Bet365: Wetten auf Trump – übersteht er die erste Amtszeit?

bet365 screen banner
Geschrieben von Thoralf Müller   Veröffentlicht: Montag, 10. Juli 2017

In der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika war wohl kaum ein Präsident umstrittener als er: Donald Trump. Nun sprechen viele Menschen -auch mit Hinblick auf die aktuellen Probleme- von der Möglichkeit eines vorzeitigen Endes seiner Präsidentschaft.

Unter anderem hat sich der Buchmacher Bet365 dem Phänomen angenommen. Er bietet nun Spezialwetten darüber an, ob es Trump schaffen wird, seine erste Amtszeit komplett zu überstehen oder vorzeitig zurücktritt bzw. vielleicht sogar abgesetzt wird.

Fest steht: bisher läuft die Präsidentschaft Trumps keineswegs reibungslos ab. Er hat Obamacare abgeschafft, führte ein Einreiseverbot für Menschen aus bestimmten muslimischen Staaten ein und verhandelte ein streitbares Waffengeschäft mit Saudi-Arabien.

Die „Russland Connection“

Ein weiterer Faktor, der das vorzeitige Ende der Amtszeit Trumps hervorrufen könnte, ist die so genannte „Russland Connection“. Hierbei steht immer noch im Raum, ob und inwieweit Russland Einfluss auf die US-Wahlen im Jahre 2016 hatte.

Klar: es ist fraglich, inwieweit sich all das auf das mögliche, vorzeitige Ende der Amtszeit auswirken wird. Eine Amtsenthebung braucht immer Zeit und ist -nicht zuletzt auch aufgrund der Mehrheitsverhältnisse- eher unwahrscheinlich.

Die Bet365-Spezialwetten im Detail

Wer auf ein vorzeitiges Ende der Amtszeit des 45. Präsidenten der USA wetten möchte, hat hierzu beim Buchmacher Bet365 verschiedene Optionen. So können Sie unter anderem darauf wetten, dass…:

  • die Amtszeit im Allgemeinen früher endet, ohne hierzu besondere Angaben machen zu müssen
  • Trump (mehr oder weniger) freiwillig das Amt niederlegt
  • das Repräsentantenhaus einer Amtsenthebung zustimmt
  • sich im Repräsentantenhaus 2/3 der Senatoren für die Amtsenthebung aussprechen.

Ein Blick zurück – zwei vergangene Impeachment-Verfahren

Bisher gab es in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika insgesamt zwei Impeachment-Verfahren. So traf es im Jahre 1868 Andrew Johnson, da dieser den Kriegsminister abgesetzt hatte, ohne sich die Zustimmung des Senats zu holen. 130 Jahre später war Clinton von einem Impeachment-Verfahren betroffen, welches jedoch scheiterte. Nixon vermied sein Verfahren, indem er 1974 seinen Rücktritt ankündigte.

Weitere Möglichkeiten für ein vorzeitiges Ende

Bet365 zeigt jedoch auch auf, dass es neben den „Klassikern“ noch weitere Optionen auf eine Absetzung Trumps gibt. Der 25. Verfassungszusatz ist für die vorzeitige Amtsnachfolge eines Präsidenten zuständig und greift dann, wenn dieser nicht mehr dazu fähig ist, seine Aufgaben auszuführen.

Im dazugehörigen Absatz Nr. 3 hat der Präsident hier die Möglichkeit, seine Amtsunfähigkeit zu erklären und gegebenenfalls diese auch wieder zu wiederrufen. Auch eine Anwendung des Absatzes 4 des 25. Amendements wäre denkbar. Hier steht, dass es auch möglich ist, durch ein Gremium die Amtsunfähigkeit feststellen zu lassen.

In einem solchen Fall wäre nun der Vizepräsident befugt, die Geschäfte des Präsidenten zu übernehmen. Denkbar wäre hier jedoch auch durchaus dessen Widerspruch. Für den Fall, dass nun der Vizepräsident und das Kabinett immer noch erklären, der Präsident sei nicht fähig, seine Aufgaben zu übernehmen, muss die Entscheidung mit einer Mehrheit von 2/3 im Kongress und in beiden Kammern bestätigt werden. ´

Der letztgenannte Fall trat jedoch in der Realität noch nie ein. Absatz 4 wurde noch nie angewandt. Da es sich hierbei demnach um ein eher unwahrscheinliches Szenario handelt, lockt der Buchmacher mit einem 4,5fachen Wetteinsatz.

 

anbietervergleich bet365 ro

×
betway logo2

Bester Wettanbieter im Test
+ Bestes Angebot + Top Service + 225€ Bonus

button bonus popup