credit card

Wie sicher sind Sportwetten im Internet?

 

Geschäfte aller Art im Internet boomen. Der Glücksspielsektor ist davon nicht ausgenommen. Sportwettenanbieter beziehungsweise Online Casinos gibt’s mittlerweile unzählige im Word Wide Web. Doch ist das Wetten bei einem Onlinebuchmacher überhaupt sicher? Wie ist die aktuelle Situation in Europa?

Die aktuelle Sicherheitslage der Online Wetten

Viele Sportwettenfans sind noch immer verunsichert. „Soll ich oder soll ich nicht?“, ist die große Frage, die sich viele User vor einer Anmeldung bei einem Wettanbieter stellen. Die Angst ist verständlich, jedoch schon längst nicht mehr berechtigt. Logischerweise ist jedes Geschäft, welches übers Internet „anonym“ abgeschlossen wird, mit einem kleinen Risiko behaftet. Das Problem ist einfach, man kennt seine Gegenüber nicht. Um es vorweg zu nehmen: 99,99 Prozent der Onlinewettanbieter sind absolut sicher und seriös. Das Tippen findet in einem sicheren Umfeld an.

tipico registrierung

Abb. Der Wettanbieter Tipico - Marktführer in Deutschland und absolut seriös und sicher.

Sicherlich werden sich an dieser Stelle nun einige User fragen, weshalb von offizieller Seite die Legalität des Sportwettens im Internet öffentlich noch immer in Frage gestellt wird. Richtig ist, dass es in der Bundesregierung einige Gesetzeshüter gibt, die tatsächlich durch die Lande ziehen und den Online Sportwetten die Existenz absprechen wollen. Die Gruppe der ewig Gestrigen wird aber langsam kleiner. Mit der Liberalisierung der europäischen Glücksspiellandschaft hat die EU die Online Sportwetten schon längst auf rechtlich sichere Beine gestellt.

schleswig-holstein2Die Vorgaben aus Brüssel und Strassburg werden von den meisten Ländern entsprechend umgesetzt, nur ganz wenige Staaten wehren sich noch, die längst beschlossenen Richtlinien beziehungsweise die höchstrichterlichen Urteile umzusetzen. Eine traurige Vorreiterrolle nimmt in diesem Bereich leider Deutschland ein. Einzige Ausnahme war eine zeitlang das Innenministerium in Schleswig-Holstein, welches eigene Lizenzen vergeben hat.

Der Sicherheitsfaktor wider Willen – die Wettsteuer

Die umstrittene fünfprozentige deutsche Wettsteuer, welche seit Juli 2012 von jedem Onlinebuchmacher für alle Tipps seiner hiesigen Kunden ans Finanzamt abzuführen ist, hat sich auf der zweiten Seite der Medaille sogar positiv auf die Sportwettenszene ausgewirkt. Selbst dem „weltfremdesten Schreibtischtäter“ der Regierung dürfte nun aufgefallen sein, dass man nicht eine ganze Branche verteufeln kann, anderseits die Firmen aber mit einer Sondersteuer belegt.

Die Lizenzen der Online Buchmacher

Die Sportwetten im Internet können nicht von Jedermann angeboten werden. Grundvoraussetzung für das Buchmachergeschäft ist eine entsprechende Lizenz – und diese gibt’s nicht geschenkt. Schon vor der Erteilung der entsprechenden Zulassung werden die Antragsteller von den Regulierungsbehörden komplett „durchleuchtet“. Nur seriöse Firmen bzw. Geschäftsleute mit einer einwandfreien Reputation und natürlich mit dem entsprechenden Eigenkapital in der Hinterhand erhalten die gewünschte Lizenz.

Gleichzeitig kontrollieren die Aufsichtsorgane die Sportwettenanbieter im Internet nahezu permanent. Schon die kleinsten Ungereimtheiten im Geschäftsbetrieb könnten zum Lizenzentzug führen. Eine Vorreiterrolle in diesem Bereich nimmt die maltesische Lotterie & Gaming Authority ein. Die LGA gilt als die strengste und rigoroseste Aufsichtbehörde weltweit. Nicht weniger werthaltig sind die EU-Lizenzen der Regierungsbehörden in Gibraltar sowie wie der Genehmigungsorgane in Alderney und Isle of Man. Einen sehr guten Namen in der Vergabe und Kontrolle der Online Lizenzen haben sich in den letzten Jahren auch die beiden Karibikstaaten Curacao sowie Antigua und Barbuda erarbeitet.

Welche Unternehmen stehen hinter den Wettplattformen?

Hinter den Sportwettenportalen stehen keine „Wald und Wiesen“ Firmen. Bei den Onlinebuchmachern handelt es sich meist um große Holdings, welche teilweise schon auf eine jahrzehntelange Tradition zurückblicken können. Viele dieser Unternehmen sind an den Börsen dieser Welt gelistet und unterstehen dort einer zusätzlichen Kontrolle.

tipico zertifizierungDes Weiteren werden die Wettanbieter von großen und unabhängigen Prüfinstituten in den regelmäßigen Abständen unter die Lupe genommen. Trägt der Buchmacher beispielsweise das Siegel von eCogra, iTech Labs oder TRUSTe kann von absoluter Seriosität ausgegangen werden. Einige wenige Onlineanbieter haben sich ihre eigene Sicherheit zusätzlich vom TÜV verifizieren lassen.

Die Geldtransfer zum und vom Wettanbieter

Die Onlinebuchmacher arbeiten nur mit renommierten und großen Finanzdienstleistern zusammen. Ein Zugriff von Dritten auf die verschlüsselten Systeme ist absolut unmöglich. Sofern der Kunde auf e-Wallets wie PayPal oder Skrill by Moneybookers zurückgreift, muss er gegenüber dem Bookie nicht einmal seine Bank- oder Kreditkartendaten offen legen.

ladbrokes zahlungen

Natürlich sind die Buchmacher selbst bestrebt das Sportwetten noch sicherer zu machen. In Sachen Jugendschutz, Spielsuchtbekämpfung oder Wettmanipulationsvorbeugungen wird mittlerweile auf höchsten Niveau gearbeitet – und dies aus Eigenantrieb heraus, nicht weil es ein „schlauer“ Gesetzeshüter verlangt.

Fazit: Das Wetten im Internet ist sicher

ladbrokes lizenzDas Sportwetten im Internet ist absolut sicher. Die Tipps erfolgen in einem fairen und seriösen Rahmen. Betrug und Abzocke lässt sich aufgrund der Lizenzierungsverfahren und der anschließenden Kontrollen nahezu zu 100 Prozent ausschließen. Die Online Entertainment Unternehmen beschäftigen in vielen Fällen mehrere tausend Mitarbeiter und müssen sich nicht hinter Firmen anderer Branchen verstecken.

 

×
betway logo2

Bester Wettanbieter im Test
+ Bestes Angebot + Top Service + 150€ Bonus

button bonus popup
×

10bet no deposit1-2