Cambridgeshire Handicap 28. September 2019 | Pferderennen Wett Tipp

Pferderennen Wett Tipp

Die Herbstsaison auf den britischen Galopp-Rennbahnen steht wie immer im Zeichen der hochkarätigen Ausgleichsläufe. Am Samstag steht ein Höhepunkt auf dem Rowley Mile Racecourse in Newmarket auf dem Programm – das Cambridgeshire Handicap. Wie immer sind die Ausgleichsrennen wetttechnisch eine ganz besondere Herausforderung. Wir haben uns die Teilnehmer, die Formkurven und die Racebets Wettquoten in der Prognose für Sie sehr genau angeschaut. Schlussendlich empfehlen wir ihnen mit einem Einsatzsplitt zu arbeiten, um die Gewinnchancen zu verteilen.

Die Fakten zum Rennen

Das Cambridgeshire Handicap gehört zu den traditionsreichen, britischen Galopps. Erstmals wurde das Flachrennen bereits 1839 ausgetragen. Seither ist es aus dem Kalender der englischen Pferderennen-Szene nicht mehr wegzudenken. Gelaufen wird am Samstag in Newmarket auf Gras. Zugelassen sind dreijährige und ältere Pferde, die eine Distanz von einer Meile und einem Furlong zu absolvieren haben. Konkret geht’s also über 1.811 Meter. Dotiert ist das Cambridgeshire Handicap mit 160.000 GBP, wovon allein der Sieger ein Preisgeld von 99.600 GBP einstreichen darf.

RaceBets: 10€ Startguthaben für die besten Pferderennen Direkt nach der Registrierung Begrenztes Kontingent auf die ersten 500 Anmeldungen: Seien Sie schnell! Bonus Code: SPORTWETTEN24

Im Vorjahr konnte sich Trainer John H. M. Gosden über den Sieg freuen. Sein Pferd Wissahickon hatte unter Star-Jockey Frankie Dettori die Ziellinie zuerst überquert. Eine Titelverteidigung am Wochenende ist sehr, sehr wahrscheinlich. Der Coach schickt die drei Top-Favoriten in den Parcours.

Insgesamt werden über 20 Pferde an den Start gehen. Die Wettregeln von Racebets besagen daher, dass die ersten vier Ränge als Platz gewertet werden. Los geht’s in Newmarket am Samstag um 16 Uhr.

Die Favoriten des Rennens

Die Nummer „Eins“ in der Setzliste ist Forest of Dean, ein dreijähriger Hengst von Hrh Princess Haya Of Jordan. Verwunderlich ist der Fakt nicht. Trainer John H. M. Gosden hat mit einem Schützling in diesem Jahr bereits vier Siege gefeiert. Im August hat Forest of Dean das Unibet Handicap in Goodwood und das SkyBet Handicap in York gewonnen. Am zurückliegenden Samstag beim Dubai Handicap in Newbury ist der Hengst seiner Favoritenrolle aber nicht gerecht geworden. Läuft es in Newmarket wieder besser?

Siegchancen rechnet sich zudem Lady Bamford aus, die ihren vierjährigen Hengst Star of Bengal ins Cambridgeshire Handicap schickt. Star of Bengal hat in diesem Jahr einen Galopp gewonnen, sich zuletzt beim William Hill Stakes in Windsor nicht von seiner besten Seite gezeigt. Das Gruppen-Rennen war für den Vierjährigen noch eine Nummer zu groß.

Das dritte Eisen im Feuer von John H. M. Gosden ist Lord North. Der dreijährige, irische Wallach kommt aus dem Hh Sheikh Zayed Bin Mohammed Racing Rennstall. Lord North hat in diesem Jahr bereits zwei Novices Galopps gewinnen. Reicht es am Samstag eine Klasse höher ebenfalls für ein Spitzen-Resultat?

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Favoriten die Wettquoten von Racebets einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  1. Forest of Dean: Sieg 8,0; Platz 2,75 – Statistik: 9 Läufe, 4 Siege, 2 Zweite, – Dritte
  2. Star of Bengal: Sieg 10,0; Platz 3,25 – Statistik: 6 Läufe, 2 Siege, 1 Zweiter, – Dritte
  3. Lord North: Sieg 11,0; Platz 3,5 – Statistik: 4 Läufe, 2 Siege, 1 Zweiter, – Dritte
  4. Setting Sail: Sieg 13,0; Platz 4,0 – Statistik: 9 Läufe, 4 Siege, 2 Zweite, 1 Dritter
  5. King Ottokar: Sieg 13,0, Platz 4,0 – Statistik: 6 Läufe, 2 Siege, – Zweite, 1 Dritter
RaceBets: 10€ Startguthaben für die besten Pferderennen Direkt nach der Registrierung Begrenztes Kontingent auf die ersten 500 Anmeldungen: Seien Sie schnell! Bonus Code: SPORTWETTEN24

Unser Cambridgeshire Handicap 2019 Wett Tipp:

Die Pferderennen Analyse von Racebets lässt klar erkennen, dass es am Samstag in Newmarket keinen Favorit gibt. Wie üblich bei den Ausgleichsrennen ist aufgrund der unterschiedlichen Gewichte mit einem sehr engen Galopp zu rechnen. Wir sind uns in der Beurteilung vom Cambridgeshire Handicap aber recht sicher, dass Trainer John H. M. Gosden seinen Titel verteidigen kann. Er wird seine Top-Pferde mit einer strategischen Marschroute in den Parcours schicken. Schlussendlich sollte einer der „Favoriten“ die Ziellinie zuerst überqueren. Wir entscheiden uns daher im Pferderennen Experten Tipp für einen Einsatz-Splitt auf Forest of Dean (Racebets Quote 8,0), Star of Bengal (Racebets Quote 10,0) und Lord North (Racebets Quote 11,0). Kommt eines der genannten Pferde zuerst über die Ziellinie, haben wir den gewünschten Wettgewinn eingefahren.

Experten Wett Tipp: Einsatz-Splitt