Hungerford Stakes – 17. August 2019 | Pferderennen Wett Tipp

Pferderennen Wett Tipp

Der Höhepunkt des Renntages am Samstag auf dem Newbury Racecourse in Großbritannien ist ohne Zweifel der Hungerford Stakes. Der Galopp ist hochkarätig besetzt und verspricht Spannung pur. Das Teilnehmerfeld ist sehr ausgeglichen. Es ist mit einem Kopf-an-Kopf Finale zu rechnen. Wer behält die Oberhand? Wir haben uns in der Pferderennen Vorhersage die Starter, die Formkurven und die Wettquoten von Racebets sehr genau angeschaut. Letztlich entscheiden wir uns aufgrund der Ausgangslage für einen „Sicherheits-Tipp“.

Die Fakten zum Rennen

Der Hungerford Stakes wird in Newbury seit 1949 gelaufen. Er gehört somit zu den Galopps, die seit eh und je auf dem Racecourse ausgetragen werden. Zugelassen sind für das Flachrennen dreijährige und ältere Pferde. Gelaufen wird linkshändig auf Gras. Die Starter haben eine Distanz von sieben Furlongs, also von 1.408 Meter, zurückzulegen. Seit 2006 hat der Hungerford Stakes den Gruppe II-Status. Dotiert ist der Galopp am Samstag mit 150.000 GBP, wovon allein der Sieger ein Preisgeld von 85.065 GBP einstreichen darf.

RaceBets: 10€ Startguthaben für die besten Pferderennen Direkt nach der Registrierung Begrenztes Kontingent auf die ersten 500 Anmeldungen: Seien Sie schnell! Bonus Code: SPORTWETTEN24

Im Vorjahr konnte sich Trainer David R. C. Elsworth über den Erfolg freuen. Sein Jockey Gérald Mossé hatte Sir Dancealot zuerst die Ziellinie gebracht. Eine Titelverteidigung am Wochenende ist mitnichten unwahrscheinlich. Der fünfjährige, irische Wallach ist abermals am Start und gilt als Favorit.

Los geht’s am Samstag auf dem Newbury Racecourse um 16 Uhr. Der Hungerford Stakes wird direkt nach dem Geoffrey Freer Stakes ausgetragen, der sich ebenfalls bestens für einen Pferdewetten Tipp eignet. Insgesamt haben 13 Teilnehmer gemeldet. Die Wettregeln von Racebets besagen, dass die ersten drei Ränge als Platz gewertet werden.

Die Favoriten des Rennens

Geht’s nach der Einschätzung des Buchmachers gibt’s am Samstag die Titelverteidigung von Sir Dancealot. Trainer David R. C. Elsworth hat seinen Schützling zuletzt wieder in Top-Form gebracht. Sir Dancealot hat Ende Juli den Lennox Stakes in Goodwood gewonnen, ebenfalls ein Gruppe II Lauf über die identische Distanz. Im Sattel wird natürlich abermals Gérald Mossé sitzen.

Siegchancen rechnet sich Coach Charlie Appleby aus, der Space Blues aus dem renommierten Godolphin Rennstall in den Parcours schickt. Der dreijährige, irische Hengst ist zuletzt zwei hochdotierte Gruppe I Galopps in Deauville in Frankreich gelaufen. Beim Qatar Prix Jean Prat reichte es zum zweiten Platz. Beim Larc Prix Maurice de Gheest folgte ein dritter Rang.

Hey Gaman ist ein vierjähriger, englischer Hengst aus dem Besitz von Sultan Ali. Coach James Tate hat seinen Schützling in diesem Jahr schon zum Sieg beim Prix du Palais-Royal in Longchamp geführt. Ende Juli beim Lennox Stakes in Goodwood ist Hey Gaman auf dem zweiten Platz eingekommen, eine Länge hinter Sir Dancealot. Geritten wird der Hengst von Star-Jockey Frankie Dettori.

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einen Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Favoriten die Wettquoten von Racebets einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  1. Sir Dancealot: Sieg 4,0; Platz 1,6 – Statistik: 30 Läufe, 9 Siege, 3 Zweite, 2 Dritte
  2. Space Blues: Sieg 4,5; Platz 1,7 – Statistik: 8 Läufe, 3 Siege, 3 Zweite, 1 Dritter
  3. Hey Gaman: Sieg 4,5; Platz 1,7 – Statistik: 17 Läufe, 5 Siege, 5 Zweite, 2 Dritte
  4. Safe Voyage: Sieg 5,0; Platz 1,8 – Statistik: 20 Läufe, 9 Siege, 1 Zweiter, 1 Dritter
  5. Glorious Journey: Sieg 11,0, Platz 3,0 – Statistik: 12 Läufe, 3 Siege, 2 Zweite, 1 Dritter
RaceBets: 10€ Startguthaben für die besten Pferderennen Direkt nach der Registrierung Begrenztes Kontingent auf die ersten 500 Anmeldungen: Seien Sie schnell! Bonus Code: SPORTWETTEN24

Unser Geoffrey Freer Stakes 2019 Wett Tipp:

Wir gehen in der Prognose konform mit der Pferdewetten Analyse von Racebets. Es wird einen Vierkampf an der Spitze geben – Ausgang offen. Sir Dancealot, Space Blues, Hey Gaman und Safe Voyage sind allesamt Siegpferde, die ihre Top-Form in den zurückliegenden Wochen unter Beweis gestellt haben. Es lässt sich tatsächlich keine seriöse Vorhersage für den Erfolg beim Hungerford Stakes treffen.

Sehr sicher sind wir uns, dass der Vorjahressieger Sir Dancealot wieder in der Spitzengruppe dabei ist. Wir entscheiden uns daher im Pferderennen Experten Tipp für die abgesicherte Wettversion. Wir setzen den irischen Wallach auf Platz, mit der Racebets Quote von 1,60.

 

Experten Wett Tipp: "Sir Dancealot" auf Platz