Italien - Schweiz | Wett Tipp (16.06.2021)

Statistische Informationen, Performance, die besten Quoten und Wett Tipps für das Spiel Italien gegen Schweiz der EM 2021. Fundierte Analyse mit Kopf an Kopf Vergleich und Prognose vom Fußball Experten.

EM 2021 | 16.06.2021 | 21:00 Uhr
ItalienVSchweiz
sieg sieg sieg sieg siegPerformance unentschieden sieg sieg sieg sieg
Die besten Quoten für das Match
Heimsieg
1,63 bei
Unentschieden
4,00 bei
Auswärtssieg
6,00 bei

Für Gastgeber Italien steht am jetzigen Mittwoch (16. Juni) bereits das zweite Match bei der EURO 2021 auf dem Programm. Nach dem erfolgreichen Eröffnungsspiel gegen die Türkei (3:0) will die Squadra Azzura auch gegen die Schweiz einen Sieg einfahren. Die Italiener können dabei erneut auf den Heimvorteil bauen, denn die Partie wird um 21 Uhr im Olympiastadion in Rom angepfiffen (live in der ARD). Erwartet werden rund 18.000 italienische Fans. Die Schweiz steht ein bisschen mehr unter Druck, denn in der ersten Begegnung gegen Wales reichte es nur zu einem Unentschieden.

Die Favoritenrolle ist relativ eindeutig verteilt. Nicht nur wegen der starken Vorstellung im ersten Spiel und wegen des Heimvorteils ist Italien gegen die Schweiz der haushohe Favorit. Fakt ist auch, dass die Schweizer beim ersten Turnierspiel gegen Wales (1:1) eher enttäuscht haben. Es ist also keine Überraschung, dass die Fachleute und Buchmacher recht klar von einem italienischen Heimsieg ausgehen.

Italien gegen Schweiz: Die Ausgangslage

Besser konnte der Start in die Europameisterschaft für die Italiener kaum laufen. Das erste Duell gegen die Türkei wurde glatt mit 3:0 gewonnen – damit ist der ganz große Druck erstmal weg.

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Türkei vermutlich der schwächste Gegner in der Gruppe A war. Da dürfte es am Mittwoch gegen die Schweiz schon deutlich schwerer werden für die Squadra Azurra von Trainer Roberto Mancini.

In jedem Fall hat Italien seine Favoritenrolle in der Gruppe schon unterstrichen. Mit jetzt drei Punkten auf dem Konto führt die Mancini-Elf die Tabelle an. Dass sich die Schweiz und Wales sich im ersten Match mit einem Unentschieden trennten, war für Italien fast schon ideal.

Rein taktisch werden die Dinge wohl klar sein: Die Schweiz wird mit einer massiven Defensive in die Partie gehen und versuchen, so lange wie möglich ein Gegentor zu vermeiden. Mit einer Punkteteilung könnten die Eidgenossen – die deutlich als Underdog in diese Begegnung gehen – whl leben. Italien wird hingegen voll auf Sieg spielen.

Wie ist Italien aktuell in Form?

ItalienDie italienische Nationalelf ist schon seit Monaten in einer bestechenden Form! Die letzten neun (!) Länderspiele hat Italien allesamt gewonnen. Aber jetzt kommt der Knaller: In diesen neun Partien hat Italien kein einziges Gegentor bekommen! Torwart Gianluigi Donnarumma ist seit rund 875 Minuten ohne Gegentor. Unfassbar!

Zuletzt konnten die Niederlande im Oktober 2020 einen Treffer gegen Italien erzielen. Die Elftal war auch der letzte Gegner, gegen den Italien nicht gewinnen konnte. Das damalige Match in der UEFA Nations League endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Danach holte Italien gegen Estland (4:0), Polen (2:0), Bosnien-Herzegowina (2:0), Nordirland (2:0), Bulgarien (2:0), Litauen (2:0), San Marino (7:0), Tschechien (4:0) und beim ersten EM-Spiel gegen die Türkei (3:0) die besagten neun Siege in Serie.

Kein Wunder also, dass die italienische Mannschaft vor Selbstvertrauen nur so strotzt. Nach dem Triumph gegen die Türken ließ sich Trainer Roberto Mancini sogar dazu hinreißen, bereits vom Gewinn der Europameisterschaft zu sprechen: “Wir müssen jetzt noch sechs Spiele gewinnen, um uns den Titel zu holen.”

Wie ist die Schweiz aktuell in Form?

SchweizIm ersten EM-Spiel am vergangenen Samstag gegen Wales hatte man deutlich mehr von der Schweiz erwartet. Das Team von Trainer Vladimir Petkovic brachte vor allem in der Offensive kaum etwas zu Stande. Die Schweiz war optisch zwar überlegen und hatte auch ein riesiges Übergewicht beim Ballbesitz, aber das spiegelte sich nicht in Torchancen wider.

Zu allem Überfluss gaben die Schweizer dann auch noch die Führung durch Embolo (49.) aus der Hand, weil sich die gesamte Deckung nach einer Ecke im Tiefschlaf befand und Moore (79.) völlig frei zum 1:1 einköpfen konnte.

Die letzten sechs Spiele vor der EM hat die Schweiz allesamt gewonnen. An Selbstvertrauen dürfte es auch den Eidgenossen nicht mangeln. Man hatte gegen Wales aber den Eindruck, dass da noch keine eingespielte Truppe auf dem Platz steht.

Italien – Schweiz: Die Wettquoten

Italien ist nominell ohne Zweifel die bessere Mannschaft und das Match findet in Rom statt – beide Faktoren fließen natürlich auch in die Wettquoten ein. Und da haben die Italiener ganz klar die Nase vorn. Wer auf einen Heimsieg der Squadra Azzura wettet, kann sich Quoten im Bereich zwischen 1,59 und 1,63 sichern.

Ein Unentschieden liegt bei den meisten Buchmachern in etwa bei Wettquoten zwischen 3,75 und 4,05. Und wer tatsächlich an eine Sensation und damit an einen Schweizer Auswärtssieg glaubt, der kann sich Top-Quoten von bis zu 6,25 sichern!

Wett-Tipp & Prognose: Italien – Schweiz (EM-Vorrunde | 16. Juni 2021)

Neun Siege hintereinander ohne ein einziges Gegentor – die jüngste Bilanz der Italiener spricht eine eindeutige Sprache. Die Elf von Trainer Roberto Mancini ist defensiv so gut organisiert wie zu besten und erfolgreichsten Zeiten.

Eine ähnlich starke Abwehr führte Italien zuletzt zum WM-Triumph 2006. Und auch in diesem Jahr muss man Italien wohl wieder auf dem Zettel haben, wenn es um den nächsten Europameister geht.

Die Schweizer – bei denen wieder etliche Bundesliga-Stars in der Startelf stehen dürften – werden ganz sicher ein stärkerer Gegner als die schwachen Türken sein. Am Ende glauben wir aber, dass die italienische Serie hält.

Wir wiederholen unseren erfolgreichen Tipp vom Eröffnungsspiel und geben erneut die folgende Prognose: Italien gewinnt zu Null! Dafür gibt es bei 20Bet die hervorragende Wettquote von 2,42!

 

Icon
Experten Wett Tipp: Italien gewinnt ohne Gegentor