Pferderennen Wett Tipp: Betfair Hurdle 09. Februar 2019

Pferderennen Wett Tipp

Die Hindernis-Saison steuert in Großbritannien auf die heiße Phase zu. Im kommenden Monat steht das Cheltenham Festival mit den wichtigsten Läufen des Jahres auf dem Programm. Aktuell werden auf den verschiedenen Rennbahnen noch hochkarätige Vorbereitungsläufe ausgetragen – so beispielsweise am Samstag auf dem Racecourse in Newbury mit dem Betfair Hurdle. Der Lauf könnte tatsächlich schon ein Fingerzeig auf die kommenden Höhepunkte sein. Zwei Ex-Sieger – Persian War und Make a Stand – haben im Anschluss das Champion Hurdle für sich entschieden. In der folgenden Pferdewetten Analyse haben wir uns das Startfeld, die Favoriten und die Wettquoten von Racebets genauer angeschaut. Schlussendlich rechnen wir mit einem Zweikampf an der Spitze und entscheiden uns daher für einen Einsatz-Splitt.

Die Fakten zum Rennen

Das Betfair Hurdle wird bereits seit 1963 ausgetragen. Es wird als Ausgleichsrennen gelaufen und gehört in die Gruppe III. Obwohl es sich um einen Hindernis-Lauf handelt, sind Pferde mit Flach-Qualitäten klar im Vorteil. Auf dem Parcours müssen lediglich acht Hindernisse überquert werden, auf einer Strecke von 3.282 Metern (zwei Meilen und 69 Yards). Zugelassen ist das Betfair Hurdle, welches auf Gras stattfindet, für vierjährige und ältere Pferde. Dotiert ist der Lauf mit 152.474 GBP.

Im Vorjahr konnte beim Hindernis-Rennen ein Überraschungssieg gefeiert werden. Mit Kalaschnikow von Trainerin Amy Murphy hatten nur die wenigsten Experten gerechnet. Das Pferd ist in diesem Jahr nicht am Start. Amy Murphy hat Esprit de Baileys (Racebets Quote 51,0) einen absoluten Außenseiter gemeldet. Deutlich höhere Siegchancen dürfte indes der Gewinner von 2017 haben – Ballyandy von Coach Nigel Twiston-Davies. Der achtjährige, englische Wallach hat vor wenigen Tagen in Uttoxeter gewonnen. Mit einer Racebets Offerte von 17,0 kann Ballyandy durchaus ein echter Geheim-Tipp sein.

Fakt ist, für das Betfair Hurdle am Samstag in Newbury hat ein Mammutfeld von 52 Teilnehmern gemeldet. Schlussendlich werden aber nur die 24 besten Pferde laut Rangliste an den Start gehen dürfen. Das Teilnehmerfeld ist begrenzt. Trotzdem kann man mit Fug und Recht noch von einem Monster-Feld sprechen. Die Wettregeln von Racebets besagen, dass die ersten vier Ränge als Platz gewertet werden.

Die Favoriten des Rennens

In der Favoritenrolle sieht der Buchmacher Al Dancer – zu Recht. Der sechsjährige, französische Schimmel von Trainer Nigel Twiston-Davies ist in dieser Saison drei Mal den Start gegangen und alle drei Auftritte gewonnen, in Carlisle, Ffos Las und Cheltenham. Gelingt Al Dancer am Samstag der vierte Streich?

Ernste Gefahr droht eigentlich nur von Getaway Trump. Der sechsjährige, irische Wallach befindet sich in einer herausragenden Verfassung, wie zwei Siege und ein zweiter Platz in den zurückliegenden drei Rennen untermauern. Getaway Trump wird von Paul Nicholls auf die Strecke geschickt.

Monsieur Lecoq dürfte dann hingegen schon der „Erste vom Rest“ sein. Doch Vorsicht. Der fünfjährige französische Wallach von Trainerin Jane Williams hat Sieger-Qualitäten. Monsieur Lecoq hat zuletzt in Ffos Las und Sandown gewonnen. Kann er die beiden Top-Favoriten ausstechen?

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Favoriten die Wettquoten von Racebets einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  1. Al Dancer: Sieg 4,5; Platz 1,87 – Statistik: 7 Läufe, 4 Siege, 1 Zweiter, 1 Dritter
  2. Getaway Trump: Sieg 5,5; Platz 2,12 – Statistik: 6 Läufe, 2 Siege, 1 Zweiter, – Dritte
  3. Monsieur Lecoq: Sieg 12,0; Platz 3,75– Statistik: 6 Läufe, 2 Siege, – Zweite, 2 Dritte
  4. Didtheyleaveuoutto: Sieg 13,0; Platz 4,0 – Statistik: 6 Läufe, 4 Siege, – Zweite, – Dritte
  5. Nube Negro: Sieg 17,0, Platz 5,0 – Statistik: 13 Läufe, 2 Siege, 2 Zweite, 3 Dritte

Unser Betfair Hurdle Wett Tipp:

Wir gehen in der Pferderennen Prognose mit dem Buchmacher absolut konform. Den Sieg am Samstag sollten Al Dancer und Getaway Trump unter sich ausmachen. Wir sind uns sicher, dass die Zuschauer in Newbury schlussendlich in einem engen Finish einen Zweikampf sehen. Den Ausgang lassen wir im Pferdewetten Experten Tipp bewusst außen vor. Wir entscheiden uns für einen Einsatzsplitt auf Al Dancer (Racebets Quote 4,5) und Getaway Trump (Racebets Quote 5,5). Kommt ein Pferd zuerst über die Ziellinie, haben wir einen ansprechend Wettgewinn eingefahren.

 

Experten Wett Tipp: Einsatzsplitt Dancer & Trump