Pferderennen Wett Tipp: Preis von Dahlwitz 21. April 2019

Pferderennen Wett Tipp

Die Galopp-Sport Saison in Deutschland nimmt Fahrt auf. Am Osterwochenende wird das Jahr auf mehreren Rennbahnen des Landes eingeläutet, so auch in der Hauptstadt. In Berlin-Hoppegarten steht am Sonntag der erste größere Galopp-Tag auf dem Programm. Das Highlight im Kalender ist dabei zweifelsfrei der alljährliche Preis von Dahlwitz. Wir haben uns das Flachrennen für Sie in der Pferdewetten Prognose genauer angeschaut. Wir haben das Teilnehmerfeld, die Aufgewichte, die Favoriten und natürlich die Quoten von Pferdewetten.de unter die Lupe genommen. Letztlich sehen wir in der Analyse zwar keinen ausgesprochenen Überraschungssieger, haben jedoch nicht den Top-Favorit auf dem Zettel.

Die Fakten zum Rennen

Der Preis von Dahlwitz wird seit Jahrzehnten in Hoppegarten zum Saisonauftakt im April gelaufen. Einstuft ist der Galopp als Listenrennen. Gelaufen wird in der Hauptstadt auf Gras. Die Teilnehmer haben am Sonntag eine Strecke von 2.000 Metern zu absolvieren. Stehervermögen und Sprintstärke sind gleichermaßen gefragt. Zugelassen ist der Preis von Dahlwitz für vierjährige und ältere Pferde. Grundgewicht des Galopps ist 58 kg, wobei die Starter je nach den Platzierungen seit Juli 2018 bis zu drei Kilo erlassen bekommen. Dotiert ist das Listenrennen in Berlin mit einem Preisgeld von 25.000 Euro, wovon der Sieger eine Prämie von 14.000 Euro erhält.

Im Vorjahr feierte Trainer Markus Klug mit Devastar den Triumph. Der siebenjährige Hengst aus dem Gestüt Park Wiedingen konnte damals Itobo auf der Zielgeraden hinter sich lassen. Der Einlauf war hauchdünn. Beide Pferde gehören am Ostersonntag abermals zum Favoritenkreis. Gibt’s in Hoppegarten eine Titelverteidigung zu sehen?

Beantwortet wird die Frage bereits ab 12 Uhr. Für den Preis von Dahlwitz haben neun Teilnehmer gemeldet. Die Regeln bei Pferdewetten.de besagen, dass die Top3 als Platz gewertet werden.

Die besten Quoten für den Preis von Dahlwitz 2019 (21.04.) Deutscher Anbieter Top-Neukundenbonus Erstklassige Livewetten

Die Favoriten des Rennens

Als Topfavorit sieht der Buchmacher Be Me Sheriff von Trainer Henk Grewe. Der fünfjährige Hengst feierte im Vorjahr in Chantilly in Frankreich seinen bisher größten Sieg. Bereits 2017 hatte Be Me Sheriff bei den Auslandsrennen für mehrere positive Schlagzeilen gesorgt. Der Hengst ist Ende März mit einem dritten Platz in Köln in die neue Saison eingestiegen. Be Me Sheriff startet mit 56 kg und wird von Lukas Delozier geritten.

In besagtem Rennen musste sich Be Me Sheriff unter anderem dem Vorjahressieger Devastar geschlagen geben. Der erfahrene Hengst von Markus Klug ist in Weidenpesch mit einem zweiten Platz ins Jahr gekommen. Devastar wird holländischen Starjockey Arie de Vries geritten. Einzig Nachteil des Hengstes ist, dass er in Hoppegarten zwei Kilo schwerer sein wird als sein Hauptkontrahent.

Coach Andreas Wöhler wird seinen fünfjährigen, irischen Hengst Rolando in den Parcours schicken. Im Sattel sitzt mit Eduardo Pedroza ebenfalls ein herausragender Hockey. Gegen Rolando spricht, dass er am Ostersonntag erst in die neue Saison einsteigt. Das Pferd gehört dem Gestüt Fahrhof sowie dem ehemaligen Fußball-Nationalspieler Klaus Allofs.

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Favoriten die Wettquoten von Pferdewetten.de einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  • Be Me Sheriff: Sieg 2,8; Platz 1,4 – Statistik: 14 Läufe, 4 Siege, 2 Zweite, 2 Dritte
  • Devastar: Sieg 4,0; Platz 1,6 – Statistik: 33 Läufe, 8 Siege, 7 Zweite, 4 Dritte
  • Rolando: Sieg 4,5; Platz 1,7 – Statistik: 11 Läufe, 3 Siege, 3 Zweite, 3 Dritte
  • Itobo: Sieg 6,5; Platz 2,1 – Statistik: 24 Läufe, 8 Siege, 6 Zweite, 6 Dritte
  • Poldi´s Liebling: Sieg 13,0, Platz 3,4 – Statistik: 6 Läufe, 2 Siege, 2 Zweite, 1 Dritter

Unser Preis von Dahlwitz 2019 Wett Tipp:

Die leichte Favoritenstellung von Be Me Sheriff ist in der Analyse natürlich nicht komplett von der Hand zu weisen. Wir glauben in der Prognose jedoch an eine Titelverteidigung. Devastar wird wie Köln vor wenigen Tagen knapp vor Be Me Sheriff landen und sich abermals den großen Preis von Dahlwitz holen. Markus Klug hat seinen Schützling in Topform. Unseren Pferderennen Experten Tipp setzen wir direkt ohne Umschweife auf – Sieg Devastar, mit der Pferdewetten.de Quote von 4,0. Wer etwas sicherer gehen möchte, wählt die Platz-Option mit einer Wettquote von 1,6.

Experten Wett Tipp: Sieg Devastar