Englisches St. Leger am 15. September 2018 | Pferderennen Wett-Tipp

Pferderennen Wett Tipp 2

Englisches St. Leger am 15. September 2018 | Pferderennen Wett-Tipp

Pferderennen Wett Tipp 2

Jahr für Jahr stehen Mitte September die St. Leger Galopps im Rennkalender der Pferdesportfreunde. Am kommenden Wochenende findet das Highlight beispielsweise in Irland und in Deutschland statt. Die Mutter aller St. Leger Galopps gibt’s aber natürlich in England – am Samstag auf dem Racecourse in Doncaster. Wir haben uns das Flachrennen für Sie in der Pferdewetten Prognose genauer angeschaut, inklusive der Teilnehmer, der Favoriten und der Wettquoten von Racebets. Für uns gibt’s in der Analyse letztlich eine klare Sieger-Stute.

Die Fakten zum Rennen

Erstmals wurde das britische St. Leger Stakes im Jahre 1776 gelaufen. Der Galopp gehört damit zu den traditionsreichsten Pferderennen im Vereinigten Königreich. Der Lauf findet seit jeher in Doncaster statt und ist gleichzeitig der Abschluss der „British Classics“. Interessant ist, dass das erste St. Leger seinerseits von einer namenlose Stute gewonnen wurde, die erst später auf Allabaculia getauft wurde. Die britische Ausführung des Rennens ist ausschließlich für dreijährige Stuten und Hengst offen. Im Gegensatz dazu sind in Deutschland beispielsweise auch ältere Pferde startberechtigt. Gelaufen wird in Doncaster auf Gras über eine Distanz von 2.921 Meter, konkret über eine Meile, sechs Furlongs und 115 Yards.

Im Vorjahr konnte Trainer Aidan O´Brien den Siegpokal in die Höhe stemmen. Sein Pferd Capri hatte einen ungefährdeten Sieg erlaufen. Gibt’s 2018 eine Titelverteidigung? Dies ist durchaus denkbar. Der Coach hat mit Kew Gardens den absoluten Top-Favorit am Start.

Das britische St. Leger gehört zur höchsten Rennkategorie der Gruppe I. Der Galopp am Samstag auf dem Racecourse in Doncaster ist mit 700.000 GBP dotiert, wobei allein der Sieger ein Preisgeld von 396.970 GBP erhält. Der Start wird um 15 Uhr vollzogen. Insgesamt werden 15 Pferde auf den Parcours gehen, wobei die Wettregeln von Racebets besagen, dass die ersten drei Pferde als Platz gewertet werden.

Die Favoriten des Rennens

Kew Gardens ist für den Buchmacher in der Favoritenrolle. Der irische Hengst von Trainer Aidan O´Brien hat im Juni in Royal Ascot und im Juli in Longchamp in Frankreich gewonnen. Zuletzt reichte es im August in York jedoch nur zum dritten Platz.

Mit einer makellosen Bilanz geht Lah Ti Dar ins Rennen. Die Stute von Trainer John H. M. Gosden ist in ihrer noch jungen Karriere bisher drei Mal gelaufen, in Newbury, Newmarket und in York. Alle drei Galopps hat Lah Ti Dar gewonnen. Setzt sich die Siegesserie beim St. Leger fort?

Zum erweiterten Favoritenkreis zählt sicherlich auch Old Persian. Der Hengst von Trainer Charles Appleby kommt ebenfalls mit einer Siegempfehlung aus York nach Doncaster.

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Favoriten die Wettquoten von Racebets einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  1. Kew Gardens: Sieg 2,37; Platz 1,27– Statistik: 11 Läufe, 4 Siege, 2 Zweite, 2 Dritte
  2. Lah Ti Dar: Sieg 3,5; Platz 1,50 – Statistik: 3 Läufe, 3 Siege, – Zweite, – Dritte
  3. Old Persian: Sieg 6,5; Platz 2,10 – Statistik: 10 Läufe, 6 Siege, 1 Zweiter, 1 Dritter
  4. Loxley: Sieg 8,0; Platz 2,4 – Statistik: 6 Läufe, 4 Siege, 1 Zweiter, – Dritte
  5. Southern France: Sieg 10,0; Platz 2,8 – Statistik: 5 Läufe, 2 Siege, 2 Zweite, – Dritte

Unser Wett Tipp:

Die Pferdewetten Prognose von Racebets zeigt, dass sich ein Zweikampf zwischen Kew Gardens und Lah Ti Dar entwickeln sollte. Wer sich jedoch die Rennbilanzen in diesem Jahr von Old Persian und Loxley genau anschaut, wird erkennen, dass auch diese beiden Pferde sehr gute Siegchancen haben. Für uns gibt’s im Pferderennen Experten Tipp jedoch kein Wenn oder Aber. Wir platzieren unseren Einsatz auf Lah Ti Dar. Die Stute wird ihre 100%ige Siegbilanz auch beim St. Leger in Doncaster halten können. Wir nehmen die Racebets Wettquote von 3,5 für Lah Ti Dar an dieser Stelle direkt mit. Wer eine Wettabsicherung einbauen möchte, setzt das Pferd mit einer Quote von 1,50 auf Platz.

 

racebets1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.