Geoffrey Freer Stakes am 18. August 2018

Geoffrey Freer Stakes am 18. August 2018 | Wett Tipp & Prognose

Pferderennen Kentucky DerbyDie ganz großen Galopp-Rennen stehen an diesem Wochenende in Großbritannien nicht auf dem Programm. Die Pferdesport-Saison legt im wahrsten Sinne des Wortes eine kleine Verschnaufpause ein. Trotzdem gibt’s natürlich die Möglichkeit den einen oder anderen lukrativen Pferderennen Wett-Tipp zu platzieren – beispielsweise am Samstag bei Geoffrey Freer Stakes in Newbury. Wir haben uns das Flachrennen für Sie in der Prognose genauer angeschaut, einschließlich dem Starterfeld, den Favoriten und den Quoten von Pferdewetten.de. Seinen besonderen Reiz bezieht der Galopp aus der Tatsache, dass unterschiedliche Altersklassen in Newbury ins Rennen gehen. Wir sehen in der Analyse die erfahreneren Teilnehmer in der Vorhand.

Die Fakten zum Geoffrey Freer Stakes

Das Geoffrey Freer Stakes wird seit 1949 gelaufen. In den ersten Jahren war der Galopp unter dem Name Oxfordshire Stakes bekannt. Vater des Pferderennens ist Geoffrey Freer, der ehemalige Manager des Newbury Racecourse. Die Rennbahn wurde während des zweiten Weltkrieges als Militär-Nachschublager der Amerikaner genutzt. Freer hat den Racecourse nach dem Krieg wieder herstellen lassen und seiner alten Bestimmung zugeführt. Nach dessen Tod im Jahre 1969 wurde der Galopp zu seinen Ehren in Geoffrey Free Stakes umbenannt. Das Flachrennen gehörte einige Jahre zur Gruppe II, wurde aber 2006 wieder in die Kategorie III zurückgestuft. Es gilt für viele Pferde als Vorbereitungs- und Qualifikationsrennen für den St. Leger Stakes im September.

Zu beachten ist beim Pferdewetten Tipp, dass die Teilnehmer mit unterschiedlichen Aufgewichten ausgestattet sind, abhängig von den Siegen in den Gruppe I, II und III Rennen in den zurückliegenden Monaten. 2017 siegte Defoe von Trainer Roger Varian. Eine Titelverteidigung am Samstag wird’s nicht geben. Der Coach hat in diesem Jahr kein Pferd am Start.

Zugelassen ist das Geoffrey Freer Stakes für dreijährige und ältere Pferde. Die Teilnehmer haben am Samstag eine Strecke von 2.671 Meter (eine Meile, fünf Furlongs und 61 Yards) zu absolvieren. Dotiert ist der Galopp mit 60.000 GBP. Gelaufen wird linkshändig auf Gras. Der Start in Newbury ist am Samstag um 15 Uhr angesetzt. Insgesamt werden elf Pferde auf den Parcours gehen. Die Regeln bei Pferdewetten.de besagen, dass die Top3 als Platz gewertet werden.

Die Favoriten des Geoffrey Freer Stakes

Als Favorit sieht der Buchmacher Raymond Tusk von Trainer Richard M. Hannon, nicht ohne Grund. Der dreijährige, irische Hengst kommt mit einer Siegempfehlung aus Hamilton zum Geoffrey Freer Stakes.

Etwa auf Augenhöhe sollte sich Hamada befinden. Der vierjährige, englische Wallach von Coach Charles Appleby befindet sich in Top-Form. Hamada hat seine letzten drei Galopps in Folge gewonnen, in Wolverhampton, York und Newmarket. Setzt sich die Siegesserie am Samstagnachmittag fort?

Sehr gute Siegchancen rechnet sich zudem Trainer William John Haggas mit Dal Harraild aus. Der fünfjährige englische Wallach, der zur St Albans Bloodstock Limited gehört, ist in diesem Jahr bereits in den Vereinigten Arabischen Emiraten gelaufen. Zuletzt war er zwei Mal nah am Sieg dran. Vor allem der Vize-Platz Mitte Juli in York war anerkennenswert. In Glorious Goodwood Ende des Monats reichte es für den vierten Platz. Dal Harraild befindet sich in jedem Fall im besten Lauf-Rhythmus.

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Teilnehmer die Wettquoten von Pferdewetten.de einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  1. Raymond Tusk: Sieg 4,0; Platz 1,6– Statistik: 4 Läufe, 2 Siege, 1 Zweiter, – Dritte
  2. Hamada: Sieg 4,3; Platz 1,7 – Statistik: 6 Läufe, 4 Siege, 1 Zweiter, 1 Dritter
  3. Dal Harraild: Sieg 5,0; Platz 1,8 – Statistik: 18 Läufe, 6 Siege, 3 Zweite, 2 Dritte
  4. Algometer: Sieg 5,5; Platz 1,9 – Statistik: 13 Läufe, 3 Siege, 3 Zweite, 1 Dritter
  5. Perfect Clarity: Sieg 10,0; Platz 2,8 – Statistik: 4 Läufe, 2 Siege, – Zweite, – Dritte

Unser Geoffrey Freer Stakes Wett Tipp:

Wir sehen in der Pferderennen Prognose einen Zweikampf von Dal Harraild und Algometer. Beide Starter bringen die größte Erfahrung mit und sollten sich am Samstag in Newbury gegen die Newbies durchsetzen. Algometer ist ein fünfjähriger Hengst von Trainer David M. Simcock, der Mitte Juli in Longchamp in Frankreich einen ausgezeichneten zweiten Platz erlaufen hat. Im Pferdewetten Experten Tipp raten wir zu einem Einsatzsplitt. Die Pferdewetten.de Quoten von 5,0 für Dal Harraild und 5,5 für Algometer lassen einen strategischen Tipp zu. Gewinnt einer der beiden Teilnehmer, haben Sie einen satten Wettgewinn eingefahren.

 

pferdewettende button1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.