Pferderennen Wett-Tipp: Weatherbys Super Sprint am 21. Juli 2018

Pferderennen Sprint

Pferderennen Wett-Tipp: Weatherbys Super Sprint am 21. Juli 2018

Wer die Galopp-Pferde der Zukunft in Großbritannien live sehen möchte, muss seine Augen am Samstagnachmittag nach Newbury richten. Auf dem Programm steht der Weatherbys Super Sprint. Das Flachrennen ist ausschließlich für zweijährige Pferde zugelassen, die ihre Karriere noch vor sich haben. Des Weiteren gehört der Sprint zu den Galopps auf der Insel, die mit den größten Teilnehmerzahlen glänzen können. Wir haben uns das Rennen für Sie in der Pferdewetten Prognose genauer angeschaut, einschließlich aller Starter, der Favoriten sowie der Wettquoten von Racebets. Wir empfehlen ihnen schlussendlich eine strategische Einsatzvariante.

Die Fakten zum Rennen

Wie der Name Weatherbys Super Sprint bereits erkennen lässt, haben die Pferde am Samstagnachmittag eine sehr kurze Distanz zu absolvieren. Vom Start bis zur Ziellinie sind lediglich 1.037 Meter zu laufen (fünf Furlongs und 34 Yards). Großes Taktieren wird’s nicht geben. Alle Jockeys werden ihre Pferde vom ersten Meter an auf Hochleistung trimmen. Teilnahmeberechtigt am Galopp, der auf Gras ausgetragen wird, sind wie gesagt nur zweijährige Pferde. Des Weiteren mussten bestimmte Preisvoraussetzungen bei den Versteigerungen in den zurückliegenden Monaten gegeben sein. Je nach bisherigen Resultaten müssen die Zweijährigen kleinere Aufgewichte in Kauf nehmen. Der Weatherbys Super Sprint ein Listenrennen und mit sehr hohen 250.000 GBP dotiert.

Erfolgreichster Coach aller Zeiten – den Galopp gibt’s seit 1991 – ist Richard Hannon Senior, der den Sprint mit seinen Pferden sieben Mal gewonnen hat. Sein Sohn Richard Hannon Junior holte sich den Titel 2014. Drei der letzten fünf Galopps gingen jedoch an Trainer Richard Fahey. Er und Richard Hannon Junior haben auch für 2018 mehrere Teilnehmer gemeldet, die jedoch Racebets richtigerweise nicht zum Favoritenkreis gezählt werden.

Insgesamt haben sage und schreibe 250 Pferde für den Weatherbys Super Sprint gemeldet. Letztlich werden jedoch „nur“ die besten 25 Starter am Samstag in Newbury auf den Parcours gehen. Die Wettregeln bei Racebets besagen, dass trotzdem nur die Top3 als Platz gewertet werden.

Die Favoriten des Rennens

Auf Nummer „Eins“ sieht Racebets Signora Cabello. Die irische Stute gehört Phoenix Thoroughbred & Zen Racing und wird von Trainer John Quinn betreut. Signora Cabello hat drei ihrer vier bisherigen Karrierestarts gewonnen. Sie kommt mit drei Triumphen in Folge zum Weatherbys Super Sprint, im Mai und im Juni in Bath, York und Royal Ascot. Setzt sich die Siegesserie in Newbury fort?

Für Queen of Bermuda ist Coach William John Haggas verantwortlich. Die Stute hat im Juni zwei Läufe absolviert, die unterschiedlicher kaum hätten sein können. Nach dem überzeugenden Sieg in Windsor ist Queen of Bermuda in Royal Ascot zuletzt nur auf dem vorletzten Platz gelandet.

In extrem guter Verfassung befindet sich die „kleine Kim“, die neuste Rennentdeckung von Trainer Karl Burke. Litte Kim hat erst Anfang Juli in Deauville gewonnen. Gibt’s beim Weatherbys Super Sprint den nächsten Paukenschlag?

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Teilnehmer die Wettquoten von Racebets einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  1. Signora Cabello: Sieg 5,0; Platz 1,8– Statistik: 4 Läufe, 3 Siege, – Zweite, – Dritte
  2. Queen of Bermuda: Sieg 6,5; Platz 2,1 – Statistik: 4 Läufe, 2 Siege, 1 Zweiter, – Dritte
  3. Little Kim: Sieg 8,0; Platz 2,4 – Statistik: 3 Läufe, 2 Siege, – Zweite, – Dritte
  4. Tin Hat: Sieg 9,0; Platz 2,6 – Statistik: 5 Läufe, 1 Sieg, 2 Zweite, 1 Dritter
  5. Kinks: Sieg 9,0; Platz 2,4 – Statistik: 5 Läufe, 2 Siege, 1 Zweiter, – Dritte

Unser Wett Tipp:

Im Pferderennen Experten Tipp empfehlen wir ihnen einen Splitt des Einsatzes auf Signora Cabello und auf Queen of Bermuda. Gewinnt eines dieser beiden Pferde haben Sie einen sehr ansprechenden Wettgewinn eingefahren. Wer noch sicherer gehen möchte, kann Little Kim und Tin Hat einbeziehen. Nimmt man noch Kinks dazu, fungiert der Topfavorit Signora Cabello lediglich als Wettabsicherung. Sie wollen eine direkte Siegwette auf den Weatherbys Super Sprint platzieren? Dann empfehlen wir ihnen ohne Umschweife – im Gleichklang zu Racebets – Signora Cabello mit einer Wettquote von 5,0.

 

racebets1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.