The Galaxy am 24. März 2018

The Galaxy am 24. März 2018 | Wett Tipp & Quoten

Pferderennen Hindernis RennenEin sehr bekanntes Galopp-Rennen der australischen Saison wird am Samstag im Rosehill Gardens Racecourse gelaufen – das The Galaxy. Der Lauf hat in den zurückliegenden Jahren sehr viele überraschende Siegerpferde hervorgebracht. Die Statistik zeigt, dass der Galopp fast ausschließlich von Teilnehmern gewonnen wurde, die ihre letzten Auftritte nicht erfolgreich absolviert haben. Wird diese Tradition am Samstag gebrochen? Wir haben uns das Startfelder, die Favoriten und die Quoten von Pferdewetten.de für Sie näher angeschaut. Und tatsächlich – unsere Pferdewetten-Prognose lautet: Es gibt zwar einen überraschender Sieger, doch dieser hat seine letzten Rennen tatsächlich erfolgreich absolviert.

Die Fakten zum „The Galaxy“

Das The Galaxy wird seit 1972 ausgetragen. Der Galopp gehört seit 1984 zur höchsten Kategorie der Gruppe I. Das The Galaxy 2018 ist mit 700.000 AUD dotiert. Der Start im Rosehill Gardens Racecourse erfolgt am Samstag um 10 Uhr.

Das Galopp-Rennen wurde über viele Jahre in Randwick ausgetragen, von 1972 bis 2012. (2007 einmal in Warwick). Im Rosehill Gardens treffen sich die Starter immer Ende März oder Anfang April seit 2013. Zugelassen ist das The Galaxy für 4jährige und ältere Pferde. Es handelt sich um ein Sprintrennen auf Gras. Die Teilnehmer haben am Samstag eine Strecke von 1.100 Metern zu absolvieren. Im Vorjahr ging der Sieg an Russian Revolution aus dem Renn-Team von Peter und Paul Snowden. Die beiden Trainer haben 2018 mit dem vierjährigen, australischen Hengst Pariah ebenfalls ein Pferd auf der Strecke, welches zum erweiterten Favoritenkreis zählt.

Ingesamt werden im Rosehill Gardens Racecourse 21 Starter den Galopp aufnehmen. Die Wettregeln von Pferdewetten.de für das The Galaxy besagen, dass die Top4 als Platz gewertet werden.

Die Favoriten des Rennens „The Galaxy“

Als Top-Favorit sieht Pferdewetten.de In Her Time. Die sechsjährige Stute wird von Trainer Benjamin Smith ins Rennen geschickt. In Her Time ist letztmalig Ende Oktober in Moonee Valley gelaufen und dort auf dem zweiten Platz gelandet. Davor hat In Her Time zwei Siege in Randwick gefeiert.

Jungle Edge aus dem Rennstall von Mick Bell ist vor 14 Tagen in Randwick auf dem zweiten Platz eingekommen. Der achtjährige Wallach verfügt mit 39 Starts über die größte Erfahrung der favorisierten Pferde. Als echter Sieger-Typ hat sich Jungle Edge in der Vergangenheit aber nicht gezeigt.

Zu den Top-Pferden gehört zweifelsfrei auch der vierjährige Hengst Viridine. Der Starter von Trainer James Cummings landete in Randwick vor zwei Wochen jedoch nur auf dem vierten Platz, deutlich hinter Jungle Edge.

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Favoriten die Wettquoten von Pferdewetten.de einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  1. In Her Time: Sieg 3,5; Platz 1,5 – Statistik: 9 Läufe, 4 Siege, 2 Zweite, 1 Dritter
  2. Jungle Edge: Sieg 5,0; Platz 1,8 – Statistik: 39 Läufe, 8 Siege, 9 Zweite, 3 Dritte
  3. Viridine: Sieg 5,0; Platz 1,8 – Statistik: 6 Läufe, 4 Siege, – Zweite, – Dritte
  4. Pariah: Sieg 8,0; Platz 2,4 – Statistik: 7 Läufe, 2 Siege, 2 Zweite, 1 Dritter
  5. Sugar Bella: Sieg 8,0; Platz 2,4 – Statistik: 7 Läufe, 6 Siege, – Zweite, – Dritte

Unser „The Galaxy“ Wett Tipp:

Wir sehen in unserem Pferdewetten-Experten Tipp den Sieg nicht bei den drei Top-Pferden In Her Time, Jungle Edge und Viridine. Wir glauben, der Galopp Sieg im Rosehill Gardens Racecourse am Samstag geht an Sugar Bella. Die fünfjährige, australische Stute setzt die Siegesserie der jungen Pferde fort. Sugar Bella, die aus dem Rennstall von Trainer Kris Lees kommt, hat in diesem Jahr bereits zwei Siege eingefahren – im Januar und vor 14 Tagen jeweils in Randwick. Die Galopps über 1.200 und 1.400 Meter haben gezeigt, dass Sugar Bella mit unterschiedlichen Streckenlängen sehr gut zurechtkommt. Kris Lees ist in der Lage seinen Schützling perfekt einzustellen. Für die Stute spricht natürlich zudem die sensationelle Rennbilanz von sechs Siegen bei sieben Starts. Wir nehmen die Siegquote von 8,0 bei Pferdewetten.de gerne mit. Wer etwas sicherer gehen möchte, kann seine Pferderennen-Wette mit 2,4 auf Platz setzen.

 

pferdewettende button1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.