Ladbrokes in Deutschland

Ladbrokes PayPal Banner

Jeder Sportwetter hat sicherlich schon einmal von Ladbrokes Deutschland gehört. Der Begriff sorgt jedoch beim eingefleischten Wettfan oft etwas für Verwirrung. Ist der berühmte, britische Wettanbieter nach Deutschland umgezogen oder hat er hierzulande eine Niederlassung eröffnet? Wir sind auf Spurensuche gegangen.

Die Key-Facts zu Ladbrokes

  • Gegründet bereits 1886
  • Wettlizenz vom Innenministerium Schleswig Holstein
  • 2700 Wettshops in Großbritannien, Irland und Belgien
  • Börsennotierung in London
  • Über 15.000 Mitarbeiter

Warum wird von Ladbrokes Deutschland gesprochen?

Um es vorweg zu nehmen. Hinter Ladbrokes Deutschland steht natürlich das britische Buchmacher Urgestein. Der Bookie ist nach wie vor in Harrow zu Hause und ist weder in die Bundesrepublik umgezogen, noch hat er eine Zweigstelle hier eröffnet. Richtig ist jedoch, dass Ladbrokes im Jahre 2012 vom Innenministerium in Schleswig Holstein eine regional begrenzte Wettlizenz erhalten hat.

ladbrokes wettangebot

Abb. Die Homepage von Ladbrokes

 

Der Begriff Ladbrokes Deutschland ist jedoch auf die Internationalität des Wettanbieters zurückzuführen. Das Unternehmen ist weltweit präsent. Die Homepage des Onlineanbieters ist in über 20 Sprachversionen verfügbar. User, welche beispielsweise bei Google nach Ladbrokes Deutschland suchen, werden sofort zur passenden Webseite weitergeleitet.

Das ist Ladbrokes – Die Unternehmensgeschichte

Der Buchmacher erblickte 1886 in der Ladbroke Hall in Worcestershire das Licht der Welt. Damals nahm der Bookie seine ersten Wetten auf Pferderennen an. Der Name Ladbrokes ist seit 1902 verankert. Wesentlich zum Aufstieg der Firma haben die Herren Cyril Stein und Max Parker beigetragen, die Ladbrokes 1956 übernahmen und das Unternehmen später auch an die Börse führten.

Zwischenzeitlich hat sich Ladbrokes geschäftlich auch abseits des Buchmachergeschäftes versucht. Einige Jahre war die Unternehmensholding für die Vermarktung der Hilton Hotel Gruppe zuständig. Heute präsentiert sich der Bookie als komplettes Multi Entertainment Unternehmen. Nach dem Onlinestart zur Jahrtausendwende wurden Schritt für Schritt auch die Casino- und Pokerbereiche ausgebaut.

ladbrokes lizenzLadbrokes ist nach wie vor an der Londoner Börse notiert und beschäftigt in seinen Niederlassungen über 15.000 Mitarbeitern. Die Hauptlizenz stammt von Regierungsbehörden in Gibraltar. Selbstverständlich besitzt Ladbrokes auch zu Hause in Großbritannien die entsprechende Genehmigungen. Neben dem Internetbusiness betreibt der Buchmacher in Großbritannien, Irland und Belgien über 2700 Wettbüros. In Crayford und Monmore besitzt das Unternehmen zwei eigene Stadien für Windhunderennen.

Dürfen sich Schweizer bei Ladbrokes Deutschland anmelden?

Egal ob man es Ladbrokes Deutschland oder Ladbrokes Schweiz nennt, die Eidgenossen bleiben beim britischen Wettanbieter mittlerweile vor verschlossenen Türen stehen. Der Buchmacher hat sich aus rechtlichen Gründen aus Schweiz zurückgezogen. Den Wettfans bleibt nur der Wechsel zu einem anderen seriösen Onlineanbieter.

Fazit: Ladbrokes ist zwar kein deutscher Bookie, aber trotzdem sehr beliebt

Hinter Ladbrokes Deutschland verbirgt sich zwar kein deutscher Wettanbieter, aber immerhin ein Buchmacher, welcher hierzulande sehr beliebt ist. Der Onlinebookie überzeugt vor allem mit einem riesigen Wettangebot. Die User können täglich aus über 25.000 Offerten wählen. Neukunden, welche sich beim Buchmacher Dino registrieren, erhalten einen Gratiswette von bis zu 100 Euro geschenkt. Das Ladbrokes Team spricht selbstverständlich Deutsch, so dass es auch bei der Kommunikation mit dem Kundensupport keinerlei Probleme gibt. Fast einzigartig hoch sind die Gewinnlimits bei den Briten. In den wichtigsten Fußball-Ligen dürfen pro Wette rund eine Million Euro eingestrichen werden.

anbietervergleich ladbrokes ro

 

 

×

888 moenchengladbach bayern

×
ladbrokes logo rot 250

300€ Gratiswette
+ Exklusives Willkommensangebot + 50% bis 300€

button bonus popup