Auf Drängen von Kovac: Bayern holt wohl Mandzukic von Juventus!

Mandzukic zu Bayern perfekt

Spielt Mario Mandzukic in der kommenden Saison wieder beim FC Bayern? Es sieht alles danach aus. (Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com)

Lange hat sich der FC Bayern auf dem Transfermarkt Zeit gelassen, jetzt schlägt der Rekordmeister womöglich zwei Mal innerhalb von einer Woche zu: Nach übereinstimmenden Medienberichten steht Mario Mandzukic kurz vor einer Rückkehr an die Säbener Straße. Der kroatische Nationalspieler stand bereits von 2012 bis 2014 in München unter Vertrag, seinen wichtigsten Treffer erzielte er 2013 im Finale der Champions League. Nach Ivan Perisic könnte Trainer Niko Kovac jetzt also schon seinen zweiten Landsmann zu den Bayern holen, angeblich war Kovac der entscheidende Antreiber dieses Transfers.

Am Donnerstag berichteten unter anderem der kicker, die Bild-Zeitung und Sky Sport News HD vom Interesse des FC Bayern. Später hieß es sogar, es seien nur noch letzte Details zu klären.

Der Vertrag von Mandzukic bei Juventus Turin läuft zwar noch bis 2021, der 33-Jährige hat unter dem neuen Trainer Maurizio Sarri aber keine Perspektive mehr. Juve wird Mandzukic also keine Steine in den Weg legen, auch die Ablösesumme dürfte kein Hindernis sein.

Die besten Quoten für Bayern vs. Hertha (16.08.) Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Kovac will mit Mandzukic seine eigene Position stärken

Wie zu hören ist, hat sich vor allem Bayern-Coach Niko Kovac für eine Verpflichtung von Mandzukic stark gemacht. Der Trainer kennt den wuchtigen Angreifer aus der Nationalmannschaft und sieht ihn ihm den perfekten Backup für Robert Lewandowski. Zudem wolle Kovac mit einem weiteren Landsmann seinen Rückhalt in der Kabine stärken, berichtet der kicker.

Effenberg bereits euphorisch

Bayerns Ex-Kapitän Stefan Effenberg gab sich gegenüber t-online bereits begeistert: “Das wäre ein absoluter Top-Transfer. Wenn die Bayern wirklich Mandzukic holen, dann sind sie auf einen Schlag auch wieder ein Kandidat für den Gewinn der Champions League.”

Der ideale Lewandowski-Ersatz?

Woher diese leicht absurde Einschätzung kommt, ist unklar. Tatsächlich würde der Mandzukic-Deal für den FC Bayern aber wohl Sinn machen. Der 33-Jährige kennt die Bundesliga aus seiner Zeit in Wolfsburg und München, weder der Verein noch der Trainer sind Neuland. Mandzukic wäre eine Soforthilfe und der ideale Ersatzmann, falls Robert Lewandowski mal länger ausfallen sollte.

Bayern träumt weiter von Coutinho

Erst am Mittwoch war Ivan Perisic in München vorgestellt worden, dabei hatte Niko Kovac sehr deutlich betont, dass er weitere Neuverpflichtungen erwartet: “Es ist klar, dass wir noch Spieler brauchen. Für unsere gesteckten Ziele brauchen wir einen guten Kader – und zwar in der Spitze und der Breite.”

Die besten Quoten für Bayern vs. Hertha (16.08.) Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Eine Verstärkung für die absolute Spitze wäre Mandzukic sicher nicht, da haben die Bayern-Bosse eher Philippe Coutinho vom FC Barcelona im Visier. Ob der Brasilianer aber überhaupt in die Bundesliga zum FC Bayern will, steht in den Sternen. Zumal Barca den 27-Jährigen am liebsten an Paris Saint Germain verkaufen würde – im Zuge einer Neymar-Rückholaktion.

Den Bayern-Bossen läuft die Zeit weg

Dass Coutinho wirklich bei den Bayern landet, erscheint beim derzeitigen Stand ziemlich unwahrscheinlich. Neben Mandzukic hat der Rekordmeister wohl noch Timo Werner von RB Leipzig auf dem Radar, auch ein Kauf von Leroy Sané – trotz seiner schweren Verletzung – ist offenbar noch nicht vom Tisch. Klar ist: Die Zeit läuft gegen den FC Bayern. Die aktuelle Transferperiode endet bereits am 2. September.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.