Bundesliga Deutschland: Wett-Tipps und Prognose Saison 2019/20

Bundesliga Wetten

Die Sommerpause ist endlich vorüber, die Bundesliga-Saison 2019/2020 steht in ihren Startlöchern. Und die 57. Spielzeit verspricht so viel Spannung wie lange nicht mehr. Das liegt vor allem daran, dass es wohl endlich mal wieder ein knappes Rennen um die Deutsche Meisterschaft geben wird. Borussia Dortmund war schon in der Vorsaison nahe dran, die Dominanz des FC Bayern zu brechen. Jetzt hat der BVB in der aktuellen Transferperiode nochmal mächtig aufgerüstet und ein klares Ziel formuliert: Dortmund will 2020 Deutscher Meister werden! Neben dem Titelkampf dürfte aber auch der Kampf um den Klassenerhalt äußerst interessant werden: Wie verkauft sich der Aufsteiger Union Berlin in seiner Premieren-Saison? Kann Fortuna Düsseldorf noch einmal überraschen? Und welche Rolle spielt der SC Paderborn?

Die kommenden Wochen und Monate werden Antworten auf diese Fragen liefern. Außerdem wird es in der Saison 2019/2020 ein paar Änderungen geben: Unter anderem sind jetzt Gelbe Karten und Platzverweise für Trainer möglich. Wenn ein Coach sich an der Seitenlinie daneben benimmt, kann das ernste Folgen haben. Da sind hitzige Diskussionen vorprogrammiert.

In puncto Sportwetten ist die deutsche Fußball-Bundesliga hierzulande natürlich die klare Nummer eins. An jedem Spieltag herrscht bei den Buchmachern absolute Hochkonjunktur, es werden unzählige Wetten auf die Partien der Bundesliga abgegeben. Pro Match bieten viele Wettanbieter mehrere bis zu 1.000 Einzelwetten an.

Dazu kommen regelmäßige Promotion-Aktionen wie Freiwetten oder Quoten-Erhöhungen. Über diese Offerten halten wir Sie hier bei Sportwetten24 in unseren Bonus News auf dem Laufenden.

Die besten Wett-Tipps für die Bundesliga

Sie benötigen Anregungen für ihre Bundesliga Wett-Tipps 2019/20? Dann werden Sie bei uns fündig. Die Fußball-Experten unserer Redaktion legen natürlich einen besonderen Fokus auf die höchste deutsche Spielklasse – und dies Woche für Woche, Spieltag für Spieltag und Match für Match.

In unsere detaillierte Bundesliga Prognose werden alle relevanten Informationen zu den Mannschaften einbezogen – angefangen vom Tabellenstand, über die Formkurven bishin zu speziellen Heim- und Auswärtsstärken. Dazu kommt stets der Head-to-Head Vergleich der Teams und alle Infos zum Derby-Charakter der Begegnungen sowie verletzten und gesperrten Spielern. Aus allen vorhandenen Details wird unter Abwägung der Wertigkeit eine genaue Bundesliga Wettprognose erstellt.

Wett Tipps für die 1. Bundesliga

Ehe wir ihnen jedoch einen Bundesliga Wett-Tipp servieren, wird noch ein Quoten-Vergleich unter den besten Buchmachern durchgeführt. Sie bekommen von uns nur die werthaltigsten Wettofferten präsentiert.

Dabei konzentrieren wir uns bewusst nicht nur auf die Hauptmärkte, sondern binden gleichzeitig Wettabsicherungen wie Doppelte Chance oder die Draw no Bet Tipps (ohne Unentschieden) ein. Bei sehr klaren Favoritenstellungen lohnt es sich zudem oft, auf Handicap-Versionen auszuweichen. Unter Umständen kann auch eine Torwette (“Über/Unter”) den gewünschten Erfolg bringen.

Die Besten Buchmacher für 1. Bundesliga Wett Tipps im Überblick

Wettanbieter Kontitionen Bonus
  • Fokus auf Fußball
  • Viele stationäre Wettshops
  • Steuerfreies Wetten
100€
  • Buchmacher mit deutschen Wurzeln
  • Die besten Bundesligaquoten
  • Sehr gutes Livewettencenter
150€
  • gehört zur deutschen Gauselmann AG
  • Sehr gute App
  • Keine Wettsteuer auf Live und Kombiwetten
100€

Die Teilnehmer der Bundesliga 2019/20

Das Teilnehmerfeld der Fußball Bundesliga besteht natürlich auch 2019/20 erneut aus 18 Mannschaften – erstmals dabei ist der 1. FC Union Berlin, der sich in der Relegation gegen den VfB Stuttgart durchgesetzt hat.

Wir haben ihnen folgend die Teams der Bundesliga Saison 2019/20 zusammengestellt.

Team Saison 18/19 Trainer Kapitän
FC Augsburg 15. Martin Schmidt Daniel Baier
Hertha BSC 11. Ante Covic Vedad Ibišević
SV Werder Bremen 8. Florian Kohlfeldt Max Kruse
Borussia Dortmund 2. Lucien Favre Marco Reus
Fortuna Düsseldorf 10. Friedhelm Funkel Oliver Fink
Eintracht Frankfurt 7. Adi Hütter David Abraham
SC Freiburg 13. Christian Streich Mike Frantz
SC Paderborn Aufsteiger Steffen Baumgart Christian Strohdiek
TSG 1899 Hoffenheim 9. Alfred Schreuder Kevin Vogt
RB Leipzig 3. Julian Nagelsmann Willi Orban
Bayer 04 Leverkusen 4. Peter Bosz Lars Bender
1. FSV Mainz 05 12. Sandro Schwarz Stefan Bell
Borussia Mönchengladbach 5. Marco Rose Lars Stindl
FC Bayern München 1. Niko Kovac Manuel Neuer
Union Berlin Aufsteiger Urs Fischer Christopher Trimmel
FC Schalke 04 14. David Wagner Alexander Nübel
1. FC Köln Aufsteiger Achim Beierlorzer Jonas Hector
VfL Wolfsburg 6. Oliver Glasner Josuha Guilavogui

Auf den Trainerbänken der Bundesliga wird es zur Saison 2019/2020 einige neue Gesichter geben. Mit Ante Covic (Hertha BSC), Steffen Baumgart (SC Paderborn), Alfred Schreuder (TSG Hoffenheim), Marco Rose (Borussia Mönchengladbach), Urs Fischer (Union Berlin), David Wagner (Schalke 04), Achim Beierlorzer (1. FC Köln) und Oliver Glasner (VfL Wolfsburg) werden am 1. Spieltag gleich acht (!) Trainer ihr Debüt in der ersten Bundesliga feiern.

Bundesliga Wett Tipps 2019/2020

Der Stuhl von Bayern-Trainer Niko Kovac scheint schon vor der Saison zu wackeln. (Foto: foto2press)

Mir großer Spannung wird außerdem zu beobachten sein, wie Julian Nagelsmann sich bei seinem neuen Verein RB Leipzig schlägt. Nicht wenige Experten – dazu zählt auch BVB-Sportdirektor Michael Zorc – trauen den Roten Bullen zu, mit dem Trainer-Shootingstar sogar ins Rennen um die Meisterschaft einzugreifen.

Eine gewisse Skepsis schlägt hingegen David Wagner beim FC Schalke 04 entgegen – der neue Trainer hat immerin eine langjährige BVB-Vergangenheit und ist der Trauzeuge vom Dortmunder Meistercoach Jürgen Klopp. Allerdings hat Wagner in Gelsenkirchen eine gute Ausgangslage: Schlechter als in der vergangenen Saison kann es kaum werden.

Ob Bayern-Coach Niko Kovac sich bis zum Saisonende im Amt halten kann, erscheint äußerst ungewiss. Zuletzt wurde Kovac öffentlich von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigg gerügt, weil er sich in der Öffentlichkeit ziemlich plump zu einem möglichen Wechsel von Leroy Sané geäußert hatte. Sollten die Bayern einen Fehlstart hinlegen, könnte es für Kovac schnell ungemütlich werden.

Der mit Abstand dienstälteste Trainer der 1. Bundesliga ist übrigens Christian Streich vom SC Freiburg. Der 54-Jährige steht bei den Breisgauern seit 2012 in der Verantwortung und schafft es Jahr für Jahr, aus den relativ begrenzten Mitteln beim SC das Optimum herauszuholen.

Die Rahmendaten und der Modus in der deutschen Bundesliga

Die Deutsche Fußball-Meisterschaft wird in einer Hin- und Rückrunde mit jeweils 17 Matches ausgetragen. Eine komplette Saison besteht also aus 34 Spieltagen. Das deutsche Oberhaus ist damit etwas kleiner konzipiert als die Topligen in England, Spanien, Frankreich und Italien, in denen die Teams 38 Runden zu absolvieren haben.

Jedes Team muss gegen die Kontrahenten einmal zu Hause und einmal auswärts antreten. Die Hinrunde findet in der Regel von August bis kurz vor Weihnachten statt. Die Rückrunde beginnt Ende Januar und geht bis Ende Mai. Der letzte Spieltag der Saison 2019/2020 ist für den 16. Mai 2020 angesetzt, eine Woche später steigt das DFB-Pokalfinale in Berlin.

Beste Spezialwetten auf die Bundesliga Erstklassiges Wettangebot Fairer Willkommensbonus Keine Wettsteuer

Die Mannschaft mit den meisten Punkten hält schlussendlich die Meisterschale in den Händen und qualifiziert sich direkt für die Champions League Gruppenphase 2020/21. Für die Teams dahinter sind die Plätze Zwei bis Vier ebenfalls eminent wichtig. Die drei Verfolger des Meisters haben ihr Königsklassen-Ticket genauso sicher.

Der Fünfte der Bundesliga zieht direkt in eine Europa League Staffel ein. Der Sechste muss sich vorab durch die Qualifikationsrunden kämpfen. Sollte eine der besten sechs Mannschaften gleichzeitig den DFB-Pokal holen, qualifiziert sich zudem der Siebte der Bundesliga für die Europa-League-Quali.

Die Teams auf den Rängen 17 und 18 steigen direkt in die 2. Bundesliga ab. Der 16. ist aber ebenfalls noch nicht gesichert. Er muss in den Relegationsbegegnungen gegen den Dritten der 2. Bundesliga ran.

Offiziell wurde nach 16 Jahren die Regel abgeschafft, dass der amtierende Meister das Saison-Eröffnungsspiel im heimischen Stadion bestreitet. Trotz dieser Änderung beginnt das Spieljahr 2019/20 mit einem Heimauftritt des Titelträgers. Am 16. August legt der FC Bayern München in der Allianz Arena gegen Hertha BSC los. Der BVB spielt einen Tag später zu Hause gegen den FC Augsburg. RB Leipzig muss zum Aufsteiger Union Berlin.

Die spektakulärsten Transfers vor der Saison 2019/2020

Wetten auf die Bundesliga 2019/2020

Wieder im BVB-Trikot: Mats Hummels. (Foto: foto2press)

Der größte Knaller war zweifellos die Rückkehr von Mats Hummels zu Borussia Dortmund. Nach drei Jahren beim FC Bayern hatte der Innenverteidiger darauf gedrängt, zurück zum BVB wechselb zu dürfen. Die Bayern-Bosse gaben diesem Wunsch letztlich nach und kassierten dafür die stattliche Ablöse von 31 Millionen Euro.

Viele Experten und Bayern-Fans konnten nicht nachvollziehen, warum der Rekordmeister einen Spieler mit solcher Qualität ausgerechnet an den größten, nationalen Rivalen verkauft. Für wen der Deal letztlich Sinn gemacht hat, wird man wohl erst im Verlauf der neuen Saison erfahren.

Beim FC Bayern ist trotz der vollmundigen Ankündigung von Präsident Uli Hoeneß (“Wenn Sie wüssten, wen wir für die neue Saison schon alles sicher haben”) bis jetzt – Stand: Anfang August – noch nicht viel passiert. Lucas Hernandez kam für die Rekordsumme von 80 Millionen Euro von Atletico Madrid, nie zuvor war ein Bundesligaspieler teurer.

Außerdem hat der FC Bayern den französischen Weltmeister Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) und Nachwuchs-Hoffnung Fiete Arp (HSV) verpflichtet.

Ob der erklärte Wunsch-Spieler Leroy Sané von Manchester Citty wirklich an die Säbener Straße kommt, ist derzeit noch unklar – alle Zeichen deuten darauf hin. Gespannt darf man sein, ob Bayern dann tatsächlich die Schallmauer von 100 Millionen Euro Ablöse durchbricht.

Das Transferfenster ist noch bis zum 31. August geöffnet. Es ist also gut möglich, dass die Clubs noch aktiv werden. Fast in jedem Jahr haben einige Vereine nach einem Fehlstart noch kurzfristig reagiert und den Kader nachgerüstet.

Weitere Daten zur anstehenden Bundesliga-Saison

Die deutschen Bundesligisten haben aktuell 538 Spieler unter Vertrag. Der Ausländeranteil beträgt 51,7 Prozent. Die Statistik belegt zwei Dinge. Die Bundesliga 2019/20 ist bei den internationalen Profis nach wie vor eine sehr gute Adresse. Anderseits vernachlässigen die heimischen Vereine auch die Nachwuchsarbeit nicht.

Ein junger, deutscher Spieler hat durchaus reelle Chancen einen Profivertrag bei einem Erstligisten zu erhalten. Das Durchschnittsalter von 25,1 ist ebenfalls in einem sehr guten Bereich, etwas unterhalb vergleichbarer internationaler Ligen. Der finanzielle Mittelwert der Akteure liegt bei 8,85 Millionen Euro. Die Bundesliga befindet sich damit auf Augenhöhe mit der italienischen Serie A, aber deutlich hinter der spanischen La Ligaund der englischen Premier League.

Wertvollster Akteure der Bundesliga Saison 2019/20 ist Jadon Sancho von Borussia Dortmund. Der Marktwert des 19-jährigen Top-Talents wird auf etwa 120 Millionen Euro geschätzt.

In diesen Stadien wird in der Saison 2019/2020 gespielt

Die Zuschauerzahlen in der Bundesliga sind in den zurückliegenden Jahren nahezu stetig gestiegen. In der Saison 2018/19 waren insgesamt 14.663.071 Fans in den Stadien. Der durchschnittliche Zuspruch von 46.659 Anhängern pro Partie ist europäische Spitze. Weder England, Spanien oder Italien können mit den deutschen Fans Schritt halten. Entscheidend ist hierfür sicherlich, dass alle Clubs in relativen „großen“ Arenen zu Hause sind. Es gibt weltweit überhaupt nur eine Sportliga, die noch mehr Anhänger in die Stadien sieht, die NFL im American Football.

Allerdings muss man erwarten, dass der Zuschauerschnitt in der Bundesliga in der Saison 2019/2020 etwas zurückgehen wird. Denn mit dem VfB Stuttgart, dem 1. FC Nürnberg und Hannover 96 sind drei Clubs abgestiegen, die über eine relativ große Arena und große Besucherzahlen verfügt haben. Stattdessen sind nun mit dem SC Paderborn und Union Berlin zwei Vereine in der ersten Liga, die in außergewöhnlich kleinen Stadien kicken.

Bundesliga Prognose 2019/2020

Allianz Arena (Foto: Travel Stock / Shutterstock.com)

Nachfolgend haben wir Ihnen die Heimspiel-Arenen der Clubs zusammengestellt.

Verein Stadion Kapazität
FC Augsburg WWK Arena 30.660
Hertha BSC Olympiastadion 74.649
SV Werder Bremen Weser Stadion 42.100
Borussia Dortmund Signal Iduna Park 81.360
Fortuna Düsseldorf Esprit Arena 54.600
Eintracht Frankfurt Commerzbank Arena 51.500
SC Freiburg Schwarzwald Stadion 24.000
Union Berlin Stadion An der Alten Försterei 21.717
TSG 1899 Hoffenheim Wirsol Rhein-Neckar Arena 31.150
RB Leipzig Red Bull Arena 42.558
Bayer 04 Leverkusen BayArena 30.120
1. FSV Mainz 05 Opel Arena 34.000
Borussia Mönchengladbach Borussia Park 59.724
FC Bayern München Allianz Arena 75.000
SC Paderborn Benteler Arena 15.306
FC Schalke 04 Veltins Arena 62.271
1. FC Köln RheinEnergie Stadion 50.000
VfL Wolfsburg Volkswagen Arena 30.000

Die deutschen Meisterschaften im Überblick

Die Bundesliga hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einer Privat-Veranstaltung des FC Bayern München entwickelt. Unsere Statistik zeigt, dass der FCB die letzten sieben Titel in Folge eingefahren hat. Da die Champions League Qualifikation aber ebenso wichtig ist, haben wir ihnen folgend die jeweils vier Top-Clubs der Spielzeiten zusammengestellt:

  • 2005/06: FC Bayern München, SV Werder Bremen, Hamburger SV, FC Schalke 04
  • 2006/07: VfB Stuttgart, FC Schalke 04, SV Werder Bremen, FC Bayern München
  • 2007/08: FC Bayern München, SV Werder Bremen, FC Schalke 04, Hamburger SV
  • 2008/09: VfL Wolfsburg, FC Bayern München, VfB Stuttgart, Hertha BSC
  • 2009/10: FC Bayern München, FC Schalke 04, SV Werder Bremen, Bayer 04 Leverkusen
  • 2010/11: Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, FC Bayern München, Hannover 96
  • 2011/12: Borussia Dortmund, FC Bayern München, FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach
  • 2012/13: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, FC Schalke 04
  • 2013/14: FC Bayern München, Borussia Dortmund, FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen
  • 2014/15: FC Bayern München, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen
  • 2015/16: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach
  • 2016/17: FC Bayern München, RB Leipzig, Borussia Dortmund, TSG 1899 Hoffenheim
  • 2017/18: FC Bayern München, FC Schalke 04, TSG 1899 Hoffenheim, Borussia Dortmund
  • 2018/19: FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen

Die Nobelclub aus der bayrischen Landeshauptstadt steht natürlich auch in der Gesamt-Meisterstatistik seit 1963 klar auf dem ersten Platz:

  1. fc bayern münchenbvb Borussia DortmundBorussia Mönchengladbachwerder bremenFC Bayern München (27 Titel)
  2. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach (je 5 Titel)
  3. SV Werder Bremen (4 Titel)
  4. Hamburger SV und VfB Stuttgart (je 3 Titel)
  5. 1. FC Kaiserslautern und 1. FC Köln (je 2 Titel)
  6. Eintracht Braunschweig, TSV 1860 München, 1. FC Nürnberg und VfL Wolfsburg (je 1 Titel)

 

Für einen Großteil der Bundesliga-Teams in der Saison 2019/2020 wird es aber vor allem darum gehen, sich von den Abstiegsplätzen fernzuhalten. Wer die Tendenzen der Fahrstuhl-Mannschaften in seine Bundesliga Wett-Tipps einfließen lassen möchte, sollte folgende Statistiken kennen:

 

Rekord-Absteiger:

Verein Anzahl Jahre
1. FC Nürnberg 9 1969, 1979, 1984, 1994, 1999, 2003, 2008, 2014, 2019
Arminia Bielefeld 7 1972, 1979, 1985, 1998, 2000, 2003, 2009
MSV Duisburg 6 1982, 1992, 1995, 2000, 2006, 2008
Hertha BSC 6 1965, 1980, 1983, 1991, 2010, 2012
VfL Bochum 6 1993, 1995, 1999, 2001, 2005, 2010
Karlsruher SC 6 1968, 1977, 1983, 1985, 1998, 2009
1. FC Köln 6 1998, 2002, 2004, 2006, 2012, 2018
Hannover 96 6 1974, 1976, 1986, 1989, 2016, 2019
FC St. Pauli 5 1978, 1991, 1997, 2002, 2011
KFC Uerdingen 5 1976, 1981, 1991, 1993, 1996
Fortuna Düsseldorf 5 1967, 1987, 1992, 1997, 2013

Rekord-Aufsteiger:

Verein Anzahl Jahre
1. FC Nürnberg 8 1978, 1980, 1985, 1998, 2001, 2004, 2009, 2018
Arminia Bielefeld 7 1970, 1978, 1980, 1996, 1999, 2002, 2004
Hannover 96 6 1964, 1975, 1985, 1987, 2002, 2017
VfL Bochum 6 1971, 1994, 1996, 2000, 2002, 2006
Hertha BSC 6 1968, 1982, 1990, 1997, 2011, 2013
Fortuna Düsseldorf 6 1966, 1971, 1989, 1995, 2012, 2018
1. FC Köln 6 2000, 2003, 2005, 2008, 2014, 2019
Karlsruher SC 5 1975, 1980, 1984, 1987, 2007
MSV Duisburg 5 1991, 1993, 1996, 2005, 2007
FC St. Pauli 5 1977, 1988, 1995, 2001, 2010
KFC Uerdingen 05 5 1975, 1979, 1983, 1992, 1994
SC Freiburg 5 1993, 1998, 2003, 2009, 2016

Die Bundesliga Wettquoten für die Saison 2019/20

Bundesliga Wetten können Sie nicht nur tagesaktuell platzieren, sondern natürlich auch im Langzeitbereich. Der Klassiker ist hierbei fraglos die Meisterwette. Wir haben ihnen folgend die Wettquoten von Tipico zusammengestellt:

Team Meister Platz 1-4 Platz 1-6
FC Bayern München 1,22 1,00 1,00
Borussia Dortmund 5,5 1,00 1,00
RB Leipzig 20,0 1,65 1,15
Bayer Leverkusen 35,0 2,20 1,30
TSG 1899 Hoffenheim 100,0 3,40 2,00
Borussia Mönchengladbach 100,0 3,40 2,00
Eintracht Frankfurt 125,0 4,00 2,30
VfL Wolfsburg 150,0 4,50 2,50
SV Werder Bremen 200,0 6,50 3,00
FC Schalke 04 250,0 9,00 3,60
Hertha BSC 500,0 15,0 5,00
1. FSV Mainz 05 1000,0 20,0 8,00
1. FC Köln 1,000,0 25,0 10,0
Fortuna Düsseldorf 1500,0 40,0 18,0
SC Freiburg 1500,0 40,0 18,0
FC Augsburg 1500,0 40,0 18,0
Union Berlin 2000,0 50,0 25,0
SC Paderborn 2500,0 60,0 30,0

Der deutsche Buchmacher erkennt natürlich die Ausnahme-Stellung des FC Bayern München und bietet die Meister-Wette für die Saison 2019/2020 daher nochmals ohne den Titelverteidiger an:

 

Meisterwette bei Tipico (ohne Bayern)

Quoten für die Langzeitwette auf den Meistertitel ohne Bayern (Quelle: Tipico)

Beste Spezialwetten auf die Bundesliga Erstklassiges Wettangebot Fairer Willkommensbonus Keine Wettsteuer

Deutlich attraktiver, weil spannender, dürften die Bundesliga Wett-Tipps auf die Absteiger 2019/2020 sein. Auch hier hat Tipico die entsprechenden Quoten auf dem Bildschirm. Unsere Experten sehen an dieser Stelle übrigens echtes Value in einer Abstiegs-Wette auf Fortuna Düsseldorf (Quote 2,90). Nach dem die Funkel-Elf in der Vorsaison alle Kritiker überrascht hat, wartet nun das zweite Jahr nach dem Aufstieg. Und dies ist bekanntlich das Schwerste. Wir glauben, dass es die Fortuna diesmal erwischt.

 

Team Abstieg Klassenerhalt Letzter
SC Paderborn 1,55 2,20 2,10
Union Berlin 1,90 1,75 2,90
Fortuna Düsseldorf 2,90 1,22 5,50
SC Freiburg 3,00 1,30 8,00
FC Augsburg 3,80 1,19 8,00
1. FC Köln 4,00 1,18 8,00
Mainz 05 6,50 1,06 18,0
Hertha BSC 10,0 1,01 25,0
Schalke 04 10,0 30,0
Werder Bremen 12,0 50,0
VfL Wolfsburg 15,0 60,0
Eintracht Frankfurt 20,0 80,0
Borussia M'Gladbach 25,0 100,0
TSG Hoffenheim 25,0 100,0
Bayer 04 Leverkusen 40,0 150,0
RB Leipzig 80,0 250,0
Borussia Dortmund 250,0 1000,0
FC Bayern München 1000,0 2500,0

Wer seine Langzeit-Tipps in der Bundesliga 2018/19 etwas sicherer gestalten möchte, kann auf die Head-to-Head Vergleiche der Clubs ausweichen. Wir haben ihnen folgend nur fünf Beispiele herausgefiltert:

  • FC Bayern München 1,30 – Jedes andere Team 3,2
  • Bayer 04 Leverkusen 1,22 – Borussia Mönchengladbach 3,8
  • 1. FC Köln 1,70 – Fortuna Düsseldorf 2,0
  • Hertha BSC 1,07 – Union Berlin 7,0
  • FC Schalke 2,4 – VfL Wolfsburg 1,5

Nicht vergessen möchten wir, dass es bei Tipico noch eine extrem lukrative Bundesliga Handicap-Wette auf den Meistertitel zu finden gibt. Die Offerte gibt’s in dieser Form bei kaum einem Mitbewerber:

Meisterwette bei Tipico mit Handicap

Bundesliga Saisonwette auf den Meister mit Handicap (Quelle: Tipico)

Die besten Torschützen in der Bundesliga

Selbstverständlich können Sie ihre Bundesliga-Tipps auch auf den kommenden Torschützen-König platzieren. Die Favoriten für das Spieljahr 2019/20 sind bei Tipico:

  1. Robert Lewandowski (Quote 1,70)
  2. Timo Werner (Quote 10,0)
  3. Paco Alcacer (Quote 12,0)
  4. Marco Reus (Quote 15,0)
  5. Andrej Kramarić (Quote 20,0)

Die Statistik besten Bundesliga-Torschützen führt noch immer der „Bomber der Nation“ Gerd Müller an. Daran wird sich in naher Zukunft auch nichts ändern. Robert Lewandowski hat in der vergangenen Saison nun Claudio Pizarro überholt und ist der erfolgreichste, ausländische Torjäger der Bundesliga-Geschichte. Pizarro kommt knapp dahinter mit 197 Treffern.

Hier die ewige Torschützen-Tabelle der Bundesliga:

  1. Gerd Müller 365 Tore
  2. Klaus Fischer 268 Tore
  3. Jupp Heynckes 220 Tore
  4. Manfred Burgsmüller 213 Tore
  5. Robert Lewandowski 202 Tore

 

Die meisten Einsätze in der höchsten Spielklasse hat indes Karl-Heinz „Charlie“ Körbel vorzuweisen. Der Frankfurter kann seinen Platz an der Sonne ebenfalls noch viele Jahre genießen.

  1. Karl-Heinz Körbel 602 Spiele
  2. Manfred Kaltz 581 Spiele
  3. Oliver Kahn 557 Spiele
  4. Klaus Fichtel 552 Spiele
  5. Miroslav Votava 546 Spiele

Weitere interessante Rekorde der deutschen Bundesliga

Folgend haben wir Ihnen einige weitere, interessante Bundesliga-Rekorde zusammengestellt:

  • Spieler mit den meisten Meisterschaften: Franck Ribery feierte in der letzten Saison seine 9. Deutsche Meisterschaft mit den Bayern – damit ist der Franzose jetzt alleiniger Rekordhalter.
  • Die meisten Tore in einer Saison: Gerd Müller 40 (Saison 1971/72)
  • Torhüter mit den meisten Toren: Hans-Jörg Butt 26 (alle per Elfmeter)
  • Spieler mit den meisten Elfmetertoren: Manfred Kaltz 53
  • Spieler mit den meisten Einsätzen in Folge: Sepp Maier 442

Die Bundesliga im internationalen Fußball

Die Bundesliga ist im UEFA-Ranking auf den vierten Platz zurückgefallen. Die Italiener sind an den Deutschen vorbeigezogen. Wirklich starke Ergebnisse hat in den letzten Jahren nur der FC Bayern München auf internationaler Ebene eingefahren – aber in der letzten Saison war für den FCB in der Champions League auch schon im Achtelfinale Endstation.

Wichtig ist es für die Bundesliga, dass zumindest dieser vierte Rang gegenüber Frankreich verteidigt wird. Ein weiteres Abrutschen in der UEFA-Liste wäre mit dem Verlust von internationalen Startplätzen verbunden.

In der Gruppenphase der Champions League ist der FC Bayern München sicherlich erneut eine Bank. Wie weit es danach geht, hängt sicher auch vom Losglück ab. Es muss ja dann nicht gleich wieder ein Top-Team wie der FC Liverpool sein.

Die anderen drei Königsklassen-Teams aus Dortmund, Leipzig und Leverkusen haben alle das Achtelfinale als Minimalziel. Zumindest der BVB hat dafür gute Chancen, bei Leipzig und Leverkusen muss man die Auslosung der Gruppen abwarten. Der Sprung in die K.o.-Phase ist möglich, ebenso aber auch ein Abstieg in die Europa League Zwischenrunde oder das komplette Aus.

Ein wesentlicher Grund für den fallenden Koeffizient der Bundesliga war in den letzten Jahren das miserable Abschneiden der Mannschaften in der Europa League. Da war es eine tolle Ausnahme, dass die Frankfurter Eintracht in der Vorsaison bis ins Halbfinale vorstoßen konnte. Die Hessen würden das zu gerne wiederholen, auch Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg wollen sich diesmal teuer verkaufen.

Beste Spezialwetten auf die Bundesliga Erstklassiges Wettangebot Fairer Willkommensbonus Keine Wettsteuer

Unsere Wettprognose für die Bundesliga-Saison 2019/20

In der Bundesliga Prognose 2019/20 sind wir uns relativ sicher – das Rennen um die Deutsche Meisterschaft ist diesmal so offen wie lange nicht. Borussia Dortmund hat sich mit Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Nico Schulz (TSG Hoffenheim) und Mats Hummels (Bayern München) extrem gut verstärkt. Der Kader des BVB ist zweifellos in der Lage, bis zum Schluss um die Meisterschaft mitzuspielen.

Natürlich ist der FC Bayern nach wie vor der Favorit auf den Titel, aber aus unserer Sicht lohnt sich eine Langzeitwette auf den BVB. Wir sagen: Nach sieben Meistertiteln in Folge endet 2020 die Dominanz der Bayern. Deutscher Meister wird Borussia Dortmund!

Dahinter sehen wir RB Leipzig, das erneut in die Champions League einziehen wird. Außerdem kämpfen Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und der FC Schalke 04 um den letzten Platz in der Königsklasse. Aussichten auf einen Startplatz in der Europa League haben Eintracht Frankfurt, Werder Bremen – und der 1. FC Köln als Überraschungsteam.

Richtig hart wird es in der Saison 2019/2020 für die beiden Aufsteiger Union Berlin und SC Paderborn. Wir können uns kaum vorstellen, dass einer der beiden Clubs den Klassenerhalt packt. Daneben sehen wir Fortuna Düsseldorf als dritten Absteiger.

Die besten 5 Buchmacher für die Bundesliga Wett-Tipps

Bundesliga Wett-Tipps finden Sie natürlich bei jedem Onlinebuchmacher im Internet. Folgend haben wir ihnen fünf Wettanbieter zusammengestellt, die im deutschen Oberhaus mit besonders ansprechenden Offerten glänzen können.

Tipico

An erster Stelle muss natürlich der deutsche Sportwetten-Marktführer Tipico genannt werden. Das Wettunternehmen tritt gleichzeitig als General-Partner der Fußball Bundesliga auf, einschließlich der 2. Liga übrigens. Des Weiteren ist Tipico Sponsor beim FC Bayern München. Die Fußballer in der höchsten Spielklasse in Österreich spielen in der „Tipico Bundesliga“. Unterstützung vom Buchmacher erhält zudem der Zweitligist vom Hamburger SV.

Tipico ist seit 2004 am Markt vertreten. Der Anbieter ist nicht nur online präsent, sondern führt deutschlandweit über 1.200 stationäre Wettbüros. Die Tipico Co Limited ist in Malta zu Hause und von den dortigen Aufsichtsbehörden mit einer EU-Lizenz versehen.

Go Tipico

Der deutsche Sportwettenanbieter trägt ein Prüfsiegel vom TÜV Rheinland. Die Bundesliga Wetten können online nach wie vor steuerfrei platziert werden.

XTiP

Mit sehr guten Offerten im deutschen Oberhaus kann XTiP dienen. Der Ableger vom österreichischen Wettanbieter CashPoint, der zur Gauselmann Gruppe gehört, ist ebenfalls online sowie im stationären Geschäft vertreten. Das Gesicht von XTiP hierzulande ist der ehemalige Nationalstürmer Lukas Podolski. Als Sponsor ist der Buchmacher aktuell nicht mehr erstklassig, sondern unterstützt Arminia Bielefeld, den MSV Duisburg und Rot-Weiß Essen.

Go X-Tip

Verantwortlich für das Tagesgeschäft von XTiP ist die CashPoint Malta Limited, ausgestattet mit einer EU-Lizenz des Mittelmeerstaates.

Interwetten

Wer seine Bundesliga Wetten bevorzugt auf den FC Bayern München setzen möchte, kommt an Interwetten nicht vorbei. Der österreichische Onlinebuchmacher kann mit den besten Favoriten-Quoten am Markt aufwarten. Interwetten ist der höchsten deutschen Spielklasse als Premium Partner bei der TSG 1899 Hoffenheim am Ball.

anbietervergleich interwetten roDer Wettanbieter ist bereits seit 1990 im Geschäft und gehört vor allem technisch zu den Vorreitern am Markt. Rechtlich sind die Österreicher mittlerweile ebenfalls in Malta zu Hause.

Bwin

BwinExtrem umfangreiche Bundesliga Tipp-Möglichkeiten in der Tiefe gibt’s zudem bei bwin. Der Wettanbieter hat zudem hierzulande ins Sponsoren-Geschäft zurückgefunden. Bwin ist Partner von Borussia Dortmund. Nicht zu vergessen ist, dass die Österreicher als Generalsponsor in der 3. Liga präsent sind. Auf internationaler Ebene unterstützt der Buchmacher Atletico Madrid und Inter Mailand.

Bwin erblickte 1997 in Wien unter dem Name „Betandwin“ das Licht der Welt. Heute gehört der Wettanbieter zur britischen GVC Holding, unter deren Dach auch Sportingbet zu finden ist. Für das Tagesgeschäft ist seit jeher die ElectraWorks Limited verantwortlich, die mit einer EU-Genehmigung aus Gibraltar arbeitet.

bwin2Darüber hinaus kann bwin noch Zulassungen vom Innenministerium in Schleswig Holstein sowie von der britischen Gambling Commission vorweisen.

Betway

betway logoMit einem nahezu perfekten Bundesliga Angebot kann betway glänzen, einschließlich sehr hoher und stabiler Wettquoten. Der britische Buchmacher ist in der deutschen Elite-Liga als Partner vom SV Werder Bremen bekannt. Des Weiteren unterstützt Betway in Deutschland noch den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf. In der englischen Premier League ist das Wettunternehmen Hauptsponsor von West Ham United.

betway jetzt besuchenDer Buchmacher ist seit 2006 aus der Onlinewettszene nicht mehr wegzudenken. Die betway Limited ist in Malta registriert und lizenziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.