Prognose und Tipp: Wer gewinnt die Champions League 2020?

Quoten auf den Gewinner der Champions League

Wetten auf den Champions-League-Sieger 2020: Können Jürgen Klopp und der LFC den Triumph wiederholen? (Foto: viewimage / Shutterstock.com)

Wer wird der Champions-League-Sieger in der Saison 2019/2020? Diese Frage wird bei Fußball-Fans und Sportwetten-Freunden nicht erst heiß diskutiert, seit die Auslosung für die Gruppenphase abgeschlossen ist. Die Buchmacher haben natürlich längst die ersten Quoten veröffentlich, ab sofort ist die Jagd auf den Henkelpott eröffnet. Zu den absoluten Favoriten auf den Gewinn der Champions League zählt auch in dieser Saison wieder der Titelverteidiger FC Liverpool, aber auch die anderen Spitzenclubs aus England werden hoch gehandelt. Dazu kommen weitere europäische Schwergewichte wie der FC Barcelona, Real Madrid und natürlich Paris Saint Germain mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel.

Von den vier deutschen Teilnehmern wird nur dem FC Bayern eine Außenseiter-Chance eingeräumt. Der BVB muss zunächst mal eine „Todesgruppe“ mit Barca und Inter Mailand überstehen.

Für Leverkusen und Leipzig wäre schon das Erreichen des Achtelfinals ein Erfolg. Die Fußball-Experten unserer Redaktion haben die anstehende Spielzeit in der Königsklasse genau unter die Lupe genommen. Wir stellen alle Favoriten und geben eine exklusive Prognose für eine Langzeitwette.

Die besten Quoten für die Champions League Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Der Top-Favorit: Manchester City

manchester citySo langsam werden die Geldgeber in Katar ungeduldig. Die finanzkräftigen Scheichs aus dem Wüstenstaat haben in den vergangenen Jahren weit über eine Milliarde Euro in den Club gesteckt.

Das große Ziel – der Gewinn der Champions League – wurde trotzdem regelmäßig verpasst. Und das obwohl ManCity nun schon im dritten Jahr in Folge bei den Wettanbietern als Top-Favorit auf den Sieg in der Königsklasse gehandelt wird.

Zuletzt scheiterten die Citizens zwei Mal im Viertelfinale an einem Gegner aus der heimischen Premier League: 2018 war gegen den FC Liverpool Endstation, in der abgelaufenen Saison schied ManCity gegen die Tottenham Hotspur aus. Davor war sogar schon im Achtelfinale Feierabend, damals behielt der AS Monaco sensationell die Oberhand.

Für das Star-Ensemble von Trainer Pep Guardiola ist die Bilanz in der Champions League gelinde gesagt eine Katastrophe. Auch deshalb fokussiert sich bei ManCity in dieser Saison alles auf die Königsklasse.

In der Vorrunde bekommt es City diesmal mit Atalanta Bergamo, Schachtar Donezk und Dinamo Zagreb zu tun – da sollte es keinerlei Probleme geben. Bei Betway liegt die Quote für einen Triumph von Manchester City in der Champions League bei 4,50.

Der Messi-Club: FC Barcelona

fc barcelonaVier Jahre ist es inzwischen her, dass der FC Barcelona zuletzt die Champions League gewinnen konnte. Im Finale 2015 im Berliner Olympiastadion bezwangen die Katalanen das Team von Juventus Turin mit 3:1. Seitdem hat Barca in der Königsklasse nicht mehr viel gerissen, das Halbfinale war jeweils das höchste der Gefühle.

Der FC Barcelona hat schon seit Jahren das Problem, dass der Erfolg der Mannschaft komplett von Lionel Messi abhängt. Wenn der argentinische Superstar außer Form oder verletzt ist, dann läuft es auch bei Barca nicht mehr.

Nun ist auch die Rückhol-Aktion von Neymar gescheitert, die Last auf den Schultern von Messi wird dadurch nicht geringer. Und der Dribbelkünstler ist inzwischen auch schon 32 Jahre alt und so langsam im Herbst seiner Karriere.

In der vergangenen Saison schien Barca auf dem besten Weg ins Finale zu sein. Die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde brachte allerdings das Kunststück fertig, gegen den FC Liverpool einen 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel noch zu verspielen. Das Rückspiel an der Anfield Road wird wohl für immer als legendäres Match in die Geschichte der Champions League eingehen.

Trotz aller Probleme hat Barca mit Lionel Messi, Antoine Griezmann, Frenkie de Jong, Ousmane Dembele und Luis Suarez weiterhin die vielleicht beste Offensive der Welt. Allerdings wartet auch gleich eine harte Vorrundengruppe mit Borussia Dortmund, Inter Mailand und Slavia Prag. Die Betway-Quote für den FC Barcelona als Champions-League-Sieger 2020 liegt bei 6,00.

Wetten auf den Champions League Sieger 2020

Jetzt auf den Gewinner der Champions League wetten: Manchester City führt die Favoriten-Liste bei Betway an – gefolgt von Barcelona und dem FC Liverpool. (Screenshot: Betway)

Der Titelverteidiger: FC Liverpool

liverpoolIn der vergangenen Spielzeit gab es wohl kaum jemanden, der Jürgen Klopp und dem FC Liverpool den Gewinn der Champions League nicht gegönnt hätte. Die Reds hatten eine phänomenale Saison in der Premier League hingelegt, die Meisterschaft aber trotzdem um Haaresbreite verfehlt.

Nicht nur deshalb war der Druck vor dem Finale gegen Tottenham enorm. Jürgen Klopp hatte als Trainer zuvor sechs Endspiele in Folge verloren, es drohte der Makel des ewigen Verlierers.

Der LFC zeigte aber die passende Reaktion, spielte extrem ergebnisorientiert und schaukelte das Finale schließlich mit 2:0 nach Hause. Für Liverpool war es der erste Triumph in der Königsklasse seit 14 Jahren und der verdiente Lohn für eine herausragende Saison.

Und auch diesmal wird mit Liverpool zu rechnen sein. Die Mannschaft ist eingespielt und kann zu Hause eine enorme Wucht entfalten. An der Anfield Road sind die Reds fast unschlagbar.

Und trotz des Titels im Vorjahr ist das Team kein bisschen weniger hungrig, das haben die ersten Partien in der Premier League bereits bewiesen. Und dann ist da natürlich noch der Faktor Klopp, der momentan der vielleicht beste Trainer der Welt ist.

In der Vorrunde bekommt es Liverpool diesmal mit dem SSC Neapel, Red Bull Salzburg und dem KRC Genk zu tun. Die Gruppe ist sicherlich ernst zu nehmen, sollte für die Reds aber kein Hindernis darstellen. Sollte Liverpool seinen Titel in der Champions League verteidigen, gibt es dafür bei Betway eine Quote von 7,50.

Die Wundertüte: Real Madrid

Real MadridSelbst die Spanien-Experten unserer Redaktion wissen nicht so genau, was in dieser Saison von Real Madrid erwartet werden kann. Nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo vor der letzten Saison gerieten die Königlichen in eine tiefe Krise.

Der neue Trainer Julen Lopetegui wurde nach nur zehn Spielen und einer 1:5-Klatsche im Clasico gegen Barcelona gefeuert. In der Champions League scheiterte Real schon im Achtelfinale an Ajax Amsterdam – obwohl die Spanier das Hinspiel auswärts mit 2:1 gewonnen hatten.

In der spanischen Liga reichte es am Ende nur zu Platz drei – meilenweit hinter dem FC Barcelona und dem Lokalrivalen Atletico Madrid. Und noch schlimmer: Erstmals seit einer gefühlten Ewigkeit schloss Real die Saison ohne einen einzigen Titel ab.

Unter dem Trainer-Rückkehrer Zinedine Zidane soll nun alles wieder besser werden. Der französische Weltstar gewann als Coach mit Real von 2016 bis 2018 immerhin die Champions League drei Mal in Folge. Aber offenbar hatte man in Madrid unterschätzt, welche Lücke der Wechsel von Ronaldo zu Juventus reißen würde.

Verstärkt hat Real sich unter anderem mit Eden Hazard vom FC Chelsea und mit Luka Jovic von Eintracht Frankfurt. Andere Leistungsträger wie Sergio Ramos, Gareth Bale, Toni Kroos oder Karim Benzema sind dafür in die Jahre gekommen. Schon die Gruppenphase mit Gegnern wie Paris, Galatasaray und Brügge könnte knifflig werden.

Wir können uns kaum vorstellen, dass die aktuelle Real-Truppe für den Gewinn der Champions League in Frage kommt. Wer es trotzdem riskieren will, kann sich bei Betway eine Quote von 10,0 sichern.

Die besten Quoten für die Champions League Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Die französische Hoffnung: Paris Saint Germain

paris saint germainWenn es einen Club gibt, der in den vergangenen Jahren noch mehr Geld in seine Mannschaft gepumpt hat als Manchester City, dann ist dies zweifellos Paris Saint Germain. Auch hier fließen die Millionen aus Katar, auch hier ist das große Ziel der Gewinn der Champions League.

Aber wie schon ManCity beweist auch Paris alljährlich, dass man sich mit Geld doch keine Titel kaufen kann – zumindest nicht den in der Königsklasse. In den zurückliegenden drei Jahren war stets schon im Achtelfinale Schluss, diese fatale Bilanz konnte auch Thomas Tuchel in seiner ersten Saison als PSG-Coach nicht ändern.

Dabei hatte Paris 2018/2019 eine richtig starke Vorrunde gespielt und sich in einer Gruppe mit dem FC Liverpool und dem SSC Neapel als Sieger durchgesetzt. Nicht wenige Experten hatten PSG danach als Top-Favoriten auf den Titel in der Königsklasse auf dem Zettel.

Auch im Achtelfinale lief zunächst alles nach Plan: Gegen ein hoffnungslos unterlegenes Manchester United gewann PSG das Hinspiel auswärts (!) mit 2:0. Dann allerdings folgte ein Rückspiel mit Pleiten, Pech und Pannen. Durch einen skandalösen Elfmeter in der Nachspielzeit kassierte die Tuchel-Elf tatsächlich das 1:3 und schied aus. Es dauerte Monate, bis der Club sich davon erholt hatte.

Nun wollen Tuchel und Paris einen neuen Anlauf starten. Die Mannschaft um die Superstars Mbappe und Neymar ist definitiv stark genug, um diesmal deutlich weiter zu kommen als nur bis zum Achtelfinale.

Die Vorrunde mit Real Madrid, Galatasaray Istanbul und dem FC Brügge wird gleich ein echter Gradmesser. Sollte Paris 2020 die Champions League gewinnen, bezahlt Ihnen Betway das 11-fache Ihres Einsatze aus.

Die Alte Dame: Juventus Turin

juventusAuch Juve musste in der abgelaufenen Saison ein überraschendes Aus verkraften. Der italienische Serienmeister sah sich eigentlich schon mit einem Bein im Halbfinale, das 1:1-Unentschieden in Amsterdam schien die perfekte Ausgangsposition zu sein. Im Rückspiel schlug Ajax aber zurück, gewann in Turin mit 2:1 und beendete damit alle Titelträume der Alten Dame.

Der inzwischen 34 Jahre alte Cristiano Ronaldo träumt davon, noch einmal die Champions League zu gewinnen. Allzu viele Versuche wird der portugiesische Weltstar wohl nicht mehr bekommen, aber ob Juventus insgesamt stark genug für den Triumph in der Königsklasse ist?

Neben Ronaldo sind Blaise Matuidi, Matthijs de Ligt, Gonzalo Higuaín und Paulo Dybala die Top-Stars der Mannschaft, die sich in der Serie A zuletzt die achte Meisterschaft in Folge gesichert. In der heimischen Liga hat Juve schon seit Jahren kaum noch echte Konkurrenz, das ist ganz sicher ein Nachteil für die Top-Partien auf der großen Bühne der Champions League.

In der Gruppenphase bekommt es Juventus mit Atletico Madrid, Bayer Leverkusen und Lokomotive Moskau zu tun. Das ist eine durchaus anspruchsvolle Hürde, die auch Juve nicht im Vorbeigehen nehmen wird.

Alles in allem glauben wir nicht, dass Juventus in der diesjährigen Champions League eine entscheidende Rolle spielen wird. Die Betway-Quote für einen Juve-Sieg in der Königsklasse liegt jedenfalls bei 12,0.

Der Herausforderer: FC Bayern München

fc bayern münchenDer FC Bayern sieht sich als Schwergewicht im europäischen Fußball und daher naturgemäß in jeder Saison als potenzieller Anwärter auf die Krone in der Champions League. Rein sportlich klafften Anspruch und Realität in den vergangenen Jahren aber weit auseinander.

Während die Bayern in der Bundesliga einsam ihre Bahnen ziehen und eine Meisterschaft nach der anderen routinemäßig einfahren, werden ihnen in der Königsklasse regelmäßig die Grenzen aufgezeigt.

Seit dem Titelgewinn im Jahr 2013 kam der FC Bayern nicht mehr über das Halbfinale hinaus. In der Vorsaison scheiterte das Team von Trainer Niko Kovac sogar schon im Achtelfinale – der spätere Sieger FC Liverpool war eine ganze Nummer zu groß.

Teams wie Manchester City, der FC Barcelona, Paris Saint Germain oder der FC Liverpool sind den Bayern ein ganzes Stück enteilt – das hat die abgelaufene Saison sehr deutlich gemacht. Und ob der deutsche Rekordmeister diese Lücke mit den aktionistischen Verpflichtungen von Ivan Perisic und Philippe Coutinho schließen kann, ist mehr als fraglich.

Der Kader des FC Bayern reicht in unseren Augen nicht, um in der Champions League bis ins Finale zu kommen. Und sollte Robert Lewandowski einmal länger ausfallen, dann fällt das sportliche Kartenhaus ohnehin komplett zusammen. Denn der Erfolg der Bayern ist extrem abhängig von dem Top-Stürmer, seit Jahren konstant Weltklasse verkörpert.

Zumindest die Vorrunde mit Piräus, Tottenham und Belgrad sollte aber kein Problem darstellen. Wer auf den FC Bayern als Champions-League-Sieger 2020 wetten möchte, kann dies bei Betway mit der attraktiven Quote von 13,0 tun.

Die besten Quoten für die Champions League Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Die Außenseiter: Atletico, Tottenham und der BVB

Atletico MadridAtletico Madrid stand in den vergangenen fünf Jahren immerhin zwei Mal im Finale der Champions League, die Mannschaft von Trainer Diego Simeone kann an einem guten Tag jedes Team der Welt ärgern. Atletico ist bekannt für eine fast undurchdringliche Defensive, die zuletzt aber etwas bröckelte.

In der Vorsaison ging Atletico im Achtelfinal-Rückspiel mit 0:3 bei Juventus Turin unter, was das frühe Aus für den spanischen Vizemeister bedeutete. In diesem Sommer hat Atletico mit dem französischen Weltmeister Antoine Griezmann seinen besten Spieler verloren, leichter wird es jetzt ganz sicher nicht für das Simeone-Team. Die Betway-Quote für Atletico liegt 23,0.

tottenhamSchwer wird es wohl auch für den Vorjahresfinalisten, die Tottenham Hotspur. Das Team um Kapitän Harry Kane schaffte es in der letzten Saison sensationell ins Endspiel und schaltete auf dem Weg dahin den großen Favoriten Manchester City aus.

Ob die Spurs aber genügend Substanz haben, um diesen Lauf zu wiederholen, ist mehr als fraglich. Die Truppe von Coach Mauricio Pochettino dürfte zwar die Gruppenphase mit Bayern, Belgrad und Piräus überstehen, viel weiter wird aber wohl nicht gehen. Wer trotzdem auf einen Champions-League-Sieg von Tottenham setzen will, kann bei Betway eine Quote von 29,0 absahnen.

Ob Borussia Dortmund in diesem Jahr für eine Überraschung sorgen kann? Der BVB gehört zweifellos zu den Mannschaften, die für jeden Gegner gefährlich sein können – wenn denn alles zusammenpasst.

bvb Borussia DortmundMit Mats Hummels, Nico Schulz, Julian Brandt und Thorgan Hazard hat sich die Borussia klug verstärkt. Dazu bilden Axel Witsel, Marco Reus und Top-Stürmer Paco Alcacer eine herausragende Achse. Schwachpunkte sind auf der anderen Seite Torwart Roman Bürki, der emotionslose Trainer Lucien Favre sowie die beinahe groteske Anfälligkeit bei gegnerischen Standards.

Bei der Auslosung hat Dortmund mit Barcelona, Inter und Prag eine Hammergruppe erwischt. Sollte der BVB diese Hürde aber nehmen und sich fürs Achtelfinale qualifizieren, kann man der Borussia grundsätzlich einiges zutrauen. Dass es aber tatsächlich zum zweiten Titel in der Champions League nach 1997 reicht, können wir uns nicht vorstellen. Die BVB-Quote bei Betway liegt bei 34,0.

Unsere Prognose: Der Titel geht nur über Manchester City

Auf den Top-Favoriten zu tippen, mag etwas langweilig sein. Aber beim Sportwetten geht es schließlich vor allem auch darum, Geld zu verdienen. Und wie man es auch dreht und wendet: Manchester City ist in dieser Saison einfach dran und wir sind fest davon überzeugt, dass das Team von Pep Guardiola diesmal ins Endspiel einziehen wird.

Die Mannschaft der Citizens ist an einem guten Tag wie eine geölte Maschine, die kaum zu stoppen ist. Die Spieler um den überragenden Strategen Kevin de Bruyne haben die Philosophie von Guardiola komplett verinnerlicht. City strahlt gegen jeden Gegner der Welt eine fast schon unheimliche Dominanz aus.

Manchester City hat in England zuletzt zwei Mal in Folge die Meisterschaft in der stärksten Liga der Welt gewonnen. Und wir legen uns fest, dass die Sky Blues sich in der Saison 2019/2020 auch den Titel in der Champions League schnappen. Die Betway-Quote von 4,50 ist uns diese Wette allemal wert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.