RB Leipzig vs. BVB Wett-Tipp | 19.01.2019 | Prognose & Quoten

Wett-Tipp Leipzig - Dortmund (19.1.2019)

Timo Werner war vor der Winterpause in Top-Form. Trifft der Nationalspieler auch am Samstag im Top-Spiel gegen Borussia Dortmund? (Foto: foto2press)

Die Winterpause ist vorbei, endlich rollt der Ball wieder in der ersten Fußball-Bundesliga! Und der 18. Spieltag hält gleich ein absolutes Spitzenspiel bereit: RB Leipzig empfängt Borussia Dortmund. Der Spitzenreiter gastiert also beim Tabellenvierten, es ist für jede Menge Spannung und Brisanz gesorgt. Besonders die Wettfreunde dürfen sich auf dieses Match freuen, denn die Quoten sind diesmal äußerst attraktiv. Besonders interessant: Zum ersten Mal seit dem Duell mit Bayern München (10. November) geht der BVB nur als Außenseiter in eine Bundesliga-Partie. Die Fußball-Experten unserer Redaktion verraten Ihnen in unserem Leipzig – Dortmund Wett-Tipp, mit welcher Wette Sie am Samstag die besten Chancen auf einen satten Gewinn haben.

Borussia Dortmund geht mit sechs Punkten Vorsprung auf die Bayern in die Rückrunde. Auch wenn es beim BVB niemand öffentlich ausspricht: Das klare Ziel ist ab sofort der Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Aber der Weg ist noch weit – und die Bayern bereit für eine Aufholjagd, das haben Spieler und Verantwortliche des Rekordmeisters mit diversen Kampfansagen im Trainingslager in Katar unterstrichen. Im Süden der Republik spekuliert man darauf, dass der BVB gleich zum Auftakt in Leipzig verliert. Kann die Borussia das verhindern?

BVB-Fans boykottieren die Partie

Besonders hilfreich ist es da aus Sicht der Dortmunder gewiss nicht, dass die BVB-Fans das Auswärtsspiel in Leipzig einmal mehr boykottieren werden. Die Duelle zwischen Leipzig und Dortmund waren schon in den vergangenen Jahren von Hass und Hitzigkeit geprägt, auch auf den Rängen und rund um die Stadien gab es einige Vorkommnisse. Inzwischen meidet die aktive Fanszene der Borussia die Partie bei den Roten Bullen komplett, kritisiert wird einmal mehr das kommerzielle Marketingprodukt RB Leipzig als „Brause-Club“.

Die besten Quoten für Leipzig vs. BVB (19.01.) Deutscher Anbieter Top-Neukundenbonus Erstklassige Livewetten

Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre wird am Samstag also auf Unterstützung der eigenen Fans verzichten müssen. Ein Faktor, den man auch beim Wetten nicht außer Acht lassen sollte.

RB Leipzig: Form und Ausgangslage

rb leipzigDie Roten Bullen aus Sachsen haben insgesamt eine starke Hinrunde gespielt, auch wenn die beiden Auswärtsniederlagen kurz vor Weihnachten noch immer ein bisschen weh tun. Die glatte 0:3-Niederlage beim SC Freiburg kam wie aus heiterem Himmel, das 0:1 bei den Bayern war mehr als unglücklich. Leipzig war in München über weite Strecken das bessere Team, das Gegentor durch Ribery fiel erst in der Schlussphase.

Hätte das Team von Coach Ralf Rangnick auswärts etwas konstanter gepunktet, dann wäre RB aktuell ein ernsthafter Kandidat auf die Deutsche Meisterschaft. Denn im eigenen Stadion ist Leipzig eine echte Macht. In dieser Saison ist RB zu Hause noch ohne Niederlage, von neun Heimspielen wurden sieben gewonnen – eine überragende Bilanz. Nur der FC Schalke 04 und Aufsteiger Fortuna Düsseldorf konnten in Leipzig einen Punkt mitnehmen, Mannschaften wie Hoffenheim, Gladbach oder Leverkusen waren hingegen chancenlos.

Als einer der wenigen Bundesligisten ist RB Leipzig übrigens nicht zu einem Winter-Trainingslager ins Ausland gereist. Der gesamte Kader blieb auf der heimischen Anlage. „Wir haben hier beste Bedingungen. Und so verlieren wir nicht noch zwei Reisetage“, argumentierte Chefcoach Rangnick. Seit dem 4. Januar bereitet sich die Mannschaft intensiv auf das Duell mit Borussia Dortmund vor, nennenswerte Personalprobleme gibt es nicht. Es hat schon seinen Grund, warum die Wettanbieter die Roten Bullen am Samstag als Favoriten sehen.

Borussia Dortmund: Form und Ausgangslage

bvb borussia dortmundÜber die erste Saisonhälfte des BVB ist eigentlich schon alles gesagt und geschrieben worden. Das Favre-Team holte 42 Punkte und spielte phasenweise begeisternden Fußball. Das Highlight dabei war sicherlich der spektakuläre 3:2-Sieg gegen den FC Bayern am 11. Spieltag – obwohl die Borussia in dieser Partie zwei Mal in Rückstand lag. Einziger Wermutstropfen der fast perfekten Hinrunde: Die fast schon sensationelle Niederlage in Düsseldorf. Durch das 1:2 kurz vor Weihnachten ist der Vorsprung an der Tabellenspitze auf sechs Zähler geschmolzen.

Im Trainingslager in Marbella konnte Dortmund sich bei idealen Bedingungen auf die Rückrunde vorbereiten, allerdings plagen Trainer Favre einige personelle Sorgen. Vor allem hinter der BVB-Defensive steht für das Leipzig-Spiel ein großes Fragezeichen. Abwehrchef Manuel Akanji wird man myseriösen Hüftprobleme wohl noch ziemlich lange ausfallen. Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou sind nach ihren Verletzungen erst kürzlich wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Die besten Quoten für Leipzig vs. BVB (19.01.) Deutscher Anbieter Top-Neukundenbonus Erstklassige Livewetten

Einzig Routinier Ömer Toprak konnte die Vorbereitung komplett mitmachen, er dürfte in Leipzig als Innenverteidiger gesetzt sein. Gut möglich, dass neben ihm wieder Julian Weigl aushelfen wird. Der etatmäßige Mittelfeldspieler füllte diese Rolle schon im letzten Hinrundenspiel gegen Gladbach (2:1) aus und agierte auch in den Winter-Testspielen zentral in der Viererkette.

Leipzig vs. Dortmund: Das Hinspiel

In Dortmund fragen sich viele, wie die Hinrunde verlaufen wäre, wenn das erste Saisonspiel gegen RB Leipzig mit einer Niederlage geendet wäre. Und das war durchaus im Bereich des Möglichen. Vor allem in der ersten halben Stunde war Leipzig drückend überlegen. Dortmund kam mit dem aggressiven RB-Pressing überhaupt nicht zu Recht, schon nach 31 Sekunden hatte Poulsen die Gäste in Führung gebracht.

Aber der BVB hatte in dieser Partie jede Menge Spielglück. Mit dem ersten gefährlichen Angriff gelang Mo Dahoud ein spektakuläres Kopfballtor, danach brachten zwei Standardsituationen den BVB auf die Siegerstraße. Am Ende gewann die Borussia sogar mit 4:1 – und Leipzigs Trainer Ralf Rangnick verstand die Welt nicht mehr: „Ich habe selten ein Fußballspiel erlebt, bei dem das Endergebnis so wenig zum Spielverlauf gepasst hat wie heute.“

Leipzig vs. BVB Wett-Tipp: Statistik und Fakten

  • Mit 44 Treffern in 17 Spielen stellt Dortmund die mit Abstand beste Offensive der Liga
  • Leipzig hat zu Hause bislang 23 von 27 möglichen Punkten geholt
  • Mit nur 17 Gegentoren hat Leipzig die beste Abwehr der Bundesliga
  • Mit 12 Toren führt BVB-Stürmer Paco Alcacer die Torjägerliste an
  • Alcacer hat allerdings noch massiven Trainingsrückstand und droht auszufallen
  • Mit 11 Toren und 8 Assists ist Marco Reus derzeit der Top-Scorer der Bundesliga
  • Dortmund konnte seit dem RB-Aufstieg noch nie in Leipzig gewinnen (bislang 0:1 und 1:1)
  • Anstoß der Partie ist am Samstag (19. Januar 2019) um 18:30 Uhr in der Leipziger Red-Bull-Arena
Die besten Quoten für Leipzig vs. BVB (19.01.) Deutscher Anbieter Top-Neukundenbonus Erstklassige Livewetten

Die Prognose unserer Experten: Der Leipzig – Dortmund Wett-Tipp für den 19. Januar 2019

Der ehemalige Meistertrainer Felix Magath hatte jüngst in einem Interview behauptet, der BVB habe „nicht die Klasse, das Ding durchzuziehen“. Ob dies wirklich der Fall ist, wird sich schon am Samstag zeigen. Denn die Aufgabe bei den enorm heimstarken Leipzigern ist eine der höchsten Hürden, die der BVB in der Rückrunde überspringen muss. Die Bayern lauern und hoffen natürlich, dass die Borussia gleich im ersten Spiel nach der Rückrunde stolpert.

dortmund leipzigUnsere Experten haben die Quoten für dieses Spiel seit Wochen im Blick – und es ist ein klarer Trend pro Leipzig erkennbar. Das mag auch mit den Dortmunder Personalproblemen zu tun haben. Vor allem der langfristige Ausfall von Abwehrchef Manuel Akanji trifft den BVB hart. Dazu dürften sowohl Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou als auch Goalgetter Paco Alcacer nach ihren Verletzungen noch nicht in der Verfassung sein, um in Leipzig bestehen zu können. Marco Reus lag im Trainingslager mit Magenproblemen über mehrere Tage flach, eine optimale Vorbereitung hatte auch er nicht.

Leipzig hat in dieser Saison fast alle Heimspiele gewonnen und strotzt in der heimischen Red-Bull-Arena vor Selbstvertrauen. Der BVB ist auswärts ohnehin nicht so stabil, das haben in der Hinrunde schon die Punktverluste gegen die Abstiegskandidaten Hannover (0:0) und Düsseldorf (1:2) gezeigt. Wenn wir alles zusammennehmen, spricht am Samstag vieles für RB Leipzig. Wir empfehlen daher eine Wette auf einen Heimsieg mit der Top-Quote von 2,50 bei Wetten.com!

Den Einsatz würden wir aber eher moderat ansetzen, denn schließlich hat der Ballspielverein aus Dortmund trotz aller Probleme noch immer eine enorme Qualität – und in dieser Saison auch jede Menge Leidenschaft – auf dem Platz.

 

Zu Wetten.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.