Sebastien Haller zum BVB: Ajax-Stürmer kommt endlich nach Dortmund!

Sebastien Haller wechselt zum BVB

Sebastien Haller stürmt in der kommenden Saison wohl für Borussia Dortmund. (Foto: foto2press)

Update vom 22. Juni 2022: Wir haben also Recht behalten! Was die Redaktion von Sportwetten24 bereits im Jahr 2019 und zuletzt im Herbst 2021 angekündigt hat, ist nun Realität. Borussia Dortmund hat Sebastien Haller verpflichtet. Der Stürmer stand seit Jahren beim BVB ganz oben auf der Liste – jetzt ist der Deal zu Stande gekommen. Nach zwei Stationen bei West Ham United und Ajax Amsterdam hat der ehemalige Frankfurter nun endlich den Weg nach Dortmund gefunden.

Update vom 13. Oktober 2021: Was sich vor zwei Jahren schon angebahnt hat, scheint nun wieder ganz heiß zu werden. Damals platzte der Wechsel von Sebastien Haller zum BVB in letzter Sekunde an den finanziellen Details. Dortmund wollte die von Eintracht Frankfurt geforderte Ablösesumme nicht bezahlen – und Haller wechselte nach England zu West Ham United. Inzwischen spielt der Stürmer für Ajax Amsterdam, ist dort aber nicht zu 100 Prozent glücklich. Wie mehrere Medien berichten, will der BVB jetzt zuschlagen. Falls Erling Haaland die Borussia im Sommer 2022 verlässt, soll Sebastien Haller erste Wahl als Nachfolger sein.

Vizemeister Borussia Dortmund hat in dieser Woche für reichlich Furore auf dem Transfermarkt gesorgt: Mit Nico Schulz (TSG Hoffenheim), Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach) und Julian Brandt (Bayer Leverkusen) hat der BVB sich auf einen Schlag drei Nationalspieler gekrallt. Nun bahnt sich ein weiterer Coup an: Wie aus Insider-Kreisen zu hören ist, bemüht sich die Borussia intensiv um die Dienste von Sebastien Haller. Der Stürmer von Eintracht Frankfurt soll beim BVB bereits zugesagt haben. Knackpunkt ist offenbar die Ablösesumme.

Erst in dieser Woche hatte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic in der Bild-Zeitung eine Aussage gemacht, die den Eintracht-Fans die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben haben dürfte. Bobic schloss darin nicht aus, dass die Hessen im Sommer das komplette “magische Trio” verlieren werden. Die Rede ist von den drei Top-Stürmern Ante Rebic, Luka Jovic und Sebastien Haller.

Die besten Quoten für die Bundesliga Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Jovic wohl schon einig mit Real Madrid

“Aus rein wirtschaftlichen Gründen müssten wir keinen der drei Spieler verkaufen. Aber aus Vernunftsgründen kann alles passieren. Deswegen kann es natürlich sein, dass wir alle drei verlieren”, so Bobic. Vor allem im Fall von Luka Jovic sind die Würfel wohl längst gefallen. Der 21-Jährige soll sich bereits vor Wochen mit Real Madrid geeinigt haben, eine Zukunft in Frankfurt ist Experten zu Folge für den Serben keine Option mehr.

Rebic zum FC Bayern?

Ante Rebic wird schon seit Monaten mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Es ist inzwischen ein offenes Geheimnis, dass Bayerns Trainer Niko Kovac den Kroaten schon im vergangenen Sommer gerne mit an die Säbener Straße genommen hätte. Neuesten Meldungen zu Folge ist Rebic aber nicht mehr ganz oben auf der Liste des Rekordmeisters. Sollten die Bayern sich in dieser Transferperiode den deutschen Nationalspieler Leroy Sané von Manchester City schnappen, ist ein Rebic-Kauf wohl vom Tisch.

Dortmund will Haller unbedingt

Es sieht also aus, als hätte die Eintracht bei Rebic noch die besten Chancen auf eine Weiterbeschäftigung. Denn auch bei Sebastien Haller stehen die Zeichen klar auf Abschied. Wie aus dem direkten Umfeld von Borussia Dortmund zu hören ist, arbeitet der BVB mit Hochdruck an einer Verpflichtung des Franzosen. Die sportliche Führung der Dortmunder soll begeistert von den Fähigkeiten des 24-Jährigen sein, Haller wäre im Sturmzentrum die perfekte Ergänzung zu Paco Alcacer.

Ablösesumme soll bei 40 Millionen Euro liegen

Insidern zu Folge sind die Verhandlungen mit Haller und seinem Berater schon weit fortgeschritten. Das Problem: Der Stürmer hat in Frankfurt noch einen Vertrag bis zum Jahr 2021 – ohne Ausstiegsklausel! Das heißt, dass der BVB für Haller tief in die Tasche greifen müsste. Im Raum steht eine Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro.

Daher wird die Borussia den Transfer wohl nur realisieren, wenn auf der anderen Seite Transfererlöse stehen. Mögliche Abgänge sind Raphael Guerreiro, Julian Weigl, Mo Dahoud, Maximilian Philipp und auch Andre Schürrle, der noch immer beim BVB auf der Gehaltsliste steht.

Die besten Quoten für die Bundesliga Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Rode und Isak im Tausch für Haller?

Außerdem hat der BVB beim Poker um Sebastien Haller womöglich noch ein Ass im Ärmel: Eintracht Frankfurt würde liebend gerne den aus Dortmund ausgeliehenen Sebastian Rode fest verpflichten. Gut möglich, dass Rode dann Teil des Deals wird und dabei hilft, die Ablöse für Haller zu drücken.

Außerdem gibt es Gerüchte um Alexander Isak. Der junge Schwede wurde vom BVB in der Winterpause an den niederländischen Erstligisten Willem II ausgeliehen und hat dort ein erstaunliche Entwicklung genommen. Isak ist ein ähnlicher Stürmertyp wie Haller und könnte im Gegenzug nach Frankfurt wechseln.