Auf die NBA wetten | Infos zur National Basketball Association, Modus, Quoten und Wett-Tipps

Die nordamerikanische NBA (National Basketball Association) ist die mit Abstand stärkste Basketball-Liga der Welt. Legenden wie Michael Jordan, Magic Johnson und Larry Bird haben auch außerhalb der USA für ihre unvergleichliche Popularität gesorgt. In Deutschland nahm nicht zuletzt durch einen gewissen Dirk Nowitzki das Interesse an der US-Liga noch einmal deutlich zu. Wer auf die NBA wetten möchte, dem steht bei allen großen Buchmachern eine beeindruckende Palette an Tipp-Optionen zur Verfügung. Unsere Basketball-Experten haben in diesem ausführlichen Artikel alle wichtigen Informationen zur National Basketball Association für Sie zusammengetragen. Welche Eigenheiten und Regeln für Wetten auf die NBA von Bedeutung sind, wie der Spielmodus der Liga funktioniert, welche Wettmärkte zur Verfügung stehen, all das erfahren Sie hier. Außerdem verraten wir Ihnen, welche Buchmacher das beste Angebot für diese außergewöhnliche Sportart bereithalten.

Wer heutzutage ein NBA-Match als Zuschauer verfolgt, der mag kaum glauben, dass die Sportart vor über 100 Jahren im Grunde nur als Winter-Alternative zum Football erdacht wurde. Die 13 Grundregeln von damals haben sich seitdem im Wesentlichen nicht verändert. Wer erfolgreich auf die NBA wetten möchte, der sollte sich mit dem aktuellen Reglement bestens auskennen. Im Folgenden soll es daher in einer kurzen Zusammenfassung erklärt werden.

NBA Wetten Klay Thompson

NBA-Spieler Klay Thompson im Dress des US-Nationalteams während der WM 2014 / Natursports / Shutterstock.com

Basketball Regeln erklärt – die Grundlage für NBA Wetten

Im Basketball kämpfen zwei Teams gegeneinander um Punkte. Gewonnen hat, wer zum Ende der Partie die meisten davon erzielt hat. Dazu muss der Ball regelgerecht in den Korb (Basket) – genauer: durch den Ring – befördert werden, was durch Werfen (Shot), Hereinlegen (Layup) oder auch Hereinstopfen (Dunking) erfolgen kann. Je nach Entfernung zum Korb sowie entsprechend dem Wurfanlass (Stichwort Freiwürfe) werden dafür entweder ein, zwei, oder drei Punkte gezählt. Der Ball darf ausschließlich mit den Händen gespielt werden. Dies geschieht durch Passen zum Mitspieler sowie in der Fortbewegung eines einzelnen Spielers mittels Dribbelns. Das relativ kleine Spielfeld (NBA-Maße: 28,65 Meter × 15,24 Meter) führt zu kurzen Angriffsphasen sowie generell einer sehr hohen Geschwindigkeit im Spielablauf. An beiden Enden der Grundlinie ist jeweils ein Korb aufgestellt bzw. montiert, dessen Ring sich auf einer Höhe von exakt 3,05 Metern befindet.

In der NBA dauert ein Spiel 48 Minuten, verteilt auf vier Viertel zu jeweils 12 Minuten. Ist der Punktestand nach Ablauf dieser Zeit ausgeglichen, so wird eine Verlängerung (Overtime) von fünf Minuten gegeben. Dies wiederholt sich so lange, bis ein Sieger feststeht. Ein Basketballspiel kann also niemals unentschieden enden.

Ein NBA-Team darf maximal 15 Spieler im Kader haben, 12 davon können pro Match eingesetzt werden. Auf dem Feld sind jedoch stets nur fünf Spieler gleichzeitig erlaubt. Entsprechend den Regeln kann ausgewechselt werden. Die typische Aufstellung sieht dabei wie folgt aus:

  • Zwei Guards: Point Guard (Spielmacher) und Shooting Guard
  • Zwei Flügelspieler: Power Forward und Small Forward
  • Ein Center (Der Big Man unterm Korb)

Die Bedeutung von Fouls für Wetten auf die NBA

Eine Besonderheit beim Basketball ist die Tatsache, dass es sich per Definition um ein körperloses Spiel handelt. Dieser Umstand ist auch für Wetten auf die NBA von großer Bedeutung. Generell ist Körperkontakt, sofern dieser die Bewegung oder den Wurf des Gegners einschränkt, verboten und wird als Foul geahndet. Vor allem die NBA ist aber für Ihre äußerst physische Spielweise bekannt und in der Praxis ist der Sport alles andere als körperlos. Zudem sind Fouls ein gängiges taktische Mittel zur Abwehr und werden zahlreich eingesetzt.

Geschieht dies während eines Wurfversuchs des Gegners, ist die Teamfoul-Grenze überschritten, oder handelt es sich um technische sowie unsportliche bzw. absichtliche Fouls, so werden Freiwürfe gegeben. Der beim Wurf gefoulte Spieler erhält zwei Freiwürfe, die jeweils mit einem Punkt zählen. Diese werden von der Freiwurflinie aus und ohne Verteidigung der gegnerischen Mannschaft durchgeführt. Versenkt ein Angreifer trotz Fouls den Ball im Korb, so zählt dieser und es gibt einen Extra-Freiwurf. Wird ein Spieler beim Wurf jenseits der Drei-Punkte-Linie gefoult, so erhält er drei Freiwürfe, bzw. bei Korberfolg einen.

Besonders in der Schlussphase von engen Matches und wenn viel vom Spielausgang abhängt (z.B. während der Playoffs), werden taktische Fouls bevorzugt eingesetzt. Man versucht somit, den Angriff des Gegners so früh wie möglich zu unterbinden und Zeit zum eigenen Angriff zu gewinnen. Eine beliebte Taktik ist es dabei, Spieler zu foulen, die eine besonders schlechte Freiwurfquote haben. Sie sollten also bei Wetten auf die NBA immer im Hinterkopf behalten, dass es Teams gibt, die ihre Foultaktik bis zur Perfektion entwickelt haben und somit im Stande sind, enge Spiele in der Schlussphase noch zu drehen. Ein Blick auf die Statistik gibt Aufschluss über die jeweiligen Freiwurfquoten der Spieler. Auch solche Informationen können sich überaus bezahlt machen.

Eastern Conference Sieger NBA Wetten

Betway Langzeit-Wette für den Sieger der Eastern Conference

Diese Begriffe sollten Sie kennen, um auf die NBA zu wetten

Jede Sportart hat ihre eigenen Begrifflichkeiten und Spezialausdrücke, das gilt auch im Basketball. Wer langfristig erfolgreich auf die NBA wetten möchte, sollte sich damit vertraut machen, um sowohl die Berichterstattung als auch Statistiken interpretieren zu können.

  • Shot: Auch wenn ausschließlich mit den Händen gespielt wird, spricht man stets von einem Schuss bzw. dem Schießen des Balles. In der Statistik taucht jede Art von Wurf oder Wurfversuch, egal ob per Korbleger oder Dunking, als Shot auf.
  • Rebound: Das Auffangen eines vom Brett oder Ring abprallenden Balles.
  • Assist: Jede Art von Pass, die zu einem Korberfolg führt.
  • Steal: Gelingt es, einem Angreifer den Ball abzunehmen (zu stehlen), spricht man von einem Steal.
  • Block: Wurfversuche können mit der Hand geblockt werden, solange der Ball noch nicht den höchsten Punkt seiner Flugbahn überschritten hat.
  • Dunking/Dunk: Spektakulärer Korberfolg, bei dem der Ball durch den Ring gestopft wird.
  • Alley-Oop: Ein Pass, der in der Luft angenommen und direkt in eine Wurfaktion, zumeist einen Dunk, verwandelt wird.
  • Three Pointer: Korberfolg von jenseits der Drei-Punkte-Linie. In der NBA ist diese 7,24 Meter vom Korb entfernt.
  • Shot clock: Für einen Angriff hat ein Team in der NBA 24 Sekunden Zeit. Die Shot clock zeigt Spielern und Zuschauern die verbleibende Zeit an und gibt ein Signal ab, wenn sie überschritten wird.
  • Traveling: Legt ein Spieler in Ballbesitz zu viele Schritte zurück, ohne zu Dribbeln bzw. wird das Standbein gewechselt, so begeht er einen Schrittfehler.
  • Starting Five: Die fünf Spieler, die vom Coach zu Beginn der Partie aufs Feld geschickt werden. In der Regel sind diese Positionen fest vergeben und werden von den Leitungsträgern im Kader besetzt.
Basketball Wetten auf die NBA

Nicht nur in der NBA wird Basketball auf Top-Niveau gespielt / Shutterstock.com

Der Spielmodus der National Basketball Association

Aktuell besteht die NBA aus 30 Teams, von denen mit den Toronto Raptors eines in Kanada beheimatet ist. Die Mannschaften sind dabei in Eastern und Western Conference aufgeteilt, wobei jede Conference aus drei Divisionen besteht. Traditionell beginnt die Saison in der NBA im Oktober. Die reguläre Saison endet im April. Von Mai bis Juni wird in den Playoffs der Meister ausgespielt. Ähnlich wie im Eishockey absolvieren die Teams in der Regular Season eine beachtliche Anzahl von insgesamt 82 Spielen, welche Division- und Conference-übergreifend ausgetragen werden. Die jeweils acht besten Teams beider Conferences qualifizieren sich für die Playoffs und kämpfen dort in drei Runden (im Best-of-seven-Modus) um die NBA-Championship.

Die kommende NBA Saison 2018/19 ist die 73. Spielzeit und beginnt am 17. Oktober mit einem Heimspiel der Boston Celtics gegen die Philadelphia 76ers. Aktueller Titelverteidiger sind die Golden State Warriors um Spielmacher Stephen Curry.

Die Teams der NBA-Saison 2018/19

Wie bereits erwähnt, verteilen sich die derzeit 30 NBA-Teams auf zwei Conferences, welche wiederum in jeweils drei Divisions unterteilt sind. In der kommenden Saison treten folgende Teams den Kampf um die NBA-Meisterschaft an:

Eastern Conference

Atlantic Division Central Division Southeast Division
Boston CelticsBrooklyn Nets

New York Knicks

Philadelphia 76ers

Toronto Raptors

Chicago BullsCleveland Cavaliers

Detroit Pistons

Indiana Pacers

Milwaukee Bucks

Atlanta HawksCharlotte Hornets

Miami Heat

Orlando Magic

Washington Wizards

 

Western Conference

Northwest Division Pacific Division Southwest Division
Denver NuggetsMinnesota Timberwolves

Oklahoma City Thunder

Portland Trail Blazers

Utah Jazz

Golden State WarriorsLos Angeles Clippers

Los Angeles Lakers

Phoenix Suns

Sacramento Kings

Dallas MavericksHouston Rockets

Memphis Grizzlies

New Orleans Pelicans

San Antonio Spurs

 

Das erfolgreichste Team in der Geschichte der NBA sind die Boston Celtics, welche die Meisterschaft 17-mal gewinnen konnten.

Erklärung zu möglichen Wetten auf die NBA

Wettfreunde haben beim Basketball die Auswahl aus einer Vielzahl an möglichen Tipp-Optionen. Das gilt insbesondere für Wetten auf die NBA, da die Buchmacher hier im Vergleich zu anderen Ligen das größte Angebot bereithalten. Wer auf die NBA wetten möchte, dem stehen in der Regel folgende Märkte zur Verfügung:

  • Zwei-Weg-Wetten: Da es in der NBA kein Unentschieden gibt, wird mit diesem Wettformat auf den Spielausgang (Heimsieg / Auswärtssieg), einschließlich eventueller Verlängerungen getippt.
  • Spread-Wetten: Im Basketball werden Handicaps in der Regel als Spreads (Verteilung) bezeichnet. Dabei statten Sie ein Team mit einem künstlichen Vor- bzw. Nachteil (dem Spread) aus, welcher vom Buchmacher festgelegt wird. So können Sie zum Beispiel dem Favoriten eines NBA-Matches einen Punktevorsprung von +10 gewähren, um von einer besseren Quote zu profitieren.
  • Anzahl der Punkte pro Team: Dabei tippen Sie auf die insgesamt von einem Team pro Partie erzielten Punkte. Buchmacher legen dafür bestimmte Grenzwerte fest, die über- bzw. unterschritten werden (Over/Under-Wetten).
  • Anzahl der Gesamtpunkte: Wie oben, mit dem Unterschied, dass auf die von beiden Teams gemeinsam erzielten Punkte gewettet wird.
  • Halbzeitwetten: Bei Wetten auf die NBA ist diese Tipp-Option überaus beliebt. Dabei gibt es eine große Auswahl an Varianten. Zum Beispiel kann darauf gewettet werden, welches Team zur Halbzeit führt oder wie viele Punkte erzielt wurden.
  • Team-Langzeitwetten: Hier tippen Sie auf den Saisonausgang. Wer gewinnt die jeweilige Conference? Welches Team sichert sich die Championship? Mit Langzeitwetten können Sie bereits vor Beginn der Spielzeit eine Prognose wagen. Besonders für vermeintliche Außenseiter gibt es in der Regel äußerst lukrative Quoten.
  • Spieler-Langzeitwetten: Wie oben, mit dem Unterschied, dass auf die Leistung einzelner Spieler gewettet wird. Wer wird am Ende der Saison als wertvollster Spieler ausgezeichnet („Most valuable Player-Award“)? Welcher Nachwuchsspieler liefert die beste Leistung ab („Rookie of the year-Award“)?

Mit der obigen Auswahl sind nur die gängigsten Formate für Wetten auf die NBA dargestellt. Bei Buchmachern mit einem besonders starken Basketball-Fokus können Sie durchaus noch auf weitere Tipp-Optionen stoßen. Vor allem bei weniger populären Matches in unbedeutenderen Ligen werden in der Regel weit weniger Wettmärkte angeboten. Beachten sollten Sie außerdem, dass die Bezeichnungen für die jeweiligen Wetten nicht einheitlich geregelt sind. Manche Anbieter verwenden ausschließlich englische Begriffe, wieder andere haben insbesondere für den deutschen Markt teils unterschiedliche Übersetzungen eingeführt.

NBA Wetten Saison 2018/19 NetBet

Wettangebot für die kommende NBA-Saison bei NetBet

Welche deutschen Stars spielen aktuell in der NBA?

Lange Zeit hatten es deutsche Spieler schwer, in der stärksten Basketball-Liga der Welt Fuß zu fassen. Den Anfang machten 1985 Uwe Blab und Detlef Schrempf. Vor allem Letzterer bewies mit einem Karriereschnitt von knapp 14 Punkten pro Spiel, dass der Schritt in die NBA für den Nachwuchs aus der Bundesrepublik möglich ist. Mit Dirk Nowitzki, der 1999 zu den Dallas Mavericks stieß und dort bis heute spielt, gab es zum ersten Mal einen echten deutschen Superstar. Der für seine uneigennützige und höchst effektive Spielweise von den Amerikanern sehr geschätzte Forward brachte es dabei auf eine Meisterschaft sowie einen MVP-Titel und wurde mehrmals in All-Star-Team gewählt.

Dirk Nowitzki NBA Wetten

„German Wunderkind“ Dirk Nowitzki / Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Neben Nowitzki gilt aktuell Dennis Schröder als erfolgreichster Deutscher in der NBA. Der 25-jährige Point Guard begann seine US-Karriere bei den Atlanta Hawks, wo er nach einer Phase der Eingewöhnung immer mehr Verantwortung trug und sich schließlich einen Platz in der Starting Five erarbeitete. Der für seine Schnelligkeit bekannte Schröder wird mit Beginn der Saison 2018/19 für Oklahoma City Thunder auflaufen. Mit Paul Zipser (Chicago Bull, seit 2016) Maximilian Kleber (Dallas Mavericks, seit 2017) und Daniel Theis (Boston Celtics, seit 2017) stehen drei weitere deutsche Nachwuchsspieler bei NBA-Teams unter Vertrag. Alle drei haben bisher eine gute Entwicklung gezeigt und arbeiten daran, sich langfristig als Schlüsselspieler zu etablieren.

Als eines der größten deutschen Basketball-Talente gilt Moritz Wagner. Der Power Forward wurde beim NBA-Draft 2018 von den Los Angeles Lakers verpflichtet und spielt somit ab der kommenden Saison gemeinsam mit „King“ LeBron James, der im Sommer aus Cleveland wechselte. Wagner kommt direkt von der University of Michigan, mit der er nur knapp die NCAA-Meisterschaft verpasste und im Schnitt die meisten Punkte seines Teams erzielte. Basketball scheint bei den Wagners in der Familie zu liegen. Sein jüngerer Bruder Franz steht derzeit bei Alba Berlin sowie dank einer Doppel-Lizenz beim Alba-Farm-Team LOK Bernau unter Vertrag. Mit gerade einmal 16 Jahren gab er sein Debut in der Basketball Bundesliga und ist damit der jüngste Spieler, der jemals das Alba-Trikot in der höchsten deutschen Spielklasse trug. Und wen löste er damit ab? Richtig, seinen älteren Bruder Moritz.

Auf die NBA wetten bei den besten Buchmachern der Branche

Basketball gehört zu den vier populärsten Disziplinen für Sportwetten und wird daher von allen seriösen Buchmachern angeboten. Besonders für die stärkste Liga der Welt findet sich daher in der Regel bei allen großen Anbietern eine reichhaltige Auswahl an Tipp-Optionen. Um auf die NBA Wetten zu platzieren, müssen Sie sich also nicht auf die Suche nach einem Spezialisten machen. Neben dem Wettangebot sollten Sie bei der Wahl eines Buchmachers in erster Linie auf folgende Qualitätsmerkmale achten:

  • Gebührenfreier Kundensupport (via Live Chat und Hotline) in deutscher Sprache
  • Anerkannte Sportwetten-Lizenz eines EU-Mitgliedstaates
  • Sichere und kostenfreie Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten wie PayPal, Kreditkarte sowie Bank- und Sofortüberweisung
  • Attraktiver Willkommensbonus mit kundenfreundlichen Umsatzbedingungen

Folgende Anbieter erfüllen diese Kriterien und zeichnen sich zudem durch ein besonders umfangreiches Angebot an Wetten auf die NBA aus:

 

netbetNetBet steht bei Basketball-Wettfreunden seit jeher hoch im Kurs und überzeugt in unseren Tests regelmäßig mit Spitzenleistungen. Neben allen wichtigen Märkten für Wetten auf die NBA können Sie hier auch auf Exoten wie die philippinische, puerto-ricanische oder ugandische Basketball-Liga tippen. Generell hat NetBet mit bis zu 40 Sportarten im Programm eines der umfangreichsten Wettangebote der Branche. Von den im Vergleich besonders stabilen Quoten profitieren Sie auch für ihre Wetten auf die NBA. Zusätzlich punktet NetBet mit einem starken Bonusprogramm für Bestandskunden.

Auch Neukunden können sich über einen attraktiven Bonus freuen. Für Ihre erste Einzahlung erhalten Sie aktuell eine Gratiswette in Höhe von bis zu 100 Euro.

 

netbet2

 

betway logoUnser Testsieger im Vergleich aller Buchmacher ist auch für Wetten auf die NBA eine gute Wahl. Neben den klassischen Zwei-Weg-Tipps gibt es zu jedem Match eine große Bandbreite an zusätzlichen Wettmärkten wie Spreads, Over/Under oder Wetten auf die Gesamtpunktzahl. Fast immer können Sie dabei auch Livewetten platzieren sowie die Cash-Out-Funktion nutzen. Mit einem durchschnittlichen Auszahlungsschlüssel von über 93 Prozent profitieren Sie auch bei Wetten auf die NBA von äußerst lukrativen Quoten.

Für eine Anmeldung bei Betway spricht zudem der attraktive Willkommensbonus, der sich durch besonders faire Umsatzbedingungen auszeichnet. Als Neukunde erhalten Sie aktuell eine Prämie von 100 Prozent auf die erste Einzahlung bis maximal 150 Euro!

 

betway jetzt besuchen

 

Auch beim Top-Buchmacher 888Sport kommen Baskteball-Fans voll auf ihre Kosten. Für NBA-Matches stehen in der Regel weit über 100 Wettoptionen zur Auswahl bereit. Außerdem hat der Buchmacher mit dem „American Dream“ eine spezielle Bonusaktion für US-Sportarten im Programm, mit der Sie ihre Kombiwetten auf NBA-Spiele zusätzlich absichern können. Wer es vor allem auf Spitzen-Quoten abgesehen hat, ist bei 888Sport an der richtigen Adresse. Mit einem Auszahlungsschlüssel von im Schnitt knapp über 94 Prozent werden auch für die NBA häufig die besten Quotierungen am Markt angeboten.

Aktuell lohnt sich eine Anmeldung bei 888Sport mehr denn je: Als Neukunde erhalten Sie einen Willkommensbonus in Höhe von bis zu 200 Euro – exklusiv nur bei Sportwetten24.

 

888sport1