Apple Pay Sportwetten | Mit Apple Pay beim Buchmacher einzahlen

Apple Pay Sportwetten | Mit Apple Pay beim Buchmacher einzahlen

Seit Dezember 2018 können Besitzer von iPhone, iPad und Co. auch in Deutschland Zahlungen via Apple Pay durchführen. Im Alltag ergeben sich daraus zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel das kontaktlose Einkaufen. Mehrere Buchmacher bieten in einigen Ländern bereits Apple Pay Sportwetten Einzahlungen an und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis dies auch hierzulande möglich sein wird. Doch wie funktioniert der Geldtransfer mit den Apfel-Geräten im Detail und was sind die Vor- und Nachteile? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden und wie sicher ist die Zahlungsabwicklung? Unsere Experten geben im folgenden Beitrag Antworten auf diese und weitere Fragen und erklären Ihnen, was Sie beachten sollten, wenn Sie Einsätze für Sportwetten mit Apple Pay bezahlen möchten.

Die virtuellen Kassen der Buchmacher werden nach und nach um eine neue Option erweitert. Apple Pay Sportwetten könnten sich dabei zur ernsthaften Konkurrenz für Anbieter wie PayPal, Klarna oder Skrill entwickeln, denn die Nutzer von iOS-Geräten vertrauen traditionell auf hauseigene Dienste mit dem Apfel im Logo. Marktführer wie 888Sport und bwin bieten die Methode bereits für Kunden aus bestimmten Ländern an. Wir haben alle wesentlichen Informationen zum Thema zusammengefasst, damit Sie optimal auf den Start in Deutschland vorbereitet sind.

Die besten Sportwetten Anbieter mit Apple Pay im Zahlungsportfolio

Wettanbieter Zahlungsportfolio Bonus für Neukunden
Kreditkarte (VISA/MasterCard) | Maestro | Banküberweisung | Paypal | Skrill | Neteller | Paysafecard | Trustly | Diners | WebMoney | Sofortüberweisung | EntroPay | Astropay | toditoCash | Apple Pay | ecoPayz | GiroPay/eps | MuchBetter

200% bis 100€

Kreditkarte (VISA/MasterCard) | Maestro | Banküberweisung | Paypal | Skrill | Skrill 1-Tap | Neteller | Paysafecard | Diners | Sofortüberweisung | EntroPay | Apple Pay | GiroPay/eps | GiroPay by Skrill | PROMO CODE

Bis zu 100€ bei Verlust

Kreditkarte (VISA/MasterCard) | Maestro | Banküberweisung | Skrill | Neteller | Paysafecard | Trustly | Diners | WebMoney | Sofortüberweisung | EntroPay | MuchBetter | GiroPay| Apple Pay

Bis zu 180€


Sportwetten Einzahlungen via Apple Pay – Vier  wichtige Fakten

  1. Aktuell ist das Verfahren für Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland noch nicht verfügbar
  2. Die ersten Buchmacher werden Apple Pay Deposits hierzulande voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2019 auch hierzulande anbieten
  3. Voraussetzungen: kompatibles Gerät und hinterlegtes Zahlungsmittel bei einer teilnehmenden Bank
  4. Vorteile: Blitzschnelle, gebührenfreie Einzahlungen und höchste Sicherheit

Was ist Apple Pay und wie funktioniert die Zahlung?

Sportwettenanbieter BewertungBei Apple Pay handelt es sich um das hauseigene Zahlungssystem des US-amerikanischen Unternehmens Apple mit Sitz in Kalifornien. In den USA ist die Methode bereits seit 2014 verfügbar, es folgte die Einführung im Vereinigten Königreich (2015) sowie nach und nach in weiteren Ländern. Marktstart in Deutschland war der 11. Dezember 2018. Das System kann genutzt werden, mit mobilen Geräten (iPhone, iPad und Apple Watch) des Herstellers Zahlungen im Einzelhandel sowie Online durchzuführen. Außerdem können stationäre Modelle (z.B. Mac Book) verwendet werden, die über die Touch ID-Funktion verfügen.

Dazu müssen Sie zunächst eine gültige Kredit-, Debit- oder Prepaidkarte auf dem gewünschten Gerät hinzufügen. Bereits heute arbeiten zahlreiche führende Kreditinstitute mit Apple zusammen, für 2019 sind weitere Kooperationen angekündigt. Welche Banken dazugehören, finden Sie weiter unten in diesem Beitrag. Mit den neuesten Modellen können jeweils bis zu zwölf Karten hinterlegt werden. Grundsätzlich müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein, damit Apple Pay für Sportwetten oder bei anderen Dienstleistern genutzt werden kann:

  • Kompatibles Apple Gerät (siehe nächster Punkt)
  • Kredit-, Debit- oder Prepaidkarte einer teilnehmenden Bank
  • Aktuelle Version von iOS, watchOS oder macOS
  • Bei iCloud angemeldete Apple-ID

Zahlungen werden über die hauseigene App Wallet oder mittels Near Field Communication (NFC) durchgeführt. Letzteres steht für einen kontaktlosen Bezahlvorgang. Teilnehmende Einzelhändler (H&M, Kaufland, McDonalds, Media Markt und viele weitere) haben ein spezielles Lesegerät in Ihren Filialen. Zum Bezahlen muss sich z.B. das iPhone nur in dessen Nähe befinden. Anschließend wird die Transaktion via Touch ID bzw. Face ID bestätigt.

Für welche Geräte ist Apple Pay verfügbar?

Natürlich ist Apple daran interessiert, dass Kunden stets die neusten Modelle anschaffen und dafür ordentlich in die Tasche greifen. Bestimmte Funktionen, Apps und Features werden daher für ältere Geräte nicht mehr angeboten, auch wenn diese technisch noch vollkommen in Ordnung sind. Wie sieht es mit Apple Pay aus? Welche Versionen die neue Bezahlmethode unterstützen, können Sie der folgenden Auflistung entnehmen:

iPhones

  • iPhone XR
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone X
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus
  • iPhone SE

iPads

  • iPad Pro (3. Generation)
  • iPad (6. Generation)
  • iPad Pro
  • iPad (5. Generation)
  • iPad Air 2
  • iPad mini 4
  • iPad mini 3

Apple Watches

  • Apple Watch Series 4
  • Apple Watch Series 3
  • Apple Watch Series 2
  • Apple Watch Series 1
  • Apple Watch (1. Generation)

iMac und MacBook

  • Sofern diese mit der Touch ID-Funktion ausgestattet sind
  • Oder für Modelle ab 2012 in Kombination mit einem Apple Pay-fähigen iPhone oder einer Apple Pay-fähigen Apple Watch

WICHTIGER HINWEIS: Sollte es mit einem der hier aufgelisteten Geräte bei der Verwendung von Apple Pay für Sportwetten oder sonstige Zahlungen zu Problemen kommen, liegt das zumeist daran, dass das jeweilige Betriebssystem nicht aktualisiert wurde. Halten Sie Ihre Version von iOS, watchOS oder macOS stets auf dem neuesten Stand, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

Welche Banken und Finanzdienstleister bieten Apple Pay an?

Bevor mit Apple Pay Sportwetten oder andere Dienste bezahlt werden können, muss eine Kredit-, Debit- oder Prepaidkarte einer teilnehmenden Bank hinterlegt werden. Zum Marktstart in Deutschland am 11. Dezember 2018 waren folgende Kreditinstitute an Bord:

  • American Express
  • bunq
  • comdirect
  • Deutsche Bank
  • fidor Bank
  • Hanseatic Bank
  • HypoVereinsbank / UniCredit Bank AG
  • N26
  • O2 Banking
  • Ticket Restaurant Edenred
  • VIMpay

Für 2019 ist eine Kooperation mit diesen Banken angekündigt:

  • Consorsbank
  • CONSORS FINANZ / BNP PARIBAS
  • crosscard
  • DKB Deutsche Kreditbank AG
  • FLEETMONEY
  • ING Diba
  • Revolut
  • sodexo
  • VIABUY

Falls Ihr Kreditinstitut in dieser Auflistung fehlt, können Sie den Umweg über boon. gehen. Die britische Bezahl-App funktioniert im Grunde wie eine virtuelle MasterCard. Um diese in Kombination mit Apple Pay nutzen zu können, muss zunächst eine britische oder französische Apple ID angelegt werden, was problemlos möglich ist. Loggen Sie sich damit ein und laden Sie die boon. App (z.B. im App Store) herunter. Nachdem Guthaben auf das virtuelle Konto transferiert wurde und die Einstellungen entsprechend angepasst sind, kann Apple Pay im vollen Umfang genutzt werden. Auf der Webseite des Anbieters finden Sie selbstverständlich eine ausführliche Anleitung mit allen Details.

Des Weiteren können Sie davon ausgehen, dass Apple Pay in naher Zukunft von zahlreichen weiteren Kreditinstituten angeboten wird. Das Unternehmen mit dem Apfel im Logo hat schlicht und einfach eine zu bedeutende Marktstellung, als dass die neue Bezahlmethode von der Finanzwelt ignoriert werden könnte.

Apple Pay Sportwetten – Wie sicher ist die Methode?

InfoDer Sicherheitsaspekt ist neben der Nutzerfreundlichkeit die große Stärke der neuen Methode. Gerade Apple Pay Sportwetten, oder die Verwendung bei anderen Online-Dienstleistern werden damit so sicher wie nie zuvor. Bei jedem Bezahlvorgang wird eine gerätespezifische Nummer zusammen mit einem einzigartigen Transaktionscode generiert. Das bedeutet, dass die Karten­nummer weder auf Ihrem Gerät noch auf Apple Servern gespeichert wird. Buchmacher oder andere Zahlungsempfänger erhalten darauf ebenso wenig Zugriff.

Der Schutz der Privatsphäre ist dem kalifornischen Unternehmen ein wichtiges Anliegen. Daten zur Transaktion werden daher zu keinem Zeitpunkt gespeichert und können somit auch nicht von Dritten eingesehen werden. Der vielleicht wichtigste Punkt: Zum Bestätigen der Zahlung verwenden Sie, je nach Gerät, die Touch ID oder bzw. Face ID. Was könnte sicherer sein, als Ihr individueller Fingerabdruck oder die Form Ihres Gesichts? Ein herkömmliches Passwort kann da jedenfalls nicht mithalten. Letzteres wird zudem gerne vergessen – auch dieser Ärger gehört mit Apple Pay der Vergangenheit an. Anders als es beispielsweise bei Kreditkarten der Fall ist, kann mit einem verloren gegangenen iPhone oder iPad kein Fremder eine Zahlung vornehmen.

Fallen beim Buchmacher Gebühren für die Einzahlung mit Apple Pay an?

An dieser Stelle gibt es gute Nachrichten. Für Apple Pay Sportwetten werden von Seiten der Buchmacher keine Gebühren berechnet. Dies ist zumindest den Geschäftsbedingungen der Anbieter zu entnehmen, welche die neue Einzahlungsmethode bisher im Portfolio führen. Alles andere würde uns auch sehr überraschen. Heutzutage sollte eigentlich kein seriöser Bookie mehr für das Auffüllen des Wettkontos zur Kasse bitten. Da von dem US-amerikanischen Unternehmen ohnehin hohe Ansprüche an eine mögliche Kooperation gestellt werden, werden Sie Apple Pay mit Sicherheit nicht bei zweifelhaften Buchmachern vorfinden.

bet365 apple pay

Details zu Apple Pay in der Zahlungsübersicht bei bet365

Bei Newcomern empfiehlt es sich dennoch, stets genau darauf zu achten, ob eventuell Kosten entstehen können. Dies sollte vor jeder Einzahlung transparent angezeigt werden. Details zu diesem Thema können Sie in der Regel auch dem Hilfe- bzw. FAQ-Bereich oder den allgemeinen Geschäftsbedingungen entnehmen. Sollten dazu keinerlei Information vorliegen, ist von einer Anmeldung in jedem Fall abzuraten.

Welche Vorteile bietet Apple Pay bei Sportwetten?

Für die Besitzer von iOS-Geräten ist mit Apple Pay Sportwetten eine besonders bequeme und schnelle Möglichkeit verfügbar, Einzahlungen beim Buchmacher vorzunehmen. Wählen Sie an der virtuellen Kasse des entsprechenden Anbieters einfach die Option Apple Pay aus, geben Sie den gewünschten Betrag ein und klicken Sie auf den Button „Mit Apple Pay kaufen“. Anschließend muss die Zahlung nur noch via Touch ID oder Face ID bestätigt werden und schon ist das Geld unterwegs. Mit dieser Geschwindigkeit kann aktuell kein Konkurrent mithalten.

Wettanbieter topÄhnlich wie bei vergleichbaren Methoden entsteht keine Wartezeit, denn der jeweilige Betrag wird dem Wettkonto sofort gutgeschrieben und kann direkt als Einsatz für den nächsten Tipp verwendet werden. Buchmacher, die Apple Pay Sportwetten bereits anbieten erheben dafür außerdem keine Gebühren. Dieser Praxis dürften sich sämtliche seriösen Bookies anschließen.

In Zeiten von Internet-Betrug und Datenklau wünscht man sich verständlicherweise einen Zahlungsdienstleister, dem man maximales Vertrauen entgegenbringen kann. Gerade bei der Nutzung von Online-Buchmacher geht es nicht selten um größere Geldbeträge und den Austausch sensibler Informationen. Apple Pay Sportwetten punktet an dieser Stelle mit Sicherheit auf Höchstniveau. Die hinterlegten Transaktionsdetails (Kartennummer etc.) werden weder auf Ihrem Gerät noch auf Apple-Servern gespeichert. Angst vor Phishing oder sonstigem Zugriff durch Dritte ist somit so gut wie unbegründet.

Zudem erfolgt die Autorisierung jeder einzelnen Zahlung entweder durch Ihren Fingerabdruck (Touch ID) oder den Scan Ihres Gesichts (Face ID). Diese einmalige Technik verhindert einen Missbrauch durch Fremde und schützt Sie auch im Fall eines verlorenen Geräts.

Gibt es auch Nachteile oder Kritikpunkte?

ein-auszahlungWo viel Licht ist, gibt es stets auch Schatten. Der offensichtlichste Nachteil liegt auf der Hand: Apple Pay Sportwetten können ausschließlich durch Besitzer von Geräten der Marke mit dem Apfel im Logo platziert werden. Durch den erst vor kurzem erfolgten Marktstart muss man sich zudem auf eine zunächst eingeschränkte Verfügbarkeit einstellen. Unsere Experten gehen davon aus, dass führende Buchmacher die Option nach und nach in Ihr Portfolio aufnehmen werden – beginnend mit jenen Bookies, die Apple Pay bereits jetzt in anderen Ländern wie dem Vereinten Königreich anbieten. Selbstverständlich halten wir Sie auf Sportwetten24.com über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden.

Ein weiterer Schwachpunkt besteht darin, dass Sportwetten-Gewinne mit Apple Pay nicht auszahlbar sind. Dafür müssen Sie, je nach Buchmacher, auf entsprechende Alternativen ausweichen. Ob sich diesbezüglich in Zukunft etwas ändern wird, bleibt abzuwarten.

Die besten Alternativen zu Apple Pay Sportwetten

Wer nicht im Besitz eines Geräts der Marke Apple ist oder die Bezahlvariante aus anderen Gründen nicht nutzen kann bzw. möchte, kann heutzutage glücklicherweise auf zahlreiche andere Optionen zurückgreifen.

Der mit Abstand beliebteste Online-Bezahldienst weltweit ist nach wie vor PayPal. Auch in der Gunst der deutschen Nutzer liegt das E-Wallet ganz weit vorne. Vor allem die einfache Handhabung und der hohe Sicherheitsstandard sprechen für den Anbieter. Zahlungen erfolgen sofort, gebührenfrei und sind durch den Käuferschutz sogar abgesichert. Ein klarer Vorteil besteht außerdem darin, dass im Gegensatz zu Apple Pay auch Auszahlungen beim Buchmacher möglich sind.

Genauso schnell wie mit PayPal können Sie Ihr Wettkonto via Sofortüberweisung aufladen. Anbieter wie das schwedische Unternehmen Klarna fungieren dabei als Vermittler zwischen Ihrer Hausbank und dem Buchmacher. Sie müssen also nicht extra einen Account einrichten, sondern lediglich ein Konto bei einer der teilnehmenden Banken führen.

kreditkarteKreditkarten zählen an der virtuellen Kasse der Wettanbieter seit jeher zu den Klassikern. Fast alle Buchmacher ermöglichen Transaktionen via VISA und Mastercard, nicht wenige auch mit Diners Club an. Lediglich American Express ist so gut wie gar nicht verbreitet. Beachten Sie jedoch, dass von einigen Bookies sowie teilweise auch von den ausgebenden Kreditinstituten Gebühren für Ein- bzw. Auszahlungen anfallen.

Auch wenn sie gerade für jüngere Nutzer wie ein Relikt aus alten Zeiten erscheint, ist die herkömmliche Banküberweisung noch immer eine der sichersten und verbreitetsten Methoden im deutschsprachigen Raum. Durch die direkte Abwicklung über Ihre Hausbank unterliegen Sie dem besonderen Schutz des Kreditwesens. Ein eindeutiger Nachteil ist jedoch, dass Beträge in der Regel erst nach etwa drei Werktagen auf dem Wettkonto gutgeschrieben werden.

paysafecardPaysafecards bieten die Möglichkeit, auch ohne eigenes Bankkonto oder Account bei einem Zahlungsdienstleister, Geld auf das Wettkonto zu transferieren. Dazu muss lediglich ein 16-stellige Code eingegeben werden und schon erfolgt die Gutschrift des jeweiligen Betrags (gängige Größen sind 10€, 25€, 50€ und 100€). Somit zeichnet sich die Methode durch völlige Anonymität aus.

Darüber hinaus gibt es selbstverständlich noch weitere Optionen. Ausführliche Informationen zum Thema liefern wir in unserem Ratgeber zu Sportwetten Einzahlungsmöglichkeiten.

Apple Pay Sportwetten – bei diesen Anbietern bald verfügbar

Wie bereits erwähnt, kann die Option Apple Pay als Zahlungsvariante bei Buchmachern bisher noch nicht ausgewählt werden, sofern sich Ihr Wohnsitz in Deutschland befindet. Wir haben uns daher in der folgenden Übersicht auf Anbieter beschränkt, die Apple Pay Sportwetten-Deposits für andere Länder ermöglichen und gleichzeitig einen großen Kundenstamm hierzulande aufweisen. Sobald die rechtlichen Grundvoraussetzungen endgültig geschaffen sind, werden diese Buchmacher die Methode mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch für Nutzer bereithalten, die in Deutschland ansässig sind.  

 

888Sport ist ein echtes Schwergewicht der internationalen Glücksspielbranche. Zunächst vor allem für sein exzellentes Online Casino bekannt, entwickelte sich auch der Sportwetten-Ableger in kürzester Zeit zu einem der Marktführer. Vor allem im Bereich der Fußballwetten begeistert der Anbieter mit einer riesigen Auswahl. So sind in den europäischen Top-Ligen regelmäßig über 200 Einzeloptionen verfügbar. Mit einem durchschnittlichen Auszahlungsschlüssel oberhalb von 94 Prozent werden zudem absolute Spitzenquoten offeriert. Ein erstklassiger Kundensupport via Live Chat und gebührenfreier deutschsprachiger Hotline runden das überzeugende Gesamtpaket ab, mit dem 888sport in unserem Gesamtvergleich der besten Buchmacher einen starken zweiten Platz erzielt hat. Für ein besonders sicheres Spielumfeld sorgen gleich zwei anerkannte Lizenzen (British Gambling Commission sowie Gibraltar).

Neukunden können von einer Anmeldung übrigens gleich doppelt profitieren: Aktuell erhalten Sie eine Willkommensprämie in Höhe von bis zu 200 % der ersten Einzahlung (maximal 100 Euro) – exklusiv nur bei Sportwetten24.

 

888sport2

 

Bwin dürfte in hierzulande jedem ein Begriff sein, der sich in der Vergangenheit auch nur ansatzweise mit Sportwetten beschäftigt hat. Auch wenn das Unternehmen sich die Marktführerschaft in Europa mittlerweile mit starken Konkurrenten teilen muss, werden in allen relevanten Bereichen noch immer Spitzenleistungen erreicht. So stehen rund um die Uhr etwa 60.000 Einzelwetten in über 90 verschiedenen Sportarten (Jahresschnitt) zur Auswahl bereit. Sehr überzeugend schlägt sich bwin zudem im Echtzeit-Sektor sowie mit dem hauseigenen Livestream-Kanal. Bis zu 30.000 Übertragungen pro Jahr sind eine echte Hausnummer. Allein die über 20-jährige Erfahrung lassen keine Zweifel an der Seriosität von bwin aufkommen. Neben den üblichen Sicherheitsmerkmalen (Lizenzen, Top-Kundenservice etc.) sprechen dafür auch die zahlreichen Sponsoring-Aktivitäten bei Elite-Clubs wie Borussia Dortmund, Inter Mailand und Atletico Madrid.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann bwin mit dem derzeitigen Willkommensangebot ohne Risiko testen. Durch die sogenannte Jokerwette ist Ihr erster Wetteinsatz in Höhe von bis zu 100 Euro nämlich gegen Verlust abgesichert.

 

bwin2

 

review anbieter sportingbetHinter Sportingbet steht mit der ElectraWorks Limited das gleiche Unternehmen wie bei bwin. Daher wundert es wenig, dass das Angebot in vielerlei Hinsicht Parallelen aufweist. Deutsche Wettfreunde kommen mit knapp 150 Einzeloptionen etwa für Partien der Fußball-Bundesliga mit Sicherheit voll auf Ihre Kosten. Neben dem Fußball ist Sportingbet traditionell stark im Tennis sowie Basketball und Eishockey. Als einer der wenigen Bookies wird hier auch die Disziplin Leichtathletik mit zahlreichen Offerten gewürdigt. Falls Klärungsbedarf besteht, können Sie sich 24/7 an einen telefonischen Support wenden, der sowohl unter einer deutschen als auch einer österreichischen Festnetznummer erreichbar ist. Genauso wie bwin verfügt Sportingbet über Lizenzen der britischen sowie der Regulierungsbehörde aus Gibraltar. Auch hier werden erstklassige Livestreams geboten.

Neukunden erhalten zum Start aktuell einen Bonus von bis zu 180 Euro (Einzahlungsverdopplung bis 150 Euro sowie drei Gratiswetten im Wert von jeweils 10 Euro).

 

anbietervergleich sportingbet ro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.