Pferdewetten online | Anbieter, Quoten, Live Streams und Tipps zu Pferderennen im Internet

Pferdewetten online | Anbieter, Quoten, Live Streams und Tipps zu Pferderennen im Internet

Pferderennen WettenWer auf den Pferdesport wetten möchte, muss heutzutage weder auf die Rennbahn noch ein lokales Wettbüro aufsuchen. Sie können Ihre Tipps ganz bequem online vom heimischen Computer sowie via Smartphone oder Tablet abgeben. Fast alle großen Buchmacher bieten eine riesige Auswahl an Pferdewetten an, einige haben sich sogar komplett auf diese Disziplin spezialisiert. Doch welcher Online-Wettanbieter hat das beste Gesamtpaket? Welche Besonderheiten spielen bei der Ermittlung der Wettquoten für Pferderennen eine Rolle und wo gibt es die besten Live Streams? In diesem ausführlichen Beitrag informieren unsere Experten über alles Wesentliche zum Thema Pferdewetten im Internet und geben Ihnen wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Strategie.     

Kann man mit Pferdewetten online Geld verdienen?

Pferderennen Geld verdienen

Falls Sie erwarten, mit Pferdewetten schnell reich zu werden, müssen wir Sie leider enttäuschen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das gelingt, ist sehr gering. Es gibt zwar durchaus professionelle Spieler, die allein von Sportwetten komfortabel leben können, der Weg dorthin ist aber ein sehr weiter. In erster Linie sollten Sie das Wetten als Freizeitbeschäftigung sehen, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Dennoch ist es möglich, auch nebenbei langfristig Gewinne zu erzielen.

Das Wichtigste dabei ist, dass Sie sich mit dem Pferdesport eingehend beschäftigen und die Besonderheiten der jeweiligen Disziplin wirklich verstehen. Wetten Sie nicht blind drauflos, sondern bereiten Sie sich ausgiebig vor. Wählen Sie einen Buchmacher, der Sie mit ausführlichen Statistiken versorgen kann und beste Quoten offeriert. Verfolgen Sie die Entwicklungen in der Branche und berücksichtigen Sie die aktuelle Form von Pferd und Jockey für Ihre Tipps. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, doch wenn Sie es richtig angehen, können Sie mit Online-Pferdewetten tatsächlich dauerhaft erfolgreich sein.

Die besten Online-Anbieter für Pferdewetten im Vergleich

Am Anfang steht die Wahl eines Buchmachers, der Ihren Bedürfnissen entgegenkommt und zudem mit guten Leistungen im Bereich des Pferdesports überzeugen kann. Dabei empfiehlt es sich, einem Spezialisten für diese Disziplin zu vertrauen. Einen richtig guten Wein kauft man schließlich auch nicht im Supermarkt, sondern beim Fachhändler. Solche Spezial-Anbieter haben Ihren Fokus komplett dem Vierbeiner-Sport gewidmet und werden von Profis für ihre Zusatzangebote besonders geschätzt. Welche Wettanbieter unsere Experten für Pferdewetten ganz vorne sehen, lesen Sie im Folgenden:

racebets logo grauGanz gleich, ob Ihr Herz für Galopp- Trab- oder Hindernisrennen schlägt, an RaceBets kommt derzeit keiner vorbei. Wettangebot und Quoten haben in unseren Tests restlos überzeugt. Von berühmten Rennserien über bedeutende internationale Turniere bis hin zu Nischen- und Exoten-Wettbewerben wird hier alles geboten, was das Herz des Pferdesport-Fans begehrt. Bei RaceBets können zudem fast alle Rennen im kostenlosen Livestream angeschaut werden. Sollten Sie einmal Hilfe benötigen oder Fragen haben, können Sie sich täglich zwischen 10:00 Uhr und 18:30 an den Kundenservice wenden. Egal ob online via Live Chat oder telefonisch (gebührenfreie Hotline): Die Mitarbeiter helfen fachkundig und freundlich weiter. Seriosität wird bei RaceBets genauso wie Kundenfreundlichkeit großgeschrieben. Dafür trägt vor allem die EU-Glücksspiel-Lizenz Sorge. Diese wird ausschließlich an Online-Wettanbieter vergeben, die Höchststandards an Sicherheit und Transparenz gewährleisten. Weiterer Pluspunkt: Zahlungen können via PayPal (sowie weiteren Verfahren) erfolgen. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich einen Neukundenbonus von bis zu 100 Euro bei unserem Testsieger für Pferdewetten!

 

Racebets Banner Bonus

Aktueller Neukunden Bonus von Racebets

Die wichtigen Pferderennen der Welt Besonderer Fokus auf deutsche Rennbahnen Kundensupport direkt in Deutschland Live Streaming

Pferdewetten.de kann in allen Bereichen ähnlich stark punkten wie Racebets und belegt im Test daher nur knapp den zweiten Platz. Geboten werden ausschließlich Pferdewetten und dies in beeindruckender Vielfalt. Auch hier sind die Quoten durchgängig auf Top-Niveau. Die Leistungen des Kundensupports (Live Chat und kostenfreie Hotline) stehen denen von RaceBets in nichts nach und punkten sogar mit etwas längeren Arbeitszeiten (9:00 Uhr bis 20:00 Uhr). Auch dieser Anbieter operiert unter einer EU-Lizenz und kann daher als sehr sicher eingestuft werden. Geringe Abstriche (weniger Statistiken, Live Streams an Wetteinsätze gebunden, kein PayPal) machen den Unterschied zum Testsieger aus. Pferdewetten.de ist dennoch ein sehr gute Wahl für Tipps auf die Vierbeiner und empfiehlt sich besonders zur Einrichtung eines Zweitkontos. Ihre Anmeldung belohnt der Buchmacher aktuell mit einem sehr attraktiven Einzahlungsbonus von 100 Euro.

 

pferdewettende mobile

Sehr gute Mobile Ansicht bei Pferdewetten.de

Spezialist für Trab- und Galopppferde Sehr gute Langzeit- und Siegwetten Live Streaming Bonusangebote auch für Bestandskunden

Wer neben Pferderennen auch auf andere Sportarten tippen möchte und in beiden Bereichen auf ein erstklassiges Portfolio wert legt, ist bei William Hill genau richtig. Traditionell sind Pferdewetten in der britischen Kultur tief verwurzelt. Entsprechend stark ist diese Disziplin bei den dortigen Buchmachern vertreten. William Hill sticht dabei besonders heraus und bietet eine erstaunliche Bandbreite an Tipps auf die Vierbeiner inklusive Live Streams an. Sehr erfreulich: Kunden aus Deutschland können sich an einen deutschsprachigen Support wenden, der fast durchgängig (9:00 Uhr bis 1:00 Uhr) via Live Chat oder kostenfreier Hotline erreichbar ist. Aktuell können Sie bei Neuanmeldung Gratiswetten in Höhe von bis zu 100 Euro abstauben!

Britische Pferde- und Windhunderennen Breites Sportwettenportfolio Deutschsprachiger Support Stabile und hohe Quoten

Bei welchen Disziplinen sind Pferdewetten möglich?

Wer Pferdwetten online platzieren möchte, dem bietet sich eine erstaunliche Anzahl verschiedener Wettbewerbsarten. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung zu den wichtigsten Disziplinen. Bevor Sie mit dem Wetten beginnen, sollten Sie diese grundlegend verstanden haben.

Das klassische Galopprennen ist so simpel wie faszinierend. „Galopp“ ist die schnellste Gangart der Pferde, es kommt also bei dieser Rennvariante einzig und allein auf Geschwindigkeit an. Das Pferd muss dabei seine Maximalkraft abrufen und der Jockey das perfekte Timing sicherstellen. Hindernisse kommen bei Galopprennen fast nie zum Einsatz, weswegen man auch häufig von „Flat-Rennen“ spricht. Wer mit dem Pferdewetten beginnt, ist gut beraten, sein Glück zunächst mit Galopprennen zu versuchen.

 

Galopp Rennen

 

Trabrennen zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die langsamere Gangart „Trab“ zwingend (und in der Regel über mehrere Runden) eingehalten werden muss. Kann der Jockey dies nicht gewährleisten und das Pferd geht in den Galopp über, droht die Disqualifikation. Eine zweite wichtige Komponente ist das Überspringen von Hindernissen. Dabei kommt es vor allem auf Schnelligkeit und technische Finesse an, ein perfektes Zusammenspiel von Pferd und Jockey ist bei Trabrennen daher immens wichtig.

Sogenannte Sulkyrennen stellen eine Sonderform der Trabrennen dar. Dabei sitzt der Jockey in einem Gespann (dem Sulky), welches vom Pferd während des Rennens gezogen wird. Auch hier gilt, dass die Gangart Trab während des gesamten Rennens beibehalten werden muss.

 

Hindernisrennen

Hindernisrennen (Mick Atkins / Shutterstock.com)

 

Abgeleitet von Trab- und Galopprennen gibt es eine große Bandbreite spannender Unter- und Sonderformen wie Hindernis-Wettkämpfe, Cross-Country oder Pass- Tölt- und Ausgleichsrennen. Die verschiedenen Online-Anbieter haben auch für diese Varianten Pferdewetten im Programm. Aufgrund der größeren Komplexität der Wettbewerbe empfehlen wir Ihnen jedoch, sich zunächst auf Tipps für Galopp- und Trabrennen zu beschränken.

Erklärung zu den verschiedenen Arten von Pferdewetten

Wie bei vielen anderen Sportarten bieten sich beim Tippen auf Vierbeiner ganz eigene Wettformate. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Optionen inklusive deren Vor- und Nachteile.

Die klassische Siegwette stellt die einfachste aller Wett-Optionen dar und findet sich natürlich auch im Pferdesport. Hierbei legen Sie sich auf den Sieger eines Rennens oder Wettbewerbs fest. Stimmt Ihre Vorhersage, so wird der Wetteinsatz, multipliziert mit der Wettquote, Ihrem Konto gutgeschrieben. Liegen Sie falsch, ist Ihr Einsatz verloren.

Bei einer sogenannten Platzwette tippen Sie, statt auf den Sieger eines Rennens, auf ein bestimmtes Pferd, welches unter den ersten Drei ins Ziel kommen muss, damit die Wette gewonnen wird. Dabei ist das Risiko vergleichsweise gering. Platzwetten stellen somit besonders für Anfänger eine gute Wahl dar.

Der Platz-Zwilling ist eine Erweiterung der Platzwette. Dabei wird auf zwei Pferde getippt, die beide einen der ersten drei Plätze erreichen müssen. Logischerweise steigt damit die Quote an, genauso wie das Risiko, die Wette zu verlieren.

Unter Ita und Trita versteht man einen Tipp auf den Zweit- und Drittplatzierten eines Rennens oder Wettbewerbs. Dabei muss die exakte Platzierung vorausgesagt werden. Läuft Ihr Trita-Tipp im Ziel auf Platz zwei ein und Ita auf drei, verlieren Sie die Wette.

Auch im Pferdesport gibt es Handicap-Wetten. Allerdings sind diese bei Tipps auf die Vierbeiner völlig anders definiert, als es beispielsweise im Basketball der Fall ist. Handicap meint hier, dass bestimmte Pferde in ihrem Leistungsvermögen eingeschränkt werden, etwa durch zusätzliche Gewichte oder dadurch, dass sie aus der zweiten Reihe starten müssen. Handicap-Wetten finden zumeist bei Pferden Anwendung, die in der Vorsaison besonders viele Siege geholt haben und daher als Favoriten gelten.

Finish-Wetten stellen eine besonders herausfordernde Wett-Option dar, die in erster Linie von Profis gespielt wird. Man setzt dabei auf die Sieger der letzten drei Durchläufe eines Renntages. Hier locken besonders hohe Quoten, da die Chance, dreimal in Folge das Sieg-Pferd vorauszusagen, verhältnismäßig gering ist. Bei Finish-Wetten sollten daher stets nur kleinere Geldbeträge eingesetzt werden.

Bei der sogenannten Outright-Wette setzt man auf das Endergebnis einer kompletten Rennserie. Ähnlich wie im Fußball, wo Langzeitwetten auf die Meisterschaft platziert werden können, sind dabei die Quotierungen für Außenseiter extrem hoch.

 

Pferdewetten.de Wettmärkte

Bsp. Wettmärkte bei Pferdewetten.de

 

Tipps für Online-Kombiwetten im Pferdesport

Kombinationswetten stellen eine interessante Möglichkeit dar, bei Sportwetten lukrative Quoten und somit hohe Gewinne zu erzielen. Kombiwetten-Fans haben beim Pferdesport zudem die Möglichkeit, ein besonderes Format zu spielen, das gleichzeitig eine gewisse Absicherung gegen Verluste bietet.

Pferdewetten-Fans spielen mit großer Vorliebe Zweierwetten. Man tippt dabei auf den Sieger und den Zweitplatzierten, wobei die Reihenfolge der beiden Pferde (genauso wie bei Ita und Trita) entscheidend ist. Dreierwetten (Tipp auf die ersten Drei)und Viererwetten (Tipp auf die ersten Vier) stellen logische Erweiterungen dieses Prinzips dar. Je mehr Tipps zusammengefasst werden, desto höher die Quote (und das Risiko).

Die sogenannte Win-Place-Show-Wette ist eine überaus spannende Variante der Kombiwette. Der Reiz besteht in der Chance auf sehr hohe Gewinne bei gleichzeitiger Absicherung gegen den Totalverlust der Wette. Dabei gibt man folgende drei Tipps auf ein einziges Pferd ab.

  1. Das Pferd gewinnt das Rennen (Win)
  2. Das Pferd gewinnt oder wird Zweiter (Place)
  3. Das Pferd gewinnt oder schließt als Zweiter bzw. Dritter ab (Show)

Falls das Pferd nun tatsächlich als Sieger einläuft, so gewinnen Sie alle drei Einzelwetten und können sich über einen schönen Betrag freuen. Wird der zweite Platz erreicht, so gewinnen Sie immer noch zwei von drei Wetten. Selbst bei einem dritten Platz kassieren Sie immerhin den Gewinn der Show-Wette.

Erklärung zum Totalisator-Prinzip bei Pferdewetten

Im Pferdesport kommt im Vergleich zu anderen Sport-Disziplinen eine wichtige Sonderform der Quotenermittlung zur Anwendung. Die sogenannten Totalisator-Quotenwerden dabei nur zu einem Teil vom jeweiligen Buchmacher festgelegt. Dieser stellt zwar zunächst eine Quoten-Perspektive in Aussicht, im weiteren Verlauf werden die Quotierungen aber durch das Tippverhalten und die Einsätze der beteiligten Akteure beeinflusst. Am Beispiel der klassischen Siegwette errechnet sich die Quote für das jeweilige Pferd als Quotient aus der Summe aller Einsätze (abzüglich Gebühren wie bspw. Steuern) sowie der Summe der Einsätze auf das jeweilige Pferd. Somit unterliegen die Quotierungen bis kurz vor Beginn eines Rennens teilweise recht erheblichen Schwankungen.

Mit etwas Erfahrung kann man solche Quoten-Dynamiken geschickt ausnutzen. Konzentriert sich die Masse der Tipper zum Beispiel auf einen Favoriten, ergeben sich für den Rest des Teilnehmerfeldes oft sehr lukrative Quotierungen. Mit einem Tipp auf ein weniger favorisiertes Pferd kann so unter Umständen ein schöner Gewinn herausspringen.

Online-Anbieter wie RaceBets arbeiten ausschließlich nach dem Totalisator-Prinzip. Durch das Platzieren Ihrer Pferdewette bei einem solchen Buchmacher leisten Sie übrigens einen nützlichen Beitrag zum Wohle des Pferdesports. Ein geringer Prozentsatz jeder Totalisator-Wette kommt nämlich Züchtern und Rennveranstaltern zu Gute.

Die wichtigsten deutschen Pferderennen, auf die Sie online wetten können

Als absolutes Aushängeschild des deutschen Pferdesports gilt nach wie vor Baden-Baden. Hier blickt man auf eine Tradition zurück, die nunmehr 160 Jahre zurückreicht.Auf der Galopprennbahn in Iffezheim ziehen alljährlich besonders die drei folgenden Events nationale und internationale Gäste und Wett-Fans an:

  • Das „Frühjahrs-Meeting“ (Vier Renntage im Mai bzw. Juni)
  • Die „Große Woche“ (Das Highlight schlechthin im deutschen Pferdesport / Sechs Renntage im August bzw. September)
  • Das „Sales & Racing Festival“ (Zwei Renntage im Oktober)

Berlin hat mit Mariendorf und Karlshost (ausschließlich Trabrennen) sowie Hoppegarten (Galopprennbahn) gleich drei wichtige Rennplätze zu bieten. Dabei gilt die Hauptstadt auch international als Pferdesportzentrum und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Zu den bedeutenden Pferderennen, auf die auch online gewettet werden kann, zählen:

  • Die Derby Woche (Sieben Renntage im Juli bzw. August / Höhepunkt: Deutsches Traber Derby)
  • Breeders Crown (bedeutendsterLeistungsvergleich für Deutsche Trabrenn-Pferde im September)
  • Großer Preis von Berlin (sieben Galopp-Renntage im August)

Darüber hinaus gilt vor allem Dortmund als einer der wichtigsten Austragungsorte für den Pferdesport in Deutschland. Auf einer der größten Galopprennbahnen des Landes werden zudem erhebliche Höhenunterschiede bewältigt, was seinen ganz besonderen Reiz hat. Zu den populären Events zählt hier das Deutsches St. Leger.

Pferderennen online im Livestream verfolgen – So geht es

Nicht jeder hat die Möglichkeit, Pferderennen vor Ort regelmäßig auf der Rennstrecke zu verfolgen. Allein der zeitliche und finanzielle Aufwand dafür ist gewaltig. Leider ist auch das Angebot im deutschen TV mehr als dürftig. Abgesehen von einigen wenigen Events wie Olympisches Springreiten oder Dressur bekommt der Pferdesport kaum Sendezeit.

Zum Glück bieten verschiedene Online-Buchmacher eine große Bandbreite an Live Streams an, die Sie in der Regel kostenfrei nutzen dürfen. Bei RaceBets und William Hill ist das möglich, sobald Sie sich registriert und ein Wettkonto angelegt haben. Eine Einzahlung oder aktives Wetten werden nicht verlangt.

 

Pferdewetten.de Livestreams

Livestreams werden auch bei Pferdewetten.de angeboten

 

Auch Pferdewetten.de bietet seinen Kunden eine Vielzahl an Live Streaming-Optionen, stellt dafür aber Bedingungen an Ihr Wettverhalten. Mindestens 10 Euro müssen Sie innerhalb der letzten 14 Tage auf Wetten platziert haben, damit die Livestreams für Sie freigeschaltet werden. Angesichts der Tatsache, dass dem Buchmacher für ein solches Zusatzangebot auch Kosten entstehen, halten wir diesen Betrag durchaus noch für fair.

Warum es Sinn macht, Pferdewetten bei mehreren Anbietern zu platzieren

Viele Gründe sprechen dafür, sich nicht auf einen einzigen Buchmacher zu beschränken, wenn man langfristig mit Pferdewetten erfolgreich sein möchte. Die wichtigsten haben wir Ihnen wie folgt aufgelistet:

Die Wettanbieter bestimmen ihr Programm nach eigenem Ermessen. Einzelne Rennserien und Events, auf die der eine Anbieter wert legt, schaffen es bei einem anderen nicht ins Portfolio und umgekehrt. Damit Ihnen die maximale Auswahl an Pferdewetten zur Verfügung steht, sollten Sie mehrere Wettkonto gleichzeitig haben.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil liegt in der besseren Vergleichbarkeit von Wettquoten. Wer nicht nur bei einem Anbieter angemeldet ist, kann schnell auf Quoten-Unterschiede reagieren und seine Wetten sinnvoll aufteilen. Gerade bei höheren Einsätzen lohnen sich selbst minimale Abweichungen bei den Quotierungen. Zudem finden sich immer mal wieder sogenannte Ausreißer-Quoten, die deutlich vom Marktschnitt abweichen.

Ab und zu passiert es, dass Wettanbieter ihre Nutzer in der Höhe der möglichen Einsätze für einen gewissen Zeitraum beschränken. Haben Sie über eine längere Phase hinweg erhebliche Gewinne erspielt, können Sie in der Folge zum Beispiel nur noch 25 Euro pro Wette einsetzen. Auch wenn das sehr ärgerlich ist, steht den Buchmachern dieses Recht laut Geschäftsbedingungen eindeutig zu. Auch in diesem Fall können Sie davon profitieren, wenn Sie bei mehreren Anbietern angemeldet sind. Durch einen Wechsel des Wettkontos bei Limitierungen steht Ihnen sofort wieder ein komplettes Wettangebot zur Verfügung und Ihr Spielverhalten wird in keinerlei Weise beeinträchtigt.

Online-Wettanbieter zeichnen sich in aller Regel durch zahlreiche und häufig wechselnde Bonusaktionen aus. Dies gilt auch für Pferdewetten-Spezialisten wie RaceBets. Wer mehrere Wettkonten bei verschiedenen Buchmachern unterhält, hat automatisch Zugriff auf eine größere Auswahl an Bonusaktionen. So findet man viel eher den perfekten Quoten Boost oder einen Cashback, der genau zu dem Pferderennen passt, auf das man wetten wollte. Zusätzlich wird die Neuanmeldung bei einem Buchmacher in den allermeisten Fällen mit einem attraktiven Willkommensbonus belohnt.

 

William Hill boost

William Hill bietet z.B. erhöhte Quoten bei Kombiwetten

 

Tipps und Tricks für Online-Pferdewetten

Als seriöses Sportwetten-Portal ist es unser Anliegen, objektiv und realistisch zu informieren und keine falschen Hoffnungen zu wecken. Allein die Logik sportlicher Wettkämpfe verbietet es, dass Ausgänge zu 100 Prozent vorhersehbar sind. Wäre dem nicht so, würde letztlich auch ein wesentlicher Reiz des Sports verlorengehen. Dennoch gibt es beim Wetten auf Pferderennen einige grundlegende Hinweise, die Sie beachten sollten, wenn Sie langfristig erfolgreich sein wollen.

Eine optimale Vorbereitung ist bereits die sprichwörtliche halbe Miete. Besonders viel Zeit sollten Sie dabei dem gründlichen Auswerten von Statistiken widmen. Gerne vergessen wird oft der Jockey. Sein Anteil an der Gesamt-Performance ist absolut entscheidend und wird von Experten mit ca. 30 Prozent angegeben. Machen Sie sich also auf Grundlage der verfügbaren Informationen zu Pferd UND Jockey ein Gesamtbild der Ausgangslage.

Neben Statistiken sollten Sie aktuelle Nachrichten zu Pferden, Jockeys und Rennveranstaltungen verfolgen. Geeignete Quellen finden Sie in zunehmenden Maße online. Auch Wettanbieter wie RaceBets stellen eine große Fülle an wertvollen Informationen und Insiderwissen kostenlos zur Verfügung. Bei Ihrer Vorbereitung auf ein Pferderennen kann jeder Hinweis den entscheidenden Unterschied ausmachen. Zur Veranschaulichung soll folgendes Beispiel dienen: Bei einer relativ unbedeutenden Rennserie startet einer der derzeitigen Top-Stars. Sie erfahren nun, dass der Trainer das Rennen lediglich als Trainingseinheit für ein kommendes, viel wichtigeres Turnier betrachtet. In der Folge setzen Sie auf weniger favorisierte Pferde und haben bei guten Quoten sehr aussichtsreiche Chancen, die Wette zu gewinnen.

Hohe Quoten bedeuten ein hohes Risiko! Als Anfänger in der Welt der Pferdewetten sollten Sie hier generell Abstand nehmen. Sie verfügen über genug Erfahrung und gehen dank guter Vorbereitung von realistischen Chancen aus, die Wette zu gewinnen? Unser Tipp ist dennoch: Setzen Sie auf hohe Quoten stets nur relativ geringe Geldbeträge.

Warum auf etwas verzichten, das man geschenkt bekommt?Der Vorteil von mehreren Wettkonten liegt, wie bereits erwähnt, auch in der Vielzahl an Bonusangeboten, auf die Sie somit Zugriff haben.Natürlich macht nicht jede dieser Offerten Sinn.Nutzen Sie Bonusangebote, die zu Ihrer jeweiligen Wette passen. Mit Quoten-Boosts oder Cashbacks auf ausgewählte Events können Sie Ihre Gewinne erheblich steigern oder Wetten zusätzlich absichern.

89/100 100€ RaceBets Erfahrungen
  • Besonderer Fokus auf deutsche Rennbahnen
  • Kundensupport direkt in Deutschland
  • Transparente Geschäftsbedingungen
  • Live Streaming von Pferderennen
  • überdurchschnittliches Wettprogramm
  • Bonusaktionen auch für Bestandskunden
89/100 100€ William Hill Erfahrungen
  • ca. 25.000 Einzelofferten täglich
  • Abwechslungsreiches, gut ausgewähltes Wettangebot
  • Stabile und hohe Wettquoten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.