Handicap Wetten Strategie | Tipps und Erklärungen für erfolgreiche Sportwetten

Sportwetten QuotenTipps mit Handicap zählen zu den klassischen Wettmärkten und stehen bei Sportwetten-Fans traditionell hoch im Kurs. Vor allem auf Fußballspiele wird von nahezu allen Buchmachern eine breite Palette an Handicap Optionen angeboten. Die im Vergleich besonders attraktiven Quoten machen dabei den speziellen Reiz dieses Formats aus. Im folgenden Beitrag klären wir Sie über alle wichtigen Fragen zum Thema auf und verraten Ihnen, was Sie für eine erfolgreiche Handicap Wetten Strategie beachten sollten.

Kann man mit Handicap Wetten Geld verdienen?

Diese durchaus berechtigte Frage kann mit einem eindeutigen „Ja“ beantwortet werden. Generell eignen sich Handicap Wetten hervorragend, um mit Sportwetten regelmäßige Gewinne zu erzielen. Fangen Sie deswegen aber bitte nicht an, direkt blind drauf los zu wetten. Um langfristig erfolgreich zu sein sind einige wichtige Grundvoraussetzungen zu erfüllen. Zunächst sollten Sie sich eingehend mit dem Konzept der Handicap Wetten befassen. Bevor Sie das grundlegende Prinzip sowie die Eigenheiten und Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, nicht zufriedenstellend verstehen, sollten Sie keine Wette platzieren. Haben Sie ein sportliches Event im Auge, das sich für eine Handicap Wette anbietet, beginnt die eigentliche Vorbereitung. Statistiken und aktuelle Sportnachrichten liefern wertvolle Informationen, um die Ausgangssituation realistisch einschätzen zu können. Erst dann sind Sie der Lage, eine optimale Handicap Wetten Strategie zu entwickeln.

Handicap Wetten einfach erklärt

Die einfachste und am häufigsten platzierte Form der Handicap Wette baut auf der sogenannten 3-Wege-Wette auf. Diese ist im Fußball quasi der Standard-Tipp auf den Ausgang eines Spiels. Dabei stehen folgende 3 Möglichkeiten zur Auswahl:

  • 1 = Heimsieg
  • X = Unentschieden
  • 2 = Auswärtssieg

Der grundlegende Unterschied bei Handicap Wetten besteht darin, dass nicht auf den tatsächlichen Ausgang eines Spiels getippt wird. Der Ausgang der Wette wird stets in Relation zu einem von Ihnen zuvor künstlich festgelegten Vor- bzw. Nachteil für eines der Teams ermittelt. Konkret statten Sie also beispielsweise die Heimmannschaft mit einem Handicap von -1 Tor aus. Das bedeutet, dass diese bereits mit einem fiktiven Rückstand in die Partie geht. Tippen Sie dabei nun auf einen Heimsieg, so muss das tatsächliche Resultat einen effektiven Vorsprung von zwei Toren aufweisen, damit Sie die Wette gewinnen. Steht auf der Anzeigetafel bei Abpfiff also ein 2:0, ein 3:1, oder auch ein 4:2, so ist ihr Tipp erfolgreich. Endet das Match jedoch 1:0 oder 2:1, so hat die Mannschaft zwar faktisch den Heimsieg errungen, in Relation zu dem von Ihnen festgelegten Handicap lautet das Ergebnis jedoch Unentschieden und sie verlieren die Wette.

Betway: Sehr breit aufgestellt
  • Ausgezeichnetes Wettangebot
  • Sehr gutes Live Wetten Center
  • Stabile und gute Wettquoten
Gesamtwertung: 99/100
Website

Das Prinzip lässt sich logisch umkehren, indem Sie dem Team anstatt eines negativen Handicaps einen künstlichen Torvorsprung anrechnen. Bei einem Handicap von +1 beginnt die Partie also bereits mit einem fiktiven Spielstand von 1:0. Setzen Sie auf einen Sieg dieser Mannschaft, so gewinnen Sie die Wette in diesem Fall auch, wenn das Spiel unentschieden endet. Auch hier ist es unerheblich, ob am Ende ein 0:0, 1:1 oder 2:2 herauskommt. Unterliegt das Team jedoch mit einer Tordifferenz von minus 1 (z.B. bei einem 1:2), so ist das Ergebnis in Relation zum festgelegten Handicap unentschieden und die Wette verloren.

Sofern die Wettoptionen des Anbieters es für die jeweilige Begegnung zulassen, sind auch höhere Handicaps möglich. Theoretisch lässt sich das Prinzip bei einem Torvorsprung oder -Rückstand beliebig erweitern (Handicap +2, +3, +4 …/ Handicap -2, -3, -4 …). Die Logik des Fußballs setzt hier jedoch gewissermaßen eine natürliche Grenze.

Favoriten Strategie bei Handicap Wetten

Sie haben das Prinzip der Handicap Wette verstanden? Sehr gut! Dann kommt es jetzt darauf an, dieses Wissen strategisch sinnvoll einzusetzen. Generell zielt der Einsatz von Handicaps darauf ab, bessere Quoten für Ergebniswahrscheinlichkeiten zu erreichen, die mit anderen Wettformaten nicht möglich sind.

Die beliebteste Handicap Wetten Strategie kommt bei Tipps auf Favoriten zur Anwendung.   Ziehen wir als Beispiel die Partie VfB Stuttgart gegen Bayern München am zweiten Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 heran. Unser Testsieger Betway ruft dafür folgende Quoten auf:

  • Sieg Bayern: 1,33
  • Unentschieden: 5,50
  • Sieg Stuttgart: 8,50

Obwohl das Spiel in Stuttgart stattfindet, gelten die Münchner hier eindeutig als Favorit. Mit einer klassischen Siegwette ist bei einer Quote von 1,33 jedoch kein wirklich lukrativer Gewinn möglich. Da wir davon ausgehen, dass ein Sieg der Bayern mit zwei Toren Vorsprung sehr wahrscheinlich ist, passen wir unsere Strategie dahingehend an. Wir tippen also auf Sieg Bayern mit einem Handicap von -1. Im Betway-Wettschein sieht das dann wie folgt aus:

  • Bayern München (-1) Wettquote: 1,80
    VfB Stuttgart – Bayern München,
    Handicap 3-Wege

Wir erhalten somit im Vergleich zur einfachen Siegwette also eine wesentlich lukrativere Quote (1,80 statt 1,33). Das eingegangene Risiko kann zudem als relativ gering eingeschätzt werden. Ein Blick auf die Statistik zeigt, wie oft der Rekordmeister in der Vergangenheit mit zwei Toren Vorsprung gewonnen hat.

Gehen wir davon aus, dass die Bayern sogar mit drei Toren Vorsprung gewinnen, so können wir die Wettquote nochmals deutlich erhöhen. Es ergibt sich folgender Wettschein:

  • Bayern München (-2) Wettquote: 3,00
    VfB Stuttgart – Bayern München,
    Handicap 3-Wege

Bei einem Wetteinsatz von 50,00 Euro würde der Bruttogewinn (vor Abzug der Wettsteuer) beachtliche 150,00 Euro betragen. Auf Grund der geringeren Ergebniswahrscheinlichkeit gehen Sie mit dieser Handicap Wetten Strategie jedoch auch ein deutlich höheres Risiko ein.

Außenseiter Strategie bei Handicap Wetten

Eine weitere strategische Variante bei Handicap Wetten ist das Tippen auf Außenseiter. Einfach ausgedrückt wird dabei das umgekehrte Prinzip der Favoriten-Strategie angewendet.  Sie tippen also auf das deutlich schwächere Team (den Außenseiter) und statten dieses mit einem fiktiven Tor-Vorsprung aus.

Erneut helfen Statistiken und die Interpretation aktueller Sportnachrichten, um die Ausganglage vor dem Spiel optimal einschätzen zu können. Hat das schwächere Team realistische Chancen, bereits mit nur einem Tor Vorsprung (Handicap +1) den Sieg zu holen oder empfiehlt es sich, einen höheren Vorteil anzulegen (Handicap +2 oder höher)? Das Ziel der Außenseiter Strategie ist es, die Wettquote im Idealfall auf einen lukrativen Wert zu regulieren, ohne dass dabei ein zu hohes Risiko eingegangen wird.

Bei Tipps mit Handicap auf Unentschieden setzen

Auch bei Handicap Wetten können Sie auf das Ergebnis „Unentschieden“ (X) tippen. Rein rechnerisch ist es jedoch nicht möglich, das tatsächliche Ergebnis (also einen ausgeglichenen Spielstand) zu erzielen, da bei Handicap Wetten stets einem der beiden Teams mindestens ein Tor künstlich hinzugerechnet bzw. abgezogen wird. „Unentschieden“ bedeutet in diesem Fall also, dass sich das ausgeglichene Torverhältnis aus der Differenz von tatsächlichem Endstand und dem Handicap ergeben muss.

Was zunächst nach einer recht komplizierten Strategie klingt, wird an einem konkreten Beispiel verständlicher. Sie tippen auf das Heimspiel der TSG Hoffenheim gegen den SC Freiburg am 2. Spieltag der Bundesliga Saison 2018/19. Ihre Wette lautet auf Unentschieden, wobei Sie dem Außenseiter Freiburg einen künstlichen Vorteil von einem Tor (Handicap +1) anrechnen. Im Wettschein wird dies als „Tipp: X (SC Freiburg +1)“ zusammengefasst.

Die Voraussetzung für einen Gewinn dieser Wette ist, dass Hoffenheim das Spiel mit genau einem Tor Vorsprung (1:0, 2:1, 3:2…) gewinnt. Addiert man das Handicap dazu, ergibt sich somit ein ausgeglichener (fiktiver) Spielstand. Handicap Wetten auf ein Unentschieden sind eine effektive Strategie, um besonders hohe Quoten zu erzielen. Das Risiko ist im Vergleich zu Favoriten- und Außenseiterwetten etwas höher. Unsere Wettexperten empfehlen daher eine sorgsame Vorbereitung.

Die besten Buchmacher für eine erfolgreiche Handicap Strategie

Was nützt die beste Handicap Wetten Strategie, wenn der Buchmacher Ihrer Wahl diesen Wettmarkt nur unzureichend abdeckt? Wer mit Handicaps erfolgreich sein möchte, sollte außerdem auf optimale Ausgangsquoten Wert legen. Generell empfiehlt es sich, bei mehreren Anbietern ein Wettkonto zu unterhalten. Dadurch können Sie von Quotenunterschieden profitieren und es stehen Ihnen neben einem größeren Wettangebot auch deutlich mehr Bonusangebote zur Verfügung, die Sie strategisch sinnvoll nutzen können. Unsere Wettexperten empfehlen für Handicap Wetten die folgenden Buchmacher:

Betway:

Der britische Buchmacher hat uns in allen wichtigen Testkategorien restlos überzeugt und ist daher unsere erste Wahl für Sportwetten jeder Art. Besonders für Tipps auf Fußball wird hier eine schier unendliche Auswahl an Optionen geboten. Handicap Wetten gehören selbst bei unwichtigeren Ligen und Wettbewerben zum Standard.

Sehr erfreulich: Fragen und Probleme können Sie mit dem Kundenservice in deutscher Sprache klären. Zudem machen die hohen Sicherheitsstandards (dank EU-Lizenz), eine benutzerfreundliche Webseite sowie bequemes Einzahlen via PayPal das Wetten bei Betway zu einem sehr angenehmen Erlebnis. Als Neukunde können Sie derzeit bis zu 150 Euro Willkommensbonus einstreichen – bei überaus fairen Umsatzbedingungen.

888Sport:

Auch 888Sport beeindruckt mit einem riesigen Wettangebot. Allein im Bereich Fußball stehen Ihnen jeden Tag mehr als 40.000 Einzelwetten zur Verfügung. Darunter finden sich auch etliche Handicap Wetten mit überdurchschnittlich hohen Quoten.

Kundenservice, Nutzerfreundlichkeit und Sicherheitsmerkmale (EU-Lizenz, PayPal verfügbar, deutschsprachiger Kundensupport, etc.) sind fast auf dem Niveau von Betway. Exklusiv bei Sportwetten24 können Sie aktuell einen Neukundenbonus in Höhe von üppigen 200 Euro einstreichen.

Bet3000:

Der deutsche Buchmacher Bet3000 gilt unter Experten als ausgewiesener Spezialist für Tipps auf die Bundesliga. Ein so umfangreiches Wettangebot für die höchste deutsche Spielklasse finden Sie wahrscheinlich nirgendwo anders. Handicap Wetten sind dabei fester Bestandteil der reichhaltigen Tipp-Optionen.

Auch die Wettquoten auf die Bundesliga liegen in der Regel über denen der Konkurrenz. Live Wetten Fans können sich freuen, denn für alle Echtzeit-Tipps fällt keine Wettsteuer an. Als Garant für höchste Sicherheit und Seriosität gilt die maltesische Sportwetten-Lizenz. Noch kein Wettkonto bei Bet3000? Dann profitieren Sie jetzt vom Einzahlungsbonus bis 150 Euro!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.