Betfair Erfahrungen
Gesamtwertung:92/100
  • Wettangebot auf Freizeitspieler ausgelegt
    Mainstream-Angebot mit Fußball Fokus
  • Keine Steuern
    Alle Wetten sind generell steuerfrei
  • Quoten auf Top-Niveau
    teilweise bis 96%
  • Gratiswetten bis zu 100 Euro
    bei der 1. Einzahlung

Betfair Erfahrungen und Meinungen: So erreichte der Wettanbieter eine Bewertung von 92/100 Punkten im Test

Wer von den großen Namen in der internationalen Sportwettenszene spricht, kommt an Betfair nicht vorbei. Der britische Onlineanbieter hat sich insbesondere aufgrund seiner Wettbörse einen sehr gute Name erarbeitet. Aufgrund der Wettsteuer in Deutschland wurde das Angebot hierzulande aber 2012 eingestellt. Mittlerweile ist Betfair jedoch in neuer Form am hiesigen Markt zurück, als klassischer Buchmacher. 2016 ist der Wettanbieter mit Paddy Power fusioniert und stellt seither Offerten mit Festquoten zur Verfügung. Im folgenden Betfair Erfahrungsbericht wollen wir uns explizit dem Buchmacherangebot zuwenden, da die Wettbörse für die Kunden aus Deutschland und aus Österreich weiterhin geschlossen ist.

Wir haben den Onlineanbieter im Betfair Test genauer unter die Lupe genommen und in allen relevanten Kategorien ausführlich gecheckt. Unser vorrangiger Blick galt dabei natürlich der Seriosität. Welches Wettangebot hat Betfair auf dem Bildschirm? Gibt’s für die neuen Kunden zum Start einen Bonus? Wie funktionieren die Ein- und Auszahlungen? Auf welchem Niveau arbeitet der Kundensupport? Alle Fragen werden ausführlich in unseren Betfair Erfahrungen beantwortet. Einen Punkt möchten wir aber direkt voranstellen. Im Bereich der Wettquoten ist Betfair für jeden professionellen Sportwetter ein absolutes Muss.

Regulierung
Sportartenangebot 20-25
Livewetten
Statistiken eigene Software
Mobile App
Service E-Mail, Live-Chat
Quotendurchschnitt 98%
Zahlungsmethoden
Wettsteuer kein Abzug
100€
in Gratiswetten

Die Stärken von Betfair auf einen Blick:

  • Wettquoten durchweg auf einem Top-Niveau
  • Mainstream-Angebot mit Fußball Fokus
  • Gratiswetten bis zu 100 Euro zum Start
  • Alle Wetten sind generell steuerfrei
  • Sponsor mehrerer internationaler Spitzenclubs
  • Wettangebot für Profi-Spieler nicht ausreichend
  • Gebühren bei Zahlungswegen

Wettangebot: Fußball steht klar in der Pole-Position

Beim Wettangebot kann nach unseren Betfair Erfahrungen im Test durchaus von einer Mainstream Ausrichtung gesprochen werden. Die Kunden haben – je nach Saison – die Wahl aus 20 bis 25 Disziplinen. Damit ist Betfair zwar in der Breite kein Marktführer, deckt aber die Wettbedürfnisse der User zweifelsfrei ab.

Betfair Wettangebot

Betfair Wettangebot

Die Sportart Nummer „Eins“ ist mit riesigem Abstand der König Fußball. Das Wettportfolio ist beim runden Leder lückenlos. Betfair hat alle wichtigen und unwichtigeren Begegnungen weltweit auf dem Bildschirm. Zuallererst sind hier natürlich die Partien der Nationalmannschaften sowie der Champions- und der Europa League zu nennen. Doch auch in Afrika, Asien sowie in Nord- und Südamerika ist Betfair sehr umfangreich am Ball. National ist zwar ein minimaler Fokus auf die heimischen englischen und schottischen Spielklassen erkennbar, doch auch in Deutschland geht’s bis sehr tief hinab in den Amateur-Sektor. Unserer Betfair Test hat gezeigt, dass Sie bei den Briten teilweise sogar Partien finden, die kein anderer Wettanbieter auf dem Schirm hat. Wir denken hierbei beispielsweise an die Vergleiche in den Landespokalen. Herausragend zeigt sich Betfair in der Tiefe der Wettoptionen. Der Onlineanbieter schafft sich über ganz spezielle Märkte sogar ein Alleinstellungsmerkmal. Beispielweise können Sie bei Betfair darauf wetten, was in der ersten Spielminute passiert:

  • Einwurf
  • Freistoß
  • Abstoß
  • Ecke
  • Karte
  • Tor
  • Abseits
  • Strafstoß

Die gleichen Wetten gibt’s dann nochmals innerhalb der ersten fünf Minuten als Über/Unter Version.

Hinter dem Fußball ordnen sich Tennis, Basketball, Eishockey, Baseball und American Football als Hauptsportarten ein. In all den genannten Disziplinen ist das Wettangebot lückenlos. Sehr gute Noten verdienen zudem der Kampfsport sowie der Motorsport. Die gewisse britische Note ist bei den Pferde- und bei den Windhunderennen sowie beim Gälischen Sport erkennbar. Snooker, Cricket oder Darts dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Livewetten: Abbild der Pre-Match Angebote mit Luft nach oben

Natürlich kann bei Betfair auch „In Play“ sprich live gewettet werden. Nach unseren Erfahrungen gehören die Betfair Livewetten aber noch nicht zum Nonplusultra der Szene. Der Onlineanbieter konzentriert sich in Echtzeit sehr klar auf die Mainstream Sportarten. Doch auch hier gibt’s an einigen Stellen kleinere Lücken. Die Fußball-, Tennis- und die Eishockey Fans werden live zwar vollständig auf ihre Kosten kommen, doch herausragend ist das Angebot mitnichten.

Betfair Livewetten

Betfair Livewetten Center

Positiv ist, dass Betfair mit einem kleinen, aber feinen Livestream dienen kann. Einige, wenige Events können via Video kostenlos verfolgt werden. Die Streamübertragungen sind aber keinesfalls mit den Angeboten von bet365 oder bwin vergleichbar. Insgesamt hat Betfair live im Test noch gewaltig Luft nach oben.

Bonus: Typisch britische Gratiswetten bis zu maximal 100 Euro

Die neuen Kunden erhalten zum Start natürlich einen Betfair Bonus. Die Gestaltung der Neukundenprämie unterscheidet sich deutlich von den Angeboten der Mitbewerber. Los geht’s bei Betfair nicht mit einem Einzahlungsbonus, sondern typisch britisch mit Gratiswetten. Maximal können sich die neuen Mitspieler Free Bets im Gesamtwert von 100 Euro sichern.

Betfair Bonus

Der Einzahlungsbetrag selbst spielt beim ersten Gang zur Kasse keine Rolle. Wichtig ist jedoch, dass die Ersteinzahlung zwingend mit einer Kreditkarte, mit PayPal, mit der Sofortüberweisung, mit GiroPay oder mit der Paysafecard erfolgen muss. Alle anderen Transfermethoden sind in den Geschäftsbedingungen explizit ausgeschlossen. Wichtig: Bei der Registrierung muss der Betfair Bonus Code „ZSSOBB“ eingegeben werden. Als Berechnungsgrundlage für die Gratiswetten gelten die eigenen Tipps. Sie müssen fünf Einzelwetten ab 10 € spielen, um ein Free Bet von 20 Euro zu erhalten. (Sie dürfen auch höhere Beträge für ihre Eigengeld-Tipps wählen. Angerechnet werden pro Wettschein aber immer nur zehn Euro als bonusqualifizierend). Zu beachten ist bei den Qualifikations-Tipps die Mindestquote von 1,5. Den Vorgang dürfen Sie innerhalb von 30 Tagen fünf Mal wiederholen, so dass Sie insgesamt auf Free Bets in Höhe von maximal 100 Euro kommen.

Die Gratiswetten selbst müssen im Anschluss jeweils in einer Summe bei einer Mindestquote von 1,2 gespielt werden. Einschränkungen hinsichtlich der Sportarten, Wettbewerbe und Märkte gibt’s nicht. Wissen sollten Sie jedoch, dass der Einsatz der Free Bets immer Eigentum von Betfair bleibt. Im Erfolgsfall wird Ihnen nur der Reingewinn der Wette gutgeschrieben. Dieser Betrag unterliegt im Anschluss aber keinen weiteren Umsatzvorschriften.

Der Betfair Bonus gilt explizit für alle Neukunden mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ihre Wetten50€ + betfair Gratiswetten20€ = Wettguthaben70€

Wettquoten: Herausragende Angebote – Marktführer Potential

Wer sich für Betfair als seinen neuen Buchmacher entscheidet, hat meist einen Grund – die Wettquoten. Die herausragenden Offerten sind das absolute Markenzeichen des Wettanbieters. Betfair stellt nach unseren Erfahrungen in Europa alle andere Mitbewerber eindrucksvoll in den Schatten. Der durchschnittliche Quotenschlüssel liegt oberhalb von 95 Prozent. In den wichtigsten Fußball-Ligen geht’s sogar noch deutlich höher hinaus. Mathematische Auszahlungsansätze zwischen 98 und 99 Prozent sind bei Betfair keine Seltenheit, sondern eher die Regel.

Fast einzigartig ist die Ausgewogenheit die Wettofferten. Es gibt keinerlei Bevorzugungen von Favoriten oder Außenseitern. Im Gegenteil, Betfair gelingt es im Quotenvergleich sogar hin und wieder für mehrere Ergebniswahrscheinlichkeiten einer Partie das absolut beste Wettangebot am Markt zu stellen. Genau dieser Fakt belegt eindrucksvoll auf welchem Niveau Betfair als Buchmacher agiert. Die Wettangebote liegen nur minimal hinter den Offerten aus der Wettbörse zurück.

Der Zeitpunkt der Tippabgabe spielt bei den Briten nach unseren Betfair Erfahrungen ebenfalls keine Rolle. Die Wettquoten sind äußerst stabil. Selbst kurz vor einem Spielbeginn sind nur minimale Quotenschwankungen erkennbar. Da Betfair sportartenübergreifend Topangebote aufruft, kann das Wettquoten-Plus von den Freizeitspielern bei den Kombi-Tipps noch nachhaltiger genutzt werden.

Betfair Wettquoten

Sicherheit und Seriosität: EU-Lizenz und Ballack als Testimonial

Hinsichtlich der Seriosität gibt’s im Betfair Test keine zwei Meinungen. Der Buchmacher steht seit Jahren für Sicherheit und Fairness. Abzocke und Betrug können nach unseren Erfahrungen bei Betfair komplett ausgeschlossen werden. Natürlich sind auch die äußeren Qualitätskennzeichen augenscheinlich vorhanden. Die Betfair Plc ist seit vielen Jahren an der Börse in London registriert. Das Mutterunternehmen des Buchmachers steht unter der strengen Kontrolle der britischen Finanzaufsicht. Alle Geschäftszahlen sind öffentlich einsehbar.

Für das operative Tagesgeschäft ist die Betfair International Limited zuständig. Das Unternehmen ist in Malta zu Hause und von der dortigen Aufsichtsbehörde mit einer gültigen EU-Lizenz versehen. Allein die Genehmigung der Malta Gaming Authority wäre ausreichend, um Betfair als sicher und seriös einzustufen. Damit ist das Ende der Fahnenstange bei den Briten aber noch längst nicht erreicht, im Gegenteil. Betfair besitzt in zahlreichen, europäischen Ländern zusätzliche, regionale Zulassungen – so unter anderem in der Heimat von der britischen Gambling Commission sowie in Deutschland von Innenministerium in Schleswig Holstein.

Mit dem Neustart hierzulande hat sich der Buchmacher gleichzeitig ein bekanntes Gesicht als Geschäfts- und Werbepartner geangelt. Als Testimonial für den deutschsprachigen Raum fungiert Fußball Ex-Nationalspieler Michael Ballack. Nicht vergessen möchten wir, dass sich Betfair auch als Sponsor einen sehr guten Ruf erarbeitet hat. Der Wettanbieter zeigt hierbei seine ganze, hochkarätige Klasse. Betfair ist offizieller Wett- und Werbepartner vom FC Barcelona, von Juventus Turin sowie vom FC Arsenal London.

Zahlungsmethoden: Gebühren sind zu beachten

Im Bereich des Zahlungsverkehrs gibt’s im Betfair Test deutlich Abstriche zu machen. Kostenlose Einzahlungen sind nur mit den beiden e-Wallets Skrill by Moneybookers und Neteller sowie mit den Direktbuchungssystemen der Sofortüberweisung und mit GiroPay möglich. Bei allen anderen Bezahlwegen muss der Kunde an der Kasse Spesen in Kauf nehmen. Wer PayPal nutzt, verliert bei jeder Einzahlung 1,5% des Deposit-Betrages. Die gleichen Spesen gelten für die Kreditkarten von Visa und MasterCard, einschließlich aller Debitversionen. Bei den Einzahlungen mit den Prepaid-Codes der Paysafecard fällt sogar eine Gebühr von 2,5 Prozent an. Zu beachten sind des Weiteren die unterschiedlichen minimalen und maximalen Einzahlungslimits.

Betfair Zahlungen

Die Auszahlungen werden nach unseren Betfair Erfahrungen sehr zuverlässig vorgenommen. Die interne Bearbeitung der Kundenwünsche nimmt in der Regel nur 24 Stunden in Anspruch. Innerhalb dieses Zeitfensters werden die e-Wallets bedient. Bankauszahlungen dauern maximal drei bis fünf Werktage. Zu beachten ist, dass sich Betfair streng an die Regeln des geschlossenen Geldkreiseslaufes hält. Die Gewinne werden – sofern technisch möglich – auf dem Einzahlungsweg zurückerstattet. Als alternative Auszahlungsmethode kann jederzeit die Banküberweisungen gewählt werden. Doch genau hier gibt’s einen erneuten kleinen Kuhfuß. Betfair berechnet für die Bankauszahlungen eine pauschale Gebühr von fünf Prozent.

Wichtig ist zudem, dass sich jeder Betfair Kunde vor der ersten Gewinnabhebung verifizieren muss, anhand der sogenannten KYC-Dokumente. Einzureichen sind ein Lichtbildausweis (Reisepass, Führerschein, Personalausweis) sowie eine neuere Adressbescheinigung (amtliche Meldebestätigung, Versorgerrechnung). Empfehlenswert ist es, die Verifizierung direkt nach der Registrierung vornehmen lassen, so dass keine unnötigen Wartezeiten bei der Erstauszahlung entstehen.

Kundensupport: Riesiger, strukturierter Hilfsbereich

Der Kundenservice beginnt bei Betfair direkt auf der Webseite. Wer das Menü „Hilfe“ anklickt, findet alle wichtigen Informationen sehr transparent aufgearbeitet. Betfair arbeitet mit einem umfangreichen und sehr gut strukturierten FAQ-Bereich. Neben den Infos zu den Ein- und Auszahlungen, zur Kontoverifizierung, zu den Wettregeln, zu den Mindest- und Maximaleinsätzen gibt’s hier auch unzählige, spezielle Sportwetten-Erklärungen. Beispielsweise werden die einzelnen Wettmärkte sehr genau erläutert. Im Normalfall dürften nach einem genaueren Studium des Hilfsmenüs selbst bei den absoluten Anfängern keine Fragen mehr offen bleiben.

Trotzdem kann es natürlich individuelle Probleme geben, bei denen der Kontakt zum Support unausweichlich bleibt. Betfair arbeitet mit einer fachkundigen, deutschsprachigen und sehr freundlichen Servicemannschaft. Wer die Antworten sehr schnell benötigt, sollte den Live-Chat nutzen. Für ausführlichere Anfragen kann zudem der klassische Email-Support genutzt werden. Die Reaktionszeit an dieser Stelle ist mit bis zu maximal acht Stunden ansprechend. Auf eine telefonische Hotline wird bei Betfair hingegen verzichtet.

Bedienbarkeit der Webseite: Außergewöhnliches Design

Die Gestaltung des Sportwetten-Portals weicht sehr deutlich von den Mitbewerbern ab. Betfair geht bei der Webseitengestaltung und den Navigationsabläufen einen sehr eigenen Weg, der selbst bei den Wettprofis für eine gewisse Eingewöhnungsphase sorgt. Die Sportarten sind auf der Hauptseite im Kopf der Homepage angeordnet. Direkt ansteuerbar sind jedoch nur Fußball, Tennis, Eishockey und Basketball. Alle anderen Disziplinen lassen sich über das Menü „Alle Sportarten“ öffnen. Haben Sie ihre Wahl getroffen, gibt’s die nächste Überraschung. Ihr gewünschte Disziplin wird automatisch in einem neuen TAB geöffnet. Dieser Weg erscheint uns im Betfair Test nicht nur sehr ungewöhnlich, in der Handhabung beim Wetten auch äußerst unpraktikabel. Wer seine Kombiwetten beispielsweise aus den mehreren Disziplinen zusammensetzen möchte, wird vor dem einen oder anderen Problem stehen. Recht übersichtlich ist indes die Darstellung der einzelnen Wettoptionen pro Partie.

Optisch setzt Betfair vorwiegend auf die bekannten Firmen-Farben Gelb und Schwarz. Grafisch ist die Homepage sicherlich kein Highlight. Etwas schade finden wir, dass Betfair nahezu auf jeder Unterseite Werbemodule für das angeschlossene Online Casino bzw. für die Pokersektion eingefügt hat. Aus unserer Sicht wird der Kunde hierbei nicht zielführend auf die zusätzlichen Angebote hingewiesen, sondern schlussendlich aufgrund der Fülle lediglich verwirrt. Die Werbeflächen mindern die Bedienerführung nochmals.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass die Betfair Kunden bei der Tippabgabe oft zwei bis vier Klicks mehr benötigen als bei anderen Onlinebuchmachern, die mit schnellen, schnörkellosen und selbsterklärenden Softwarelösungen arbeiten.

Sportwetten App: Klassische Apps für iPhone, iPad und Android

Betfair AppWer möchte kann seine Tipps bei Betfair natürlich jederzeit von unterwegs via Smartphone oder Tablet platzieren. Hinsichtlich der Präsentation des Wettangebotes sind die Briten mobil sogar besser aufgestellt. Die Betfair App ist deutlich einfacher bedienbar als die Desktop-Ausführung. Einschränkungen hinsichtlich der Offerten gibt’s mobil nicht. Alle Sportarten, Wettbewerbe, Wettmärkte und –optionen können auch von unterwegs abgerufen werden. Dies trifft natürlich auch auf die Livewetten zu. Selbst die Streams können mobil empfangen werden. Die wesentlichen Sidefunktionen sind in der App integriert. Ein- und Auszahlungen sind ebenso möglich wie neue Registrierungen.

Technisch setzt Betfair auf klassische, native Apps. Die mobile Betfair App kann via iPhone, iPad und Android heruntergeladen werden. Die Nutzer von iOS-Geräten finden ihre Version im App Store. Wer ein Android Smartphone oder Tablet besitzt, kann seine Version über die Homepage herunterziehen.

Wettsteuer: Der Buchmacher überlässt die Wettsteuer dem Kunden

Wie viele andere Wettanbieter, haben sich auch die Briten dazu entschlossen, die in Deutschland anfallende Wettsteuer dem Kunden zu überlassen. Befair führt an ihrem Hauptstandort rechtskonform die Wettsteuer ab. Dies heißt für die hiesigen Spieler, dass alle Wettscheine „brutto gleich netto“ abgerechnet werden. Wer beispielsweise eine Wettquote von 3,0 mit einem Einsatz von zehn Euro erfolgreich über die Ziellinie bringt, erhält die kompletten 30 Euro als Wettgewinn ausgezahlt – ohne Wenn und Aber. Weder die Tipps noch die Bruttoerträge werden in irgendeiner Form belastet.

in den AGBs ist folgendes nachzulesen: „Für das Führen von Aufzeichnungen, die Anmeldung, die Bezahlung und den Nachweis von Steuern oder jeder anderen Abgabe auf jegliche Gewinne gegenüber jeder zuständigen Regierungs- oder Steuerbehörde sind Sie allein verantwortlich…“

Fazit aus dem Betfair Erfahrungsbericht: Für die Quoten-Junkies ein Muss

Betfair enttäuscht im Erfahrungsbericht nicht. Wer den britischen Buchmacher für seine Neuregistrierung wählt, begeht keinen Fehler. Herausragend sind natürlich die Wettquoten. Kunden, die mit einer Wettabgabe den einen oder anderen zusätzlichen Euro einheimsen möchten, sind bei Betfair genau an der richtigen Stelle. Das Wettquoten-Niveau ist sportartenübergreifend extrem hoch. Betfair ist quotentechnisch nach unseren Erfahrungen die klare Nummer „Eins“ in Europa.

Das Wettangebot selbst ist ausreichend, entspricht es doch einer klaren Mainstream-Ausrichtung. Lediglich wer absolute Exoten sucht, wird beim britischen Buchmacher nicht zum Zuge kommen. Positiv sind die einzigartigen Märkte in der Tiefe der Wettoptionen herauszustellen. Bei den Livewetten gibt’s zwar noch Luft nach oben, wobei die Livestreams für die mangelnde Wettvielfalt entschädigen. Eine Top-Note im Betfair Test verdient der Kundensupport, nicht zuletzt aufgrund der riesigen FAQ-Sektion auf der Webseite. Das Transferangebot ist hingegen noch ein Schwachpunkt, obwohl PayPal akzeptiert wird. Die Gebühren bei den Ein- und Auszahlungen darf Betfair gerne nochmals überdenken. Kritikwürdig ist nach unseren Betfair Erfahrungen zudem die Gestaltung der Webseite. Die Prädikate selbsterklärend oder intuitiv sind nicht wirklich angebracht. Deutliche bessere Noten verdient die Betfair App.

Keine Zweifel im Betfair Test gibt’s im Sicherheitssektor. Betfair ist seriös. Für den Wettanbieter sprechen die Börsennotierung in London, die EU-Lizenz der Malta Gaming Authority sowie die zusätzlichen Genehmigungen der britischen Gambling Commission und vom Innenministerium in Schleswig-Holstein. Nicht zu vergessen sind darüber hinaus die Zusammenarbeit mit Michael Ballack als Markenbotschafter sowie die Fußball-Sponsorings beim FC Barcelona, bei FC Arsenal London und bei Juventus Turin.

Betfair Button1