WM 2018: Wer gewinnt die Gruppe G?

Gruppe GWM 2018: Wer gewinnt die Gruppe G?

Die WM-Staffel G in Russland wird von der Überzahl der Experten als europäische Dominanz gesehen. In der Leistungsprognose vor dem Turnier sind die Mannschaften aus Belgien und aus England in der klaren Favoriten-Rolle zu sehen. Der Staffel-Sieg sollte zwischen diesen beiden Teams ausgespielt werden. Tunesien rechnet sich aber zweifelsfrei mehr als nur eine kleine Außenseiter-Chance aus. Ganz anders Panama, die als Underdog schlechthin nach Russland kommen.

Die Frage „Wer gewinnt die Gruppe G“ wollen wir in Ihnen in der folgenden Prognose möglichst genau beantworten.

Die Mannschaften der Staffel G

Wer eine genaue Wettanalyse für die Staffel G in Russland treffen möchte, sollte zuerst einen Blick auf die Mannschaften werfen.

  • Roberto Martínez

    Roberto Martínez (© mooinblack / Shutterstock.com)

    Belgien: Nach der Europameisterschaft 2016 wurde die belgische Nationalmannschaft vom spanischen Trainer Roberto Martínez mit der klaren Zielvorgabe in Russland das Maximum herauszuholen. Schaut man sich das Spieler-Material des Coaches an, darf Belgien zweifelsfrei zum Favoriten-Kreis der WM gezählt werden. Mit Eden Hazard (FC Chelsea London), Kevin De Bruyne (Manchester City) und Romelu Lukaku (Manchester United) hat Belgien drei absolute Weltstars im Team stehen.

  • England: Das Mutterland des Fußballs ist natürlich ebenfalls hochkarätig besetzt, von einer derartigen Dichte an Ausnahme-Fußballern kann Trainer Gareth Southgate aber nur träumen. Die Engländer werden einmal mehr über die mannschaftliche Geschlossenheit kommen. Einen Top-Spieler hat Southgate aber vorzuweisen – Harry Kane von Tottenham Hotspur. Der Kapitän und Mittelstürmer ist in der Lage jedes Match im Alleingang zu entscheiden. Für die notwendige Vorbereitung aus dem Mittelfeld heraus soll Kane’s Club-Kamerad Dele Alli sorgen.
  • Tunesien: Die Tunesier haben in Afrika ein sehr starke Qualifikationsphase gespielt. Coach Nabil Maaloul hat ein echtes Team geformt, welches von der ersten bis zur letzten Minute kämpfen kann. Tunesien hat zwar momentan keine herausragenden Spieler-Persönlichkeiten im Kader, ist aber sehr ausgewogen besetzt. Entscheidend für die Kompaktheit und das schnelle Umschaltspiel im Mittelfeld sind Ellyes Skhiri vom HSC Montpellier und Wahbi Khazri von Stade Rennes.
  • Panama: Die Fußballer von Panama sind schon vor dem Turnier-Start nationale Helden. Sie haben erstmals den Sprung für ihr Heimatland in eine Endrunde geschafft. Vater des Erfolges ist Trainer Hernán Gómez. Der Kolumbianer betreut die Nationalelf seit Februar 2014. Ein Teil der Spieler steht in der MLS in den USA bei Profi-Clubs unter Vertrag. Ansonsten ist der Kader aber eher mit einer Regionalliga-Mannschaft vergleichbar. Beispiel: Die beiden Mittelfeldspieler José Luis Rodríguez und Ricardo Ávila spielen für das Reserve-Team des KAA Gent in Belgien. Verteidiger Éric Davis kickt in der zweiten slowakischen Liga bei DAC Dunajska Streda.

Unsere Prognose zur WM Gruppe G

Belgien steht in der FIFA-Weltrangliste hinter Deutschland und Brasilien nicht ohne Grund auf dem dritten Platz. Wir glauben in der Prognose, dass die Belgier in der Lage sind die Gruppe G zu dominieren. Die Mannschaft galt bei den zurückliegenden Turnieren aufgrund der „jungen Wilden“ immer wieder als Geheimfavorit. Mittlerweile haben die Leistungsträger an weiterem Format und Erfahrung gewonnen. Belgien wird in Russland eine sehr gute Rolle spielen.

England wird den zweiten Platz in der Tabelle belegen. Bei aller Hochachtung vor den Tunesiern, gegen die Europäer ist in der Staffel G kein Kraut gewachsen. Panama wird beim ersten WM-Auftritt in der Fußball-Geschichte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit punktlos bleiben.

Die Wettquoten für den Staffelsieg von Bet-at-Home

Unsere Wettanalyse wird von Bet-at-Home mit den entsprechenden Langzeit-Wettquoten bestätigt. Der deutsch-österreichische Buchmacher sieht Belgien ebenfalls in der Pole-Position. Für den Sieg in der Gruppe G ruft Bet-at-Home folgende Offerten auf:

  1. Belgien 1,75
  2. England 2,15
  3. Tunesien 17,25
  4. Panama 40,0

Der Einzug ins Achtelfinale

Wer sich nicht auf den Staffelsieger festlegen möchte, kann die WM-Wette einfacher ansetzen und nur auf den Einzug ins Achtelfinale setzen. In diesem Fall gibt’s folgende Bet-at-home Quoten:

  1. Belgien 1,10
  2. England 1,12
  3. Tunesien 4,65
  4. Panama 8,50
bet-at-home Gruppe G

Quoten für die Gruppe G von bet-at-home

Der Spielplan der WM Gruppe G mit den Quoten von 888Sport

Abschließend haben wir ihnen den Spielplan der WM Staffel G inklusive der Wettquoten von 888Sport zusammengestellt.

  • Mo, 18. Juni, 17 Uhr: Belgien vs. Panama in Sotschi 1,15 – 7,50 – 23,0
  • Mo, 18. Juni, 20 Uhr: Tunesien vs. England in Wolgograd 10,5 – 4,80 – 1,33
  • Sa, 23. Juni, 14 Uhr: Belgien vs. Tunesien in Moskau 1,25 – 5,60 – 12,0
  • So, 24. Juni, 14 Uhr: England vs. Panama in Nischni Nowgorod 1,20 – 6,10 – 17,0
  • Do, 28. Juni 20 Uhr: England vs. Belgien in Kaliningrad 2,90 – 3,20 – 2,55
  • Do, 28. Juni 20 Uhr: Panama vs. Tunesien in Saransk 3,45 – 3,25 – 2,20

Sie können sich die Frage „Wer gewinnt die Gruppe G“ selbst beantworten. Gehen Sie mit unserer Einschätzung konform oder wagen Sie einen Contra-Tipp?

 

Wett Tipp: Belgien als Gruppensieger
1,75 (bei bet-at-home)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.