Aus btty wird mybet – Warnung und alternative Buchmacher-Empfehlung

btty wird zu mybet

Ohne Vorankündigung wurde das Sportwettenangebot von btty Ende September eingestellt. Bestehende Konten werden nach dem 15.10.2019 offenbar in mybet-Konten umgewandelt, denn beide Buchmacher gehören mittlerweile zum gleichen Unternehmen. Im folgenden Beitrag gehen wir auf die Hintergründe ein und klären alle wichtigen Fragen zum Thema: Was passiert mit offenen Wetten oder laufenden Bonusumsätzen? Welche Möglichkeiten haben ehemalige btty-Kunden jetzt? Außerdem erfahren Sie die Gründe, warum wir aktuell vor mybet warnen müssen und stellen mit NEO.bet die perfekte Alternative vor.

Das wichtigste vorweg: Eventuell noch vorhandenes Guthaben bei btty ist sicher. Bis zum 15.10. können Sie dieses wie gewohnt über die Desktop-Webseite des Buchmachers auszahlen lassen. Danach müssen Sie sich an den Kunden-Support von mybet wenden. Im Zweifelsfall greift die sogenannte „Gaming Protection Regulation“ der maltesischen Glücksspielbehörde (MGA), unter deren Lizenz mybet operiert.

btty Wettangebot plötzlich eingestellt – was ist passiert?

Wer sich nach dem 27.09.2019 (Punkt 12:00 Uhr) bei btty einloggen wollte, konnte vermutlich seinen eigenen Augen nicht trauen. Völlig überraschend und ohne Vorwarnung wurde das Sportwettenangebot zum genannten Zeitpunkt eingestellt. So richtig durchgesetzt hat sich der Buchmacher hierzulande nie, obwohl gute Ansätze durchaus vorhanden waren. Gerade in Sachen Seriosität konnte den Österreichern im Grunde kein Konkurrent das Wasser reichen. So verfügte btty neben einer Wettlizenz der Landesregierung in Salzburg auch über eine deutsche Zulassung vom Innenministerium in Schleswig-Holstein.

 

angebot eingestellt: btty wird zu mybet

Aktuelle Meldung auf der Webseite von btty

Ob der etwas sperrige Name zum Scheitern beigetragen hat, darüber lässt sich spekulieren. Fakt ist: btty gibt es nicht mehr. Bereits vor der Stilllegung übernahm die Rhinoceros Operations Limited den Anbieter. Das selbe Unternehmen galt nach der Insolvenz von mybet im August 2018 zunächst als vermeintlicher Retter, zahlte verloren geglaubte Spielergelder aus und brachte den Buchmacher im April diesen Jahres wieder online. Sechs Monate später ist die Situation leider alles andere als zufriedenstellend. Auf die Probleme mit mybet und das unseriöse Geschäftsgebaren der Rhinoceros Operations Limited gehen wir im übernächsten Abschnitt näher ein.

Wie geht es jetzt mit bestehenden btty-Konten weiter?

Was bedeutet die Meldung „btty wird zu mybet“ nun aber für die Nutzer? Vor allem die Frage, was mit den bestehenden Spielergeldern passiert, kommt natürlich sofort auf. Konkret haben Sie als ehemaliger btty-Kunde folgende Möglichkeiten:

  1. Sie können die Auszahlung ihres btty-Guthabens bis zum 15.10.2019 wie gewohnt veranlassen. WICHTIG: Loggen Sie sich dazu über den Desktop ein, da die Apps bereits deaktiviert sind. Anschließend erfolgt die umgehende Schließung des btty-Kontos.
  2. Nach dem 15.10.2019 wird ihr btty-Guthaben automatisch zu mybet transferiert. Die Auszahlung müssen Sie dann über deren Kunden-Service ([email protected]) beantragen. Optional können Sie sich dort neu anmelden und bekommen Zugriff auf das offene btty-Guthaben.

 

InfoBeachten Sie, dass Beträge kleiner/gleich 0,50€ „aus Kostengründen einer Überweisung“ ausgebucht werden, wie es auf der btty-Webseite heißt. Auf gut deutsch: Dieses Guthaben ist für Sie verloren.

Offene Wetten oder laufender Bonus bei btty – was nun?

Sämtliche offenen Wetten wurden am 27.09.2019 (12:00 Uhr) ausgewertet. Was passiert aber im Fall von Langzeitwetten, deren Ergebnis in der Zukunft liegt? Die Antwort findet sich auf der Webseite von btty und lautet wie folgt:

„Alle bis dahin platzierten Wetten (Einzel-, Kombi-, Langzeitwetten), die zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgewertet werden konnten, werden storniert und der Wetteinsatz auf dein Spielerkonto zurück gebucht“

Der Umgang mit offenen Wetten ist sicherlich alternativlos und durch die Einsatzerstattung fair geregelt. Anders sieht es jedoch bei laufenden Prämien oder sonstigen Aktionen aus: Ein eventuell beanspruchter btty Bonus verfällt, wenn er zum Stichzeitpunkt noch nicht eingesetzt wurde. Hier hätte man sich die Möglichkeit einer Übertragung zu mybet gewünscht.

Unser Rat für btty-Kunden: Guthaben auszahlen und besser nicht bei mybet bleiben

Dass man die Nutzer vorab nicht über das Aus von btty informiert, sondern einfach vor vollendete Tatsachen stellt, ist definitiv kein guter Stil. Es passt jedoch recht gut in das Bild des neuen Betreibers, der am Kundenwohl generell wenig Interesse zu haben schein. Nur so lässt sich erklären, warum mybet auch sechs Monate nach dem Neustart eine einzige Enttäuschung ist. Im verlinkten Beitrag finden Sie alle Mängel im Detail – die wichtigsten Kritikpunkte lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Wettangebot allgemein extrem schwach
  • Livewetten-Auswahl so gut wie nicht vorhanden
  • Keine Aktionen für Bestandskunden
  • Unattraktiver Willkommensbonus
  • Mangelhafter Support

Da sich die genannten Schwächen durch alle Bereiche ziehen und uns außerdem zunehmend negative Erfahrungen mit mybet erreichen, sehen wir uns aktuell gezwungen, eine Warnung vor diesem Buchmacher auszusprechen. Offenbar ist hier etwas grundsätzlich nicht in Ordnung und eine erneute Insolvenz nicht vollständig auszuschließen. Darum raten wir bis auf weiteres dazu, vorhandenes btty-Guthaben besser auszahlen zu lassen und nicht bei mybet zu wetten.

Die perfekte Alternative zu mybet? Der aufstrebende Buchmacher NEO.bet!

Seriöse Buchmacher gibt es zum Glück reichlich. Besonders empfehlenswert ist aktuell der Newcomer NEO.bet. Das Angebot beschränkt sich hier, ähnlich wie damals bei btty, auf das Wesentliche. Die sehr umfangreiche Fußballauswahl wird durch die Klassiker Tennis, Basketball und Eishockey sowie zahlreiche weitere Disziplinen ergänzt. Dank eines Auszahlungsschlüssels von durchschnittlich 94% können Sie zudem durchweg lukrative Quoten erwarten.

Ein hohes Maß an Seriosität und Sicherheit gewährleistet die anerkannte EU-Lizenz der Malta Gaming Authority. Auch darüber hinaus legen die Verantwortlichen viel Wert auf Transparenz und Fairness – getreu dem Label „100% made in Germany“.

 

Ein weiteres Highlight: Kombiwetten sind grundsätzlich von der deutschen Wettsteuer befreit. Da keine Mindestquote vorgegeben ist, können Sie den fünfprozentigen Abzug mit einem kleinen Trick generell umgehen. Dazu müssen Sie ihren Einzelwetten lediglich eine Auswahl mit minimalem Risiko (Quoten zwischen 1,01 und 1,10) hinzufügen und schon tippen Sie steuerfrei!

Neukunden haben übrigens die Wahl aus gleich zwei attraktiven Willkommensangeboten, welche optimal an die Bedürfnisse der verschiedenen Spielertypen angepasst sind. Überzeugen Sie sich selbst und sichern Sie sich zum Start bis zu 150 Euro NEO.bet Bonus mit extrem fairen Umsatzbedingungen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.