Die besten Pferdewetten Anbieter im Internet | Quoten, Live Streams und Tipps zu Pferderennen

Der Pferdesport kann auf eine lange Tradition zurückblicken und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die Vielzahl der verschiedenen Disziplinen macht ihn dabei auch für Wett-Fans sehr interessant. Dabei müssen Sie nicht vor Ort auf der Rennbahn sein, um Tipps auf die Vierbeiner abgeben zu können. Pferdewetten Anbieter im Internet ermöglichen es, Ihre Wetten ganz bequem online zu platzieren. Doch welche Buchmacher haben das beste Angebot und wie ermitteln Sie ihre Quoten? Wo können Sie die Rennen und Wettbewerbe im Live Stream verfolgen? Im folgenden Beitrag geben wir Antworten auf diese Fragen sowie wichtige Hinweise für erfolgreiche Pferdewetten.

Die besten Anbieter für Pferdewetten im Vergleich 

Wer langfristig Gewinne mit Pferdewetten erzielen möchte, sollte einen Anbieter wählen, der sich auf diesen Bereich spezialisiert hat. Buchmacher wie RaceBets oder Pferdewetten.de beschränken sich fast ausschließlich auf den Pferdesport und sind seit vielen Jahren in der Branche tätig.

Hier finden Sie neben dem umfangreichsten Wettangebot auch die besten Quoten und werden zusätzlich mit Statistiken und Hintergrundinformationen versorgt. Welche Argumente für unsere Top 3 Pferdewetten Anbieter sprechen, lesen Sie hier:  

racebets logo grauKunden und Experten sind sich einig: RaceBets ist die Nummer 1 für Pferdwetten. Hier findet sich mit Abstand das vielseitigste Angebot für Galopp- und Trabrennen sowie Hinderniswettbewerbe. Dabei beschränkt sich der Anbieter nicht auf nur auf die bedeutendsten Rennserien und internationalen Wettbewerbe. Auch auf eher unpopuläre Events können Tipps abgegeben werden.

Ein wesentlicher Grund für die Beliebtheit von RaceBets ist die Tatsache, dass fast alle Rennen im Livestream verfolgt werden können. Für den Buchmacher sprechen außerdem die überaus starken Wettquoten sowie der sehr gute Kundenservice. Egal ob via Live Chat oder kostenfreier Hotline: Zwischen 10:00 Uhr und 18:30 Uhr täglich stehen Ihnen kompetente und freundliche Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. RaceBets operiert unter einer EU-Glücksspiel-Lizenz aus Malta, welche höchste Sicherheitsstandards garantiert. Neben dem beliebten PayPal können Sie per Banküberweisung sowie über zahlreiche andere Verfahren Geld auf Ihr Wettkonto transferieren. Aktuell heißt der Anbieter neue Kunden mit einem Bonus von bis zu 100 Euro willkommen.

 

Racebets Home

Racebets ist in unserem Test der beste Buchmacher für Pferdewetten

Pferdewetten.de verfolgt ein sehr ähnliches Konzept und ist dem Testsieger RaceBets dicht auf den Fersen. Das Wett-Portfolio ist komplett auf Pferdewetten ausgerichtet und sehr umfangreich. Die offerierten Quoten sind auf einem sehr guten Niveau. In punkto Kundenservice (Live Chat und gebührenfreie Hotline zwischen 9:00 Uhr und 20:00 Uhr verfügbar) und Sicherheit (EU-Lizenz) gibt es nichts zu bemängeln. Dass Pferdewetten.de letztlich “nur” den zweiten Platz einnimmt, liegt an wenigen Kleinigkeiten. Der Statistikbereich ist im Vergleich zu RaceBets weniger umfangreich und die Live Streams stehen nur zur Verfügung, wenn ein bestimmter Mindestumsatz vorhanden ist.  Außerdem fehlt das beliebte PayPal als Zahlungsmethode. Wir empfehlen den Anbieter dennoch ausdrücklich. Wer sich hier beispielsweise ein Zweitkonto einrichtet, kann derzeit einen Neukundenbonus von bis zu 100 Euro einstreichen.

 

pferdewettende mobile

Sehr gute Mobile Ansicht bei Pferdewetten.de

Spezialist für Trab- und Galopppferde Sehr gute Langzeit- und Siegwetten Live Streaming Bonusangebote auch für Bestandskunden

Anders als RaceBets und Pferdewetten.de hat der britische Traditions-Buchmacher William Hill das komplette Sportwetten-Angebot im Programm. Im Mutterland der Pferdewetten steht diese Disziplin nach wie vor sehr hoch im Kurs. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass neben den klassischen Sportarten bei diesem Anbieter auch eine überaus beeindruckende Palette an Optionen für Pferdewetten inklusive Live Streams offeriert werden. William Hill ist daher unsere Empfehlung für all jene, die abgesehen von Tipps auf die Vierbeiner auch regelmäßig auf beispielsweise Fußball, Basketball oder sonstige Wettmärkte setzen möchten. Neukunden aus Deutschland können sich über einen deutschsprachigen Support sowie einen sehr attraktiven Gratiswetten-Bonus bis maximal 100 Euro freuen. 

Britische Pferde- und Windhunderennen Breites Sportwettenportfolio Deutschsprachiger Support Stabile und hohe Quoten

Warum es Sinn macht, bei mehreren Anbietern ein Wettkonto zu haben

Auch wenn Sie der Meinung sind, bereits den für Sie perfekten Buchmacher gefunden zu haben, lohnt sich es, nach weiteren Anbietern Ausschau zu halten. Vier gute Gründe sprechen dafür:

Jeder Wettanbieter legt sein Programm an Pferdwetten individuell fest. Rennen und Wettbewerbe, die bei dem einen Buchmacher zu finden sind, hat ein anderer vielleicht nicht im Programm und umgekehrt. Für eine maximale Auswahl an Pferdewetten empfehlen wir Ihnen daher, sich nicht auf einen Anbieter zu beschränken.

Die Vergleichbarkeit von Wettquoten bei den verschiedenen Anbietern erhöht Ihre Gewinnchancen. Auch wenn es oft nur geringe Unterschiede gibt, kann es sich gerade bei höheren Geldeinsätzen lohnen, die jeweilige Wette nicht bei Ihrem Stammbuchmacher zu platzieren. Selbst Quoten-Ausreißer, die sich deutlich von der Konkurrenz unterscheiden, kommen immer wieder vor. 

 

RaceBets Neukunden Bonus 2020

Bis zu 50 Euro Bonus als Neukunde bei RaceBets sichern!

Leider passiert es hin wieder, dass Buchmacher Ihre Kunden in der Höhe der Wetteinsätze limitieren. Wer über einen langen Zeitraum hohe Gewinne erzielt, kann dann beispielsweise nur noch maximal 20 Euro auf Pferdewetten platzieren. Die Anbieter versuchen dadurch, sich gegen allzu große Verluste abzusichern. Durch einen Wettkonto-Wechsel bei Limitierungen können Sie schnell auf eine solche Maßnahme reagieren und müssen keine Einschränkungen in Ihrem Spielverhalten hinnehmen.

Bonusaktionen gehören bei nahezu allen Buchmachern fest zum Programm. Wettanbieter, die auf Pferdewetten spezialisiert sind, wie zum Beispiel RaceBets, sind da keine Ausnahme. Hier finden Sie ständig wechselnde Aktionen für bestimmte Renn-Events oder Wettformate. Durch Konten bei mehreren Anbietern haben Sie logischerweise Zugriff auf weitaus mehr Bonusaktionen. Darüber hinaus können sie bei jeder neuen Anmeldung bei einem Buchmacher in aller Regel einen lukrativen Neukundenbonus kassieren. Warum also darauf verzichten?

Auf welche Disziplinen können Pferdewetten platziert werden?

Der Pferdesport ist sehr facettenreich und begeistert mit einer Vielzahl an verschiedenen Disziplinen. Entsprechend zahlreich sind somit auch die Möglichkeiten, Pferdewetten zu platzieren. Um dabei langfristig erfolgreich zu sein, sollten Sie die Grundlagen der einzelnen Wettbewerbsarten hinreichend verstehen. 

Beim Galopprennen zählen vor allem Kraft und perfektes Timing. Einfach ausgedrückt besteht die Leistung des Jockeys hier darin, dass Pferd zur absoluten Höchstgeschwindigkeit anzutreiben. „Galopp“ bezeichnet dabei die schnellste Gangart bei Pferden.

Da bei Galopprennen keine Hindernisse eingesetzt werden, kommt es einzig und allein darauf an, als Erster ins Ziel einzulaufen. Diese relativ simple Rennvariante eignet sich deswegen besonders für Anfänger auf dem Gebiet der Pferdewetten. Die auch „Flat-Rennen“ (flat = eben, da keine Hindernisse) genannte Disziplin erfreut sich vor allem in Europa großer Beliebtheit.

Unter „Trab“ versteht man eine langsamere Gangart bei Pferden. Beim Trabrennen muss diese Gangart konstant eingehalten werden, ansonsten wird das Pferd disqualifiziert. In der Regel werden hier Hindernisse eingesetzt. Der Jockey muss dabei sicherstellen, dass diese schnell und technisch einwandfrei übersprungen werden. Ein gutes Zusammenspiel zwischen ihm und dem Pferd ist also besonders wichtig. Außerdem gilt es, dauerhaft hoch konzentriert zu sein, da Trabrennen fast ausschließlich über mehrere Runden gehen. 

Eine Sonderform stellen die sogenannten Sulkyrennen dar. Das Pferd darf auch hier nicht vom Trab in den Galopp übergehen. Der Sulky ist ein vom Pferd gezogenes Gespann, in welchem der Jockey sitzt. Sulkyrennen sind in den USA und Asien am populärsten, finden aber auch in Frankreich und der Schweiz großen Anklang.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an interessanten Unter- und Sonderformen wie Hindernis-Wettkämpfe, Cross-Country sowie Pass- Tölt- und Ausgleichsrennen. Auch diese Varianten bieten sich für Pferdewetten an, sind aber teilweise etwas schwieriger zu verstehen. Unsere Wett-Experten empfehlen daher, sich zunächst mir Trab- und Galopprennen vertraut zu machen. Sobald Sie diese grundlegenden Disziplinen verinnerlicht haben, können Sie Ihre Expertise Stück für Stück erweitern.

Welche Arten von Pferdewetten gibt es?

Jede Sportart bringt in der Regel besondere Wettformate mit sich. Das gilt auch für das Tippen auf die Vierbeiner. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Arten von Pferdewetten, die von den meisten Anbietern offeriert werden: 

  • Siegwette: Ein bestimmtes Pferd gewinnt das Rennen 
  • Ita und Trita: Wetten auf den Zweit- und Drittplatzierten (Reihenfolge muss korrekt sein)
  • Platzwette: Ein bestimmtes Pferd kommt unter den ersten Drei ins Ziel
  • Platz-Zwilling: Zwei bestimmte Pferde kommen unter den ersten Drei ins Ziel 
  • Finish-Wette: Wetten auf die jeweiligen Sieger der letzten drei Rennen des Renntages
  • Outright-Wette: Wetten auf das Endergebnis einer Rennserie
  • Handicap-Wette: Wetten auf Favoriten-Pferde, die mit einem Handicap (Gewichte, schwierige Bahn, Start aus der zweiten Reihe) ins Rennen starten

 

Pferdewetten.de Wettmärkte

Bsp. Wettmärkte bei Pferdewetten.de

Wer noch keine Erfahrung mit Pferdwetten gesammelt hat, sollte sich zum Einstieg eher auf Platzwetten beschränken. Das Risiko, die Wette zu verlieren ist dabei vergleichsweise gering und dennoch können gute Gewinne erzielt werden. 

Wie legen die Anbieter die Quoten fest?

Wie bei anderen Sportarten werden die Quoten vom jeweiligen Anbieter der Pferdewetten festgelegt. Bei den Buchmachern sind ausgewiesene Experten mit jahrelanger Erfahrung für das Bereitstellen der Quoten verantwortlich. Sie berechnen für jedes Event und jede Wettmöglichkeit die entsprechende Wahrscheinlichkeit. Dabei fließen Statistiken sowie aktuelle Entwicklungen in die Berechnungen ein, sodass Quoten stets veränderlich sind. 

Im Pferdesport gibt es im Vergleich zu anderen Disziplinen allerdings noch eine wichtige Besonderheit. Bei Buchmachern wie RaceBets kommt das sogenannte Totalisator-Prinzip zur Anwendung.

Hierbei tritt der Buchmacher quasi nur als Vermittler in Erscheinung. Die Quoten werden maßgeblich durch die abgegebenen Wetten selbst beeinflusst und die Tipper wetten somit gegen- und untereinander. Im Fall der Siegwette errechnet sich die Quote für ein bestimmtes Pferd als Quotient aus der Summe aller Einsätze (abzüglich Gebühren wie bspw. Steuern) sowie der Summe der Einsätze auf das gesetzte Pferd. Dies hat zur Folge, dass die Quotierungen bis kurz vor Rennstart teilweise recht erheblichen Schwankungen unterliegen. 

Erfahrene Pferdewetten-Fans können solche Quoten-Dynamiken zum eigenen Vorteil nutzen. Oft kommt es vor, dass ein Großteil der Tipper sich auf die Favoriten konzentriert. Dadurch steigen die Quoten für den Rest des Teilnehmerfeldes häufig stark an. Eine Wette auf ein weniger favorisiertes Pferd kann daher (bei guter Vorbereitung) verhältnismäßig hohe Gewinne erzielen, ohne dass ein allzu hohes Risiko eingegangen werden muss.   

Pferdewetten bei Anbietern, die mit Totalisator-Quoten arbeiten, haben einen weiteren entscheidenden Vorteil. Da ein kleiner Prozentsatz jeder Wette an Züchter und Rennveranstalter abgetreten wird, unterstützen Sie den Pferdesport und fördern dessen Zukunft. 

Wo können Pferderennen live verfolgt werden? 

Nichts ist vergleichbar mit dem Erlebnis, bei einem Pferderennen vor Ort zu sein und die einmalige Atmosphäre mit allen Sinnen genießen zu können. Leider haben die wenigsten die Möglichkeit, dies regelmäßig zu tun. Auch das Angebot im deutschen Fernsehen ist nicht gerade umfangreich. Bis auf einige ausgewählte Events erhält der Pferdesport nur wenig Sendezeit. 

 

Racebets Livestream

Racebets bietet Livestreams direkt nach der Registrierung

Erfreulicherweise haben die Anbieter von Pferdewetten zahlreiche Live Streaming Optionen im Programm, die Sie kostenfrei nutzen können. Bei RaceBets und William Hill ist dafür lediglich eine Anmeldung nötig. Wer also mit dem Wetten auf Pferderennen beginnen möchte, kann bei diesen Anbietern in Ruhe Erfahrungen sammeln, bevor erste Einsätze getätigt werden.

Pferdewetten.de hält es etwas anders und stellt Bedingungen an die Nutzung der angebotenen Live Streams. Neben einer Anmeldung schreibt der Anbieter das aktive Wetten mit Geldeinsätzen vor, welche jedoch angenehm niedrig angesetzt sind. Zugriff auf sämtliche Streaming-Optionen haben Sie bereits, wenn Sie innerhalb der letzten zwei Wochen mindestens 10 Euro auf Pferdewetten platziert haben.

So gewinnen Sie Ihre Pferdewetten – Tipps und Tricks 

Auch wenn viele Tipper mit Sicherheit davon träumen mögen: Weder beim Pferdewetten noch bei anderen Sportarten gibt es eine Strategie für sichere Wetten und garantierte Gewinne. Zu viel hängt dabei von der Tagesform von Pferd und Jockey ab. Und diese kann man auch mit der besten Vorbereitung nie zu 100 Prozent vorhersagen. Dennoch gibt es einige grundlegende Orientierungshilfen, die langfristig Erfolg versprechen. 

Einen ganz wesentlichen Anteil an der Vorbereitung macht die Analyse von Statistiken aus. Schauen Sie dabei nicht nur auf die Kennzahlen und Informationen, die Sie über das betreffende Pferd sammeln können. Die Leistung des Jockeys ist nicht zu unterschätzen. Als Faustregel gilt, dass sein Anteil am Ausgang eines Wettbewerbs bei mindestens 30 Prozent liegt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und verfolgen Sie das Geschehen rund um den Pferdesport über einen längeren Zeitraum. Aktuelle Nachrichten zu Pferden, Jockeys und Rennveranstaltungen finden Sie in der darauf spezialisierten Presse oder in Internetpublikationen wie Blogs.

Auch Anbieter wie RaceBets liefern Ihnen wertvolle Informationen und Insiderwissen. Bei Ihrer Vorbereitung auf ein Renn-Event kann dies immense Vorteile bringen. Ein Beispiel: Bei einer unbedeutenderen Rennserie geht ein absolutes Top-Pferd als Favorit an den Start. Entsprechen hoch sind die Quoten.

Aus zuverlässigen Quellen erfahren Sie, dass der Jockey das Rennen vor allem als Vorbereitung auf ein wichtigeres Turnier kurz darauf ansieht. Hier kann es sich lohnen, auf weniger favorisierte Pferde zu setzen und von hohen Quoten zu profitieren.

Vor allem als Neuling auf dem Gebiet der Pferdewetten sollten Sie Tipps auf sehr hohe Quoten vermeiden. Diese sind mit wenigen Ausnahmen stets auch hochriskant. Sind Sie sich dank optimaler Vorbereitung dennoch sicher, gute Chancen zu haben, setzen Sie zur Absicherung nur relativ geringe Geldbeträge ein. Gier ist beim Wetten immer ein schlechter Ratgeber. Zum Einstieg empfehlen sich in erster Linie Platzwetten. 

Nutzen Sie Bonusangebote für Bestandskunden. Wie bereits erwähnt, lohnt es sich, bei mehreren Anbietern ein Wettkonto zu unterhalten. Haben Sie ein bestimmtes Rennevent im Auge, so sollten Sie zunächst prüfen, ob dafür eventuell eine spezielle Bonusaktion zur Verfügung steht.

Klassiker wie Quoten-Boosts oder Cashbacks können Ihre Gewinne erhöhen oder eine Pferdewette gegen den Totalverlust versichern. Bei jeder Neuanmeldung bei einem Wettanbieter haben Sie zudem fast immer die Möglichkeit, einen attraktiven Neukundenbonus mitzunehmen. 

 

89/100 50€ RaceBets Erfahrungen
  • Besonderer Fokus auf deutsche Rennbahnen
  • Kundensupport direkt in Deutschland
  • Transparente Geschäftsbedingungen
  • Live Streaming von Pferderennen
  • überdurchschnittliches Wettprogramm
  • Bonusaktionen auch für Bestandskunden
  • ca. 25.000 Einzelofferten täglich
  • Abwechslungsreiches, gut ausgewähltes Wettangebot
  • Stabile und hohe Wettquoten

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.