Niederlande – Österreich: Tipp & Quoten (25.06.24)

Wett-Tipp für Niederlande gegen Österreich am 25. Juni 2024: Am kommenden Dienstag ab 18 Uhr schließen die Niederlande und Österreich die EM-Vorrunde mit dem direkten Duell ab. Beide Teams haben gute Chancen auf das Achtelfinale. Die Wettanbieter sehen die Holländer leicht favorisiert, aber es dürfte wohl eine sehr umkämpfte und offene Partie werden. Österreich hat enorme Qualität, das haben die ersten beiden Spiele bei dieser EM bewiesen. Lesen Sie in diesem Beitrag die Wett-Prognose unserer Redaktion.
Team 1 Logo DWWWL
25.06.2024 Olympiastadion (Berlin) 18:00 Uhr
Team 2 Logo WLDWW
Bester Tipp: Doppelte Chance Österreich (X2) 1,93 jetzt zu 20bet

Unser Tipp für Niederlande – Österreich (25.06.) sieht zum Abschluss der EM-Vorrunde zwei Teams, die man durchaus zum erweiterten Favoritenkreis bei dieser Europameisterschaft zählen kann. Sowohl Holland als auch die ÖFB-Elf von Trainer Ralf Rangnick haben beste Chancen auf das Achtelfinale. Mit einem Unentschieden am Dienstag in Berlin wären beide Mannschaften sicher durch. Wir erwarten aber trotzdem kein vorsichtiges Abtasten. Die Niederlande und Österreich stehen aktuell für offensiven, mutigen Fußball. Bei den Buchmachern sind die Holländer von Bondscoach Ronald Koeman zwar leicht favorisiert, aber das sollte man nicht zu hoch hängen. Österreich verfügt über die vielleicht beste Nationalmannschaft aller Zeiten und ist mit den Top-Nationen auf Augenhöhe. Welche Wette die Redaktion von Sportwetten24 bei diesem Match empfiehlt, das verraten wir im folgenden Beitrag.

Blick auf den Wett-Tipp für Niederlande gegen Österreich am 25. Juni 2024: Am kommenden Dienstagabend dürfen sich die Fans im Berliner Olympiastadion auf das spannende Duell Niederlande gegen Österreich freuen (Spielbeginn ist um 18 Uhr).

Die Niederländer führen die Vorrunden-Gruppe D punktgleich mit den Franzosen an (beide vier Zähler nach zwei Spielen) und sind damit aller Voraussicht nach schon weiter. Die Österreicher brachten sich Freitagabend mit dem 3:1-Erfolg über Polen wieder zurück ins Turnier.

Die Rangnick-Elf braucht im Gegensatz zu den Niederlanden vermutlich noch einen Punkt, um das Ticket fürs Achtelfinale zu lösen. Abgesehen davon haben beide (neben Frankreich) noch die Chance auf den Gruppensieg. Die Wettanbieter sehen Vorteile für die Elftal, räumen aber auch den Österreichern Chancen ein. Hier geht es zur Spiel-Prognose.

Niederlande gegen Österreich: Das ist die Ausgangslage

Österreich ist wieder im Rennen. Nach dem 3:1 über Polen hat die Rangnick-Elf jetzt drei Punkte und damit eine realistische Chance, sich am letzten Vorrunden-Spieltag gegen die Niederlande den Einzug ins Achtelfinale zu sichern, – dazu bräuchte man wohl noch mindestens einen Zähler.

Wett-Tipp, Quoten & Prognose: Niederlande – Österreich (25.06.2024) – Es geht für Virgil van Djik und die Holländer um de Gruppensieg!

Den Niederländern reichen als momentaner Gruppenerster die vier Punkte voraussichtlich bereits zum Weiterkommen. Für die Polen, die Freitagabend gegen Österreich ihre zweite Niederlage eingefahren haben, ist das Vorrunden-Aus bereits besiegelt.

Alle anderen Teams der Gruppe D (neben den Niederlanden und Österreich noch Frankreich) haben kommenden Dienstag noch die Chance, die Vorrunde als Gruppenerster abzuschließen.

Werfen wir in unserem Tipp Niederlande gegen Österreich für den kommenden Dienstag (Anstoßzeit 18 Uhr) mal einen genaueren Blick auf die Ausgangslage.

Die Österreicher müssen am letzten Gruppen-Spieltag mehr tun als die Niederländer, da man sich mit den drei Punkten aus dem Polen-Spiel nicht sicher sein kann, am Ende ins Achtelfinale einzuziehen. Die Niederländer könnten wohl zur Not sogar mit einer Niederlage leben.

Die Rangnick-Elf hat allerdings am Freitag Blut geleckt. Mit derselben Leistung, die man beim 3:1 gegen Polen anbot, kann man sich gegen die Elftal wohl auch mindestens einen Zähler ausrechnen.

Die Holländer hatten in ihrem Auftaktspiel gegen Polen nur knapp mit 2:1 gewonnen und dann am Freitagabend gegen Frankreich ebenfalls noch nicht hundertprozentig überzeugt (0:0).

Allerdings kann und muss man ein Remis gegen die Franzosen wohl als Erfolg bewerten. Zumal die Niederländer sogar fast gewonnen hätten. Das vermeintliche Siegtor durch Xavi Simons wurde aber durch den VAR aberkannt – eine mehr als strittige Entscheidung.

Niederlande gegen Österreich: Das ist die Ausgangslage

Die Niederlande führen die Gruppe D nach zwei Spielen mit vier Punkten an, vor den punktgleichen Franzosen und den Österreichern, die einen Punkt weniger haben. Polen ist mit null Punkten ausgeschieden.

Die Niederlande und Frankreich sind mit ihren vier Punkten aller Voraussicht nach schon weiter, Österreich braucht wohl noch mindestens einen Punkt. Drei Punkte und das positive Torverhältnis könnten für die ÖFB-Elf zwar schon reichen, um als einer der vier besten Gruppendritten weiterzukommen.

Marcel Sabitzer (Mitte) von Borussia Dortmund will mit Österreich unbedingt ins Achtelfinale der EM 2024. Um das sicher zu schaffen, brauchte die ÖFB-Elf gegen Holland noch mindestens einen Punkt.

Aber bei einer Niederlage gegen die Elftal würde sich ja das Torverhältnis auch wieder verschlechtern. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, brauchen die Österreicher am Dienstag gegen die Niederlande mindestens ein Remis.

Ansonsten können alle drei am Vorrunden-Schlusstag noch Gruppenerster werden. Frankreich, wenn es gegen Polen gewinnt und die Niederlande gegen Österreich nicht gewinnen.

Die Niederlande, wenn sie gegen die Rangnick-Elf erfolgreich sind und die Franzosen zeitglich ihr letztes Gruppenspiel nicht gewinnen. Und Österreich, wenn sie Dienstag die Niederlande schlagen und Frankreich die Polen nicht.

Für die Alpenkicker steht Dienstag am meisten auf dem Spiel. Österreich muss gegen Oranje auf jeden Fall punkten. ÖFB-Trainer Ralf Rangnick ist zuversichtlich: “Der Sieg gegen Polen war extrem wichtig. Aber wir sind noch nicht durch. Das wissen auch die Spieler. Ich bin überzeugt, dass wir auch gegen Holland wieder ans Limit gehen werden.”

Niederlande – Österreich: Der direkte Vergleich (h2h)

21mal begegneten sich Teams der Niederlande und Österreichs bislang. Die Elftal schnitt dabei mit 11 zu 6 Siegen (neben 4 Remis) ein ganzes Stück besser ab, vor allem in jüngerer Zeit dominierten stets die Holländer.

Die letzte Begegnung fand 2021 in der Gruppenphase der letzten EM statt (Ergebnis: 2:0 für Oranje); das war allerdings alles noch vor der Rangnick-Ära.

Die letzten Ergebnisse im Einzelnen:

  • Niederlande – Österreich: 2:0 (2021)
  • Österreich – Niederlande: 0:2
  • Niederlande – Österreich: 3:1
  • Österreich – Niederlande: 3:4
  • Niederlande – Österreich: 3:1 (2003)

Niederlande – Österreich: Die Wettquoten

Die Wettanbieter rechnen mit einer offenen Partie bei Vorteilen für die Niederlande. Oranje erhält Sieg-Quoten von 2.30 und etwas darunter, für den eventuellen Sieg Österreichs werden Quoten von um 3.30 notiert.

Die Quoten für das Remis zwischen Holland und Österreich liegen mit 3.15 bis 3.34 etwas unter dem Üblichen. Man hält es bei den Buchmachern also für durchaus möglich, dass sich die Koeman-Elf und die Rangnick-Elf die Punkte teilen werden.

Die Formkurve: Niederlande

Die Niederlande präsentierten sich im Vorfeld der laufenden Titelkämpfe in Topform: mit klaren Siegen gegen Schottland, Kanada und Island in diesem Jahr (jeweils mit 4:0). Lediglich gegen die DFB-Elf zog man im März mit 1:2 den Kürzeren.

Aktuelle Performance: 70% 3,49 Quote für Sieg jetzt zu Olympusbet

Im Turnier zeigte die Koeman-Truppe dann solide Leistungen (2:1 gegen Polen und 0:0 gegen Frankreich), mehr aber nicht. Glänzen konnten die Holländer noch nicht. Damit finden sie sich allerdings in guter Gesellschaft zu Topteams wie Frankreich, Belgien und England etwa, die auch noch nicht viel gezeigt haben.

Mit einem Sieg über Österreich könnte man sich wieder als EM-Geheimtipp zurückmelden. Aber eine leichte Aufgabe wird das Match gegen die selbstbewusste ÖFB-Auswahl für die Holländer ganz sicher nicht.

Die Formkurve: Österreich

Die Österreicher hatten in diesem Jahr vor dem Start der Europameisterschaft noch kein Spiel verloren und beispielsweise die Türkei mit 6:1 geschlagen.

Aktuelle Performance: 70% 3,49 Quote für Sieg jetzt zu Olympusbet

Im Auftaktspiel des Turniers hatte man gegen Topfavorit Frankreich in einem zähen Match knapp mit 0:1 verloren, obwohl man den einzigen Treffer des Spiels erzielte, – leider ins eigene Tor. Gegen die Polen gab es dann am Freitagabend im Berliner Olympiastadion eine deutliche Leistungssteigerung.

Das so wichtige 3:1 gegen Polen wird der Rangnick-Truppe Mut machen. Den braucht man gegen die Niederlande vielleicht auch, denn Österreich muss kommenden Dienstag an selber Stelle nochmal liefern. Einen Punkt braucht man noch, um sicher ins Achtelfinale einzuziehen.

Wett-Tipp & Prognose: Niederlande – Österreich (25.06.2024)

Österreich hat gegen die Niederlande lange nichts mehr bestellen können, die letzten sieben Duelle haben die Alpenkicker verloren.

Die letzte Begegnung fand allerdings in der Gruppenphase der EM 2021 statt; das war noch vor der Rangnick-Ära. Heute steht eine deutlich spielstärkere österreichische Mannschaft auf dem Platz.

Auch die Buchmacher scheinen den Österreichern gegen die Elftal wenigstens einen Punkt zuzutrauen. Wir halten es aufgrund der zuletzt gezeigten Leistungen sogar für möglich, dass die Rangnick-Elf Dienstag gegen die Niederlande gewinnt.

Wir tippen deshalb auf die Doppelte Chance X2 (also entweder Sieg Österreich oder Remis) und darauf, dass im Spiel mehr als 0,5 Tore fallen (wir schließen also ein torloses Remis aus). Bei 20bet findet sich für diese Kombi-Wette eine annehmbare 1.93-Quote.

Bester Tipp: Doppelte Chance Österreich (X2) 1,93 jetzt zu 20bet