Debüt für England: Dortmunds Sancho empfiehlt sich bei Coach Southgate

Wetten Nations League England Spanien

Jadon Sancho, hier im BVB-Dress, machte in seinem ersten Spiel für die Three Lions einen guten Eindruck. (Foto: foto2press)

BVB-Youngster Jadon Sancho lief am Freitag beim 0:0 gegen Kroatien in der Nations League zum ersten Einsatz für die englische Nationalmannschaft auf. Coach Gareth Southgate lobte die Leistung des 18-jährigen. Trotz des Remis überzeugten die Three Lions mit einer guten Vorstellung. 

Bis zur 78. Minute musste sich Sancho gedulden, ehe er für den enttäuschenden Raheem Sterling eingewechselt wurde und damit sein Debüt für die Three Lions geben durfte. „Ich habe nicht lange gezögert, Jadon Sancho so spät reinzuwerfen. Wir wissen, dass er einen Einfluss auf das Spiel haben kann – und das hat er getan, wenn wir den Ball zu ihm gebracht haben“, begründete Southgate seinen einzigen Wechsel an diesem Abend.

15 Minuten Zeit, um Eindruck zu machen

In der guten Viertelstunde, die Sancho auf dem Platz stand, begeisterte der Brite mit Spielwitz, Tempo und Dribbelstärke. Die gleichen Qualitäten also, weswegen er auch in Dortmund so geschätzt wird. Das fiel auch der englischen Presse auf. Die Kroaten können dankbar sein, dass Sancho „nur 15 Minuten spielen durfte“, titelten die Medien nach der Partie. In jedem Fall empfahl sich der Mittelfeldspieler damit für weitere Einsätze.

Die besten Quoten für die UEFA Nations League Erstklassige Fußball-Wetten Fairer Bonus Steuerfreie Kombiwetten

„Die Reise geht weiter“

Seinen Stolz äußerte Sancho direkt nach dem Schlusspfiff via Twitter: „Eine echte Ehre, das England-Trikot zu tragen und mein Land heute Abend repräsentiert zu haben. Vielen Dank an alle für die Nachrichten. Die Reise geht weiter“, schrieb er und teilte auch gleich ein Foto, dass ihn im Moment der Einwechslung zeigt. Es läuft bei dem 18-jährigen, wie man heute so schön sagt. Lob erhält er derzeit von allen Seiten und beim BVB ist man glücklich, dass der Vertrag mit dem Supertalent bis 2022 verlängert werden konnte.

Southgate vertraut auf seine Mannschaft

Seine Spezialität, die Torvorlagen, konnte Sancho an diesem Abend nicht ausspielen. Dennoch täuscht das 0:0 über eine gute Vorstellung der Three Lions hinweg, die letztlich nicht belohnt wurde. „Wir sind enttäuscht, dass wir nicht gewonnen haben, aber ich fokussiere mich auch lieber darauf, wie wir gespielt haben. Und heute Abend haben wir gut gespielt“, lautete das Fazit von Coach Southgate. Speziell auf Harry Kane, der seit sechs Spielen keine Tore für die Nationalmannschaft erzielen konnte, lässt der 48-jährige nichts kommen. „Er wird uns wieder Tore bringen“, ist sich der Trainer sicher.

Erhält Sancho gegen Spanien mehr Spielzeit?

Schon am Montagabend hat Jadon Sancho erneut Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen. Dann nämlich treten die Engländer in Sevilla gegen Spanien an, die in der Nations League Gruppe bisher stark auftrumpfen. Vor gut einem Monat hatten die Iberer Kroatien mit 6:0 geradezu vorgeführt. Die Buchmacher erwarten auch gegen die Three Lions einen Sieg. Was glauben Sie? Kann Sancho den Unterschied machen, wenn er mehr Spielzeit erhält? Findet Harry Kane zu alter Stärke zurück? Unser Tipp: Eine Doppelte-Chance-Wette auf Unentschieden oder Sieg England kann man durchaus wagen. Beim Nations League-Spezialist Betsson erhalten Sie dafür aktuell eine starke Quote von 2,24!

 

anbietervergleich betsson ro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.