Gute Erinnerungen an den BVB: Düsseldorf will in Dortmund punkten

Funkel BVB

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel erwartet am Samstag in Dortmund eine ganz, ganz schwere Aufgabe. (Foto: foto2press)

Am kommenden Samstag (7. Dezember) gastiert Fortuna Düsseldorf beim BVB – und tritt in Dortmund mit breiter Brust an. Die Rheinländer haben zuletzt schon auf Schalke und in Hoffenheim gepunktet, jetzt soll auch in Dortmund etwas Zählbares her. In der vergangenen Saison konnte die Fortuna den BVB in beiden Spielen ärgern, die Erinnerungen sind also bestens. Verzichten muss Trainer Friedhelm Funkel allerdings auf Abwehrchef Kaan Ayhan, der am zurückliegenden Spieltag seine fünfte Gelbe Karte sah und nun gesperrt ist. Aber nicht nur deshalb geht Düsseldorf als krasser Außenseiter in das Duell mit dem BVB – die Quoten der Wettanbieter sprechen eine eindeutige Sprache. Klar ist aber auch: Die Fortuna hat im Prinzip nichts zu verlieren, der Druck lastet komplett auf den Gastgebern.

In der Saison 2018/2019 marschierte Borussia Dortmund lange ungeschlagen durch die Bundesliga – ehe am 16. Spieltag das Auswärtsspiel in Düsseldorf anstand. Kurz vor Weihnachten kassierte der BVB ausgerechnet bei der Fortuna die erste Pleite (1:2). Damals begann mit diesem Match die Diskussion um fehlende Mentalität und Einstellung der BVB-Truppe.

Die besten Quoten für BVB vs. Düsseldorf (07.12.2019) Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Düsseldorf als Angstgegner des BVB

Und auch im Rückspiel hätte Düsseldorf die Borussia fast geschockt. Im vorletzten Saisonspiel führte der BVB zu Hause schon mit 3:1 und agierte nach einem Platzverweis für Bodzek in Überzahl. Doch in der Nachspielzeit kam die Fortuna durch Kownacki noch einmal heran, um ein Haar wäre dann nach einer Standardsituation sogar noch das 3:3 gefallen.

Funkel erwartet schwere Aufgabe

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel denkt gerne an die beiden letzten Duelle mit Dortmund zurück, stellt aber auch nüchtern fest: “Ja, wir haben es letzte Saison gegen den BVB gut gemacht. Aber das hilft uns für die Aufgabe am Samstag natürlich kein bisschen.” Die Hoffnungen der Fortuna ruhen einmal mehr auf Top-Torjäger Rouwen Hennings, der schon zehn Treffer auf seinem Konto hat.

Der Druck liegt bei Dortmund

Denn Dortmund steht gewaltig unter Druck, alles andere als ein Heimsieg gegen die Fortuna wäre eine kleine Katastrophe. Dann würde auch die Diskussion um Trainer Lucien Favre wieder hochkochen, die allgemeine Stimmungslage beim BVB ist trotz des Sieges bei der Hertha (2:1) extrem angespannt.

Fortuna braucht Punkte

Für Düsseldorf wäre es auch angesichts des Tabellenstand wichtig, aus Dortmund etwas mitzunehmen. Die Funkel-Elf rangiert derzeit auf Platz 15 – nur einen Zähler vor dem Relegationsplatz. Bis zum Ende der Hinrunde will die Fortuna dringend ein “etwas größeres Polster” aufbauen, wie es Sportvorstand Lutz Pfannenstiel formuliert.

Die besten Quoten für BVB vs. Düsseldorf (07.12.2019) Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Der BVB ist haushoher Favorit

Leicht wird dieses Vorhaben am Samstag aber gewiss nicht, denn zu Hause ist der BVB auch in dieser Saison wieder eine Macht. In den bisherigen sechs Saisonspielen holte die Borussia vier Siege und zwei Remis – und kassierte nur sechs Gegentore.

Die Favoritenrolle ist also klar verteilt, das verrät allein schon der Blick auf die Wettquoten. Beim britischen Top-Buchmacher Betway gibt es für einen Heimsieg des BVB gerade mal eine Quote von 1,30. Schon ein Unentschieden wäre eine riesige Überraschung (Betway-Quote 5,75) und erst recht ein Auswärtssieg der Fortuna (Betway-Quote 9,00).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.