Bayern-Trainer Kovac vor Partie gegen Leverkusen: „Uns erwartet ein harter Kampf“

Wetten Bayern München Sieg Leverkusen

Warnt davor, die Werkself zu unterschätzen: Bayern-Coach Niko Kovac (Foto: foto2press)

Am Samstag droht den Leverkusenern in München die dritte Niederlage im dritten Spiel. Deren Trainer Heiko Herrlich steht angesichts des verkorksten Saison-Starts bereits massiv in der Kritik. Vor der Partie gegen die Bayern nimmt ihn ausgerechnet Niko Kovac in Schutz. Der Coach des Rekordmeisters mahnt zur Sachlichkeit und warnt davor, die Werkself zu unterschätzen.

Die Ausgangslage vor der Partie am Samstag könnte unterschiedlicher nicht sein. Die Bayern stehen nach klaren Siegen gegen Hoffenheim und Stuttgart auf dem ersten Tabellenplatz. Coach Kovac plagen nach den Länderspiel-Einsätzen seiner Profis zudem keine Verletzungssorgen: „Alle sind fit, alle sind gesund“, freut sich der Trainer. Ganz anders die Situation bei Leverkusen: Nach dem verkorksten Auftakt ist die Werkself um Wiedergutmachung bemüht. Null Punkte und nur ein Tor aus zwei Spielen bedeuten aktuell Platz 17.

Kritik an Herrlich „nicht angebracht“

Leverkusens Trainer Heiko Herrlich musste deshalb über die Länderspielpause viel Kritik aushalten. Kollege Kovac hat dafür wenig Verständnis. „Dass die Kritik im Moment so aufkommt und hochschlägt, das wundert mich. Ich finde es nicht angebracht, dass man nach zwei Spieltagen einen Trainerkollegen in die Ecke stellt und so anfährt. Nach zwei Spieltagen einen Trainer, der erfolgreich war, infrage zu stellen – das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wir können auch nach einem Spieltag auf den Trainer losgehen…“, beklagte der Kroate und mahnt: „Wir sollten schon versuchen, sachlich und fachlich an die Sache heranzugehen.“

Die besten Quoten-Boosts der Bundesliga Skandinavischer Anbieter Fairer Bonus Steuerfreie Kombiwetten

Kovac will sich nicht von der Tabelle blenden lassen

In der Vorbereitung auf das kommende Spiel spielt für den Bayern-Coach die Punktausbeute des Gegners nur eine untergeordnete Rolle: „Leverkusen hat im Moment null Punkte. Es hätte aber auch anders laufen können – so ist es ein schmaler Grat zwischen Erfolg und Misserfolg“, erklärt der Kroate: „Ich weiß die Ergebnisse einzuschätzen, und wir werden uns nicht von den null Punkten täuschen lassen.“ Bei der Auswahl der Startelf wird der Chef-Trainer den Champions-League-Start am Mittwoch in Lissabon bereits im Blick haben. Es gilt, zuletzt nicht berücksichtigte Spieler bei Laune zu halten sowie Verletzungsrisiken zu vermeiden. „Uns erwartet ein harter Kampf“, mahnt er vor übertriebenem Hochmut.

Wer glaubt an einen Sieg der Leverkusener?

Dennoch, alles andere als ein Sieg der Bayern am Samstag in der Allianz Arena wäre eine Riesenüberraschung. Dementsprechend schwach sind auch die Quoten bei den Wettanbietern. Diese tolle Aktion von Top-Buchmacher Betsson kommt da gerade recht:

 

Bayern Sieg gegen Leverkusen HöchstquoteWer mit minimalem Einsatz (von nur einem Euro) auf einen Bayern-Sieg tippen will, erhält beim schwedischen Anbieter jetzt die unglaubliche Quote von 41,0! Das Beste: Zusätzlich können Sie den aktuellen Neukundenbonus von 100 Prozent auf die erste Einzahlung bis maximal 100 Euro sowie fünf Gratiswetten zu je 3 Euro abgreifen!

 

anbietervergleich betsson ro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.