Premiere League: Chelsea und Tottenham feiern Auftaktsiege, Schürrle verliert mit Fulham

Premier League: Chelsea gewinnt 3:0 gegen West Brom und beendet seine Krise
Premier League: Chelsea gewinnt 3:0 gegen West Brom und beendet seine Krise

mooinblack / Shutterstock.com

Die beiden Londonern-Klubs FC Chelsea und die Tottenham Hotspur haben einen gelungenen Start in die neue Premier League-Saison gefeiert. Die Blues feierten einen souveränen 3:0-Auswärtserfolg gegen Huddersfield Town. Auch die Spurs setzten sich auswärts mit 2:1 gegen Newcastle United durch. Für Andre Schürrle verlief das Debüt beim FC Fulham nicht wirklich nach Plan, die Cottagers mussten sich zu Hause mit 0:2 gegen Crystal Palace geschlagen geben.

Nachdem Manchester United gestern Abend gestern Abend die neue Premier League-Saison 2018/19 mit einem Sieg gegen Leicester City eröffnet hat, setzten sich am heutigen Samstag die Favoriten auf der Insel durch. Auch die beiden Londoner-Klubs Chelsea und Tottenham konnten jeweils ihre Auftaktspiele gewinnen.

Vertonghen und Dele Alli sichern Spurs den Sieg

Die Tottenham Hotspur mussten zum Start in die neue Saison auswärts bei Newcastle United ran, alles andere als eine einfach Aufgabe. Doch das Team von Vertonghen Mauricio Pochettino zeigte eine starke Leistung und setzte sich mit 2:1 am Ende durch.  Jan Vertonghen brachte Tottenham bereits nach 8. Minuten mit 1:0 in Führung. Doch die Freude über den Treffer hielt nicht all zu lange, denn bereits 180 Sekunden später glich der Ex-Bundesliga-Profi Joselu zum 1:1 für die Gastgeber aus.

Doch auch die Spurs ließen sich von diesem Rückschlag nicht wirklich schocken: Der englische Nationalspieler Dele Alli brachte sein Team in der 18. Minute erneut in Führung. Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei den die Gäste zwar etwas mehr Ballbesitz hatten, doch beide Mannschaften hatten im weiteren Spielverlauf noch gute Chancen. Am Ende retteten die Londonern jedoch das Ergebnis über die Zeit und sicherten sich damit die ersten drei Punkte in der neuen Saison.

Maurizio Sarri feiert gelungenes Debüt bei Chelsea

Auch beim FC Chelsea lief es am Samstagnachmittag durchaus gut. Die Blues mussten auswärts bei Huddersfield Town mit dem deutschen Trainer David Wagner und dem Ex-Dortmunder Erik Durm ran. Der 26-jährige Außenverteidiger, der diesen Sommer ablösefrei zu Huddersfield gewechselt war, stand jedoch nicht im Kader.

Die Gäste aus London waren zu Spielbeginn die klar bestimmende Mannschaft und erspielten sich zahlreiche gute Torchancen. Doch erst in der 34. Minute konnte man eine davon nutzen, als Weltmeister Kante Chelsea mit 1:0 in Führung brachte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Neuzugang Jorginho (45.) per Foulelfmeter auf 2:0.

Auch im zweiten Spielabschnitt präsentierten sich die Londoner als die klar bessere Mannschaft. In der 80. sorgte Pedro mit 3:0 für die Vorentscheidung. Dies war zugleich das Endergebnis, mit Chelsea vorläufig die Tabellenführung in der Premier League übernommen hat. Bei den Blues stand der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger 90. Minuten auf dem Platz und zeigte eine starke Leistung.

Fulham verliert bei Schürrle-Debüt gegen Crystal Palace

Für den dritten Londoner-Klub, den FC Fulham lief es indes nicht wirklich rund. Die Cottagers mussten sich beim Debüt von Andre Schürrle mit 0:2 zu Hause gegen Crystal Palace geschlagen geben. Während der Ex-Dortmunder knapp eine Stunde auf dem Platz stand jedoch blass blieb, musste der Ex-Schalker Meyer angeschlagen auf der Tribüne Platz nehmen. Für Crystal Palace waren Jeffrey Schlupp (41.) und Wilfried Zaha (80.) erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.