Termine für die Bundesliga: Wann startet die neue Saison 2020/2021?

Neue Saison Bundesliga wann geht es los?

Lucas Hernandez und der FC Bayern wollen auch in der Saison 2020/2021 wieder den Meistertitel verteidigen. Die neue Spielzeit wird am 11. oder 18. September starten. (Foto: foto2press)

Die zurückliegende Spielzeit wurde gerade erst beendet, da steht schon die große Frage im Raum: Wann fängt die neue Saison an? Die mehr als zweimonatige Unterbrechung durch die Corona-Pandemie hat den internationalen Sportkalender komplett durcheinander gewürfelt, das betrifft natürlich auch die Fußball-Bundesliga. Klar ist, dass es diesmal keine normale Sommerpause geben wird. Im August werden noch die Champions League und die Europa League zu Ende gespielt, wenige Wochen später rollt der Ball dann wieder in der Bundesliga. Die DFL (Deutsche Fußball Liga) hat jetzt bekannt gegeben, wann genau die Saison 2020/2021 eröffnet werden soll. Ob dann auch Zuschauer in den Stadien zugelassen sein werden, ist weiterhin offen.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hat sich jetzt erstmals zum Start der kommenden Bundesliga-Saison geäußert. In einem Interview mit der Welt legte der 51-Jährige den 11. September oder den 18. September für die Eröffnung der Spielzeit 2020/2021 fest. Die endgültige Entscheidung soll zeitnah fallen, wenn auch der DFB den Rahmenkalender für den Pokal festgelegt hat.

Wann beginnt der DFB-Pokal?

Die erste Runde im DFB-Pokal findet traditionell ja immer eine Woche vor dem ersten Bundesliga-Spieltag statt, das könnte diesmal anders sein. “Es sind besondere Zeiten, da ist maximale Flexibilität gefragt. Das gilt für die Verbände, aber auch für die Vereine und die Spieler”, so Seifert.

Die besten Quoten für die Bundesliga Unser Testsieger Toller Bonus Hohe Wettquoten

Besonders kurz dürfte die Sommerpause in jedem Fall für Bayer Leverkusen, RB Leipzig und den FC Bayern München werden. Die Werkself ist noch in der Europa League vertreten, die Leipziger und die Bayern in der Königsklasse.

Frankfurt und Wolfsburg ohne große Chance in den EL-Rückspielen

Auf internationaler Ebene vertreten sind auch noch Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg, beide deutschen Clubs stehen in der Europa League aber vor dem Aus. Die Eintracht hat das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Basel zu Hause mit 0:3 verloren. Die Wölfe unterlagen ebenfalls zu Hause mit 1:2 gegen Schachtar Donezk. Dass Frankfurt und Wolfsburg also das Finalturnier erreichen, ist extrem unwahrscheinlich.

Finale der Champions League am 23. August

Die Europa League wird ab dem 5. August fortgesetzt, das Finale findet am 21. August in Köln statt. Die Champions League geht am 7. August mit den noch ausstehenden Rückspielen des Achtelfinals weiter. Danach wird der Sieger in einem zweiwöchigen Turnier in Lissabon ermittelt, das Endspiel ist auf den 23. August terminiert.

Danach wäre dann also nur eine kurze Verschnaufpause, bis die Bundesliga und der DFB-Pokal die neue Runde eröffnen. Christian Seifert hat in diesem Zusammenhang auch darüber berichtet, den FC Bayern, RB Leipzig und Bayer Leverkusen eventuell später in den Ligabetrieb einsteigen zu lassen. Nichts scheint in den Corona-Zeiten undenkbar.

Bundesliga wieder mit Fans auf den Rängen?

Eine weitere offene Frage treibt vor allem die Fans in Deutschland um: Wann werden endlich wieder Zuschauer in den Stadien erlaubt sein? Die Bundesregierung hat offiziell alle Großveranstaltungen ohne Hygienekonzept bis zum 31. Oktober verboten. Es geht dabei vor allem darum, dass mögliche Besucher individuell nachverfolgt werden können.

Die besten Quoten für die Bundesliga Unser Testsieger Toller Bonus Hohe Wettquoten

Die DFL arbeitet aktuell mit Hochdruck an einem Plan, der zumindest teilweise wieder Fußball vor Fans erlaubt. In anderen Ländern – etwa in Dänemark – gab es schon entsprechende Versuche, die positiv über die Bühne gegangen sind. Fest steht aber schon, dass nur ein Bruchteil der sonst üblichen Zuschauer in die Stadien gelangen können.

Hans-Joachim Watzke, der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, hat dies vor wenigen Tagen bestätigt: “Es wird bald ein Konzept geben. Und wir sind zuversichtlich, dass es von der Politik auch grünes Licht gibt. Wir werden dann aber deutlich weniger als die Hälfte der Stadionkapazitäten ausschöpfen können.”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.