Badger Ales Trophy am 10. November 2018 | Pferderennen Wett-Tipp

Pferderennen Wett-Tipp

Badger Ales Trophy am 10. November 2018 | Pferderennen Wett-Tipp

Pferderennen Wett-TippDie Hindernis Saison auf den englischen Rennbahnen nimmt Fahrt auf. Am Samstagnachmittag steht ein extrem anspruchsvolles Rennen in Wincanton auf dem Programm – die Badger Ales Trophy. Wir haben uns den Lauf für Sie in der Pferdewetten Prognose genauer angeschaut, einschließlich der Teilnehmer, der Favoriten und der Wettquoten bei Racebets. Wer überquert die Ziellinie zuerst? Vorab. Wir glauben, dass die Pferdesport Fans am Samstagnachmittag eine Titelverteidigung sehen.

Die Fakten zum Rennen

Die Badger Ales Trophy wird bereits seit 1962 gelaufen, hat aber erst in diesem Jahrtausend an Bedeutung gewonnen. 2003 wurde das Hindernis-Rennen in den Listenstatus emporgehoben. Seither sind Jahr für Jahr absolute Toppferde in Wincanton zu sehen. Gelaufen wird am Samstagnachmittag auf Gras über eine Distanz von 5.130 Meter, sprich über drei Meilen, ein Furlong und 30 Yards. Auf der Strecke müssen insgesamt 21 Hindernisse überquert werden. Der anspruchsvolle Lauf ist klar für die Steher unter den Pferden konzipiert. Die Jockeys benötigen eine ausgefeilte Taktik, um zum gewünschten Erfolg zu kommen. Wer seine Körner auf den ersten Kilometern verschießt, dürfte schlussendlich leer ausgehen.

Im Vorjahr feierte Present Man von Trainer Paul Nicholls den Sieg. Der achtjährige irische Wallach gilt auch in diesem Jahr als der Top-Favorit bei den Buchmachern. Gibt’s die angestrebte Titelverteidigung? Kein großer Prophet muss man sein, um zu wissen, dass das Siegpferd aus dem Reitstall von Paul Nicholls kommt. Der renommierte Coach stellt die ersten drei Pferde im Ranking.

Insgesamt nehmen 20 Teilnehmer die Badger Ales Trophy in Wincanton aus. Dotiert ist das Listenrennen mit 34.170 GBP. Die Wettregeln bei Racebets besagen, dass die ersten drei Ränge als Platz gewertet werden.

Die Favoriten des Rennens

Der Buchmacher sieht wie erwähnt Present Man in der Pole-Position. Der irische Wallach hat bereits 2017 im Herbst einen sensationellen Saisonstart hingelegt. Damals hat Present Man drei seiner fünf Läufe gewonnen. Das Pferd, welches der Woodhouse & Sutton Firma gehört, beginnt in Wincanton seine Saison.

El Bandit kommt ebenfalls aus der Talentschmiede von Paul Nicholls. Der siebenjährige irische Wallach wurde vom Coach jedoch lange Zeit aufgrund von gesundheitlichen Problemen geschont. Er hat die komplette letzte Saison verpasst. Im Mai 2017 hat El Bandit in Warwick gewonnen. Seither war von ihm nichts mehr zu sehen. Reicht die Form, um bei der Badger Ales Trophy tatsächlich für einen Comeback-Sieg zu sorgen?

Zum erweiterten Favoritenkreis gehört sich auch Captain Buck´s. Der sechsjährige französische Wallach, der aus Donlon & Doyle Reitstall kommt, hat einen entscheidenden Vorteil. Er ist bereits Mitte Oktober in Wincanton gelaufen und auf dem dritten Platz gelandet. Er hat die notwendige Wettkampfhärte. Geht am Samstag sogar mehr?

Die Quoten und Statistiken für die Top-Starter auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Ihnen für die Teilnehmer die Wettquoten von Racebets einschließlich der Laufstatistik übersichtlich zusammengestellt.

  • Present Man: Sieg 5,5; Platz 2,12– Statistik: 21 Läufe, 7 Siege, 5 Zweite, 1 Dritter
  • El Bandit: Sieg 6,5; Platz 2,37 – Statistik: 12 Läufe, 7 Siege, – Zweite, 1 Dritter
  • Captain Buck´s: Sieg 9,0; Platz 3,0 – Statistik: 17 Läufe, 3 Siege, 4 Zweite, 6 Dritte
  • Bigbadjohn: Sieg 10,0; Platz 3,25 – Statistik: 18 Läufe, 5 Siege, 2 Zweite, 1 Dritter
  • Sam Red: Sieg 11,0; Platz 3,5 – Statistik: 24 Läufe, 4 Siege, 4 Zweite, 3 Dritte

Unser Wett Tipp:

Wer sich die Wettquoten und die Favoritenstellung anschaut, dem dürfte sehr schnell klar sein, dass sich eine dreifache Paul Nicholls Wette anbietet. Wer seinen Einsatz auf Present Man, El Bandit und Captain Buck´s splittet, landet mathematisch im Plus, sofern eines dieser Pferde zuerst über die Ziellinie marschiert. Wir gehen im Pferdewetten Experten Tipp die Angelegenheit aber etwas riskanter an. Wir glauben an eine Titelverteidigung – Sieg Present Man, mit einer Racebets Quote von 5,5.

Kick-Tipp: Wer eine Überraschungswette wagen möchte, sollte auf Sam Red setzen. Der siebenjährige, französische Wallach von Trainer Dan Skelton hat vor wenigen Tagen in Cheltenham einen sehr überzeugenden Sieg heraus geritten.

racebets1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.