Champions League Round-up: Atletico Madrid muss in die EL, Basel zieht ins Achtelfinale ein

Champions League Round-up: Atletico Madrid muss in die EL, Basel zieht ins Achtelfinale ein

Gestern Abend wurde der letzte Vorrundenspieltag in der UEFA Champions League eingeläutet. Zahlreiche Entscheidungen sind gefallen, unter anderem hat Atletico Madrid den Sprung ins Achtelfinale verpasst. Der FC Basel hingegen seht nach einem Auswärtssieg in Lissabon in der Runde der letzten 16.

So langsam aber sicher neigt sich die Vorrundenphase in der UEFA Champions League-Saison 2017/18 dem Ende zu. In den Gruppen A bis D sind gestern Abend am letzten Spieltag alle Entscheidungen gefallen.

Gruppe A: Basel gewinnt in Lissabon und zieht ins Achtelfinale ein

In der Gruppe A stand Manchester United bereits vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest. Zum Abschluss feierten die Red Devils nochmals einen 2:1-Heimerfolg gegen ZSKA Moskau. Dzagoev brachte die Gäste in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit mit 1:0 in Führung. Lukaku (64.) und Rashford (66.) drehten die Partie im zweiten Spielabschnitt jedoch binnen 120 Sekunden und sicherten ihrem Team damit den fünften Sieg in der Gruppenphase.

Durch die Niederlage von Moskau stand der FC Basel bereits als zweiter Achtelfinalist fest. Die Schweizer wollten sich jedoch nicht zu sehr auf United verlassen und feierten selbst einen 2:0-Auswärtssieg bei Benfica Lissabon. Ex-Bundesligaspieler Elyounoussi (5.) und Oberlin (65.) sicherten dem FCB den zweiten Platz in der Gruppe. ZSKA wird kommendes Jahr in der UEFA Europa League spielen, während Benfica mit 0 Punkten sang und klanglos aus der Königsklasse ausgeschieden ist.

Gruppe B: Den Bayern gelingt die Revanche gegen Paris, die Münchner verpassen jedoch den Gruppensieg

In der bayerischen Gruppe B standen der FC Bayern und Paris Saint-Germain bereits vor dem gestrigen Abend als Achtelfinalteilnehmer fest. Lediglich die Frage wer als Gruppensieger in die nächste Runde einzieht war noch offen. Der deutsche Rekordmeister setzte sich in einem unterhaltsamen Spiel mit 3:1 gegen die Franzosen durch, hat jedoch den direkten Vergleich dennoch verloren und zieht damit „nur“ als Gruppenzweiter in die K.o.-Phase ein. Lewandowski (8.) und Tolisso (37., 96.) erzielten die Tore für den FC Bayern. Mbappe verkürzte in der 50. Minute zwischenzeitlich auf 1:2 aus Sicht der Gäste.

Im Parallelspiel feierte der RSC Anderlecht einen 1:0-Auswärtssieg gegen Celtic Glasgow. Simunovic (62.) bescherte den Belgiern mit seinem Eigentor zum Abschluss der Gruppenphase den einzigen Sieg. Am Ende reichte es jedoch nicht um die Schotten von Rang 3 zu verdrängen. Celtic spielt 2018 somit weiterhin international in der EL weiter.

Gruppe C: Rom sichert sich den Gruppensieg, Atletico Madrid muss in die Europa League

In der Gruppe C gab es nach dem gestrigen CL-Abend nochmals einen Wechsel an der Tabellenspitze. Der AS Rom konnte sich mit einem 1:0-Heimsieg gegen Qarabag in aller letzter Sekunde noch am FC Chelsea vorbeischieben. Perotti (53.) sicherte den Römern mit seinem Tor die drei Punkte und damit zugleich auch den Gruppensieg. Rom profitierte dabei jedoch vom Patzer des FC Chelsea, der nicht über ein 1:1-Unentschieden zu Hause gegen Atletico Madrid hinausgekommen ist. Während die Blues nun als Gruppenweiter im CL-Achtelfinale stehen, muss Atleti in der Europa League ran kommendes Jahr.

Gruppe D: Barcelona und Juve lassen nichts anbrennen

In der Gruppe D hat sich nach Abschluss des letzten Spieltags in der Tabelle nichts mehr verändert. Der FC Barcelona feierte einen 2:0-Heimerfolg gegen Sporting Lissabon und sicherte sich damit den ersten Platz. Auch Juventus Turin feierte zum Abschluss der Vorrundenphase einen 2:0-Sieg, der italienische Meister setzte sich auswärts bei Olympiakos Piräus durch und zieht damit als Gruppenzweiter in die nächste Runde ein. Der EL-Platz in der Gruppe D geht an Sporting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.