Kurios: Der FC Augsburg nimmt trotz Corona das Training wieder auf

Augsburg Training Corona

Philipp Max und der FC Augsburg befinden sich als einziger Bundesligist wieder im Mannschaftstraining – trotz der Corona-Krise. (Foto: foto2press)

Das Coronavirus hat weiterhin massive Auswirkungen auf den Sport in Deutschland, auch die Fußball-Bundesliga ist derzeit komplett lahmgelegt. Am Dienstag trifft sich die Deutsche Fußball-Liga (DFL) zur nächsten Krisensitzung. Es wird erwartet, dass die offizielle Unterbrechung des Spielbetriebs bis mindestens Mai verkündet wird. Allerdings ist weiterhin völlig unklar, ob die laufende Saison überhaupt irgendwie zu Ende gespielt werden kann. An einen regulären Trainingsbetrieb ist bei den Teams daher kaum zu denken. Eine Ausnahme bildet der FC Augsburg, der in dieser Woche kurioserweise wieder das Mannschaftstraining aufgenommen hat.

Fast alle Bundesligisten sind dazu übergangen, ihren Profis individuelle Trainingspläne auszustellen. Der FC Bayern hat seinen Spielern sogar Spinning-Räder in die Privathäuser geliefert. Ansonsten behelfen sich die Fußballer mit Waldläufen und Krafttraining. Es gibt allerdings einen Club, der die Corona-Krise etwas lockerer zu sehen scheint: den FC Augsburg.

Die besten Wetten für E-Sports Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Quoten

Augsburg trainiert mit allen Spielern auf dem Platz

Bei den Fuggerstädtern startete am Montag tatsächlich wieder das Mannschaftstraining. Der neue Trainer Heiko Herrlich versammelte den gesamten Kader auf dem Platz, wenn auch mit den “notwendigen Schutzmaßnahmen”, wie der FCA offiziell bekannt gab. Weitere Details wurden nicht verraten. Wie diese Maßnahmen bei einem Teamtraining im Fußball aussehen sollen, bleibt daher wohl ein Geheimnis.

Kleine Gruppen beim VfL Wolfsburg

Auch beim VfL Wolfsburg haben sich die Spieler – zumindest in kleinen Gruppen – wieder getroffen. Allerdings wurde auf echtes Training auf dem Fußballplatz verzichtet. Stattdessen arbeiteten die Spieler im Kraftraum.

“Die einzelnen Gruppen betreten den Raum zeitlich versetzt. Jede Gruppe hat eine eigene Kabine und eigene Duschen. Es gibt keinen direkten Kontakt untereinander, es wird großer Abstand gehalten. Aber es ist schließlich auch unser Job, uns weiter fit zu halten”, erklärt Stürmer Daniel Ginczek gegenüber dem kicker.

BVB sagt Teamtraining ab

Andere Clubs sind da offenbar vorsichtiger. Bei Borussia Dortmund wurde der Trainingsbetrieb für diese Woche offiziell abgesagt. Stattdessen hat Athletiktrainer Andreas Beck für jeden Spieler einen individuellen Plan erstellt, die BVB-Profis müssen jetzt in Eigenverantwortung an den Grundlagen arbeiten.

Die Verantwortlichen in Dortmund betonen aber auch, dass diese Regelung vorerst nur für diese Woche gilt. Man will die Situation am kommenden Montag neu bewerten. Derweil hat auch die Borussia begonnen, die Spieler mit entsprechenden Fitnessgeräten zu beliefern.

Die besten Wetten für E-Sports Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Quoten

Jetzt ruht der Ball auch in Australien

Dass in der Bundesliga in naher Zukunft wieder Punktspiele stattfinden, scheint momentan ausgeschlossen. Das Coronavirus breitet sich in Deutschland aus und macht auch vor den Fußballern nicht Halt. Bei Eintracht Frankfurt haben sich jetzt zwei Spieler infiziert, die gesamte Mannschaft der Hessen muss vorsichtshalber in häusliche Quarantäne.

Aber nicht nur in Deutschland ruht der Ball, inzwischen haben fast alle Ligen rund um den Globus den Spielbetrieb eingestellt. In Australien wurden bis zuletzt noch Geisterspiele abgehalten. Am Montag gab der australische Fußballverband aber bekannt, die A-League sofort und mindestens für vier Wochen zu stoppen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.