Medien: Bayern erteilt Wechselverbot für Robert Lewandowski, verlässt Hummels den FCB wegen Tuchel?

Robert Lewandowski warnt Abwehrschwäche
Robert Lewandowski warnt Abwehrschwäche

daykung / Shutterstock.com

Die Transferküche beim deutschen Rekordmeister brodelt mal wieder gewaltig. Allen voran Robert Lewandowski wird immer wieder mit einem Wechsel zu Real Madrid am Ende der Saison in Verbindung gebracht. Wie der kicker berichtet haben die Verantwortlichen beim FCB jedoch ein Wechselverbot für den Polen kommenden Sommer ausgesprochen. Dafür könnte jedoch Mats Hummels die Bayern vorzeitig verlassen, sollte Thomas Tuchel die Nachfolge von Jupp Heynckes antreten. Demnach hat Hummels keinerlei Interesse an einer erneuten Zusammenarbeit mit seinem Ex-Trainer.

Seit Monaten halten sich bereits hartnäckig die Gerüchte, dass Robert Lewandowski den FC Bayern kommenden Sommer in Richtung Real Madrid verlassen möchte. Der Pole selbst hat einen Transfer zwar ausgeschlossen, doch spanischen Medienberichten zu Folge ist der 29-jährige Stürmer der absolute Wunschspieler der Königlichen.

Lewandowski hat einen laufenden Vertrag bis 2021 in München, ohne Ausstiegklausel. Die Verantwortlichen an der Säbener Straße haben keinen Grund ihren besten Stürmer am Ende der Saison zu verkaufen und sind finanziell zudem auf einen Wechsel nicht angewiesen. Laut dem kicker haben Uli Hoeneß & Co. nun beschlossen, Lewandowski kommenden Sommer keine Wechselfreigabe zu erteilen, unabhängig davon wer Interesse zeigt.

Lewandowski-Transfer steht in München nicht zur Debatte

Mit 32 Toren und 4 Vorlagen in 35 Partien spielt Robert Lewandowski eine überragende Saison für den FC Bayern. Der Pole trifft wie am Fließband und ist maßgeblich daran beteiligt, dass man in der Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal auf Titelkurs ist. Die starken Leistungen des Angreifers führen jedoch auch immer wieder dazu, dass andere europäischen Top-Klubs Lewandowski ins Visier nehmen. Neben Real Madrid, soll dies auch Manchester United sein. Beide Vereine sollen demnach bereit sein 100 Millionen Euro Ablöse für den polnischen Nationalspieler zu bezahlen. Der aktuelle Marktwert von Lewandowski liegt derzeit „nur“ bei 80 Millionen Euro laut transfermarkt.de.

Ein Verkauf im Sommer macht für die Bayern jedoch wenig bis gar keinen Sinn, zum einen verfügt man mit Sandro Wagner und Lewandowski nur über zwei echte Mittelstürmer, zum anderen müsste man sich direkt auf die Suche nach einem entsprechenden Nachfolger machen und diese dürfte mit Blick auf die aktuellen Transferpreis deutlich über 100 Millionen Euro liegen.

Hummels erwägt Abschied aus München bei Tuchel-Verpflichtung

Neben Lewandowski steht derzeit auch Mats Hummels im Fokus der Gerüchteküche in München. Der 29-jährige Innenverteidiger ist absoluter Stammspieler und Leistungsträger bei den Bayern, könnte den Klub dennoch im Sommer vorzeitig verlassen. Grund hierfür ist Thomas Tuchel, der als Nachfolger von Jupp Heynckes bei den Bayern gehandelt wird. Hummels und Tuchel kennen sich noch aus gemeinsamen Dortmunder Zeiten, haben jedoch alles andere als ein gutes Verhältnis. Wie der kicker berichtet möchte Hummels nicht mehr mit Tuchel zusammenarbeiten und sollte dieser tatsächlich kommende Saison auf der Bayern-Trainerbank sitzen, stehen die Zeichen auf Abschied.

Kurioserweise könnte Hummels dann in Richtung Dortmund „fliehen“. Es wäre bereits der zweite Wechsel von Hummels vom FCB zum BVB. Der Abwehrspieler wechselte 2008 vom Rekordmeister zu den Schwarz-Gelben, entschloss sich nach acht erfolgreichen Jahren allerdings für eine Rückkehr zu seinem Jugendverein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.