Premier League: Manchester United startet mit einem Sieg in die neue Saison

Paul Pogba

Paul Pogba

Manchester United ist mit einem Sieg in die neue Premier League Saison 2018/19 gestartet. Die Red Devils setzten sich am Freitagabend im heimischen Old Trafford mit 2:1 gegen Leicester City durch. Paul Pogba und Luka Shaw sicherten dem Team von Jose Mourinho den Auftaktsieg.

Während sich die Fußball Bundesliga nach wie vor in der Sommerpause befindet, rollt seit gestern Abend der Ball wieder in der englischen Premier League. Das Eröffnungsspiel der neuen Saison 2018/19 fand im Old Trafford zwischen Manchester United und Leicester City statt. Die Red Devisl feierten dabei einen knappen aber durchaus verdienten 2:1-Sieg gegen die Füchse.

Frühes Tor von Pogba und später Treffer von Shaw sichern United den Sieg

Vor rd. 75.000 Zuschauern im ausverkauften „Theatre of Dreams“ erwischten die Gastgeber einen Traumstart. Berits nach drei Minuten brachte Weltmeister Paul Pogba sein Team nach einem verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Front. Nach einem geblockten Sanchez-Schuss nahm Amartey den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand an, sodass Referee Andre Marriner keine andere Wahl als Strafstoß blieb.

Die Gäste zeigten sich jedoch alles andere als geschockt von dem frühen Rückstand und erspielten sich im weitereb Verlauf der erste Hälfte durchaus gute Chancen: Iheanachos Drehschuss ging knapp am Tor vorbei. Auch Maddison hatte in der 29. das 1:1 auf dem Fuß, scheiterte aber am glänzend reagierenden De Gea.

Das Team von Jose Mourinho hingegen konzentrierte sich mit der Führung im Rücken immer weiter auf die eigene Defensive und tat nicht mehr als das Nötigste. Zur Pause blieb es bei der knappen Führung für die Gastgeber.

Nach dem Wiederanpfiff verflachte das Niveau des Spiels ein bisschen. Erst in der 65. Minute gab es erneut eine sehenswerte Torchancen, als Mata sein Glück aus der Distanz versuchte. United verwaltete das Geschehen und hatte die weitgehend harmlose Gäste.

In der Schlussphase wurde es dann aber nochmals spannend. Zunächst bewahrte Schmeichel Leicester in der 76. im 1:1-Duell gegen den eingewechselten Lukaku vor dem 0:2, ehe Luke Shwa wenige Minuten später (84.) dann doch noch die United-Führung ausbaute und damit für die Vorentscheidung in der Partie sorgte. Erst in der Nachspielzeit kam Leicester City durch Jamie Vardy zum 1:2-Anschlusstreffer, dieser blieb am Ende jedoch nur noch Ergebniskosmetik und Manchester setzte sich mit 2:1 durch.

Leicester kassierte damit in den letzten drei Spielzeiten des englischen Oberhauses jeweils das erste Tor der Saison. Bei den Foxes stand der Ex-Freiburger Caglar Söyüncü am Tag nach seiner Verpflichtung noch nicht im Kader.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.