WM 2018, Gruppe D: Top-Spiel zwischen Kroatien und Argentinien – Nigeria trifft auf Island

Schon vor Beginn der WM 2018 galt die Gruppe D als relativ ausgeglichen, in der trotz einer gewissen Favoritenrolle für Argentinien und Kroatien vieles möglich schien. Der erste Spieltag mit einem kroatischen 2:0-Sieg gegen Nigeria und einem dann doch etwas überraschenden 1:1 zwischen Argentinien und Island hat die Erwartung dann zumindest nicht widerlegt.

Nun stehen sich am zweiten Spieltag mit Argentinien und Kroatien die beiden Schwergewichte gegenüber mit dem größeren Druck sicherlich auf argentinischer Seite. Im zweiten Spiel peilen derweil sowohl Nigeria als auch Island den ersten Sieg an. Nachfolgend blicken wir etwas genauer auf beide Begegnungen und geben auch die Einschätzungen der Buchmacher wieder.

Argentinien – Kroatien, 21.06.2018, 20 Uhr

Argentinien hat es eigentlich frühzeitig geschafft, in Person von Sergio Aguero den isländischen Abwehrriegel zu knacken, sich dann aber fast im Gegenzug den Ausgleich zum 1:1 eingefangen. Anschließend verstand es die Albiceleste nur selten, gefährlich vor das Tor zu kommen und ließ die vorhandenen Chancen, allen voran natürlich den von Lionel Messi vergebenen Elfmeter, aus.

Argentinien

Messi AGIF / Shutterstock.com

Nun gegen Kroatien darf man im argentinischen Lager aber darauf hoffen, dass sich der starken Offensive mehr Räume bieten, werden sich die vorne gleichfalls gut besetzten Vatreni doch kaum auf das Verteidigen beschränken. Eine offene Partie scheint möglich, wobei Kroatien nach dem verdienten Auftakterfolg gegen Nigeria auch mit einem Remis gut leben könnte – anders als Argentinien, das ohne einen Sieg mit viel Druck ins Gruppenfinale gegen Nigeria gehen würde.

Die Buchmacher sehen Argentinien leicht vorne. Für Wetten auf die Albiceleste gibt es maximal die von Interwetten angebotene Quote 2,10, der die Top-Quote 4,20 von Bet3000 für Tipps auf Kroatien gegenübersteht. Den Quotenvergleich für Wetten auf Unentschieden führen Betsafe und Betsson mit der 3,45 an.

Nigeria – Island, 22.06.2018, 17 Uhr

Anders als gegen Argentinien, als von gelegentlichen Entlastungsangriffen abgesehen, der Fokus klar auf der Defensive lag, wird Island gegen Nigeria selbst mehr die Initiative ergreifen müssen. Allerdings werden sich auch die gegen Kroatien offensiv harmlosen Super Eagles um Spielkontrolle bemühen, um dann geduldig auf die vermutlich nur wenigen Chancen hinzuarbeiten. Während Island in unveränderter Besetzung zu erwarten ist, könnte Nigerias Coach Gernot Rohr an der einen oder anderen Stellschraube drehen, um seiner Mannschaft zu mehr Durchschlagskraft zu verhelfen.

Nigeria Super Eagles

Nigeria Super Eagles / Vlad1988 / Shutterstock.com

Davon, dass letzteres gelingen wird, sind die Buchmacher indes nicht überzeugt und sehen Island in einem grundsätzlich ausgeglichen Match leicht vorne. Die Quote 2,70 von Unibet ist die beste für Wetten auf einen isländischen Sieg, während für Tipps auf Nigeria bei Mybet der dreifache Einsatz winkt. Wer an ein Remis glaubt, ist mit der Quote 3,30 von Interwetten am besten bedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.