Die Matchbook Wettbörse

Die Sportwettenfans werden sicherlich schon einmal von Matchbook gehört haben. Doch was und wer verbirgt sich hinter dem Onlineanbieter? Wer die Homepage von Matchbook aufruft, wird sehr schnell erkennen, dass hier kein klassischer Buchmacher am Werke ist. Bei Matchbook handelt es sich um eine Wettbörse. Im nachfolgenden Ratgeber wollen wir vornehmlich auf die Vorteile des Wettangebotes eingehen.

Wie funktioniert die Wettbörse genau?

Matchbook Header

Der Name Wettbörse erklärt die Handhabung bereits sehr gut. Im Prinzip kann von einem Handelsplatz für Sportwetten gesprochen werden. Die User können selbst Quoten einstellen und andererseits auf die Offerten der Mitspieler eingehen. Grundsätzlich stehen sich immer die Kunden im direkten Wettduell gegenüber. Beim normalen Buchmacher im Gegensatz dazu heißt es immer „Bookie gegen Kunde“.

Die Matchbook Wettbörse tritt in der Praxis als reiner Wettvermittler auf. Die Offerten werden nicht selbst gestaltet. Für die gebotene Dienstleistung berechnet Matchbook eine Gebühr. Diese wurde in den letzten Monaten sukzessive gesenkt. Mittlerweile werden die gewonnenen Tipps lediglich pauschal mit einem Prozent belastet. Nur in Großbritannien sind die Spesen mit 1,15 Prozent leicht erhöht.

Was bedeutet Back und Lay?

Die „normalen“ Freizeitsportwetter werden sich bei der Matchbook Wettbörse ein wenig wundern, gibt’s doch zu einem Event zwei Wettquoten und zwar Back und Lay. Wir wollen die beiden wichtigsten Begriffe der Sportwettenbörse genauer erklären:

  • Back: Setzt der Kunde auf Back, so heißt dies, dass er die Wettquote annimmt. Glaubt der User beispielsweise, dass der FC Bayern München sein nächstes Match gewinnt, dann muss er einen Back-Tipp platzieren.
  • Lay: Bei der Lay-Wette heißt es Contra. In unserem Beispiel bedeutet dies, dass der FC Bayern nicht gewinnen darf. In der Praxis entspricht dieser Einsatz einer Doppelten Chance bei den Buchmachern.
matchbook angebot

Das Angebot bei Matchbook

Die Vorteile der Wettbörsen?

Die Buchmacher rechnen in ihre Offerten generell die Gewinnmarge ein. Genau dies ist bei der Matchbook Wettbörse nicht der Fall. Der Onlineanbieter verdient rein an den Gebühren. Die Wettquoten liegen in der Regel deutlich über den Angeboten der Bookies. Sportwetten-Profis, welche permanent die höchsten Quotierungen nutzen möchten, werden sich in der Matchbook Wettbörse pudelwohl fühlen. Die mathematischen Quotenschlüssel liegen in der Regel bei ca. 98 Prozent. Vergleichbar ist dieses Niveau mit den Angeboten der asiatischen Buchmacher. Um die Werthaltigkeit der Offerten zu verdeutlichen, haben wir Euch nachfolgend einen Quotenvergleich zusammengestellt. Wir haben dazu einen kompletten Bundesliga-Spieltag ausgewertet. Wir stellen hierbei Matchbook dem deutschen Fußball-Spezialisten Tipico gegenüber.

Partie Matchbook Tipico
1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach 2,89 – 3,68 – 2,51 2,9 – 3,5 – 2,4
Borussia Dortmund – FC Ingolstadt 04 1,178- 8,0 – 19,5 1,17 – 7,5 – 16,0
Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 1,317 – 6,1 – 10,2 1,3 – 5,5 – 10,0
FC Augsburg – Eintracht Frankfurt 2,11 – 3,62 – 3,72 2,05 – 3,5 – 3,6
SV Werder Bremen – Hertha BSC Berlin 2,67 – 3,48 – 2,73 2,7 – 3,3 – 2,6
SV Darmstadt 98 – FC Schalke 04 3,48 – 3,48 – 2,25 3,5 – 3,3 – 2,15
VfB Stuttgart – Hamburger SV 2,05 – 3,72 – 3,72 2,05 – 3,5 – 3,6
VfL Wolfsburg – 1. FC Köln 1,666 – 4,05 – 5,6 1,6 – 4,0 – 5,5
FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 1,177 – 11,5 – 33,0 1,1 – 10,0 – 22,0

Wie gut ist Matchbook?

Die Werthaltigkeit der Wettquoten wird in der Matchbook Wettbörse noch weiter angehoben. Die Sportwetten-Steuer in Deutschland trägt der Anbieter aus der eigenen Kasse. In Verbindung mit den sehr niedrigen Gebühren entsteht daraus natürlich ein lukratives Topangebot.Das Wettportfolio selbst ist noch recht übersichtlich. Je nach Saison haben die User die Wahl zwischen 10 bis 15 Sportarten. In der Wettoptionstiefe sind die Offerten nicht mit dem „normalen“ Buchmacherangebot vergleichbar. Neben den Hauptmärkten gibt’s nur sehr wenige Sonderwetten. Erwähnenswert ist, dass die Matchbook Wettbörse nicht in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Die Kunden müssen sich durch die englische Webseite arbeiten. Eine Qual ist dies nach unseren Erfahrungen jedoch nicht. Der übersichtliche Aufbau und die selbsterklärende Bedienerführung machen die Wettabgabe selbst für sprachunkundige User zu einem Kinderspiel. Gleiches trifft auf die mobile Matchbook App zu. Die Wettbörse steht als Download-App für iOS und Androidgeräte zur Verfügung. Herausragend ist, dass Matchbook sogar für die kleine Apple Watch angepasst ist.Der deutschsprachige Kundenservice ist nur per Email erreichbar. Die telefonische Hotline und der Live-Chat stehen nur in Englisch zur Verfügung. Etwas vergaloppiert hat sich Matchbook bei der Handhabung der Auszahlungen. Banküberweisungen sind beispielsweise erst ab 500 Euro möglich und zudem mit einer Gebühr von 35 Euro belegt.

Ist Matchbook eine seriöse Wettbörse?

Die Seriosität der Matchbook Wettbörse kann zu 100 Prozent als gegeben angesehen werden. Hinter dem Onlineangebot steht die Triplebet Limited. Das Unternehmen verfügt über werthaltigen Lizenzen in Alderney (dem Firmenhauptsitz) sowie in Großbritannien. Des Weiteren stellt Matchbook die eigene Sicherheit bereits seit Jahren unter Beweis. Die Wettbörse ist bereits seit 2005 am Markt vertreten.

Welche Konkurrenz hat der Anbieter hierzulande?

In Deutschland kann Matchbook mittlerweile als die Nummer „Eins“ angesehen werden. Die beiden Marktführer der internationalen Szene Betfair und Betdaq nehmen seit der Einführung der Wettsteuer keine deutschen Kunden mehr an. Im Vergleich zu den beiden Schwergewichten der Szene zeigt sich aber deutlich, dass Matchbook in der Qualität der Offerten noch gewaltige Rückstände hat. Das Wettangebot kann sich an keiner Stelle mit den beiden „Großen“ messen lassen.Als einziger ernstzunehmender Mitbewerber in Mitteleuropa zur Matchbook Wettbörse hat sich sMarkets positioniert. Die Offerten des Anbieters sind aber insgesamt noch geringer.

Zu Matchbook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.