34. Spieltag in der Bundesliga: Spielplan, Prognosen & TV-Sender

Prognose für den 34. Spieltag in der Bundesliga

Dortmunds Top-Stürmer Paco Alcacer will mit dem BVB noch das Wunder schaffen und sich die Meisterschaft holen. (Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com)

Die Bundesliga-Saison 2018/2019 biegt auf die Zielgerade ein, am kommenden Samstag steht der letzte Spieltag an. Im Abstiegskampf ist bereits alles klar, aber an der Tabellenspitze ist noch nichts entschieden: Erstmals seit zehn Jahren ist das Rennen um die Meisterschaft bis zum 34. Spieltag offen. Der FC Bayern hat zweifellos alle Trümpfe in der Hand, im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt genügt schon ein Unentschieden zum Titelgewinn.

Der BVB tritt zeitgleich in Gladbach an und hofft auf ein kleines Fußball-Wunder. Und dann ist da ja noch der spannende Kampf um den letzten, verbliebenen Platz in der Champions League. Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt dürfen noch hoffen.

Wie immer an dieser Stelle haben Ihnen die Fußball-Experten unserer Redaktion alle wichtigen Informationen für die anstehenden Spiele zusammengestellt. Eine Besonderheit gibt es diesmal bei den Anstoßzeiten. Wie schon seit Jahrzehnten finden die Partien an den letzten beiden Spieltagen allesamt am Samstag um 15:30 Uhr statt.

Am vergangenen Wochenende wurde für die Frankfurter Eintracht eine Ausnahme gemacht, diesmal gibt es aber tatsächlich die Mega-Konferenz mit neun zeitgleichen Partien.

Die besten Quoten für Bayern vs. Frankfurt (18.05.) Deutscher Anbieter Täglich 40.000 Wetten Top-Neukundenbonus

Bayern gegen Frankfurt: Schon ein Remis macht die Kovac-Elf zum Meister

fc bayern münchenDie Augen von Fußball-Deutschland werden sich am Samstag vor allem auf München richten: Dort empfängt der FC Bayern die Eintracht aus Frankfurt zum ultimativen Showdown. Die Voraussetzungen für den Rekordmeister sind klar, ein Sieg oder ein Unentschieden machen die Bayern zum Meister.

Sollte aber Eintracht Frankfurt tatsächlich die Sensation schaffen und in München gewinnen, dann wird es brenzlig für die Bayern. Falls der BVB nämlich zeitgleich einen Sieg in Gladbach holt, ginge die Meisterschale doch noch nach Dortmund. Man braucht kaum zu erwähnen, dass dieses Szenario für den FCB eine Katastrophe wäre. Auch Bayern-Trainer Niko Kovac wäre dann wohl nicht mehr zu halten.

Die Eintracht wird jedenfalls alles versuchen, denn eine Niederlage darf sich das Team von Coach Adolf Hütter eigentlich nicht erlauben. In diesem Fall droht nämlich der Absturz auf Tabellenplatz acht, was gleichbedeutend mit dem Verpassen des internationalen Geschäfts wäre.

Unsere Prognose: Frankfurt pfeift mental und körperlich aus dem letzten Loch, die Bayern werden keine Mühe haben. Gut möglich, dass die Partie schon zur Halbzeit entschieden ist. Wer sich als BVB-Fan noch ernsthafte Hoffnungen macht, verkennt die Realitäten. Das Ding ist durch. Bei Wetten.com liegt die Quote für einen Bayern-Heimsieg bei 1,27.

Gladbach gegen Dortmund: Die BVB-Hoffnungen ruhen auf Marco Reus

bvb Borussia DortmundUm die minimale Meisterchance am Leben zu erhalten, muss Borussia Dortmund am Samstag in Gladbach gewinnen. Jedes andere Ergebnis würde die Bayern automatisch zu Meister machen, völlig unabhängig vom eigenen Spiel gegen Frankfurt.

Leicht wird es für den BVB garantiert nicht, den benötigten Dreier gegen die Borussia vom Niederrhein einzufahren. Gladbach kämpft noch um den vierten Tabellenplatz und damit um den Einzug in die Champions League. Es wäre das perfekte Abschiedsgeschenk für den scheidenden Trainer Dieter Hecking. Der Borussia-Park wird brodeln.

Hoffnung macht den Dortmundern vor allem die Rückkehr von Kapitän Marco Reus. Der Spielmacher hatte vor zwei Wochen im Derby gegen Schalke (2:4) die Rote Karte gesehen und war für zwei Matches gesperrt worden. Am Samstag wird Reus wieder gegen seinen Ex-Verein wieder in der Startelf stehen.

Unsere Prognose: Der BVB hat auswärts zuletzt große Probleme gehabt und dieser Trend setzt sich fort. Das Spiel wird mit einem Unentschieden enden, was für beide Mannschaften zu wenig ist. Dortmund verpasst die Meisterschaft, Gladbach die Königsklasse. Die Quote für ein Remis liegt übrigens bei 4,15 (Wetten.com).

Die besten Quoten für Gladbach vs. BVB (18.05.) Deutscher Anbieter Täglich 40.000 Wetten Top-Neukundenbonus

Hertha gegen Leverkusen: Gibt es ein Happy End für Bayer?

LeverkusenAls Leverkusen in der Winterpause auf die schwache Hinrunde reagierte und Heiko Herrlich durch Peter Bosz ersetzte, hieß die Vorgabe für den neuen Trainer: Qualifikation für die Europa League. Alles andere schien zu diesem Zeitpunkt nicht mehr realistisch.

Nun, die Europa League hat Bayer seit dem vergangenen Wochenende sicher. Jetzt besteht unverhofft, die riesige Chance, sogar noch in die Champions League zu rutschen. Die beiden Konkurrenten Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach haben extrem schwere Aufgaben vor der Brust.

Leverkusen hingegen spielt “nur” bei der Hertha, für die es sportlich quasi um nichts mehr geht. Allerdings: Bei den Berlinern verabschiedet sich Trainer Pal Dardai, einfach abschenken wird der seine letzte Partie sicher nicht.

Unser Tipp: Leverkusen holt sich den so wichtigen Auswärtssieg und rutscht auf den allerletzten Drücker noch in die Königsklasse. Die Quote für einen Bayer-Sieg liegt bei 1,50 (Wetten.com).

Der Spielplan für den 34. Bundesliga-Spieltag der Saison 2018/2019

Samstag (18. Mai) um 15:30 Uhr:

  • Bayern München – Eintracht Frankfurt
  • Borussia Mönchengladbach – Borussia Dortmund
  • VfL Wolfsburg – FC Augsburg
  • Hertha BSC – Bayer Leverkusen
  • Fortuna Düsseldorf – Hannover 96
  • Werder Bremen – RB Leipzig
  • Schalke 04 – VfB Stuttgart
  • SC Freiburg – 1. FC Nürnberg
  • Mainz 05 – TSG Hoffenheim

Der 34. Bundesliga-Spieltag im TV: Live-Übertragungen & Zusammenfassungen

Der letzte Spieltag einer Saison ist immer ein Highlight für die Fans der legendären Konferenzschaltung. Am kommenden Samstag werden alle neun Partien zeitgleich um 15:30 Uhr angepfiffen. Beim Pay-TV-Sender Sky können Sie dann wie immer zwischen den Einzelspielen oder der Konferenz wählen. Die Vorberichte beginnen diesmal schon um 13:30 Uhr, als Experten werden wie gewohnt Christoph Metzelder und Reiner Calmund im Studio sein.

Ausführliche Zusammenfassungen der Spiele können Sie im Free-TV ab 18 Uhr in der ARD-Sportschau oder ab 23 Uhr im ZDF-Sportstudio sehen.

Bei Eurosport laufen an diesem Wochenende keine Bundesliga-Spiele, es sei aber darauf hingewiesen, dass der Pay-TV-Sender die Rechte für die beiden Relegationsspiele zwischen erster und zweiter Liga hat. Die beiden Duelle zwischen dem VfB Stuttgart und (voraussichtlich) Union Berlin in der kommenden Woche laufen live und exklusiv nur über den Eurosport Player.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.