Schalke-Coach Tedesco sieht sein Team beim Derby nicht als Außenseiter

Derby Tedesco Favorit BVB Wett Tipp

Schalkes Trainer Domenico Tedesco sieht seine Mannschaft im Derby nicht chancenlos. (Foto: foto2press)

Der Countdown läuft, die Spannung steigt: Am Samstag um 15:30 Uhr steigt das Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Der BVB geht als ungeschlagener Tabellenführer in die Partie und könnte bei einem optimalen Verlauf des Spieltags sogar vorzeitig die Herbstmeisterschaft feiern – ausgerechnet in der Gelsenkirchener Veltins-Arena. Die Königsblauen liegen in der Tabelle derzeit 19 Punkte hinter der Borussia. Für S04-Coach Domenico Tedesco ist seine Mannschaft am Samstag aber trotzdem nicht der Außenseiter.

Schalke 04 spielt bis jetzt eine enttäuschende Saison. Im DFB-Pokal und in der Champions League haben die Knappen ihre Zwischenziele zwar erreicht, in der Bundesliga hinkt Schalke den eigenen Ansprüchen aber meilenweit hinterher. Auch deshalb ist das Derby gegen Dortmund so wichtig: In 90 Minuten kann die Mannschaft das Bild der gesamten, verkorksten Hinrunde wieder gerade rücken.

„Im Derby gibt es keinen Favoriten“

Trainer Domenico Tedesco verbreitete auf der obligatorischen Pressekonferenz jedenfalls Optimismus: „Im Derby gibt es weder einen Außenseiter noch einen Favoriten. Wir spielen zu Hause, erwarten eine fantastische Atmosphäre und sind gut drauf. Zuletzt beim 1:1 gegen Hoffenheim haben wir gut gespielt, da wären auch drei Punkte drin gewesen. Das sind alles Erfolgserlebnisse, die uns pushen und Selbstvertrauen geben. Wir wollen uns im Derby gut präsentieren – mit allem, was wir haben!“

Die besten Quoten für Schalke vs. BVB (08.12.) Erstklassige Fußball-Wetten Fairer Bonus Steuerfreie Kombiwetten

Öffentliches Training am Freitag

Am Freitag wird Schalke sein letztes Training vor dem Spiel öffentlich vor den eigenen Fans abhalten. Allgemein wurde das als Maßnahme zur Motivation der Mannschaft eingestuft, dem widersprach Tedesco aber: „Wir bezwecken damit nicht, dass uns unsere Fans die Bude einrennen. Wir freuen uns einfach, wenn sie kommen. Es wird für uns sportlich betrachtet ein ganz normales Abschlusstraining sein, ohne ungewöhnliche Inhalte.“

Tedesco betont die Schalker Stärken

Sportlich sieht Tedesco seine Mannschaft durchaus auf Augenhöhe mit dem BVB – auch wenn bei Schalke am Samstag mit Breel Embolo, Mark Uth und Franco Di Santo gleich drei wichtige Stürmer ausfallen. Der Trainer lobte sein Team auf der PK plötzlich in den höchsten Tönen: „Wir sind nach einem Ballverlust in der Lage, voll da zu sein und innerhalb von fünf, sechs Sekunden alle Spieler wieder geordnet hinter dem Ball zu haben. Ebenso können wir durch Gegenpressing den Ball erobern und den Gegner ungeordnet erwischen. Unser Pressing ist richtig gut. Wir verteidigen mutig nach vorne. Zudem ist unsere Kontersicherung gut organisiert.“

Plant Favre einen Systemwechsel?

Dass es durchaus ein enges Spiel wird, sieht übrigens auch BVB-Trainer Lucien Favre so. Der Schweizer sagte fast zeitgleich bei der Pressekonferenz in Dortmund über Schalke: „Sie haben mehrere Spieler, die sehr gefährlich sind.“ Vor allem der starke Auftritt der Schalker in Hoffenheim hatte Favre offenbar beeindruckt. Am Ende gab er seinem Trainerkollegen in Gelsenkirchen dann noch eine kleine Botschaft zum Nachdenken mit auf den Weg: „Sie kennen unser System. Aber sie sollten nicht vergessen: Wir können unser System auch mal ändern.“

Dortmund bei den Wettanbietern der Favorit

Die Wettanbieter beurteilen die Ausgangslage hingegen anders als die beiden Trainer. Bei sämtlichen Buchmachern ist der BVB eindeutig in der Favoritenrolle. Bei Betsson gibt es für einen Dortmunder Sieg aktuell die starke Quote von 2,22. Wie unsere Sportwetten-Experten die Chancen für das Derby einschätzen und welche Wette sie empfehlen, können Sie in unserem ausführlichen Schalke vs. BVB Wett-Tipp nachlesen.

 

anbietervergleich betsson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.