Hannover 96 dreht Partie gegen Mainz 05

Hannover 96 dreht Partie gegen Mainz 05
Hannover 96 dreht Partie gegen Mainz 05

foto2press

Hannover 96 dreht Partie gegen Mainz 05

Mainz 05 verliert trotz 2:0-Führung nach gut 30 Minuten noch 2:3 gegen das Team von Andreas Breitenreiter. Überragender Akteur auf Seiten von Hannover 96 war Niclas Füllkrug, der das Spiel im Alleingang mit einem Dreierpack drehte.

Für die abstiegsbedrohten Mainzer hätte das Spiel eigentlich nicht besser beginnen können. FSV-Stürmer Yoshinori Muto (26. Minute) und Alexander Heck (31. Minute) brachte die Rheinländer früh mit 2:0 in Fürhung. Hannover 96 bekam zunächst kaum Zugriff auf die agilen Mainzer.

Das sollte sich allerdings schon zwei Minuten nach dem zweiten Tor für das Team von Sandro Schwarz ändern. Niclas Füllkrug glich innerhalb von fünf Minuten zum 2:2 aus (33. und 38. Foulelfmeter). Von dieseem schnellen Schock erholten sich die Rheinländer bis Schlusspfiff nicht mehr.

Erster Hattrick für Füllkrug – Hannover als Mentalitätsmonster

Für 96-Stürmer Niclas Füllkrug war es der erste Dreierpack für Hannover 96. Er machte an diesem Nachmittag definitv den Unterschied auf dem Platz aus. Die Niedersachsen zeigten nach dem schnellen Anschlusstreffer Mentalität und zeigten mithilfe von Füllkrug, dass sie davon überzeugt waren in diesem Spiel doch noch etwas mitzunehmen.

Auf Seiten von Mainz 05 konnte auch Neuzugang Nigel de Jong bei seinem Comeback in der Bundesliga die Niederlage nicht verhindern. Er verschuldete mit seinem Foul an Felix Klaus in der (38.) in seinem ersten Spiel gleichen einen Foulelmeter der zum 2:2 ausgleich führte. Nach der Pause konnte das Team von Sandro Schwarz meist nur zusehen wie die Niedersachsen von Minute zu Minute dem Führungstreffer näher waren als die Mainzer.

Mainz gegen den Abstieg – Hannover träumt vom Europacup

Sie stecken mit dieser Niederlage weiter im Abstiegskampf und liegen nun auf Platz 15.  Auf einen direkten Abstiegsplatz sind es nur no ch 2 Punkte (HSV).

Hannover 96 hingegen kann mit nunmehr 26 Punkten als 10. weiter von der Teilnahme an der Europa League träumen. Bis dahin kann aber noch viel passieren. Nach dem ersten Rückrundenspieltag kann daher nur bedingt eine Aussage über zukünfitge Tabellenkonstalleationen gemacht werden. Zwischen Platz 10 (Hannover 96) und Platz 2 (Schalke 04) derzeit nur vier Punkte.

Mainz (17 Punkte, 15.) trennen allerdings auch nur drei Punkte von Platz 12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.