Sportwetten mit Apple Pay – mit Apples Zahldienst Wetten platzieren

Kann man Apple Pay auch für Sportwetten butzen? Das Zahlungssystem des amerikanischen Tech-Giganten ist aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Wir beantworten daher alle wichtigen Fragen mit Bezug zu Apple Pay und Sportwetten.

Mit Apple Pay Sportwetten platzieren? Ist das möglich – und wenn ja, bei welchen Wettanbietern? Was muss man in puncto Limits und Gebühren beachten? Und klappen auch Sportwetten Auszahlungen mit dem Bezahlsystem von Apple?

Wir von Sportwetten24 haben diese Fragen gründlich recherchiert. Wir fassen nachfolgend alle wichtigen Details zum Thema “Sportwetten mit Apple Pay” zusammen. Und natürlich gibt es auch eine Liste mit den besten Apple Pay Wettanbietern.

Die besten Wettanbieter mit Apple Pay als Zahlungsoption

Unsere Redaktion hat den ultimativen Test gemacht – und folgende Buchmacher haben im Bereich der Zahlungen mit Apple Pay am besten abgeschnitten:

Wertung
Zahlungsmethoden
 
Willkommensangebot
100€
Casino Bonus
jetzt zu Qbet
Apple Pay Logo
Bank Transfer Logo
CASHlib Logo
Etherium Logo
Litcoin Logo
Mastercard Logo
Ripple Logo
Visa Logo
mehr zeigen
93 Quotendurchschnitt
100€ Casino Bonus
jetzt zu Qbet
200€
Bonus
jetzt zu Sportuna
Apple Pay Logo
Bank Transfer Logo
Bitcoin Logo
Etherium Logo
Jeton Logo
Litcoin Logo
Mastercard Logo
MiFinity Logo
Neteller Logo
Ripple Logo
Skrill Logo
Visa Logo
mehr zeigen
95 Quotendurchschnitt
200€ Bonus
jetzt zu Sportuna
200€
auf die 1. Einzahlung
jetzt zu Powbet
Apple Pay Logo
Bank Transfer Logo
Bitcoin Logo
CashtoCode Logo
Etherium Logo
eZee Wallet Logo
Giropay Logo
Litcoin Logo
Mastercard Logo
MiFinity Logo
Neteller Logo
Revolut Logo
Ripple Logo
Skrill Logo
Sofort Logo
Visa Logo
mehr zeigen
92 Quotendurchschnitt
200€ auf die 1. Einzahlung
jetzt zu Powbet
-
Kein Bonus
jetzt zu Betswap
Apple Pay Logo
Bitcoin Logo
Etherium Logo
Litcoin Logo
Mastercard Logo
Ripple Logo
Tether Logo
Visa Logo
mehr zeigen
95 Quotendurchschnitt
- Kein Bonus
jetzt zu Betswap
100$
Willkommensbonus
jetzt zu Vave
Apple Pay Logo
Bitcoin Logo
Etherium Logo
Litcoin Logo
Mastercard Logo
Ripple Logo
Visa Logo
mehr zeigen
93 Quotendurchschnitt
100$ Willkommensbonus
jetzt zu Vave
25€
Risikofreie Wette
jetzt zu Winning
Apple Pay Logo
Bank Transfer Logo
Bitcoin Logo
ecoPayz Logo
Litcoin Logo
Mastercard Logo
Maestro Logo
MiFinity Logo
Muchbetter Logo
Neteller Logo
Revolut Logo
Skrill Logo
Tether Logo
Visa Logo
mehr zeigen
93,5 Quotendurchschnitt
25€ Risikofreie Wette
jetzt zu Winning
150€
Willkommensbonus
jetzt zu NEO.bet
Apple Pay Logo
Bank Transfer Logo
Mastercard Logo
Muchbetter Logo
Neteller Logo
Paysafecard Logo
Paypal Logo
Skrill Logo
Sofort Logo
Trustly Logo
Visa Logo
mehr zeigen
94 Quotendurchschnitt
150€ Willkommensbonus
jetzt zu NEO.bet

 

Wird nach einem Zeitpunkt gefragt, seit wann es Sportwetten gibt, dann kann mit Bestimmtheit behauptet werden, dass diese so alt sind wie der Sport selbst. Bereits in der griechischen Antike sollen die Menschen auf den Ausgang von Wettkämpfen gewettet haben, besonders bei den Olympischen Spielen, die seit 776 v. Chr. stattfinden. Im 18. und 19. Jahrhundert wurden dann die Pferde- und Fußballwetten eingeführt, wobei bis Mitte des 19. Jahrhunderts das Wetten in England noch illegal war und somit die sogenannten Buchmacher (Bookmaker / Bookies).1853 änderte sich dies, wenngleich die Legalisierung erst 1961 stattfand und somit der Weg für die Sportwetten-Anbieter frei war. Mitte der 90iger Jahre kamen die ersten online Sportwetten auf und diese erfuhren mit der Verbreitung des Internets einen unaufhörlichen Boom.

Sportwetten mit Apple Pay sind im Vergleich zu der Geschichte der Sportwetten ein eher junges Angebot. Dennoch haben viele Wettanbieter diese Zahlungsmethode inzwischen in ihrem Portfolio.

Was ist Apple Pay?

Mit der Einführung des iPhones hat Apple einen Meilenstein in der Entwicklung der Smartphones gesetzt. Mit Apple Pay sollte der nächste folgen und Zahlungen noch schneller und einfacher machen. Seit 2014 gibt es Apple Pay bereits in den USA, während der Technik Gigant Apple erst 2018 mit seiner Apple Pay Zahlungsmethode den deutschen Markt eroberte. Hinter dieser Zahlungsmethode versteckt sich ein e-Wallet, welches auf dem iPhone stets dabei ist. Darin können die Kredit- und Debitkarten hinterlegt werden, sodass in den Shops und bei den Wettanbietern, die Apple Pay als Zahlungsmethode anbieten, ganz einfach bezahlt werden kann.

applepay
Copyright: Mariana Aabb / Shutterstock.com

Die Funktionsweise & Sicherheit des Zahlungssystems

Der Name lässt bereits erahnen, dass Apple Pay ausschließlich mit den Geräten des US-Herstellers Apple verwendet werden kann. Dabei ist die Zahlungsoption nicht nur auf das iPhone beschränkt, sondern kann auch mit dem iPad, der Apple Watch sowie dem MacBook verwendet werden. Es ist möglich, acht bis 12 verschiedene Bank- bzw. Kreditkarten zu hinterlegen, um diese dann für die Zahlungen zu verwenden, wobei die Anzahl abhängig ist von dem Alter des Gerätes. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Bank bzw. der Kreditkartenanbieter mit Apple Pay kooperiert, doch das ist bei den großen Finanzinstituten annähernd durchweg der Fall.

Weder auf dem Smartphone noch auf dem Apple Server werden die Informationen der Kredit- und Debitkarten gespeichert. Auch dem Sportwettenanbieter werden diese bei einer Einzahlung nicht übermittelt. Stattdessen gibt es eine Transaktionsnummer, während die Transaktionsdaten schnellstmöglich gelöscht werden. Der Vorteil ist zudem, dass der Geldtransfer kontaktlos vonstattengeht – entweder per Fingerabdruck (Touch-ID) oder Gesichtsscanner (Face ID). Somit ist ein hoher Sicherheitsstandard gegeben, da ein Zugriff unbefugter Dritter ausgeschlossen ist. Nicht vorgesehen sind hier eine Unterschrift oder eine PIN-Eingabe. Ein Missbrauch ist durch unbefugte Dritte daher selbst bei dem Verlust des iPhones praktisch ausgeschlossen.

Doch um Apple Pay überhaupt nutzen zu können, ist es notwendig, zuerst einmal ein Apple Pay Konto einzurichten. Dies ist jedoch innerhalb weniger Minuten erledigt.

Ein Apple Pay Konto einrichten – eine kurze Anleitung

  • Auf dem iPhone oder iPad die Wallet App öffnen
  • Auf das Plus-Zeichen oben rechts in der Ecke drücken.
  • Die Bank bzw. den Kartenanbieter auswählen.
  • Die Kreditkarte bzw. Debitkarte abfotografieren und den dreistelligen Sicherheitscode eingeben.
  • Die Nutzungsbedingungen akzeptieren.
  • Die Kartenüberprüfung erfolgt per SMS oder Anruf.
  • Die Touch- oder Face-ID einrichten.

Ist dies geschehen, steht die Zahlungsoption zum Bezahlen und für die Sportwetten mit Apple Pay zur Verfügung.

Ein- und Auszahlungen für Sportwetten mit Apple Pay

ein-auszahlungImmer mehr Anbieter sind verfügbar, die Zahlungen per Apple Pay ermöglichen. Der Grund ist, dass die Buchmacher bereits erkannt haben, dass Sportwetten mit Apple Pay sich einer immer groesseren Beliebtheit erfreuen.

Aber es gibt leider bisher nur eine begrenzte Auswahl an online Buchmachern, die ihren Kunden es ermöglichen via Apple Pay einzuzahlen. Der Grund dafür ist simpel: Apple gibt hohe Vorgaben an die Wettanbieter vor, wenn es um die Apple-Pay-Lizenz geht. Somit haben bislang nur die Top-Anbieter und alt eingesessenen die moderne und sichere Zahlungsoption im Portfolio.

Einzahlen für Sportwetten mit Apple Pay

Wer Apple-User ist und Apple Pay auf seinem iOS-Gerät eingerichtet hat, der kann die Zahlungsoption für Sportwetten nutzen – vorausgesetzt das der online Buchmacher den Bezahldienst des Tech-Unternehmens aus Cupertino akzeptiert. Sofern ein Sportwetten-Anbieter den Zahlungsdienstleister im Portfolio hat, dann steht damit eine sehr einfache und sichere Zahlungsoption zur Verfügung. Mit dieser ist es möglich in Echtzeit Geld auf das Spielerkonto zu transferieren. Doch selbst wenn sich das alles vielversprechend und simpel anhört, so wird nachfolgende einmal aufgeführt, wie Tipp-Fans bei den Einzahlungen für Sportwetten mit Apple Pay vorzugehen haben.

  1. Beim Wettanbietern einloggen!
    Die Anmeldung im Wettkonto kann entweder über die App oder bei der Desktop-Version über Safari erfolgen. Wird die mobile Web App genutzt, dann muss ebenfalls darauf geachtet werden, dass der Safari Browser genutzt wird. Der Grund ist, dass nur dort Apple Pay funktioniert. Bei anderen Browsern wie bspw. Firefox wird der Bezahldienst von Apple nicht im Kassenbereich des online Buchmachers aufgeführt.
  2. Den Kassenbereich aufrufen und „Einzahlung“ auswählen.
    Die Zahlungsmethode „Apple Pay“ auswählen und den Betrag auswählen oder eingeben, der eingezahlt werden soll.
  3. Im Anschluss auf „Einzahlen“ klicken, worauf die Transaktion dann mit einem kompatiblen Apple-Gerät authentifiziert werden muss. Das geschieht entweder über Touch-ID oder Face-ID.

Von Apple Pay wird die Überweisung auf das Sportwettenkonto in Echtzeit durchgeführt. Damit kann der Tipp-Fan direkt nach seiner Transaktion seine Wetten platzieren. Da für Zahlungen mit Apple Pay eine Karte hinterlegt werden muss, ist logisch, dass diese bei einer Einzahlung belastet wird. Sofern eine Prepaid-Karte genutzt wird, muss ein entsprechendes Guthaben vorhanden sein.

Anmerkung! Bei dieser Schritt-für-Schritt Anleitung handelt es sich um eine allgemeine Erklärung und ist nicht einheitlich für alle Sportwettenanbieter gültig. Doch auch wenn es minimale Abweichungen gibt, bei den einzelnen online Bookies, so ist die Einzahlung für Sportwetten mit Apple Pay simpel und ist innerhalb weniger Sekunden ausgeführt.

Sollten dennoch Probleme auftreten oder es kommen Fragen auf, dann hilft der Kundensupport des Sportwetten-Anbieters gern weiter.

Die Einzahlungsdauer & Gebühren

In vielerlei Hinsicht erleichtern die Sportwetten mit Apple Pay das Leben der Tipp-Fans ungemein. Vor allem sind es die blitzschnellen Einzahlungen die dafür sorgen, dass sich die Wett-Fans immer öfter für Apple Pay entscheiden. Aber fallen Gebühren für die Einzahlungen an?

Die Vorgehensweise in Hinsicht auf die Gebühren unterscheidet sich je nach online Wettanbieter. Einige der Bookies berechnen eine kleine Gebühr von 1% auf die Einzahlung, wobei dies bei den besten Wettanbietern nicht üblich ist.

Die Einzahlungslimit der Sportwetten mit Apple Pay

Was die Limits angeht, so unterscheiden sich diese von Anbieter zu Anbieter, wobei die Mindesteinzahlungen zwischen 5 und 10 Euro liegen. Auch die maximalen Limits unterscheiden sich, so können bei manchen Anbietern maximal 1.000€ per Apple Pay eingezahlt werden, während andere eine maximale Einzahlungssumme von 5.000€ erlauben.

NEO.bet App
Neo.bet bietet Einzahlungen mittels ApplePay

Auszahlungen via Apple Pay – ist dies möglich?

Wer einzahlt, Wetten platziert und gewinnt, der möchte sich selbstverständlich seine Gewinne auszahlen lassen. Da stellt sich die Frage, ob Auszahlungen mit Apple Pay möglich sind.

Zum Ersten muss gesagt werden, dass der US-amerikanische Konzern seine Zahlungsoption als One-Way-Methode entwickelt hat, womit Auszahlungen der Gewinne aus Sportwetten mit Apple Pay nicht vorgesehen sind. Dafür bieten die Buchmacher Alternativen an. Entweder kann die Auszahlung mit der klassischen Banküberweisung erfolgen, wobei hier eine Auszahlungsdauer von drei bis fünf Tagen hingenommen werden muss. Darüber hinaus stehen noch weitere Zahlungsoptionen zur Auswahl, wobei darauf geachtet werden muss, dass diese zuerst für eine Einzahlung genutzt werden muss. Dies hängt zusammen mit dem geschlossenen Geldkreislauf, den die lizenzierten Anbieter einzuhalten haben.

Bonusangebote für Sportwetten mit Apple Pay – werden spezielle Boni angeboten?

Wer sich für Sportwetten mit Apple Pay entscheidet, der muss natürlich nicht auf einen Bonus verzichten. Immer mehr online Sportwettenanbieter offerieren ihren neuen Kunden und den Bestandskunden lukrative Boni. Tipper, die sich neu bei einem Buchmacher registrieren und für ihre Sportwetten mit Apple Pay einzahlen können von einem umfangreichen Willkommensbonus profitieren. Das ist nicht selbstverständlich, denn oftmals schließen die Anbieter einzelne Zahlungsmethoden aus.

Damit niemand eine böse Überraschung erlebt, sollten auf die Suche nach entsprechenden Bonusangeboten gehen.

Die Vor- und Nachteile der Sportwetten mit Apple Pay

Sportwetten mit Apple Pay bieten einige positive Faktoren, mit denen die Einzahlungen einfacher werden.

  • Extrem schnelle Einzahlungen
  • Optimal, da ohne Log-in eingezahlt werden kann
  • Von vielen Banken akzeptiert
  • Hervorragende Sicherheitsvorkehrungen
  • Nur für Apple-User
  • Keine Auszahlungen möglich
  • Noch nicht weit verbreitet bei den Buchmachern

Da für Sportwetten mit Apple Pay eine Kredit- oder Debitkarte notwendig ist, bietet es sich an, diese direkt bei den Buchmachern zu nutzen, um einzuzahlen. Diejenigen, die keine Kartenzahlung wünschen, die finden vielleicht interessante und ebenso sichere und schnelle Alternativen wie bspw. MuchBetter oder ecoPayz.

Exkurs – bieten auch online Casinos Apple Pay an?

Bei der Verbreitung der online Casinos mit Apple Pay sind eindeutig Parallelen mit den Sportwetten mit Apple Pay festzustellen. Bislang gibt es nur wenige online Casinos, die es ermöglichen mit Apple Pay einzuzahlen – aber auch hier steigt die Zahl stetig. Was aber beim Vergleich zwischen Buchmacher und Casino nicht vergessen werden, ist, dass es weitaus mehr virtuellen Spielotheken gibt, als online Sportwettenanbieter. Damit ist die Abdeckung mit dem Zahlungsdienstleister Apple Pay deutlich geringer aus, als zu den Wettanbietern.

Die besten Alternativen für Sportwetten mit Apple Pay

Sollte der ausgewählte Wettanbieter Apple Pay nicht in seinem Kassenbereich anbieten oder es wird kein Apple-Gerät genutzt, dann stehen den Sportwetten-Fans weitere sichere und sichere Zahlungsmethoden zur Auswahl.

Besonders beliebt sind die eWallets wie Skrill und NETELLER, ebenso wie PayPal. Denn der Zahlungsdienstleister ist zwar aus den virtuellen Spielhallen verschwunden, aber kooperiert noch immer mit einigen renommierten online Buchmachern. Diese Zahlungswege sind bei den meisten der Anbieter vorhanden. Was die Einzahlungen angeht, so verlaufen diese ebenso schnell wie bei den Sportwetten mit Apple Pay. Vorteil: es können auch Auszahlungen über diese erfolgen. Was die Sicherheitsstandards angeht, so sind diese nicht ganz so hoch wie bei Apple Pay und auch bei den Bonusangeboten gibt es Probleme, denn Skrill und NETELLER sind davon häufig ausgeschlossen.

Wer nach Sportwetten mit Google Pay sucht, der wird aktuell noch enttäuscht, denn bislang wird dieser Zahlungsdienst noch nicht von den online Sportwetten Anbietern unterstützt.

ApplePay Neo.bet
Details zu ApplePay Zahlungen bei Neo.bet

FAQ-Bereich – die wichtigsten Fragen mit Antworten

Bei Apple Pay handelt es sich um eine hervorragende Zahlungsmethode, auf die im vorherigen Erfahrungsbericht ausführlich eingegangen wurde. Hier noch einige Fragen, die am häufigsten im Zusammenhang der Sportwetten mit Apple Pay gestellt werden.

Ist es sicher, Sportwetten mit Apple Pay zu nutzen?

Auf jeden Fall. Denn es werden bei der Einzahlung keinerlei Bank- und Kartendaten übermittelt werden. Somit sind keine Rückschlüsse auf den Nutzer möglich, womit ein sehr guter Datenschutz vorliegt. Darüber hinaus garantieren die biometrischen Zahlungsbestätigungen via Touch- oder Face-ID einen hohen Sicherheitsstandard. Somit ist Apple Pay eine besonders sichere Zahlungsmethode.

Welche Limits gibt es bei den Sportwetten mit Apple Pay?

Hier gilt es, einen Blick auf die Einzahlungslimits des ausgewählten Bookies zu werfen, denn diese geben Aufschluss darüber, wie viel du einzahlen kannst. Eine Einzahlung ist in den meisten Fällen bereits ab 5 Euro möglich, während maximal zum Teil einige Tausend Euro eingezahlt werden können.

Wie schnell werden die Einzahlungen bei den Bookies gebucht?

Wer ein Spielerkonto bei einem online Sportwettenanbieter hat, der Einzahlungen per Apple Pay ermöglicht, der profitiert von schnellen Einzahlungen. Die Buchung dauert nur wenige Sekunden, bis das der Betrag auf dem Kundenkonto erscheint und zum Wetten bereitsteht.

Werden bei Sportwetten mit Apple Pay Gebühren berechnet?

Es kann durchaus passieren, dass ein Anbieter eine Gebühr von 1% bei einer Einzahlung via Apple Pay erhebt, aber das ist eher die Ausnahme.

Sind die Einzahlungen mit Apple Pay anonym?

Bei den Sportwetten mit Apple Pay handelt es sich bei der Anonymität bzw. der Zahlungssicherheit um einen besonderen Pluspunkt. Zwar müssen bei der Registrierung die persönlichen Daten hinterlegt werden, aber die Debit- bzw. Kreditkartendaten bleiben via Apple Pay unter Verschluss.

Kann durch Einzahlungen via Apple Pay ein Bonus ausgelöst werden?

Es gibt zwar keinen speziellen Apple Pay Bonus, aber dennoch können Sportwetten-Fans mit der Einzahlung via Apple Pay in der Regel den Neukundenbonus auslösen – sofern der Bookie die Zahlungsoption im Portfolio hat. Es kommt darauf an, wie gefragt diese Zahlungsoption in der Zukunft ist, ob sich nicht dann der eine oder andere Buchmacher dazu entschließt, Einzahlungen via Apple Pay mit einem besonderen Bonus zu belohnen.

Müssen die Apple Pay Zahlungen autorisiert werden?

Ja! Jede Transaktion für Sportwetten mit Apple Pay muss mittels des Fingerabdrucks oder der Gesichtserkennung verifiziert werden. Nur so wird der Bezahlvorgang freigegeben.

Ist Apple Pay empfehlenswert für Sportwetten?

Hier kann kurz und knapp gesagt werden: Ja! Der Zahlungsdienst vereint eine Vielzahl von Vorteilen, insbesondere in puncto Schnelligkeit und Sicherheit. Zudem kann davon ausgegangen werden, dass Apple Pay in Zukunft eine immer größere Rolle spielt, und flächendeckend als Bezahlservice anerkannt wird.