Die Halbzeitwette erklärt

wetttipp fussball zweikampf2

wetttipp fussball zweikampf2

Die Halbzeitwette erklärt

Der Begriff Halbzeitwette beschreibt eine spezielle Form der Sportwette, im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Sportwette setzt man hierbei nicht auf das finale Ergebnis einer sportlichen Veranstaltung, sondern beschränkt sich bei einer solchen Wette ausschließlich auf eine Halbzeit des entsprechenden Wettkampfs.

Demnach kann eine Halbzeitwette nur bei Spielen einer Sportart platziert werden, die auch nach dem System der Halbzeiten eingeteilt wird. So eignen sich hierfür zum Beispiel Disziplinen, wie Fußball oder Handball, hervorragend.

Der Unterschied zwischen First Half Bet und Halbzeitwette

Die meisten Laien verwechseln die Begriffe First Half Bet und Halbzeitwette häufig miteinander oder halten sie für unterschiedliche Namen, die die gleiche Art von Sportwette beschreiben. Dem ist jedoch nicht so, denn eine First Half Bet bezieht sich ausschließlich auf die erste Halbzeit eines sportlichen Wettkampfs. Eine Halbzeitwette kann man jedoch sowohl für die erste, als auch die zweite Halbzeit eines Turniers platzieren.

Interwetten Halbzeitwetten

Abb. Halbzeitwetten auf die Champions League

Somit gibt es grundlegende Differenzen zwischen diesen beiden Wett-Formen, obwohl sie sich in gewisser Hinsicht stark ähneln. Diese Tatsache stellt insbesondere für unerfahrene Wett-Freunde eine große Schwierigkeit dar, die es zuerst zu meistern gilt.

Die Halbzeit-/Endstandkombination

Die Halbzeit-Endstand Kombination wird von den Bookies in zwei verschiedenen Formen angeboten.

  • A: Es muss jeweils der genaue Stand vorausgesagt werden, beispielsweise 1-0. (In diesem Fall führt die Heimmannschaft zur Pause, am Ende steht es Unentschieden)
  • B: Doppelte Chance 1-1- (Bei diesem Wettmarkt muss die Heimmannschaft entweder zur Pause oder am Ende in Führung liegen)

Der Aufwand der Halbzeitwetten

Da sich Halbzeitwetten großer Beliebtheit erfreuen, gehören derartige Sportwetten zum normalen Angebot eines jeden Wett-Büros. Aus diesem Grund müssen Buchmacher nicht nur die Quoten für jedes einzelne Turnier aus ihrem Angebot berechnen, sondern ebenfalls für sämtliche Halbzeiten. So ermittelt ein guter Buchmacher auch den Punkte Spread für alle Wettkämpfe, sowie für alle Halbzeiten.

Tipico Halbzeitwetten

Abb. Halbzeitwetten bei Tipico

Folglich gehen Wett-Büros in der Regel auf die Wünsche und Vorlieben ihrer Kunden gerne ein und treffen die Vorbereitungen für Halbzeitwetten bereits frühzeitig. Dies bedeutet jedoch viel Arbeit, denn dadurch müssen sämtliche Statistiken nach mehreren Gesichtspunkten analysiert und ausgewertet werden.

Große Unternehmen greifen hierbei auf moderne Computersysteme zurück, die dem Menschen die Arbeit enorm erleichtern, da sie die Statistiken fast vollkommen automatisch auswerten. Einzelne Buchmacher verfügen für gewöhnlich nicht über derartige Möglichkeiten, sodass sie ihr Angebot gering halten müssen. Ansonsten wäre ein einziger Buchmacher kaum in der Lage, alle Sportwetten ausführlich vorzubereiten.

Aber auch die Kunden des Wett-Büros studieren die Spiel-Statistiken im Vorfeld und nutzen diese Daten als Grundlage für ihre Wetten. Besonders im Fall von Halbzeitwetten bildet eine gewissenhafte Vorbereitung die Basis für einen Erfolg, denn häufig zeigen die Statistiken, ob eine Mannschaft in einer bestimmten Halbzeit mehr Leistung bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.