Bayern München – Olympiakos Piräus: Wett-Tipp & Prognose (06.11.2019)

Prognose Bayern Olympiakos

Bayern – Piräus Wett-Tipp: In der Bundesliga ist Jerome Boateng nach seiner Roten Karte in Frankfurt gesperrt, am Mittwoch in der Champions League wird der Innenverteidiger wohl wieder zur Startelf gehören. (Foto: foto2press)

Spiel eins nach Niko Kovac: Am Sonntag ist an der Säbener Straße die Trainer-Bombe explodiert, nur drei Tage später sind die Bayernbereits wieder in der Champions League gefordert. Am kommenden Mittwoch (6. November 2019) empfängt der FC Bayern das Team von Olympiakos Piräus, mit einem Sieg wäre der FCB bereits sicher für das Achtelfinale in der Königsklasse qualifiziert. Wie haben die Bayern-Profis die unruhigen Tage nach dem 1:5-Debakel in Frankfurt verkraftet? Welche Auswirkungen hat der Trainer-Rauswurf? Gegen Piräus wird jetzt also der bisherige Co-Trainer Hansi Flick als Coach auf der Bayern-Bank sitzen, gefordert sind jetzt aber vor allem die Spieler.

Gut denkbar, dass Olympiakos in der jetzigen Phase ein dankbarer Gegner ist. Die Griechen fahren als krasser Außenseiter nach München und sind auf dem Papier genau der passende Aufbaugegner für die Bayern.

Genau da liegt aber auch eine gewisse Gefahr, denn unterschätzen sollte den Gegner niemand. Wie unsere Sportwetten-Experten das Match im Vorfeld bewerten, erfahren Sie im folgenden Bayern – Piräus Wett-Tipp.

Die besten Quoten für Bayern vs. Piräus (06.11.2019) Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Bayern gegen Piräus: Das ist die Ausgangslage

Der FC Bayern hat also nach nicht einmal einem Drittel der Saison seinen Trainer vor die Tür gesetzt. Das bringt den Club in eine schwierige Lage, denn der Markt der verfügbaren Top-Trainer ist aktuell mehr als dünn. Vieles spricht derzeit für Ralf Rangnick als neuen Bayern-Trainer, aber bis es soweit ist, soll Hansi Flick den FCB zunächst mal mit Erfolg in die Länderspielpause retten.

Am Mittwoch geht es in der Champions League also gegen Olympiakos Piräus, drei Tage später steht dann schon das wohl deutlich wichtigere Match an: Das Top-Duell gegen Borussia Dortmund in der Bundesliga. Es wird eine der Hauptaufgaben von Interimstrainer Flick sein, den Spielern volle Konzentration auf Piräus einzuimpfen.

Denn dass der ein oder andere Profi mit seinen Gedanken schon beim Samstag und beim BVB ist, das liegt nahe. In der Königsklasse ist die Ausgangslage für die Bayern nach drei Siegen in drei Spielen mehr als komfortabel. Die Qualifikation für das Achtelfinale dürfte nur noch eine Formsache sein.

Wie ist der FC Bayern aktuell in Form?

fc bayern münchenAm vergangenen Samstag kassierte der FC Bayern beim 1:5 in Frankfurt eine der höchsten Niederlagen seiner Bundesliga-Geschichte. Dass das nicht ohne Konsequenzen bleiben würde, war abzusehen. Nur einen Tag später wurde Trainer Niko Kovac entlassen, bis auf weiteres ist der bisherige Co-Trainer Hansi Flick für die Mannschaft verantwortlich.

Die Bayern befinden sich in einer veritablen Herbstkrise, in der Bundesliga hat der Deutsche Meister aus den vergangenen vier Partien nur vier (!) Punkte geholt. Das gab es lange nicht mehr. Und auch im DFB-Pokal hätte es um Haaresbreite ein böses Erwachen gegeben, nur mit viel Glück und durch zwei ganz späte Treffer gelang letzte Woche ein 2:1 beim Zweitligisten in Bochum.

Dass die Mannschaft es zuletzt darauf angelegt hat, den Trainer loszuwerden, das war zu spüren. Jetzt ist Kovac weg und die Spieler sind in der Pflicht. Es gibt keine Ausreden mehr, so viel steht fest. Man darf sehr gespannt sein, welches Gesicht die Bayern gegen Piräus und vor allem am Wochenende gegen Dortmund zeigen.

Wie ist Olympiakos Piräus aktuell in Form?

Olympiakos PiräusDie Mannschaft des portugiesischen Trainers Pedro Martins ist Tabellenführer in Griechenland, nach neun Spieltagen ist Olympiakos noch ungeschlagen. Die Generalprobe am vergangenen Samstag endete aber mit einer Enttäuschung: Beim Tabellenfünften Xanthi kam Piräus nur zu einem 0:0-Unentschieden.

In der Champions League konnte Olympiakos dagegen erst einen Punkt holen. Am ersten Spieltag gelang etwas überraschend ein 2:2-Remis gegen die Tottenham Hotspur – nach 0:2-Rückstand. Es folgten eine vermeidbare 1:3-Pleite in Belgrad und eine 2:3-Heimniederlage im Hinspiel gegen den FC Bayern.

Für Piräus wird es in der Gruppe B wohl nur noch darum gehen, vielleicht Roter Stern Belgrad vom dritten Platz zu verdrängen und damit in die Europa League zu rutschen. Dass die Griechen am Mittwoch in München etwas holen, ist allerdings schwer vorstellbar.

Bayern vs. Olympiakos: Das sind die Quoten

betwayDer FC Bayern geht am Mittwoch – unabhängig von der ungelösten Trainerfrage – als turmhoher Favorit in das Duell mit Olympiakos. Vor zwei Wochen haben sich die Bayern in Piräus zwar schwer getan, aber jetzt mit dem Heimvorteil im Rücken wäre alles andere als ein Bayern-Sieg eine kleine Sensation.

Entsprechend klar verteilt sind die Quoten: Für einen Heimsieg gibt es bei unserem Testsieger Betway die Quote von 1,18. Ein Unentschieden liegt bei einer Quote von 8,00 und ein Auswärtssieg der Griechen wird sogar mit einer Betway-Quote von 13,0 ausgewiesen.

Ziemlich krass ist auch ein Blick auf die Quoten für mögliche Torschützen. Dass der formstarke Robert Lewandowski gegen Olympiakos mindestens einen Treffer markiert, scheint für Betway fast schon in Stein gemeißelt: Die Quote liegt “nur” bei 1,30.

Die besten Quoten für Bayern vs. Piräus (06.11.2019) Perfektes Wettangebot Toller Bonus Hohe Wettquoten

Wett-Tipp & Prognose: Bayern – Piräus (Champions League | 06. November 2019)

Aus unserer Sicht passt bei den Bayern momentan das alte Bild vom angeschlagenen Boxer, der besonders gefährlich ist. Und wir glauben, dass dies sowohl Olympiakos Piräus als auch Borussia Dortmund in dieser Woche zu spüren bekommen werden.

Für die kommenden Gegner der Bayern war der Kovac-Rauswurf definitiv keine gute Nachricht. Wir erwarten eine Trotzreaktion der Mannschaft, die nun befreit aufspielen kann. Es würde uns nicht überraschen, wenn Piräus am Mittwoch so richtig aus der Allianz-Arena geballert wird.

Wir legen uns fest und sagen: Bayern gewinnt die Partie mit mindestens drei Treffern Vorsprung. Unser Geld geht daher auf einen Heimsieg mit Handicap -2! Die Betway-Quote dafür liegt bei attraktiven 2,15.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.