Serie A Wetten: Wetten auf die italienische Liga – Tipps, Tricks & Prognosen

Serie AWer vom europäischen Top-Fußball spricht, kommt an Italien nicht vorbei. Richtig, die Südeuropäer haben die WM-Teilnahme in Russland verpasst, doch die Club-Mannschaften aus Turin, Mailand, Rom und Neapel gehören noch immer zu europäischen Elite. Gefühlt ist die Serie A vielleicht nicht mehr so stark wie noch vor zehn Jahren, doch statistisch lässt sich ein Absinken des Niveaus kaum nachweisen. Wir haben uns im folgenden Ratgeber die italienischen Serie A Tipps respektive die Buchmacher-Angebote für Sie genauer angeschaut. Gleichzeitig haben wir alle relevanten Fakten zur höchsten Spielklasse in Italien zusammengefasst. Ein Punkt sei vorangestellt: Das Wetten auf die italienische Liga ist nicht nur vielseitig, sondern gleichzeitig äußerst profitabel.

Alle Fakten zur italienischen Serie A

Seria A Wetten

© Paolo Bona / Shutterstock.com

Die erste italienische Fußball-Meisterschaft wurde im Jahre 1929/30 ausgespielt. Torschützen-König war damals ein gewisser Giuseppe Meazza, der noch heute nicht nur in Mailand „Helden-Status“ besitzt. Bekannt dürfte der Angreifer vielen Fußball-Fans hierzulande aufgrund des gleichnamigen „Giuseppe Meazza Stadions“ sein, in dem der AC Milan und Inter Mailand ihre Heimspiele austragen.

Giuseppe Meazza Stadion

Giuseppe Meazza Stadion (© Sergio Monti Photography / Shutterstock.com)

Ihre Top-Zeiten hatte die Serie A sicherlich Ende des letzten Jahrtausends. Damals dominierten die Clubs die europäische Fußball-Szene. Unzählige Stars stand in der italienischen Fußball-Liga unter Vertrag. Wir denken hierbei nur an Diego Maradona, Lothar Matthäus, Rudi Völler oder Marco van Basten. Fakt ist jedoch, dass sich die meisten Vereine in dieser Zeit finanziell gewaltig übernommen haben. Mittlerweile ist die Serie A in Sachen Spielergehälter deutlich hinter die englische Premier League und die spanische LaLiga abgerutscht. Genau diese Sparmaßnahmen haben bei den Vereinen zu einem positiven Umdenken geführt. In vielen italienischen Mannschaften sind junge, talentierte, einheimische Spieler zu finden. Dies wird sich über kurz oder lang auch auf wieder positiv auf das Nationalteam auswirken.

Der Modus in Italien – 20 Teams in einer Liga

In der italienischen Serie A spielen seit der Saison 2004/05 insgesamt 20 Mannschaften. Vorher bestand die Liga aus „nur“ 18 Vereinen. Mit der Aufstockung steht die italienische Fußball-Liga auf Augenhöhe mit den Meisterschaften in Spanien und in England. Die Clubs spielen den Titel in einer Doppel-Runde (Hinspiele im Herbst, Rückspiele im Frühjahr) aus. Auf eine klassische Winterpause wird in Italien aufgrund des Termin-Drucks mittlerweile verzichtet.

Die letzten drei Teams der italienischen Liga steigen in die Serie B. Von dort kommen drei Mannschaften im Gegenzug nach oben und zwar die ersten Zwei der Meisterschaft sowie der Sieger der Playoffs, die zwischen dem dritten und dem sechsten Tabellenplatz ermittelt werden.

Die Qualifikation fürs internationale Geschäft

Die Serie A ist natürlich gleichzeitig mit einer Qualifikation fürs internationale Geschäft verbunden. Aufgrund der Reform der Champions League marschieren die ersten vier Teams der italienischen Liga zur Saison 2018/19 direkt in die Gruppenphase der Königsklasse. Bisher musste der Vierte die Qualifikation spielen. Der fünfte Tabellenplatz in der Serie A ist gleichbedeutend mit dem direkten Einzug in die Europa League. Der Sechste geht über die Qualifikation. Des Weiteren nimmt der italienische Pokalsieger an den internationalen Wettbewerben teil. Sollte dieser in der Meisterschaft auf den ersten sechs Plätzen landen, gilt der siebente Tabellenrang ebenfalls als noch für die Europa League qualifizierend. In der UEFA Fünfjahreswertung steht Italien hinter Spanien, Deutschland und England auf dem vierten Platz.

Die Meister der letzten zehn Jahre im Überblick

Um Ihnen einen kleinen Eindruck der fußballerischen Machtverhältnisse in Italien zu vermitteln, haben wir Ihnen folgend die Meister der zurückliegenden zehn Jahre zusammengestellt. Sie können diese Statistik ideal für ihre Wett-Tipps im Langzeitbereich nutzen.

  • AC_mailandjuventus2007/08: Inter Mailand
  • 2008/09: Inter Mailand
  • 2009/10: Inter Mailand
  • 2010/11: AC Mailand
  • 2011/12: Juventus Turin
  • 2012/13: Juventus Turin
  • 2013/14: Juventus Turin
  • 2014/15: Juventus Turin
  • 2015/16: Juventus Turin
  • 2016/17: Juventus Turin

Die letzten Jahre wurden klar und deutlich von der „Alten Dame“ aus Turin bestimmt. Jahr für Jahr kratzt aber zumindest ein Team an der Krone von Juventus. 2017/18 ist dies der SSC Neapel.

Juventus Turin ist in Italien gleichzeitig der Rekordmeister, mit 33 Trophäen. Im Ranking folgen die beiden Mailänder Clubs AC und Inter mit jeweils 18 Titeln. Der AS Rom (3), Lazio Rom (2) und der SSC Neapel (2) sind in der Ewigkeits-Tabelle erstaunlich abgeschlagen. Selbst Clubs wie der FC Genua, der FC Turin oder der FC Bologna haben in der italienischen Fußballgeschichte mehr Meistertitel vorzuweisen.

Rekordspieler und Torschützen

Er war der treuste Spieler im Profi-Fußball überhaupt – Paolo Maldini. Der Verteidiger vom AC Mailand hat während seiner langjährigen Karriere den Club nie gewechselt. Maldini ist der Rekordspieler in Italien mit insgesamt 647 Einsätzen in der höchsten Spielklasse. Auf dem zweiten Platz folgt Gianluca Buffon von Juventus Turin mit 619 Spielen. Die Einsatzzahl des Keepers von Juve steigt aber aktuell noch wöchentlich. Roms Sturmlegende Francesco Totti, der übrigens ebenfalls nie einen Vereinswechsel vollzogen hat, kommt ebenfalls auf 619 Einsätze.

Die meisten Tore in Italien hat Silvio Piola geschossen, der für Lazio Rom zwischen 1929 und 1954 insgesamt 274mal getroffen hat. (Quote von 0,51 pro Spiel). Auf dem zweiten Rang in der ewigen Torschützen-Liste steht Francesco Totti mit 220 Buden.

Giovanni Trapattoni (© Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com)

Nachfolgend haben wir Ihnen einige weitere Rekorde aus der italienischen Serie A zusammengestellt:

  • Trainer mit den meisten Titeln: Giovanni Trapattoni sieben Mal (sechs Juventus Turin, ein Inter Mailand)
  • Erfolgreichste Spieler: Giuseppe Furino mit acht Titeln für Juve. Die gleiche Anzahl hat Giovanni Ferrari, wobei ein Titel dem Juve Spieler aberkannt wurde. Gianluca Buffon kommt momentan auf sieben Meisterschaften plus zwei aberkannte Titel
  • Höchster Zuschauerschnitt: Inter Mailand in der Saison 2001/02 mit 63.364 Besucher

Top-Liga mit leicht anrüchigem Image

Wer vom italienischen Fußball spricht, kommt natürlich an den Themen Betrug und Korruption nicht ganz vorbei. Die Serie A hat in der Vergangenheit einige Krisen durchlebt. Den negativen Höhepunkt gab es Mitte des letzten Jahrzehntes. 2004/05 und 2005/06 wurde unzählige Begegnungen in der Serie A durch Schiedsrichter-Absprachen manipuliert. Drahtzieher hinter dem Skandal war der damalige Juve Präsident Luciano Moggi. Es folgte nicht nur der Zwangsabstieg der „Alten Dame“, sondern gleichzeitig die Aberkennung von zwei Meisterschaften. Ebenfalls in den Skandal verwickelt waren die Clubs vom AC Mailand, vom AC Florenz, von Lazio Rom, von Reggina Calcio sowie der Zweitligist von AC Arezzo.

Wett-Tipps auf die italiensche Liga – Langzeit

Die besten Buchmacher bieten für die Serie A die unterschiedlichsten Wett-Tipps im Langzeitbereich. Der Klassiker ist ohne Frage die italienische Meisterwette, wobei Juventus Turin nach wie vor der Anwärter Nummer „Eins“ ist. Als äußerst lukrativ können sich zudem die Wetten auf die Absteiger erweisen. Italienische Fußball-Wetten sind zudem auf die Trainer-Entlassungen oder auf die Champions League Teilnehmer möglich. Relativ einfach kalkulierbar sind die Head-to-Head Wetten, in denen nur zwei Clubs über eine komplette Saison gegeneinander gestellt werden. Spezial-Optionen sind beispielsweise Wettprognosen auf das beste römische Team oder die Top-Elf aus Mailand.

InfoKick-Tipp: Wer seine Wetten auf italienische Mannschaften im internationalen Bereich platziert, kann in den Gruppenphasen der Champions- und der Europa League durchweg von Erfolgen ausgehen. Alle Teams der Serie A sind potentielle Kandidaten für die KO-Spiele. Besonders hervorgetan hat sich zuletzt Juventus Turin, die in den zurückliegenden Jahren immerhin zwei Mal im Finale der Champions League standen. Etwas Vorsicht ist bei den Wett-Tipps trotzdem angesagt. Die Italiener sind als perfekte Taktiker bekannt. Oft tun die Vereine auf internationaler Bühne nicht mehr als nötig. Hat ein Verein beispielsweise die Qualifikation in die KO-Runde bereits sicher, darf gerne mal mit einer Pleite bei einem absoluten Underdog gerechnet werden.

Wett-Tipps auf die italienische Liga – tagesaktuell

Die tagesaktuellen italienischen Fußball Wett-Tipps gehören bei den Buchmachern zum Nonplusultra. Die Serie A ist auf einer Linie mit der englischen Premier League, der deutschen Bundesliga sowie der spanischen LaLiga zu sehen. Dies bedeutet für Sie als Kunde, dass Sie pro Partie unzählige Einsatzchancen auf dem Bildschirm haben. Die besten Onlineanbieter statten die italienischen Begegnungen mit deutlich über 200 Wettmärkten aus. Sie können längst nicht nur auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage setzen. Das Portfolio erstreckt sich von den verschiedensten Handicaps und die Tore Über/Unter-Wetten über das Genaue Ergebnis und den Zeitpunkt der Tore bis hin zu Eckbällen sowie Gelben und Roten Karten – mehr geht nicht.

Serie A Quoten Betway

Quoten der Serie A Spiele bei Betway (Stand: 14.03.2018)

Da die Serie A zu den meist frequentierten Ligen der Buchmacher gehört, bewegen sich die Wettquoten zudem auf einem absoluten Top-Niveau. Durchschnittlich liegt der veranschlagte Quotenschlüssel bei knapp 95 Prozent. Bei den absoluten Marktführern geht’s sogar noch deutlich höher hinaus. Mathematische Auszahlungsansätze in den Spitzenspielen zwischen 97 und 98 Prozent sind keine Seltenheit. Zudem bieten die italienischen Fußball-Wetten für jede Sportwetten Strategie die passenden Einsatzchancen. Wer die Favoriten-Tipps bevorzugt, hat mit Juventus Turin einen Top-Kandidat. Viele Begegnungen sind jedoch absolut ausgeglichen, so dass ein Unentschieden-System mehr als Erfolg versprechend ist.

So wettet man die Serie A richtig

Wer seine italienischen Fußball Wett-Tipps erfolgreich gestalten möchte, sollte grundsätzlich vor jeder Partie eine eingehende Wettanalyse vornehmen, Nur wer die Formkurven, die Heim- und Auswärtsstärken sowie die aktuellen Sperren und Verletzungen in seine Wettüberlegung einbezieht, wird schlussendlich im grünen Bereich landen. Folgend haben wir noch drei kleine Tipps & Tricks zusammengestellt, die Sie beim italienischen Fußball-Wetten unbedingt beherzigen sollten.

  1. Tore Unter – ein Irrglaube: Italienischer Fußball wird mit massiver Abwehr-Arbeit und den Standard-Ergebnissen von 1:0 oder 0:0 verbunden. Unsere Statistik-Auswertungen haben jedoch gezeigt, dass dies ein Irrglaube ist. In der Serie A fallen ebenso viele Tore wie in allen anderen europäischen Top-Ligen.
  2. Derby mit besonderem Charakter: Die Derbys zwischen dem AC Mailand und Inter Mailand sowie zwischen dem AS Rom und Lazio Rom stehen unter einem besonderen Charakter, da die Mannschaften ihre Heimspiele jeweils im gleichen Stadion austragen. Unberechenbar sind zudem die Partien zwischen Juventus Turin und dem FC Turin.
  3. Kluge Solowetten platzieren: Wer eine italienische Fußball-Wettenstrategie erfolgreich und langfristig spielen möchte, sollte sich generell auf Solo-Tipps beschränken. Das Wettquoten-Niveau ist derart hoch, dass ein Einzel-Tipp fast immer das gewünschte, dicke Plus auf dem Spielerkonto bringt.

Die drei besten Buchmacher für die italienische Fußball-Liga

Die italienische Fußball-Liga können Sie bei jedem guten Buchmacher im Internet wetten. Folgend haben wir Ihnen drei seriöse Wettanbieter herausgesucht, die für die Begegnungen der Serie A besonders zu empfehlen sind.

betway

Umfangreiche italienische Wett-Tipps können Sie zudem bei betway platzieren. Der aktuelle Sportwetten-Marktführer ist beim Fußball europaweit bestens aufgestellt. Hohe Wettquoten und zahlreiche Wettoptionen sind garantiert. Die betway Limited ist offiziell in Malta angesiedelt und von der dortigen Aufsichtsbehörde mit einer EU-Lizenz versehen.

TESTSIEGER
Betway: Testsieger im Gesamtvergleich
Gesamtwertung:99/100
  • Sehr umfangreiches Angebot
  • Sehr professioneller Kundenservice
  • PayPal als sichere Zahlungsmethode
Betway Screen
Zum Betway Testbericht
Bis zu 150€ Bonus auf die 1. Einzahlung
Jetzt Betway besuchen

TESTSIEGER
Zum Betway Testbericht
Betway: Testsieger im Gesamtvergleich
  • Sehr umfangreiches Angebot
  • Sehr professioneller Kundenservice
  • PayPal als sichere Zahlungsmethode
Bis zu 225€ Bonus auf zwei Einzahlungen
Gesamtwertung:99/100
Betway Screen
Jetzt Betway besuchen

Betclic

betclic

Betclic hat sich seit jeher auf die italienische Fußball-Liga fokussiert, unter anderem mit dem Sponsoring bei Juventus Turin, beim FC Bologna sowie beim AC Florenz. Betclic ist der bekannteste, französische Buchmacher, der viele Jahre in Gibraltar registriert und lizenziert war. Mittlerweile segelt das Wettunternehmen jedoch unter der Flagge der Malta Gaming Authority.

betclic1

bwin

Bwin war in der Vergangenheit ebenfalls kurzzeitig Partner von Juventus Turin. Der österreichische Buchmacher, der seit jeher mit einer EU-Lizenz aus Gibraltar arbeitet, ist heute ein Teil der britischen GVC Holding, einem Top-Unternehmen der virtuellen Glücksspielbranche.

Bwin: Sehr breites Sportwettenangebot
Gesamtwertung:97/100
  • Wettofferten aus über 90 Sportarten pro Jahr
  • PayPal als Ein- und Auszahlungsmethode
  • viele Livestreamübertragungen
  • Sehr gute App
Bwin Screen
Zum Bwin Testbericht
Bis zu 100€ Willkommensbonus
Jetzt Bwin besuchen

Bwin: Sehr breites Sportwettenangebot
  • Wettofferten aus über 90 Sportarten pro Jahr
  • PayPal als Ein- und Auszahlungsmethode
  • viele Livestreamübertragungen
  • Sehr gute App
Bis zu 100€ Willkommensbonus
Bwin Screen
Jetzt Bwin besuchen

Fazit: Noch immer eine der besten Ligen Europas

Die Serie A gehört noch immer zu den Top4 Wettbewerben in Europa. Mannschaften wie Juventus Turin, der SSC Neapel, der AS Rom oder Inter Mailand stehen seit vielen Jahren für hochklassigen Fußball. Die italienische Meisterschaft ist bei den Onlinewettanbietern nicht nur umfangreich, sondern vor allem hochklassig vertreten. Die Wettquoten bewegen sich auf einem Top-Niveau, die Auswahl der Wettmärkte ist fast unerschöpflich.