„Chance verdient“: Toni Kroos nimmt Löw in Schutz

Kroos Löw Kritik

Toni Kroos hat Bundestrainer Löw jetzt gegen Kritik verteidigt. (Foto: foto2press)

Das peinliche Debakel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nagt noch immer an der deutschen Fußball-Seele. Obwohl ihm der DFB offiziell das Vertrauen ausgesprochen hat, steht Bundestrainer Joachim Löw weiterhin im Zentrum der Kritik. Zuletzt hatte Michael Ballack – ehemaliger Kapitän der deutschen Nationalmannschaft – den Weltmeister-Coach heftig angegriffen. Toni Kroos hat Löw nun verteidigt.

Es bleibt unruhig rund um die Nationalelf und ihren Trainer. Vor wenigen Tagen wurde ein hochrangiger DFB-Funktionär mit den Worten zitiert, Löw sei aktuell nur ein Coach „auf Bewährung“. Dann goss Michael Ballack weiter Öl in Feuer. Der 98-fache Nationalspieler holte in einem Interview mit der Deutschen Welle zum Rundumschlag gegen seinen ehemaligen Trainer aus.

Ballack greift Löw an: „Überrascht, dass er seinen Job behalten hat“

„Ich war wie viele andere Leute auch überrascht, dass er seinen Job behalten hat. Er hat sehr lange mit dieser Mannschaft gearbeitet. Irgendwann funktioniert es einfach nicht mehr, wenn jemand so lange mit einem Team zusammen ist“, so Ballack. Der 42-Jährige sagte auch, dass das Scheitern bei der WM schon im Vorfeld abzusehen war: „Es war ganz offensichtlich, dass einige Spieler vor und während des Turniers nicht auf der Höhe waren. Man konnte schon vorher sehen, dass eine oder mehrere Positionen nicht optimal besetzt waren. Deshalb sollten die Verantwortlichen beurteilen, ob Löw immer noch der richtige Mann ist.“

Die besten Quoten für die Nations League Erstklassige Fußball-Wetten Fairer Bonus Steuerfreie Kombiwetten

Ballack kritisierte auch, dass der DFB sich schon sehr früh darauf festlegte, mit Löw weiterzumachen: „Man sollte die WM ernsthaft analysieren und nicht sagen ‚Wir analysieren das‘, während in Wahrheit bereits beschlossen ist, am Trainer festzuhalten. Das ist keine echte Analyse.“

Retourkutsche von Kroos

Vor dem Länderspiel am Samstag gegen die Niederlande fühlte sich nun wiederum Toni Kroos dazu genötigt, Joachim Löw den Rücken zu stärken. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid betonte: “ Ich bin überzeugt, dass wir die Kurve mit Jogi Löw kriegen. Er hat die Chance absolut verdient.“ Löw habe bei der WM sogar die besten Ansprachen seiner Trainerkarriere gehalten, so Kroos. Der 28-Jährige unterstellte Ballack indirekt, selbst scharf auf den Posten des Nationaltrainers zu sein: „Die Aussagen von Ballack sind nur eine Wortmeldung mehr. Vielleicht hätte er es ja dann übernehmen wollen…“

Samstag steigt der Knaller gegen Holland

Für die Partie gegen den Erzrivalen Holland ist Kroos optimistisch: „Wir fahren als Favorit da hin. Wir sind ja keine Gurkentruppe. Gegen Holland und Frankreich wollen wir sechs Punkte.“ Ob das gelingt? Wir empfehlen Ihnen für Wetten auf die UEFA Nations League jedenfalls den renommierten Buchmacher Betsson mit absoluten Spitzen-Quoten.

 

anbietervergleich betsson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.