Wetten auf den HSV Aufstieg

2. Bundesliga Wett Tipps – jetzt auf die Zweite Liga wetten!

Selten war die 2. Bundesliga so attraktiv – dafür sorgen allein die beiden Schwergewichte 1. FC Köln und Hamburger SV. Den HSV hat es nach 55 Jahren in der ersten Liga tatsächlich erwischt, in der Saison 2018/2019 müssen die Rothosen erstmals im deutschen Fußball-Unterhaus antreten. Dazu gesellen sich die Kultclubs FC St. Pauli, Darmstadt 98 und Union Berlin, garniert von den Zuschauermagneten Dynamo Dresden, 1.FC Magdeburg und VfL Bochum. Das macht die zweite Liga natürlich auch für Wettfreunde ungemein spannend. Was Sie bei Wetten auf die 2. Bundesliga beachten müssen, welche Quoten die Buchmacher anbieten und welche Wettanbieter für Zweitliga-Wetten besonders empfehlenswert sind, verraten wir Ihnen in der folgenden Analyse.

Aktuelle Wett Tipps für die 2. Bundesliga

Langzeitwetten auf die 2. Bundesliga: Favoriten und Quoten

Die Fußball-Fachleute und die Wett-Experten unserer Redaktion sind sich in diesem Fall einig: In der Saison 2018/2019 wird kein Weg an den beiden Absteigern 1. FC Köln und Hamburger SV vorbeiführen. Die Kölner konnten mit Markus Anfang ihren Wunschkandidaten als Trainer in die Domstadt holen. Dazu konnte der FC viele gestandene Erstligaspieler im Kader halten. Timo Horn gehört zu den besten Torhütern in Deutschland, Jonas Hector ist weiterhin Nationalspieler, und auch Akteure wie Marco Höger, Marcel Risse, Matthias Lehmann, Simon Terodde, Simon Zoller und Jhon Cordoba würde man eigentlich eher mit der 1. Bundesliga in Verbindung bringen. Dazu kommt die unglaubliche treue und leidenschaftliche Fangemeinde und mit Armin Veh als Geschäftsführer haben die Kölner noch einen klugen Kopf im Hintergrund. Der 1. FC Köln ist für uns daher Aufstiegsfavorit Nummer eins! Das sehen die meisten Wettanbieter genauso. Der deutsche Top-Buchmacher Bet3000 bietet für eine Zweitligameisterschaft der Geißböcke aktuell eine Quote von 3,0.

 

anbietervergleich bet3000

Die große Attraktion der 2. Bundesliga ist in dieser Spielzeit aber ohne jeden Zweifel der Hamburger SV. Lange Zeit galt der Europapokal-Sieger von 1983 als „unabsteigbar“, selbst die miserabelsten Spielzeiten endeten ganz am Schluss stets mit dem Klassenerhalt. In den Jahren 2014 (gegen Greuther Fürth) und 2015 (in der letzten Minute gegen den Karlsruher SC) schaffte der HSV die Rettung erst in der Relegation, im Jahr 2017 gelang erst am letzten Spieltag das erneute Wunder. Jetzt hat es die Rothosen nach insgesamt 55 Jahren in der ersten Bundesliga also tatsächlich erwischt. Der HSV spielt in der zweiten Liga – und seine Millionen Fans hoffen sehnsüchtig auf den direkten Wiederaufstieg. Der Druck rund um das Volksparkstadion ist gewaltig. Wir sehen für die Norddeutschen aber trotzdem gute Chancen, in der nächsten Saison wieder erstklassig zu sein. Mit Christian Titz hat der HSV einen herausragenden Trainer, dazu mit Spielern wie Aaron Hunt, Lewis Holtby, Filip Kostic, Pierre-Michel Lasogga, Gideon Jung, Kyriakos Papadopoulos und Gōtoku Sakai ganz sicher einen der besten Zweitliga-Kader aller Zeiten. Wer jetzt auf den HSV als Meister der 2. Bundesliga setzt, bekommt bei Bet3000 die starke Quote von 4,80.

Dahinter räumen unsere Wett-Experten außerdem noch dem FC Ingolstadt, dem FC St. Pauli, dem VfL Bochum und Union Berlin gewisse Außenseiter-Chancen auf einen Aufstiegsplatz ein. Vor allem die ehrgeizigen Hauptstädter planen schon seit Jahren den großen Coup und waren schon mehrmals nahe dran, endlich ins Fußball-Oberhaus aufzurücken. Zu gönnen wäre es dem sympathischen Club mit seinen treuen Anhängern allemal. Bei Bet3000 gibt es für einen Aufstieg der Berliner (also egal ob als Meister, Tabellenzweiter oder über die Relegation) die äußerst attraktive Quote von 5,50.

Spannend wie nie: Die Mannschaften der 2. Bundesliga in der Saison 2018/2019

Wie üblich geht die zweite Liga auch in die aktuelle Spielzeit wieder mit insgesamt 18 Mannschaften. Neu sind die beiden Erstliga-Absteiger Köln und der HSV sowie die zwei Aufsteiger aus der dritten Bundesliga: der 1. FC Magdeburg und der SC Paderborn. Wie fast immer in der vergangenen Jahren ist Nordrhein-Westfalen mit fünf Teams das Bundesland mit den meisten Zweitligisten. Und dies ist das gesamte Teilnehmerfeld der 2. Bundesliga in der Saison 2018/2019:

  • FC St. Pauli
  • 1. FC Köln
  • SV Darmstadt 98
  • Holstein Kiel
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SV Sandhausen
  • MSV Duisburg
  • Hamburger SV
  • 1. FC Magdeburg
  • Dynamo Dresden
  • 1. FC Union Berlin
  • FC Ingolstadt 04
  • DSC Arminia Bielefeld
  • SC Paderborn 07
  • 1. FC Heidenheim
  • Erzgebirge Aue
  • VfL Bochum
  • Jahn Regensburg

Damit haben insgesamt elf Mannschaften der aktuellen 2. Bundesliga auch schon in der ersten Liga gespielt. Auch diese Tatsache unterstreicht die enorm hohe Qualität der zweiten Liga. Fast die Hälfte des Teilnehmerfeldes liebäugelt mit dem Aufstieg, es dürfte ein sehr spannendes Rennen werden. Übrigens: In dieser Saison wird erstmals in der Geschichte der 2. Bundesliga der Videobeweis getestet – allerdings nur in einer sogenannten „Offline“-Phase ohne Einfluss auf Das Spielgeschehen. Ob der Video-Assistent in der zweiten Liga wirklich offiziell eingeführt wird, ist nach wie vor offen und wir wohl erst nach der jetzigen Spielzeit entschieden.

Wetten auf die 2. Bundesliga: Wer steigt ab?

Mindestens so interessant wie die Wetten auf den Meister und die Aufsteiger aus der zweiten Liga sind Wetten auf die Absteiger. Auch in dieser Saison wird es wieder zwei Mannschaften direkt treffen, der Drittletzte muss in die Relegation und kann sich in zwei Spielen gegen den Dritten aus der 3. Bundesliga noch retten. So schaffte Erzgebirge Aue beispielsweise in der vergangenen Spielzeit im letzten Moment noch den so wichtigen Klassenerhalt. Schaut man sich die Quoten der Buchmacher an, so sind die Sachsen auch in der kommenden Saison wieder der erste Kandidat für einen Abstieg. Sollte es Aue treffen, gibt es bei Bet3000 dafür die relativ überschaubare Quote von 2,0. Die meisten Prognosen für die 2. Bundesliga sehen außerdem den SV Sandhausen und den 1. FC Heidenheim als gefährdete Teams. Hier kann man aber durchaus anmerken, dass dies seit Jahren so ist – und die beiden Provinzclubs dann doch eine überraschend starke Saison spielen.

 

Wer steigt aus der 2. Liga ab? Jetzt bei Bet3000 wetten!

Wenn es um die Absteiger der 2. Bundesliga in der Saison 2018/2019 geht, haben die Wettanbieter auch noch Dynamo Dresden auf dem Zettel. Da widersprechen unsere Wett-Experten aber vehement. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus wird schon allein wegen ihrer Heimstärke nicht absteigen. Unserer Meinung nach sollten sich eher Teams wie Greuther Fürth (Quote 5,0), Jahn Regensburg (ebenfalls Quote 5,0) und Arminia Bielefeld (Quote 8,0) ein paar Sorgen um den Klassenerhalt machen. Sollten Sie übrigens an das Unfassbare glauben und dem HSV einen zweiten Abstieg in Folge zutrauen, dann gibt es bei Bet3000 dafür die Wahnsinns-Quote von 30,0!

Spezialwette: Wer wird Torschützenkönig in der 2. Bundesliga?

Bei Bet3000 kann man nicht nur auf alle Spiele und die Auf- und Absteiger der zweiten Liga wetten – sondern auch auf den Torschützenkönig in Deutschlands zweithöchster Spielklasse! Die absoluten Favoriten bei Bet3000 mit einer Quote von 5,0 sind aktuell Simon Terodde (1. FC Köln) und Pierre-Michel Lasogga (Hamburger SV). Unsere Experten sind sich hier einig: Ihr Wetteinsatz ist beim Kölner Stürmer sicher besser aufgehoben. Dahinter werden auch Serhou Guirassy (ebenfalls Köln / Quote 6,0), Lukas Hinterseer (VfL Bochum / Quote 8,0), Sebastian Polter (Union Berlin / Quote 10,0) und Jhon Cordoba (Köln / Quote 10,0) realistische Chancen auf die Torjäger-Kanone eingeräumt. Als Underdogs werden außerdem Moussa Koné (Dynamo Dresden / Quote 12,0), Lewis Holtby (Hamburger SV / Quote 12,0), Sebastian Andersson (Union Berlin / Quote 15,0) und Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld / Quote 15,0) aufgeführt.

Die besten Wettanbieter für Wetten auf die 2. Liga

Bester Bonus: Bet3000

Der deutsche Buchmacher Bet3000 gehört inzwischen zu den populärsten Wettanbietern in Deutschland und darüber hinaus. Regelmäßigen TV-Zuschauern dürften vor allem die unterhaltsamen Werbespots mit dem Comedian Matze Knop bekannt sein, der dabei in diverse Rollen als Spieler, Trainer und Fußball-Manager schlüpft. Bet3000 besticht durch eine hohe Seriosität, außergewöhnlich guten Quoten, einem umfassenden Wettangebot für über 30 Sportarten, tollen Livewetten, einem fantastischen Kundenservice und einer modernen App. Und wenn Sie noch kein Wettkonto bei Bet3000 besitzen, dann erhalten Sie als Neukunde einen überragenden 100% Einzahlungsbonus von bis zu 150 Euro – und dazu noch 20% Cashback.

 

anbietervergleich bet3000 ro

Beste Quoten: Betway

Unser Testsieger Betway hat uns in allen wichtigen Bereichen voll überzeugt – nicht nur bei der Analyse des Wettangebots auf die 2. Bundesliga. Der britische Top-Wettanbieter hat pro Tag mehr als 30.000 Einzelwetten in seinem Programm, bietet einen Top-Willkommensbonus von bis zu 150 Euro, ein umfangreiches Livewetten-Center, eine exzellente App und einen hervorragenden Kundensupport in deutscher Sprache. Ein weiterer Pluspunkt ist zweifellos die Kooperation von Betway mit dem amerikanischen Finanzdienstleister Paypal, den vor allem im deutschsprachigen Raum viele Wettfreunde nutzen. Der Buchmacher überzeugt weiterhin mit maximaler Seriosität und Sicherheit, dafür sorgen unter anderem die werthaltige EU-Lizenz aus Malta (Malta Gaming Authority) sowie die Konzession des deutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein. Für Wetten auf die zweite Liga können wir letztlich vor allem die tollen Quoten bei Betway hervorheben. Besonders bei Außenseiter-Wetten bietet Betway oftmals die Top-Quote des Spieltags.

 

anbietervergleich Betway

Bestes Wettangebot: 888sport

888sport bemüht sich in den vergangenen Jahren vermehrt um Kunden aus dem deutschsprachigen Raum – und ist in dieser Zeit in die Top-Liga der Wettanbieter aufgestiegen. Der Buchmacher glänzt mit einer übersichtlichen und modernen Website, einer ausgezeichneten App, einem herausragenden Wettangebot in Breite und Tiefe (darunter natürlich diverse Wetten auf die 2. Bundesliga in Deutschland) und absoluten Top-Quoten. 888sport verfügt über eine seriöse EU-Lizenz aus Gibraltar, bietet Paypal als Zahlungsmethode an und hält für neue Kunden einen attraktiven Willkommensbonus von bis zu 100 Euro (inklusive 10 Euro Bonus für das preisgekrönte 888sport Casino) bereit.

 

888sport1

 

Erfolgreich wetten: Darauf sollten Sie bei Ihren Tipps auf die 2. Liga achten

Im Vergleich zur ersten Liga wird in der 2. Bundesliga ein deutlich anderer Fußball gespielt. Nicht selten sind Absteiger aus der 1. Bundesliga mit dem „Projekt Wiederaufstieg“ gescheitert, weil sie sich in Liga Zwei ausschließlich auf ihre spielerische Qualität verlassen wollten. In der zweiten Liga stehen allerdings andere Tugenden im Vordergrund. Hier wird gekämpft, gerannt und gekratzt! Die Mannschaften operieren deutlich mehr mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte, ein gepflegter Spielaufbau findet vor allem bei den Teams im Abstiegskampf kaum statt. Auch Standardsituationen haben in der 2. Bundesliga einen deutlich höheren Stellenwert als im deutschen Fußball-Oberhaus. Wenn man sich aufgrund von mangelnder Qualität aus dem Spiel heraus kaum Chancen erarbeiten kann, dann sind Freistöße und Ecken eine nicht zu unterschätzende Waffe. Viele Partien werden auf die Art und Weise entschieden. Die Trainer lassen ihre Spieler diverse Varianten bewusst einstudieren. Dies sollte man vor allem auch bei Livewetten stets im Hinterkopf haben.

Ähnlich wie die 3. Bundesliga gilt auch die zweite Liga als insgesamt sehr ausgeglichen. Zwar dürften in dieser Saison die beiden absoluten Top-Favoriten 1. FC Köln und Hamburger SV einen kleinen Vorsprung haben (allein schon durch einen deutlich höheren Etat), dahinter ist aber so ziemlich alles möglich. Gerade die vermeintlichen Außenseiter wie Sandhausen, Heidenheim, Aue oder auch Holstein Kiel sind immer für eine Überraschung gut und waren in den vergangenen Jahren stets auf Augenhöhe mit dem Rest der Liga. Die Revierclubs Bochum und Duisburg sowie deren ostwestfälischer Nachbar Bielefeld waren zuletzt die klassischen Wundertüten. Von Aufstiegschancen bis hin zur Abstiegsgefahr war immer alles möglich. Unsere Wett-Experten gehen auch in dieser Saison davon aus, dass mindestens ein Underdog im Aufstiegsrennen mitmischen wird. Und wie immer wird auch ein Team in den Kampf um den Klassenerhalt gerissen, das davon vor der Saison nichts wissen wollte.

 

anbietervergleich bet3000 ro

 

Wenn Sie auf die 2. Bundesliga wetten möchten, sollten Sie sich außerdem folgenden Fakt merken: Der Großteil der Zweitliga-Mannschaften verfolgt einen sehr defensiven Ansatz und tendiert zur Risikovermeidung. Das für Fans meistens ärgerliche Ergebnis von 0:0 ist in der 2. Bundesliga keine Seltenheit. Echte Spektakel mit mehr als drei, vier oder fünf Toren findet man an den Spieltagen eher selten. Diese Tatsache ist vor allem für Über/Unter-Wetten extrem wichtig. Und die ersten beiden Spieltage der Saison 2018/2019 haben diese Einschätzung unserer Experten bestätigt. Nehmen wir als Beispiel mal die beliebte Wette auf „Unter 2,5 Tore“: Am ersten Spieltag hätten Sie diese Wette bei fünf von neun Partien gewonnen. Am zweiten Matchday waren es sogar sieben (!) Spiele, bei denen nicht mehr als zwei Treffer fielen!

Termine & Uhrzeiten: Wann finden die Zweitliga-Spiele statt?

Die Spielansetzungen haben sich im Vergleich zur Vorsaison nicht geändert. Der Spieltag beginnt weiterhin mit zwei Partien am Freitagabend, die jeweils um 18:30 Uhr angepfiffen werden. Es geht dann weiter mit drei Spielen am Samstag, hier ist die Anstoßzeit wie gewohnt 13 Uhr. Weitere drei Matches finden sonntags statt, dann rollt der Ball ab 13:30 Uhr. Das Top-Spiel des jeweiligen Spieltags findet weiterhin an dem von den Fans so ungeliebten Montag statt – wie gehabt jeweils um 20:30 Uhr. Grundsätzlich gilt die Regel: Ist in der 1. Bundesliga ein Montagsspiel angesetzt (was vor allem in der Rückrunde der Fall sein wird), fällt die Montagspartie in der zweiten Liga aus und wird am Sonntag ausgetragen.

Der letzte Zweitliga-Spieltag vor der Winterpause wird am 23. Dezember 2018 (Sonntag) ausgetragen. Nach der Unterbrechung geht es dann mit einer englischen Woche am 29./30. Januar 2019 weiter. Die beiden letzten Spieltage der Saison 2018/2019 – an denen traditionell alle Partie parallel und zeitgleich ausgetragen werden – finden am 12. Mai 2019 (sonntags, alle Partien um 15:30) und am 19. Mai 2019 (ebenfalls Sonntag, ebenfalls alle Spiele um 15:30 Uhr) statt.

Die Meister in der 2. Bundesliga der vergangenen zehn Jahre

Während der Deutsche Meister in der ersten Bundesliga die berühmte „Salatschüssel“ überreicht bekommt, wird die Trophäe in der 2. Bundesliga auch „Felge“ genannt. In den vergangenen zehn Jahren konnten sich folgende zehn Vereine den Titel „Deutscher Zweitliga-Meister“ sichern – darunter sind einige sehr prominente Clubs:

  • 2018: Fortuna Düsseldorf
  • 2017: VfB Stuttgart
  • 2016: SC Freiburg
  • 2015: FC Ingolstadt
  • 2014: 1. FC Köln
  • 2013: Hertha BSC
  • 2012: SpVgg Greuther Fürth
  • 2011: Hertha BSC
  • 2010: 1. FC Kaiserslautern
  • 2009: SC Freiburg

Im TV oder als Stream: Wie und wo kann man die 2. Bundesliga live sehen?

In der aktuellen Saison wird in den Stadien von Liga 2 ein neuer Zuschauerrekord erwartet – die 2. Bundesliga boomt! Und im Gegensatz zur 1. Bundesliga braucht man im Fußball-Unterhaus nicht zwei oder drei Abos beziehungsweise Decoder um wirklich alle Spiele live im TV schauen zu können. Der Pay-TV-Sender Sky hat nach wie vor die Rechte für die Übertragungen von sämtlichen Partien der zweiten Liga. Neu ist eine Zusammenfassung der Highlights mit dem Titel „Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga“, die parallel auch im Free-TV auf Sport1 ausgestrahlt wird. Die Sendung wird an Spieltagen immer am Freitag- und Sonntagabend laufen. Wer die Spiele der 2. Bundesliga von unterwegs verfolgen will, kann wie gewohnt auf die App von Sky Go zurückgreifen. Hier gibt es sämtliche Begegnungen live und in Farbe – auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Einige Wettanbieter bieten ebenfalls Livestreams zu den Partien der 2. Fußball-Bundesliga an – allerdings sind diese aus rechtlichen Gründen zumeist nur im Ausland verfügbar.

Zusammenfassungen der Zweitliga-Spiele werden unter anderem auch in der ARD (Sportschau), beim Streaming-Dienst DAZN (Highlights schon 40 Minuten nach Abpfiff), im ZDF (Sportstudio), Sport1 (freitags und sonntags) und bei RTL Nitro (immer am Montagabend um 22:15 Uhr) gezeigt.

Fazit: Mit der richtigen Strategie erfolgreich auf die 2. Bundesliga wetten!

Die Leistungsdichte in der 2. Bundesliga ist – ähnlich wie eine Etage tiefer in Liga 3 – extrem hoch. Außer dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln gibt es in der Saison 2018/2019 keine echten Favoriten – was besonders für die Quoten bei Zweitliga-Wetten sehr interessant ist. Grundsätzlich kann man sagen, dass Sie mit Sportwetten auf die 2. Fußball-Bundesliga enorme Gewinne erzielen können – vorausgesetzt sie wählen die richtige Strategie und bereiten Ihre Einsätze gut vor. Lassen Sie Vorsicht walten bei Wetten auf eine hohe Gesamtzahl der Tore – in der zweiten Liga ist Defensive Trumpf. Achten Sie besonders darauf, ob Mannschaften besonders heim- oder auswärtsstark sind! Und verpassen Sie auf keinen Fall den richtigen Zeitpunkt für Ihre Langzeitwette. Der HSV hat das Auftaktspiel zu Hause gegen Holstein Kiel mit 0:3 verloren – und sofort schoss die Quote für einen Aufstieg der Hamburger nach oben. Dies sind die Momente, in denen Sie hellwach sein und die Quotenentwicklung im Blick haben sollten.

Insgesamt können wir Ihnen Wetten auf die 2. Liga absolut empfehlen: Es warten außergewöhnlich hohe Quoten an allen Spieltagen und Sie können sämtliche Partien live im TV verfolgen – ein zusätzliches Vergnügen für leidenschaftliche Wettfreunde. Die Redaktion von Sportwetten24 wünscht Ihnen viel Glück und Erfolg bei Ihren Tipps auf die 2. Bundesliga!

 

anbietervergleich bet3000 ro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.